iphone-ticker.de — Alles zum iPhone. Seit 2007. 22 264 Artikel
Wie Messages in iCloud

Von Apple vertagt: AirPlay 2 verschiebt sich

Artikel auf Google Plus teilen.
52 Kommentare 52

Wer gehofft hatte mit dem Verkaufsstart des smarten HomePod-Lautsprechers wäre endlich auch die Wartezeit auf Apples neuen AirPlay-Standard überstanden, wurde heute enttäuscht.

Airplay 2

Wie Apple in seiner am frühen Nachmittag ausgegebenen Verkaufsankündigung mitteilt, wird der HomePod anfangs auf AirPlay 2 und damit auch auf die Bereitstellung einer Multiroom-Funktion verzichten.

Das Feature – eine der wichtigsten Funktionen, um es mit Sonos und Amazons Echo-Familie aufzunehmen – soll laut Apple mit einer Software-Aktualisierung später im Jahr nachgereicht werden.

Der Konzern erklärt:

Durch ein in diesem Jahr erscheinendes, kostenloses Software-Update werden Anwender in der Lage sein, Musik im ganzen Haus mit Multiroom-Audio zu spielen. Wenn sich der HomePod in der Küche befindet, können die Benutzer Siri beispielsweise bitten, im Wohnzimmer Jazz oder aber auch in jedem Zimmer denselben Song zu spielen — und das natürlich perfekt synchronisiert.

AirPlay 2, die grundlegend überarbeitete Ausgabe des im Herbst 2010 eingeführten Streaming-Protokolls, wurde zuletzt mit iOS 11.2 auf iPhone und iPad erwartet – initial sollte der Standard eigentlich schon mit iOS 11 lanciert werden. Jetzt muss wohl auf iOS 11.3 oder sogar iOS 11.4 gewartet werden.

Zur wichtigsten Erweiterungen von AirPlay 2 zählen die Multiroom-Kapazitäten, die vor allem Apples HomePod dabei helfen sollen mit Sonos zu konkurrieren. AirPlay kann zukünftig nicht nur eine Sitzung zwischen Lautsprecher und iPhone verwalten, sondern mehrere Lautsprecher simultan bespielen. Zudem unterbrechen eingehende Anrufe die Wiedergabe der Musik nicht mehr.

Dritthersteller halten sich zurück

Und nicht vergessen: AirPlay 2 sollte eigentlich den Zubehör-Markt aufmischen. Apple versprach den Standard auch für Drittanbieter zu öffnen. Zwar wurden in den vergangenen Wochen mehrere Speaker mit entsprechenden Kompatibilitätsversprechen vorgestellt – unter anderem der Sonos One und das Beoplay M3-Modell – Software-Updates die die Funktion auf den Geräten freischalten stehen jedoch noch aus.

Während die Berliner Audio-Spezialisten von Teufel darauf hinweisen, dass neue Hardware nötig sei und die AirPlay 2-Kompatibilität nicht mit einem Software-Update nachgerüstet werden kann, verspricht Sonos genau dies.

Boplay

AirPlay 2 ab Werk: Der neue Beoplay M3

Der Anbieter der Multiroom-Lautsprecher hat angekündigt seine Bestandsprodukte mit einem AirPlay 2-Update versorgen zu wollen. Gegenüber ifun.de bestätigt Sonos allerdings nur, dass der PLAY:5, die PLAYBASE und „weitere Produkte“ mit entsprechenden Aktualisierungen versorgt werden sollen. Welche Sonos-Komponenten auf AirPlay 2 verzichten müssen, wird noch nicht verraten.

Auch „Messages in iCloud“ noch ohne Termin

Neben AirPlay 2 warten iOS-Anwender nach wie vor auf Messages in iCloud. Das zur WWDC-Entwicklerkonferenz im Sommer 2017 angekündigte Feature sollte den kompletten iMessage-Verlauf auf Apples Servern speichern und so für eine identische Darstellung auf allen Geräten sorgen.

Messages In Icloud

Im Moment bekommt zwar jedes Gerät alle Nachrichten, speichert den Nachrichtenverlauf jedoch für sich. Dies kann in ungünstigen Fällen dazu führen, dass einzelne Nachrichten nicht auf allen Geräten vorhanden sind oder im Falle einer Löschung entfernt werden.

Apples letztes Statement zu iMessage in der Cloud ist vom vergangenen August. Damals erklärte der Konzern man habe die Funktion vorübergehend aus den Beta-Veröffentlichungen entfernt und werde sie mit einem späteren iOS-11-Update zurückbringen: „Messages in iCloud temporarily removed, returning in a future iOS 11 update“.

