iphone-ticker.de — Alles zum iPhone. Seit 2007. 28 362 Artikel
Aus China, Indien, Russland und Spanien

„Shot on iPhone“ Nachtmodus-Challenge: Die sechs Gewinner

29 Kommentare 29

Anfang des Jahres hatte Apple Besitzer eines iPhone 11, iPhone 11 Pro oder iPhone 11 Pro Max dazu aufgerufen, ihre besten Nachtmodus-Aufnahmen einzureichen – im Rahmen eines weltweiten Kreativ-Wettbewerbs wollte der Konzern bis spätestens morgen die fünf besten Fotos auswählen und präsentiert.

Jetzt hat Apple bzw. eine Unternehmens-Jury aus Tausenden von Einsendungen weltweit sechs Gewinnerfotos ausgesucht und präsentiert heute nun die besten Nachtmodus-Fotos. Diese werden in einer Fotogalerie auf apple.com und bei Apple Instagram (@apple) präsentiert und sollen darüber hinaus auch weltweit auf Plakatwänden erscheinen.

Die Gewinner-Fotografen kommen aus den Ländern China, Indien, Russland und Spanien. Apple hat übrigens aus der Kritik im Zusammenhang mit vergangenen Wettbewerben gelernt und bereits im Vorfeld mitgeteilt, dass die fünf Gewinner eine Lizenzgebühr für die Verwendung ihrer Fotos auf den Marketingkanälen des Unternehmens erhalten. Zudem behalten alle Teilnehmer die Rechte an ihren Bildern.

Nachtmodus-Challenge: Die sechs Gewinner

Apple Shot On IPhone Challenge Winners Konstantin Chalabov 03032020 1500

Instagram: @chalabov

Apples Marketing-Chef Phil Schiller kommentiert den Schnappschuss des Russen Konstantin Chalabov:

Konstantins Foto ist ein überaus dramatisches Nachtmodus Bild. Es könnte die erste Aufnahme eines Spionagefilms aus dem Kalten Krieg sein. Es fordert uns mit spannenden Fragen heraus: ’Wo ist der Fahrer? Wo fahren sie hin? Warum halten sie hier draußen?’ Ein kühler Nebel durchzieht den blauen, russischen Berghang, sowie den schneebedeckten Boden und umrahmt das einsame Fahrzeug mit hellen roten Lichtern, die auf eine unbekannte Gefahr hindeuten.

Apple Shot On IPhone Challenge Winners Andrei Manuilov 03032020 1500

Instagram: @houdini_logic

Apple Shot On IPhone Challenge Winners Mitsun Soni 03032020 1500

Instagram: @mitsun

Apple Shot On IPhone Challenge Winners Ruben P Bescos 03032020 1500

Instagram: @rubenpb

Apple Shot On IPhone Challenge Winners Rustam Shagimordanov 03032020 1500

Instagram: @tomrus

Apple Shot On IPhone Challenge Winners Yu Zhang 03032020 1500

Weibo: ericube_23
Dienstag, 03. Mrz 2020, 14:48 Uhr — Nicolas
29 Kommentare bisher. Dieser Unterhaltung fehlt Deine Stimme.
Rede mit!
  • Bild 1, 5 & 6 sind echt gut, würd ich mir auch als Bilder in die Wohnung hängen.
    Bild 4 ist auch noch OK.
    Bild 3 lebt von der roten Farbe, ist aber sonst vom Motiv her eher langweilig und das 2. Bild ist ja mal echt kein Kracher.

    Kann fast nicht glauben, dass das aus Tausenden von Einsendungen die besten waren o_O

  • So ist das nun mal mit dem Geschmack …. ;-)

  • Interessant ist, dass das erste Bild gar nicht über die bekannten Hashtags verfügt und das Bild mit den skandinavischen Häusern folgende Beschreibung trägt:
    „Klassische Lofotenansichten // Sie haben diese Ansicht dieses Dorfes, das buchstäblich aus einem Dutzend Häusern besteht, wahrscheinlich bereits gesehen. Wie viele nicht passten, konnten diese Aussicht nicht genießen, so ideal ist es.
    Aufgenommen auf Sony A7III + Sigma 24 mm 1: 1,4 Art #sonyalpha #bealpha @sonyalpha“

    Also nix mit iPhone Nachtaufnahme…

    • Finde ich dann noch merkwürdiger, das anscheinend nicht mal sechs brauchbare iPhone-Bilder dabei waren o_O

      Aber man kann da Apple keinen Vorwurf machen, das spricht bestimmt keiner Russisch xD

    • So ein Zufall, in dem Augenblick hat Google Translate bei mir „Shot on“ ausgespuckt :D

    • Geile Aktion! :) Schön, dass dieses #shotoniphone ad absurdum geführt wird.

