iphone-ticker.de — Alles zum iPhone. Seit 2007. 19 485 Artikel
   

Werbeblocker-Streit: Youtuber gegen Bild

Artikel auf Google Plus teilen.
29 Kommentare 29

Die Auseinandersetzungen um den Einsatz von Werbeblockern auf Desktop-Rechnern und iOS-Geräten scheinen noch lange nicht überstanden. So befindet sich nicht nur die WELTN24 GmbH in einem anhaltenden Verfahren gegen die Anbieter des iPhone Werbeblockers „blockr“ – ifun.de berichtete – auch die Offensive der Bild sorgt weiter für eine stetig lodernde Flamme.

effe

Die Boulevard-Zeitung geht seit dem 13. Oktober gegen Werbeblocker vor und hat Abmahnungen an Nutzer verschickt, die auf Youtube Tipps zur Umgehung der Mitte Oktober eingerichteten Werbeblocker-Blockade veröffentlichten.

Wie berichtet ist der Axel-Springer-Verlag aktiv gegen die Verfasser entsprechender Anleitungen vorgehen und hat Unterlassungserklärungen versandt, die mit der Übernahme-Aufforderung der entstandenen Anwaltskosten in Höhe von rund 2000 Euro einhergingen. Die Springer-Anwälte sollen den Gegenstandwert dabei mit 50.000 Euro veranschlagt haben.

Jetzt regiert die Gegenseite.

Der abgemahnte Youtuber Tobias Richter hat nun ein Video veröffentlicht in dem er ankündigt, eine negative Feststellungsklage gegen Springer erwirken zu wollen. Bei der Finanzierung soll eine Crowdfunding-Kampagne helfen, die sich auf leetchi.com unterstützen lässt.

Tobias will in den kommenden 14 Tagen 7.215€ einsammeln und erklärt:

Wir haben der Bild geantwortet, aber es kam bis jetzt nichts zurück. Damit die Bild den Fall nicht unter den Teppich kehrt, und ein Gericht endlich klärt ob ich zu recht, oder unrecht abgemahnt worden bin, gehen wir nun in die Offensive.

Zum Thema

Mittwoch, 25. Nov 2015, 10:50 Uhr — Nicolas
29 Kommentare bisher. Dieser Unterhaltung fehlt Deine Stimme.
Rede mit!
  • War früher ab und zu auf der Bild Website, nicht wegen der (oftmals dummen) Schlagzeilen, sondern weil es halt die schnellste Zeitung Deutschlands ist, was bei seriösen Themen oft hilfreich war.
    Seit sie einen mit aktivem Adblocker nicht mehr auf die Seite lassen, war ich nicht mehr drauf. Pech gehabt, mit meinen Klicks verdienen sie kein Geld mehr. Ich schalt wegen denen sicher nicht mein Adblock und Ghoster aus.

      • Sehr geile Idee von diesem Tobias, eine Crowdfunding Aktion zu starten um seine eigenen Abmahnkosten bzw. Kosten zur Abwendung dieser durch andere Leute bezahlen zu lassen, muss ich ihm lassen :D
        Hätte ich vor einigen Jahren auch mal drauf kommen sollen :’D

      • Wenn ich das richtig verstehe, geht hierbei darum, einen „Präzidentsfall“ zu schaffen. Das Ergebnis käme dann allen zugute, die in ähnlicher Lage sich befinden. Nicht?

    • Die „schnellste“ bei der Verbreitung von Schwachsinn und Falschmeldungen…

    • Es gibt KEINE seriösen Themen bei Bild.

      • Diese Aussage ist schlicht und ergreifend falsch. Ich bin auch kein Fan von Bild, nutze sie eh nicht mehr seit dem Adblock Mist, aber sie behandeln neben viel Schwachsinn auch politische und wirtschaftliche Themen. Zu sagen, dass es keinerlei seriöse Themen gibt, ist einfach unwahr.
        Aber genau solche Leser spricht die Bild an, die nur in schwarz und weiß denken, also die viel Glück weiterhin!

