iphone-ticker.de — Alles zum iPhone. Seit 2007. 28 332 Artikel
Version 11 ermittelt Luftqualität

Wetter-App Ventusky visualisiert Luftverschmutzung

7 Kommentare 7

Regelmäßig Leser wissen: Neben Warnwetter setzen wir für Ist-Zustände und Prognosen außerhalb Deutschlands auch die Wetter-App Ventusky ein. Diese liegt jetzt in Version 11 vor und zeigt fortan auch Daten zur Luftqualität an.

Luftverschmutzung

Um detaillierte Informationen über die Luftqualität anzeigen zu können – die App behalt die wichtigen Luftschadstoff-Klassen NO2, SO2, PM10, PM2.5, O3, Staub und CO im Blick – arbeitet Ventusky mit dem Finnischen Meteorologischen Institut zusammen.

Wer Lust auf ein mulmiges Gefühlt im Bauch hat, scrollt den mit der letzten Version eingeführten 3D-Globus in Richtung China und Indien.

Ventusky – der Name setzt sich aus dem lateinischen Wort Ventus (Wind) und dem englischen Wort Sky (Himmel) zusammen – wird von der tschechischen meteorologischen Gesellschaft InMeteo angeboten und konzentriert sich auf Wettervorhersagen und Visualisierungen meteorologischer Daten.

Ventusky Luft

Die App bietet ihren Nutzern eine animierte Wetter-Karte, die weltweite Daten zu Niederschlägen, Temperaturen, Bewölkung, Windböen, Luftdruck, Gewitter, der Nullgradgrenze und aktuellen Schneedecken anzeigt.

Das Ventusky-Angebot könnt ihr auf der Webseite des Dienstes ohne Bezahlung nutzen – diese ruft ihr jedoch am besten auf dem Desktop auf.

Laden im App Store
‎Ventusky: Wetterkarten
‎Ventusky: Wetterkarten
Entwickler: InMeteo, s.r.o.
Preis: 3,49 €
Laden
Dienstag, 03. Mrz 2020, 16:02 Uhr — Nicolas
7 Kommentare bisher. Dieser Unterhaltung fehlt Deine Stimme.
Rede mit!
  • Das halte ich für echten Humbug!
    Aus dem All kann man keine Feinstaubmessungen am Boden sinnvoll durchführen.

    • Und wer sagt dass die Daten aus dem All erhoben werden?

    • @Babblfisch
      Was die Datenerhebung angeht kannst Du Dich direkt beim Finnischen Meteorologischen Institut schlau machen [0]. Hier steht auch eine kleine PDF-Broschüre [1] zum Thema bereit:

      „We use continuously operating analysers for monitoring the concentrations of air impurities regulated by means of recommendations and limits (SO2, NOX, NO2, PM10, PM2.5, TRS, CO, O3). Our laboratories analyse the metal and hydrocarbon concentrations of outdoor air from the particle samples collected. Using methods meeting the quality requirements of the EU Directives on air quality, we measure impurity concentrations in outdoor air, for instance, in urban and traffic environments and in are- as affected by emissions from industry, mining and was- te handling. For interpreting the results, we also monitor meteorological conditions, such as wind direction and speed, in the area.“

      [0] https://en.ilmatieteenlaitos.fi/air-quality-services
      [1] http://expo.fmi.fi/aqes/public.....rvices.pdf

  • Bis jetzt wurde in der App etwas weiter unten die Messwerte einer Station in der Nähe angezeigt. Die Luftverschmutzung war immer im grünen Bereich. Jetzt ist die Luft auf einmal schmutzig, ein Schelm wer sich dabei böses denkt.

  • Versteh den Humbug nicht. Seit dem Apple oder andere auf einmal Luftverschmutzung drin haben, ist alles bedenklich. Wie schon beschrieben Indien und andere:
    Wir machen uns Sorgen hier, aber in Indien sieht es 10 mal schlimmer aus und die Leute werden auch 90.

  • Redet mit. Seid nett zueinander!

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

    ifun.de ist das dienstälteste europäische Onlineportal rund um Apples Lifestyle-Produkte.
    Wir informieren täglich über Aktuelles und Interessantes aus der Welt rund um iPhone, iPad, Mac und sonstige Dinge, die uns gefallen.
    Insgesamt haben wir 28332 Artikel in den vergangenen 4767 Tagen veröffentlicht. Und es werden täglich mehr.
    ifun.de — Love it or leave it   ·   Copyright © 2020 aketo GmbH   ·   Impressum   ·   Datenschutz   ·   Safari-Push aketo GmbH Powered by SysEleven