      Fotografie: Kamera ist Kamera ist Kamera mit passendem Moment-Motiv und künstlerischer Handhabe…

      • Der Wettbewerb sollte vielleicht besser so heißen: „Uploaded by an iPhone to Instagram“ xD

    • Es ist aber auch nicht das gleiche Bild auf Instagram wie das im ifun.de Artikel der Ausschnitt und die Farben sind anders bei den Hütten in norwegen

    • Das Bild mit der Sony mit der erwähnten Beschreibung ist doch gar nicht das Gewinner Bild (besonders zu erkennen am Wasser). Ich denke eher das der Fotograph mit dem iPhone und seiner Sony jeweils Bilder gemacht hat.

  • Wann immer Amis ein Russenauto sehen (UAZ Buchanka) assoziieren sie das mit Spionage, Kalter Krieg und Gefahr… Paranoia wäre ein freundlicher Euphemismus.
    Klasse Bild!

  • Ernst gemeinte Frage:
    Wie bekommen die Leute solche Fotos im Dunkeln hin?
    Keines meiner Fotos hat annähernd so eine Qualität und Schärfe.
    Ich tippe auf den Auslöser und halte so ruhig wie möglich über die Zeit, die dann abläuft.
    Keines meiner Bilder erreicht annähernd solch eine Qualität.
    Das schlimmste was zudem passieren kann ist Bewegung im Motiv.
    Deshalb scheinen mir Bild 1 und 3 nicht real.
    Erst am Wochenende, Fastnacht mit Fakelumzug; die Bilder sehen aus wie aus den 0er Jahren. Ohne Nachtmodus ist mehr zu erkennen, da das Bild scharf.
    Mir sind die Bilder ein Rätsel, auch wenn ich sie gut finde.

    • Als erstes würde ich mal ein Stativ nehmen.

    • Stativ (entsprechend vielleicht auch Fernauslöser) Deep Fusion, ich würd meine Hand nicht dafür ins Feuer legen, aber ich würde nicht gleich auf die höchste Auflösung setzen, wenn es im dunklen geknipst wird, außerdem gibt es ne Reihe brauchbares Zubehör (Moment Objektive)

    • @all
      Vielen Dank für eure Rückmeldung. Ich habe gerade in der Verpackung geschaut; nein, da ist kein Stativ drin. Auch in der Beschreibung steht kein Stativ als Voraussetzung für den Nachtmodus.
      Entschuldigt, das war sarkastisch ich weiß.
      Aber wenn ich sogar ein objektiv, wie vorgeschlagen brauche, dann kann ich auch gleich ne richtige Kamera nehmen.
      Puh, das gibt mir zu denken. Ich will auf keinen Fall diskutieren, ihr habt ja recht.
      Aber schwer enttäuscht bin ich von dem Nachtmodus schon.
      Ich bin der Meinung, das auch freihändig brauchbare Resultate erzielt werden sollten. Ab dem iPhone 6 Plus sagte Apple, dass Dank der Beschleunigungssensoren ein scharfes Bild trotz wackeln problemlos möglich sei. Nachtmodus ist somit nur mit Stativ gut möglich, wenn ich euch richtig verstehe.
      Seid ihr zufrieden mit dem Nachtmodus? Ich schalte ihn aus und nehme den Blitz. Damit gibt es nahezu immer super Bilder, auch wenn nicht so “aufgehellt”. Ah, und im Nachtmodus bekommt jedes Bild bei mir einen weißen oder grauen Schleier. Wundert mich, dass sie Leute damit so zufrieden sind. Ich habe null Ahnung von professioneller Fotografie und Gefiltere, aber ich weiß, dass Aufnahmen mit Blitz beim Sichten der Fotos am TV im Wohnzimmer scharf sind und Spaß machen zu durchleben. Bilder mit Nachtmodus sind Bilder wie vor einigen Jahren.

      • Bin zufrieden, mit Blitz sieht es bescheiden aus

      • Trotzdem: Stativ
        Zu deinem Sarkasmus:
        Wenn du eine Spiegelreflexkamera kaufst ist auch kein Stativ in der Verpackung.
        Ist halt nun mal so da sind der Technik eben noch Grenzen gesetzt. Die Welt bewegt sich außerhalb des Bildes – Wind, Menschen, Wolken etc. Ein Bild ist eine Momentaufnahme.
        Tipp: iPhone auf Mauern, Geländern etc ablegen oder ranhalten und schon wackelst du kaum.

  • Wo ist der Fahrer ?
    Am fotografieren, wo sonst.

  • Redet mit. Seid nett zueinander!

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

    ifun.de ist das dienstälteste europäische Onlineportal rund um Apples Lifestyle-Produkte.
    Wir informieren täglich über Aktuelles und Interessantes aus der Welt rund um iPhone, iPad, Mac und sonstige Dinge, die uns gefallen.
    Insgesamt haben wir 28362 Artikel in den vergangenen 4772 Tagen veröffentlicht. Und es werden täglich mehr.
    ifun.de — Love it or leave it   ·   Copyright © 2020 aketo GmbH   ·   Impressum   ·   Datenschutz   ·   Safari-Push aketo GmbH Powered by SysEleven