      • Seriöse Themen ja, aber mit unseriösem Kontext.

      • Die Themen sind schon seriös. Die Berichterstattung leider selten. Bild setzt sehr häufig Tricks ein wie Bildmanipulationen und bewusste Annahmen um interessante und plakative Berichte zu erzeugen. Sie wollen das Zeug ja auch verkaufen. Das machen die meisten Verlage so aber nicht ganz so exzessiv wie Springer. Dabei hätten sie eigentlich Potential. Sie haben eigene Reporter und schreiben nicht nur bei Reuters ab. Leider geht es bei Springer nur um den Gewinn. Alles andere ist dem Verlag egal. Sie würden auch über Harry Potter berichten wenn es nur genug einfältige Leute glauben und lesen würden.

    • Die können nur deshalb so schnell sein, weil sie sich die Zeit zum ordentlichen Recherchieren sparen. Da macht es keinen Unterschied, um welchen Themenbereich es sich handelt.
      Schau Dir mal den Aufwand an, den seriöse Agenturen mittlerweile betreiben, um sich rückzuversichern, dass eine Meldung auch stimmt.

    • Die würden an dir auch kein Geld mehr verdienen wenn sie dich mit ablocket auf die Seite lassen.

    • Inzwischen reicht doch auch der Spiegel, die Süddeutsche, oder was auch immer, wenn man sich die neusten Nachrichten in der „offiziellen Version“ anschauen will. Propaganda betreiben sie ja alle.

    • Ich empfehle mal einen Blick auf das bildblog . de. Einer der besten deutschsprachigen Blogs mMn.

  • Jeder sollte die Aktion von Tobi unterstützen! Gerade gegen das Schmutzblatt „Bild“ ist jeder Cent gut investiert. Ich bin bereit die Aktion mit viel Geld zu unterstützen!

  • Yahoo sperrt jetzt Adblock Nutzer von ihren Mailkonten aus.

  • Habe Spende eingezahlt. Daumendrück!

  • Klar, darum geht es ja, ums Geldverdienen. Ob Du nicht klickst oder mit adblock klickst, das ERgebnis ist identisch: kein Geld.
    Natürlich müssen Unternehmen Geld verdienen, sonst können sie keine Angebote erstellen. Und die Schaltung von WErbung ist der „Weg des geringsten Widerstands“ denn da muss nur die Werbeagentur überzeugt werden, dass ausreichend Leute die Seite (und damit die Werbung) ansehen.

    Wird statt Werbung ein Bezahlmodell gewählt, dann müssen die potentiellen Leser mit inhaltlicher Qualität überzeugen, das ist naturgemäß schwieriger. (Obwohl gerade Bild ja mit dem Printmedium das Gegenteil beweist ;-) )

    Ich bin daher grundsätzlich gegen WErbung, egal ob zur Finanzierung von Internetangeboten, Printmedien oder z.B. Fernsehen. Denn letztlich sind diese Angebote durch die WErbung natürlich nur vordergründig „umsonst“ Tatsächlich muss ja auch die Werbung bezahlt werden und das machen dann alle Konsumenten durch den Kauf (überteuerter) Produkte.

    Letztlich kann man dadurch den wirklichen Preis, den man bezahlt nicht nachvollziehen und er wird teilweise auch von Leuten bezahlt, die die Leistung (Internetangebot, etc.) gar nicht nutzen.

    Da wir beim Thema „Werbung“ sind: Ich habe für Euer Angebot der iFun App den In-App-Kauf getätigt, gleich für ein Jahr. Allerdings: Das sehe ich als Bezahlung Eurer Dienste in den letzten Jahren. Derzeit gefällt mir gerade die App weniger. Gerade die KOmmentarfunktion stürzt noch häufig ab (diesen schreibe ich jetzt am PC, nachdem zweimal das Kommentarfenster am iPhone unversehens weg war) die Artikel laden unzuverlässlich (wenn auch besser, seitdem die WErbung nicht mehr geladen werden muss)
    Und die Qualität der Artikel wird schlechter (Sätze teilweise unvollständig Rechtschreibfehler, teilweise plakative Überschriften – wobei das in den letzten Wochen gefühlt wieder besser geworden ist)
    Ob ich den in-App-Kauf nächstes Jahr verlängere muss sich also zeigen

  • Weiß jemand einen Blocker der SÄMTLICHE INHALTE VOM AXEL-SPRINGER-VERLAG UNTERDRÜCKT ?
    Wäre sehr hilfreich!