Dienstag, 23. Jan 2018, 15:54 Uhr — Nicolas
52 Kommentare bisher. Dieser Unterhaltung fehlt Deine Stimme.
Rede mit!
  • Libratone verspricht übrigens für die aktuellen Zipp und Zipp Mini Modelle ein kostenloses Update auf AirPlay 2.

    Hört sich für mich eher an als ob der ein oder andere Hersteller mit AirPlay2 fähigen Produkten Geld machen möchte…

    • Welcher Hersteller möchte mit seinen Produkten kein Geld machen ;)

      • Anscheinend Sonos und Libratone. ;)

      • Wer einen so guten Job wie Liratone macht der hat mein Geld verdient.
        Seit über einem Jahr (als noch niemand über AirPlay 2 gesprochen hat) bin ich begeistert vom Zipp oder besser gesagt von meinen beiden. Denn (auch) als Stereopaar bieten sie ein erstaunlich gutes Preis/Leistungsverhältnis.
        Als einer der ersten Hersteller hat Liratone bereits letztes Jahr auf der WWDC seine Unterstützung für AirPlay 2 zugesagt.

    • Bose will für die Soundtouch Modelle ebenfalls AirPlay 2 per Software nachliefern.

    • Das ist bei preiswerten und schwach ausgestatteten Systemen vielleicht auch ein Performane-Problem, z.B. mit der Verschlüsselung oder den Echtzeitanforderungen.

  • Gibt es eigentlich irgend wann auch mal wieder ein Software- oder Hardware-Produkt bei Apple, dass zum angekündigten Termin geliefert wird?

    • Wer sich einmal mit dem Microsoft Support und Office Problemen rum geschlagen hat, wird feststellen, dass das Gejammer über Apple auf Rom Niveau stattfindet.

    • Ja, wenn Apple seine angekündigten 200.000 „Jobs“ in den USA geschaffen hat !
      Einer würde allerdings auch reichen, hat ja vorher auch mit einem gut funktioniert !

    • Kann es sein das Tim Cook irgendwie andere Interessen hat, als die Apple Produkte von Steve Jobs weiter zu pflegen und entwickeln . . . auf meine AppleWatch hatte ich 3 Jahre gewartet und jetzt warte ich auf die versprochene WatchOS Software nochmal fast 3 Jahre, aber lustigerweise haben Appleprodukte nur noch Max. 2 Jahre Akkulebenszeit, also habe ich mittlerweile eine Serie 2 . . .

  • Verstehe ich auch nicht wieso Messages in the Cloud verschoben wurde. Bei mir hat das von Tag 1 an perfekt funktioniert… und überrascht vom Datenaufkommen waren die doch bestimmt auch nicht

    • Denke, das hat eher mit der Sicherheit und der Verschlüsselung zu tun. Apple gibt diesen Dingen seit Jahren einen hohen Stellenwert. Neben den eigenen Ansprüchen, die zur Konzern-Kultur gehören (gehen wir mal davon aus, dass das alles nicht ausschließlich PR ist), schaut natürlich die ganze Welt auf Apple wenn es darum geht. All die Presse um dem FBI nicht herausgegebene Message-Verläufe, die Hartnäckigkeit Apples dazu und die öffentlichkeitswirksamen Stellungnahmen…. all das steht auf dem Spiel. Kommunikation in der Cloud speichern? Ich glaube das ist für Apple gerade ein schmaler Grat. Für Apple steht bei diesem Thema viel auf dem Spiel. Das muss laufen. Einwandfrei. Sicher. Verschlüsselt.

      • Sicherheit hoher Stellenwert? Die massiven und Peinlichen Sicherheitslecks in macOS hast du verpasst? Der Firma liegt an Kohle, sonst nix!

  • Warum erstaunt mich das nicht…..

  • Im zweiten Absatz heißt es wohl eher „verzichten“ und nicht „unterstützen“

  • Ach hey, dafür haben wir gefaltete Squircle! ;-)

  • Und täglich grüßt das Murmeltier …..

