iphone-ticker.de — Alles zum iPhone. Seit 2007. 19 446 Artikel
   

Was kann Siri? Apple überarbeitet deutsche Sonderseite

Artikel auf Google Plus teilen.
26 Kommentare 26

Zeitgleich mit der Freigabe der offiziellen Vorschau-Seiten von iOS 10, macOS Sierra, tvOS und watchOS hat Apple nun auch seine deutsche Siri-Seite überarbeitet und bietet den in neun Kategorien aufgeteilten Info-Katalog jetzt auf apple.com/de/ios/siri an.

sirigif

In zahlreichen Mini-Beispielen zählt die Sonderseite etliche Kommandos auf, mit denen sich Siri ansprechen, konfigurieren und nutzen lässt. Die Liste beschränkt sich dabei nicht auf die hinlänglich bekannten Basics, die auch von Siri selbst eingeblendet werden, sondern ist mit zusätzlichen Erörterungen versehen, die unter anderem erklären, warum es sinnvoll sein kann, Siri über die persönlichen Familienverhältnisse zu informieren.

„Diana Pelzl ist meine Mutter.“ – Sag Siri, in welcher Beziehung die Personen in deinen Kontakten zu dir stehen – wie deine Mutter, dein Vater, Bruder oder deine Freundin. Damit weiß es genau, wen du meinst, wenn du das nächste Mal jemanden kontaktieren willst.

Auf ifun.de haben wir euch bereits in der vergangenen Woche auf die neue US-Seite hingewiesen und wollen heute noch mal an unsere Liste der kurzen Kommandos erinnern. So ist Siri auch in der Lage auf Ein-Wort-Kommandos wie etwa „Shazam“ zu reagieren.

siri5

Gerade auf dem iPhone 6s und dem iPhone 6s Plus, auf denen Siri sofort nach dem Druck auf den Homebutton angesprochen werden kann und ohnehin erheblich schlauer als bislang reagiert, lässt sich mit kurzen Frage nicht nur einiges an Zeit einsparen; prägnante Fragen reduzieren auch die immer wieder zu beobachtenden Missverständnisse.

Ein zusätzlicher Tipp: Deaktiviert ihr die Sprachausgabe Siris, dies kann in den iOS-Einstellungen unter „Allgemein > Siri > Sprachfeedback“ erledigt werden, läuft das Miteinander mit Apples intelligenter iPhone-Assistentin gleich noch etwas zackiger.

Siri: Apples Beispiele aus der Kategorie „Überblick“

  • „Zeig mir Fotos aus Utah vom letzten August.“
  • „Filmabend.“ – Erstelle mit HomeKit Szenen und lass sie von Siri aktivieren. Dimme z. B. das Licht im Wohnzimmer und schalte den Fernseher ein – nur mit deiner Stimme.
  • „Zeige Videos von Pauls Geburtstagsfeier.“
  • „Welche Filme laufen heute?“
  • „Sage Peter bis bald Smiley Face Ausrufezeichen.“
  • „Lies meine letzte E‑Mail.“
  • „Zufällige Wiedergabe von meinem Sport-Mix.“
  • „Finde Bilder von meiner Reise an den Chiemsee.“
  • „Zeige mir Restaurants in der Rathausstraße in Hamburg.“
  • „Hey Siri, wie heißt das Lied?“ – Mit der Shazam App kann Siri dir sagen, welchen Song du gerade hörst.
  • „Zeige meine Selfies von Silvester.“
  • „Ruf Papa auf der Arbeit an.“
  • „Wo gibt es hier ein gutes italienisches Restaurant?“
  • „Lade die App Pinterest.“
  • „Wann geht in Sydney die Sonne unter?“
  • „Wirf eine Münze.“ – Es ist Kopf.
  • „Finde Bücher von Tolkien.“
  • „Lies mir einen Haiku vor.“
  • „Wie viel sind 7 % Trinkgeld auf 85 €?“
  • „Ja oder nein?“
  • „Lerne, meinen Namen richtig auszusprechen.“ – Du kannst Siri beibringen, deinen Namen richtig auszusprechen.
  • „Wecke mich morgen um 7 Uhr.“
  • „Hey Siri 8 Ball, werde ich in der Lotterie gewinnen?“
  • „Wie wird das Wetter morgen?“
  • „Vergleiche DAX und Dow Jones.“
  • „Verschiebe meine Besprechung von 14 Uhr auf 14:30 Uhr.“
  • „Habe ich eine neue SMS von Mark?“
  • „Wie hoch ist die Luftfeuchtigkeit jetzt gerade in München?“
  • „Warum ist die Banane krumm?“
  • „Hat Bayern München gewonnen?“
  • „Wann spielt Hannover wieder zu Hause?“
  • „Wirf einen Würfel.“
Montag, 04. Jul 2016, 12:15 Uhr — Nicolas
26 Kommentare bisher. Dieser Unterhaltung fehlt Deine Stimme.
Rede mit!
  • Apple hat wohl am Wochenende daran geschraubt

