iphone-ticker.de — Alles zum iPhone. Seit 2007. 28 381 Artikel
Vorschauvideos, Controller- und Siri-Support

Vorhanden aber verheimlicht: App Store-Infos die Apple nicht zeigt

21 Kommentare 21

Nehmen wir die Taschenrechner-App Calzy als Beispiel. Je nachdem von welchem Endgerät aus ihr dem App Store-Link zur Calzy-App hin folgt, begrüßt euch Apple mit unterschiedlichen Vorschauseiten. Auf dem Mac blendet ein Browser die App Store-Vorschau ein, auf dem iPhone öffnet sich der App Store und präsentiert die Verkaufsseite der App.

Calzy App App Store

Die angezeigten Informationen, in App Store und Browser, unterscheiden sich dabei in mehreren Bereichen. So zeigt der Browser keine App Store-Videos an, blendet eine andere Download-Größe als der App Store ein und verlinkt weder die von Apple verfassten Stories zur App, noch die App Store-Bundles, in denen auch die Calzy-App enthalten ist.

Der mobile App Store zeigt mehr…

Der mobile App Store zeigt also mehr Informationen als die Web-Vorschau, doch immer noch nicht alle, die Apple eigentlich bereitstellt. Wie viele das sind, lässt sich durch einen Abstecher in das Mac-Terminal in Erfahrung bringen.

Nutzt man das Kommandozeilenprogramm Wget hier zum Abruf der App Store Seite, reicht es aus den Header der Anfrage leicht zu modifizieren, um von Apple ein Datenpaket aller verfügbaren Meta-Informationen zu erhalten. Wir ersetzen dafür schlicht den User-Agent in unserer Anfrage mit folgendem Kommando:

wget --header='User-Agent: iTunes/12.1.1' --header='Accept: /' 'https://apps.apple.com/de/app/calzy/id623690732'

… aber nicht alles.

Apple geht nun davon aus, dass kein Nutzer, sondern iTunes selbst die aktuellen Calzy-Daten benötigt und antwortet mit einer großen Metadaten-Sammlung im JSON-Format, die wir hier abgedruckt und weiter unten auch im Volltext abgedruckt haben.

Sollte Interesse bestehen, dann scrollt euch einfach mal in Ruhe durch die Meta-Daten der Calzy-Applikation. Unter anderem informiert Apple hier über die Links zu allen Screenshots für alle Geräte, die Links zum Vorschau-Video der App und über die App-Größe die je nach aufrufendem Gerät aus dem Netz geladen werden müssen.

Zudem listet Apple etliche interessante Schlüssel, die schnell Aufschluss über Eigenschaften der App geben, die sonst häufig nur dem Beschreibungstext der Anwendung zu entnehmen sind, oder durch Ausprobieren in Eigenregie ermittelt werden müssen. Etwa die Siri-Unterstützung, der Support für Spiele-Controller und der GPS-Zugriff im Hintergrund:

  • is32bitOnly
  • isSiriSupported
  • isGameControllerSupported
  • isPurgeableLocalStorageSupported
  • supportsPassbook
  • isAppleWatchSupported
  • usesLocationBackgroundMode
  • requiresGameController
  • isHiddenFromSpringboard
  • isFirstPartyHideableAp

Calzy im App Store: Das JSON-Paket im Volltext

Dienstag, 03. Mrz 2020, 17:26 Uhr — Nicolas
21 Kommentare bisher. Dieser Unterhaltung fehlt Deine Stimme.
Rede mit!
  • Der neue appstore ist aber dennoch richtig mies! Früher habe ich immer mal nach „neuen“ apps gesucht. Heute öffne ich ihn, werde mit dem empfohlen Schrott und Werbung genervt, zack geschlossen. Kaufen tue ich apps nur noch auf Empfehlung aus der community. Stöbern liegt bei 0! Daher ist es mir auch egal was der appstore anzeigt!

  • Ich hab früher auch mehr gesucht gestöbert
    Ich öffne ihn nur für Updates (manuell )

  • Zum Teil werden auch unterschiedliche Bewertungen angezeigt, nicht nur die der User, aber auch die durchschnittliche Sternvergabe!

  • Funktioniert nicht. Mit wget –header=’User-Agent: iTunes/12.1.1′ –header=’Accept: /‘ ‚https://apps.apple.com/de/app/calzy/id623690732‘ erhalte ich plain HTML. auch mit Accept: application/json nicht.

    • Du bekommst einen HTML-Blob, der das JSOn mit einem Script und etwas Boilerplate wrapped. Einfach alles bi „…its.serverData=“ entfernen und am unteren Ende ebenfalls den Script-Anteil abschneiden, dann hast du die Rohdaten. Apple will nicht, dass man einfach parsen kann.

  • Im Darkmode kann man den Kommando Code so gut wie gar nicht lesen. Nur zur Info an ifun.de!

  • Wundert sich keiner, dass ein Taschenrechner einen GPS Zugriff braucht?!

  • Apple hat sich nicht mals die Mühe gemacht Passbook in wallet umzubenennen ;)

  • Suche auch nur noch gezielt wenn ich eine bestimmte App im Internet interessant finde.

    Solange ich nicht Apps mit InApp zahlen ausblenden kann glaube ich nicht das ich dort meine Lebenszeit verplembern möchte.

    Nochwas, ja ich zahle auch für Apps. Aber halt kein Abo.

  • Redet mit. Seid nett zueinander!

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

    ifun.de ist das dienstälteste europäische Onlineportal rund um Apples Lifestyle-Produkte.
    Wir informieren täglich über Aktuelles und Interessantes aus der Welt rund um iPhone, iPad, Mac und sonstige Dinge, die uns gefallen.
    Insgesamt haben wir 28381 Artikel in den vergangenen 4774 Tagen veröffentlicht. Und es werden täglich mehr.
    ifun.de — Love it or leave it   ·   Copyright © 2020 aketo GmbH   ·   Impressum   ·   Cookie Einstellungen   ·   Datenschutz   ·   Safari-Push aketo GmbH Powered by SysEleven