  • Der HomePod als Konkurrenz zu SONOS. Mmmhhhh !Schwierig. Erst einmal beherrscht der HomePod kein 5.1 Dolby Digital. Heimkinosystem…… Fehlanzeige. Maximal 2 Lautsprecher lassen sich zu einem Stereopaar kombinieren. Dann muss der Bass erst einmal seine Leistungsfähigkeit darstellen.
    Es wäre besser, wenn Apple SIRI anderen Herstellern wie SONOS zur Verfügung stellen würde. Das würde sicherlich honoriert werden. Apple müsste also HomePod zu einem kompletten Universum unterschiedlicher Speaker, samt Sub’s aufbauen, die voll heimkinotauglich sind, Dolby Digital, DTS und sehr guten Klang liefern. Dann wird ein Schuh draus. Kaum ein Kunde stellt sich mehrere Systeme unterschiedlicher Hersteller in die Wohnung. SONOS ist da viel breiter aufgestellt. Und wer ein AV Receiver mit entsprechenden HIFI Lautsprechern nutzt, der wird das Wort HomePod gar nicht in den Mund nehmen.

    • Solange die Leute komprimierten Spotify Kram hören und alles in MP3 gut finden, braucht man sich glaube ich über AirPlay zwei überhaupt nicht zu sorgen. Ist bei den vielen Modemarken die Bose und Bank und Olof Sinn, man hört es nicht, sieht aber das Leben vorne drauf. Daher kaufe ich den Quatsch von Sonos und Co. nämlich nicht und verwende lieber wirklich hochwertiges Audio.

    • Nicht zu vergessen, dass Sonos praktisch jeden Streaming Dienst (außer audible) unterstützt. Und Apple?

    • @Fanboy . . . Ja, aber wo kann Sonos Heimkino mit echtem 5.1 Dolbydigital und DTS ? . . . mit Sonos läst sich für weit über 2.000 Euro max. 3.1 realisieren . . . das ist etwas besseres Stereo mit 1 CenterSpeaker und einem Bass wo der Frequenz Bereich im unteren Mittelton Bereich liegt.
      .
      Dazu kommt das man vom iPhone, iPad, AppleWatch usw. . . . nichts per AirPlay oder Bluetooth auf ein Sonus System abspielen kann . . . also würde ich sagen Sonus ist nicht wirklich Apple kompatibel und für iPhone/ Apple Nutzer daher genausowenig geeignet . . . wie als vollwertige 5.1 Heimkino Anlage. . . . aber Mono ist ja jetzt das neue Stereo ;-)

  • Was macht euch so sicher dass sich Airplay2 verschiebt, nur weil das für den HomePod nachliefert wird?

  • Für mich bis dato der einzige Grund für den Homepod gewesen. Ich kann es immer noch nicht fassen, warum Smart Home in der Praxis doch so isoliert arbeitet.
    Derzeit schaffe ich es zB nicht mit bezahlbarem Aufwand, Musik in Küche und im Wohnzimmer gleichzeitig spielen zu lassen (geschweige denn über Alexa zu steuern..)

    Wenn Spotify Connect doch bloss Multi-Room fähig wäre…

    • AirPlay zwei ist Kauf entscheidend, darüber hört man dann komprimiertes Spotify oder hochauflösende Musik, die auf dem Weg zum Lautsprecher wiederum komprimiert wird. Wie wäre es, wenn man sich für einen bereits verfügbaren Standard entscheidet, wie Raumfeld beispielsweise.

      • Raumfeld ist für mich leider keine Option mehr. Die Software entwickelt sich nicht wirklich weiter.

        Immer noch kein Amazon Music (darauf warte ich seit Anfang 2016 – ich habe eine email vom Support das es „im Sommer 2016 soweit ist“).

        AirPlay2 nur über neue Hardware (ohne technische Begründung ).

        Von Alexa-Integration ganz zu schweigen.

        Ich habe gerade meinen Controller 2, 1xM und 2xS bei ebay verkauft. Die Soundbar kommt in die ebay Kleinanzeigen.

        Amazon Echo läuft bei uns super, die Akzeptanz in der Familie ist riesig (Lichtjahre von der Raumfeld-Akzeptanz entfernt.
        In Sachen Klangqualität werde ich mal den Sonos One testen.

        Schade das imho für Raumfeld der Zug abgefahren ist.

    • Wenn der HomePod in Deutschland erhältlich ich, ist auch AirPlay 2 verfügbar.

    • Sollte das nicht einfach mit Sonos und Spotify (direkt über die Sonos App) möglich sein?

  • Keine Ahnung was los ist, aber bei Apple ist wohl einfach der Wurm grad drin. Man liest leider so viel unerfreuliches die letzten Monate. Ich könnte mir gut vorstellen, das Apple nun an einen Punkt gekommen ist, wo es nur noch mit der Tinte von Tim Cook schreibt, da Steve´s Ermächtnisse nun „aufgebraucht“ sind.
    Apple kam zum Welterfolg, aufgrund eines Visionärs. Ich könnte mir vorstellen, das genau diese Ideen nun ausgegangen sind. Software wird fehlerhaft veröffentlicht, Produkt-Launches werden immer wieder nach hinten verschoben (man denke an die Air Pods) und gefühlt kommen alle zwei Tage iregendwelche Bug-Fixes.