    • Nicht erst seit dem Wochenende. Seit einiger Zeit ist das Eintragen von Terminen ein Graus. Versucht doch mal einen Termin einzugeben, der mit „Ist“ beginnt. Das Wort wird weggelassen. Wenn ihr nun anfangt, per Sprache „das Thema zu ändern“, landet ihr in einer Endlosschleife von falschverstandenen Korrekturversuchen. Ich will Siri immer mal wieder eine Chance geben aber da bin ich mit Tippen viel schneller.

      • Funktioniert bei mir Problemlos. Eintragen, Thema ändern, Termin ändern. Man muss dem ganzen nur mal ne „echte Chance“ geben, und sich damit beschäftigen warum etwas nicht klappt, wenn es nicht klappt. wie z.B. keine Termine mit „ist“ beginnen.

        Ich bin täglich ca 5h mit dem Auto unterwegs und Siri hat meinen Komfort beim Autofahren deutlich erhöht.

  • Ich finde es nach wie vor merkwürdig, mit meinen Geräten zu sprechen. Sowohl zu Hause und erst recht in der Öffentlichkeit.
    In der Öffentlichkeit habe ich es eigentlich auch bisher noch nie von anderen Personen gesehen.

  • Ich:
    Max hat heute Geburststag, erinnere mich jedes Jahr daran.

    Siri:
    An was soll ich dich erinnern?

    Ich:
    An den Geburtstag von Max.

    Siri:
    Ich konnte die Erinnerung nicht erstellen.

    DANKE! Top Siri.

    • Ja, Erinnerungen zu erstellen klappt schon eine ganze Weile nicht mehr. Termine sind auch häufig nur nach zig Anläufen möglich.

      • Es geht leider vieles nicht. Ich könnte hunderte Sätze aufschreiben, die von Siri nicht richtig interpretiert werden. Ein Jammer.
        Noch etwas „lustiges“:

        Ich:
        Suche im App Store nach Budepest
        Siri:
        Ich suche im App Store nach App Store

        Es sollte direkt einen Siri Feedback Button geben, dann würde Apple vielleicht die Fehler korrigieren.

      • *Budapest

  • Da braucht man keine ganze Seite. Da reicht eigentlich auch ne Zeile.

    Was kann Siri?…..Eigentlich nichts…!

  • Spiele meine Playlist … über Airplay-Lautsprecher im Bad.

    Sowas wünsche ich mir. Dann müsste ich das iPhone nicht in die Hand nehmen, um Musik zu hören.

  • Bei mir funktioniert immer fast nichts. Ich will auch nicht alle Befehle auswendig lernen. Wenn meine Oma zu Besuch ist, dann sage ich „wie ist das Wetter in London“ dann ist sie immer ganz überrascht ;-) ansonsten mache ich nicht viel mit Siri.

  • Eine allgemeine Steuerung von Play, Pause und Next, egal in welcher Musik-App wäre echt hilfreich. Den anderen Schnick-Schnack wie „Warum ist die Banane krumm“ ist für mich nicht wirklich „life changing“.