  • Du bringst allen Ernstes Politik und Wirtschaft als seriöse Ressorts? Lass mich raten: sie tun doch auch so viel für die Flüchtlinge. Freak!

  • Nun lasst doch bitte die gegenseitigen Fingerzeige wer was wie wo wann falsch oder richtig sieht – das ist BILD Niveau.

    Zurück zum Thema: Ich habe ein PLUS Abo (fragt nicht, warum), aber wenn man selbst als zahlender Kunde ausgeschlossen wird, dann grenzt die von BILD genannte Begründung natürlich schon sehr an Hohn. Ich lasse das Abo nun auslaufen und lese meine Schlagzeilen anderswo.

    • Ich bin seit der Sperre auch nicht mehr dort gewesen. Aber hieß es nicht auf der Homepage „Deaktiviere den AdBlocker oder kaufe das Abo“?

      Wenn die einen zahlenden Kunden auf Grund seiner Browserkonfiguration aussperren haben die Lappen von Bild.de es nicht anders verdient.

  • Dabei hätte es gar nicht soweit kommen müssen. Ich hab nach 20 Jahren erst seit 6 Monaten wegen viele Seiten im Internet einen AdBlocker drauf. Ich sah mich GEZWUNGEN den zu installieren. Ich hab nix gegen Werbung. Ich hab aber was gegen Werbung die einem schon direkt in alle Sinnesorgane Penetriert wird. Dabei ist es nicht die Werbung an sich. Sondern die GLEICHE Werbung zum 10 mal pro Artikel, Clip, was auch immer… Ich sage… die haben angefangen. Ein AdBlocker ist eine Reaktion auf übertriebene Aktion. Bild lese ich derzeit nur Mobil aber nicht per Desktop.

  • Firefox sperrt die Bild auch aus im private Modus.Auch ohne Adblock und Co.

  • Matthias Maschke

    Was ? Ist der BILD langweilig geworden ?
    Haben die denn keinen Bundespräsidenten zu stürzen ?
    Sollten Sie Ihre Zeit nicht lieber in objektive Recherchen investieren ?

    Ich hasse die BILD und verachte jeden der sie „liest“ ( wenn man das so nennen kann ) und noch mehr die die für Sie arbeiten.

    So jetzt kann die BILD mich verklagen oder heulen gehen.

  • Der Youtub-Typ braucht ja bloß im Video den Namen Bild wegzulassen, eine Anleitung neutral zu verfassen, schon können die ihn mal. Die Prüfung ob ein Adblocker im Einsatz ist wird mit JavaScript gemacht. Einen Scriptmanager einschalten und den Mittelfinger zeigen.

  • Manche Kommentare werden wohl geblockt, wenn Namen wie Adbl0ck+ oder N0Script benutzt werden. Einfach sowas installieren.

  • Also ich finde den Bild Werbeblocker klasse jetzt kann ich mir nicht mehr aus Versehen auf die Seite der Bild kommen

  • Redet mit. Seid nett zueinander!

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

    ifun.de ist das dienstälteste europäische Onlineportal rund um Apples Lifestyle-Produkte.
    Wir informieren täglich über Aktuelles und Interessantes aus der Welt rund um iPad, iPod, Mac und sonstige Dinge, die uns gefallen.
    Insgesamt haben wir 19485 Artikel in den vergangenen 3386 Tagen veröffentlicht. Und es werden täglich mehr.
    ifun.de — Love it or leave it   ·   Copyright © 2016 aketo GmbH   ·   Impressum   ·   Datenschutz   ·   Auf dieser Seite werben aketo GmbH Powered by SysEleven