    Wer weiß, wie viele gute Mitarbeiter Apple an die Konkurrenz in Silicon Valley bereits verloren hat.
    Ich mag Tim Cook prinzipiell sehr. Ist ein cooler, offener Typ. Aber der Apfelbaum wird derzeit massivst geschüttelt. Ich hoffe, sie kommen wieder auf die Spur.

    Machen wir uns nichts vor: Apple ist nun mal auch eine Prestige-Marke. Bei Apple konnte man wirklich sehr lange quasi blind einkaufen, da man sich sicher sein konnte, das die Produkte perfekt verarbeitet sind und die Software gut läuft.

    Und jeder der mich aufgrund meiner persönlichen Meinung jetzt mit blöden Kommentaren zumüllen möchte, kann es sich bitte ersparen. Schließlich ist das hier – mehr oder weniger – ein Forum und man darf schließlich seine Gedanken los werden. Ist ja nicht so, das ich hier hate.

    • Das nenne ich: Nagel auf den Kopf getroffen!

    • Ich gebe dir recht! Aber ich mag Tim Cook kein Stück. Seit er da es gibt es was? Public Betas, App der Woche raus, iTunes Festival nicht mehr, 12 Geschenke App raus, mehr Armbänder, mehr iPad Hüllen und (neu) Sleves, neue iPhone Hüllen (neu) klappbar, MacBook 12“ Ledertasche, Apple Pencil Ledertasche, sehr viele Bugs, Apple Karten seit Start immer noch alte Karten, AirPod Verschiebung, HomePod Verschiebung, Induktive Ladematte Verschiebung, Induktives Ladecase für AirPod Verschiebung. Für mich ist Apple nun zu „Beta Apple“ geworden. Apple Karten unfertig und vieles fehlt, Kalendar App immer noch keine vernünftige Darstellung außer graue Punkte, keine Apple Pay, kein iMessage in iCloud, Siri deutlich schwächer als Alexa (die versteht bei mir mehr und macht alles richtig, bis jetzt), Porträt Modus macht oft Haare oder Ohren unscharf, usw.

      • Tim Cook hat halt andere Prioritäten die viel viel wichtiger sind als Apple Produkte ;-)

    • Viele sehen das hier nicht als Seite für Apple User, sondern als Fanseite. Für die gilt jede Kritik als „Hate“.
      Die „Vision“ mag weg sein, aber es sind doch noch genug gute Ideen vorhanden. Die Umsetzung ist doch das Schlimme. Vor allem scheint man sich bei den Produkten nur noch zu fragen, wie man möglichst viel Geld damit verdienen kann.
      HomeKit zum Beispiel. Statt den Kunden ein einfaches System zu bieten, mit dem man ein Heimautomatisierung aufbauen kann, hat man sich auf die Monetarisierung konzentriert. Dazu hat man das System geschlossen gehalten und den Herstellern einen sinnlosen Chip verkauft.
      Der HomePod kommt 3 Jahre zu spät. Da fehlte Apple wirklich die Idee. Die Konkurrenz hat Produkte für fast jeden Anwendungsfall, vom Lautsprecher mit geringsten Anforderungen, bis zum Anschluss an eine vernünftige Stereoanlage. Die Konkurrenz hat für bestimmte Einsatzzwecke Geräte mit Display und Apple baut erstmal das, was von denen noch als sinnlos betitelt wurde, als man den Trend noch nicht erkannt hatte.

    • @ One Apple: Es ist eine andere Zeit, mit anderen Herausforderungen.

      Ich verstehe schon das manche traurig oder enttäuscht darüber sind, dass es bei Apple nicht mehr so furios ist. Geht mir zum Teil genau so.

      Aber als Steve Jobs 1997 wieder zu Apple gekommen ist, da war die gesamte Computer Industrie im Tiefschlaf. Alles war beige / grau, hässlich und langweilig. Apple hat da Farbe, Freude und Ästhetik reingebracht. Viele WOW-Effekte waren dabei.