    • Mit der Apple Musik App geht das, zB Musik, Musik Stopp, Musik nächster Titel etc.

      Für andere Apps kommt das mit iOS 10 wenn die App Hersteller das einbauen.

  • „Zeig mir Fotos aus Utah vom letzten August.“ – schade! Geht nur, wenn Siri UND Handy auf deutsch gestellt sind.

  • Würde Siri richtig funktionieren würde ich sie definitiv benutzen. Es ist doch sehr komfortabel einfach zu sagen Siri Licht an. Leider geht das nicht so einfach. Ich benutze meine Elgato EVE Geräte nur ohne Siri. Das ist eine einzige Katastrophe überhaupt mit einem Befehl die Steckdose ein zu schalten. Jedesmal kommt nur die Websuche obwohl ich den eindeutigen Siri Namen vergeben habe. Das schlechteste Feature überhaupt in iOS. Wenn man da Google seine Sprachassistent vergleicht sind das Welten. Das Apple mit Siri zufrieden ist kann ich garnicht verstehen. Siri ist nicht in der Lage falsche Befehle richtig um zu setzen. Wenn ich sage Steckdose ein dann sollte Siri das auch tun und nicht bei 8 von 10 Sprachbefehlen die Websuche starten. Man muss genau den einen einzigen Befehl sagen damit Siri das auch macht. Was bringt es mir dann dass ich Siri benutze wenn ich die Befehle auswendig lernen muss? Da ist es leichter über die App die Steckdose ein und wieder aus zu schalten. Anscheinend hat Siri auch Probleme wenn man nicht 100% Hochdeutsch spricht. Da versteht sie auch nur maximal 10% was man gesagt hat. Lernfähig ist sie anscheinend auch nicht, so sollte sie spätesten bei der nächsten Sprachausgabe verstehen was man beim letzten mal gemeint hatte. Insgesamt ist Siri der größte Schrott.

  • Da stimme ich voll und ganz zu.
    Siri ist für nichts zu gebrauchen. Falls es doch mal klappt, ist es reiner Zufall.

  • Jetzt müsste Siri nur noch die Betonung der ersten Silbe im Deutschen sein lassen, dann würde auch die Erkennung besser funktionieren.

    Probiert es aus, betont bei Wörtern die Siri nicht verstanden hat, die erste Silbe und schon erkennt Siri das Wort.

  • Ich hoffe, Siri wird irgendwann nutzbar..
    Aber in der jetzigen Form könnte selbst ich das an ’nem Wochenende zusammenschustern (solange man mir die Spracherkennung zur Verfügung stellt).

  • Ich mag Siri nicht. Ich muss immer so gestockt und ohne Ästhetik sprechen, damit das Diktieren gut funktioniert. Bei den Kommandos habe ich festgestellt, dass diese kaum zur Anwendung kommen. Apple Sollte lieber sinnvollere Kommandos möglich machen. Und zuletzt kann ich nur noch sagen, dass ich enttäuscht bin, dass Siri nicht lernfähig ist.

  • Siri braucht oft auch sehr lange, um zu reagieren. Wenn ich es vom Startbildschirm aus starte schaltet er sich zwischenzeitlich wieder dunkel, bevor Siri überhaupt eine Antwort liefert. Und ich habe kein langsames Internet.

  • Redet mit. Seid nett zueinander!

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

    ifun.de ist das dienstälteste europäische Onlineportal rund um Apples Lifestyle-Produkte.
    Wir informieren täglich über Aktuelles und Interessantes aus der Welt rund um iPad, iPod, Mac und sonstige Dinge, die uns gefallen.
    Insgesamt haben wir 19446 Artikel in den vergangenen 3380 Tagen veröffentlicht. Und es werden täglich mehr.
    ifun.de — Love it or leave it   ·   Copyright © 2016 aketo GmbH   ·   Impressum   ·   Datenschutz   ·   Auf dieser Seite werben aketo GmbH Powered by SysEleven