      Mittlerweile sind wir an einem Punkt, wo bei allen Herstellern die WOW-Effekte fehlen, da wir momentan in einer Zeit der Evolution sind. Die großen Innovationen sind erst mal vorbei. Das müssen wir akzeptieren. Die Technologie und das Internet sind in den letzten Jahren sind so schnell gewachsen, man muss jetzt erst mal genau überlegen in welche Richtung man geht und was man macht. Vorhandene Technologien müssen perfektioniert werden, es herrscht ein Ressourcen-Mangel an Ingenieuren und und und …
      Das geht aber nicht nur Apple so, sondern das ist in allen Bereichen. Als Beispiel mal Webdesigner, ganz viele haben aufgegeben alles was neu ist zu erlernen und zu implementieren. Viele beobachten erst mal ob sich was bewährt oder nicht.

      Mir macht es auch keinen Spaß wenn die Software nicht funktioniert und langsam ist. Verstehe auch manche Entscheidungen seitens Apple nicht. Bei manchen Dingen ärgere ich mich und denke mir: „Das wäre doch so einfach!“ oder „Das ist jetzt aber kompliziert.“
      Aber das hat nicht unbedingt etwas mit Tim Cook zu tun. Es ist einfache eine andere Zeit und ja auch Apple hat sich verändert. Apple ist größer geworden und hat etwas diesen „Start-Up-Charakter“ verloren, aber das ist nun mal so.

      Viele vergessen aber das es sich um Produkte handelt, mit denen man i-was machen soll / will. Es liegt noch immer am Menschen selber ob er was großartiges erschafft oder nicht. Und ich denke Apple Produkte sind noch immer so, das man damit großartige Dinge machen kann.

      Apple ist jetzt kein Speedboot mehr, sondern eben ein Schiff. Es ist auch nicht mehr das selbe Meer. Da ist es eben nicht mehr so einfach.

  • Spannend bleibt vor allem die Frage, ob AirPort Express und Apple TV 3 auch Airplay2 fähig sein werden. Derzeit ist es ja kein Problem, über iTunes (Mac) mehrere AirPort Express/ Apple TV anzusprechen und Musik (synchron) abzuspielen. An der Hardware kann es also eigentlich nicht liegen, wenn Airplay2 von älteren Apple-Produkten nicht unterstützt wird.

  • Absolut richtig geschrieben, Danke.
    Ein wenig schau ich da bei Apple noch zu aber es ist am Limit derzeit.

  • Bei mir kommen in iMessage in letzter Zeit die Antworten vor meinem geschriebenen Text, also die Nachrichten werden falsch angeordnet. Hat das noch jemand?

  • Gäääähhnnn…Apple möchte, Apple kündigt an, Amazing Product irgendwann, Homesteuerung steuert alles, demnächst in diesem Theater (evtl. auch in ihrer Galaxie).
    Man kann dieses Werbegeschwafel überall lesen…nur…es kommt danach nix.

  • Bose hat auch offiziell ein Update auf AirPlay 2 angekündigt.
    Als ich allerdings letzten Monat mal nachgefragt habe, welche Lautsprecher es bekommen, wollte man plötzlich nichts mehr davon wissen. oO

  • Hat jemand ne Ahnung, wann Apple wie angekündigt anfängt, die Gesichter in Fotos zu synchronisieren? Also zwischen der App am Mac und der App am iPhone bei Benutzung der iClod-Fotomediathek. Wurde ebenfalls angekündigt und man hört irgendwie nichts mehr davon…

  • Also seit iOS 11 kann ich meinen Panasonic SC-NE3 über AirPlay nicht mehr ansteuern.

    Von Apple wird alles totgeschwiegen und die Support Mongos sagen einem natürlich, dass das nicht angehen kann.

    Doch kann es. Seit iOS 11 / High Sierra funktioniert kein AirPlay mehr. Ich kann meinen Lautsprecher gepflegt in die Tonne schmeißen.

    Und es fuckt mich derbe ab, dass gesagt wird: Hey kleiner Junge, du bist dumm und hast keine Ahnung von Technik. Auch wenn du erst 30 bist und nur 20 Jahre mit dieser technik verbringst, sollte AirPlay immer noch funktionieren.

    Man wird einfach angelogen!

  • LOL. Die liefern die Features hoffentlich schon noch vor der nächsten WWDC aus, sonst hätten sie sich die Ankündigung letztes Jahr sparen können und es einfach dieses Jahr ankündigen sollen.

  • Redet mit. Seid nett zueinander!

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

    ifun.de ist das dienstälteste europäische Onlineportal rund um Apples Lifestyle-Produkte.
    Wir informieren täglich über Aktuelles und Interessantes aus der Welt rund um iPad, iPod, Mac und sonstige Dinge, die uns gefallen.
    Insgesamt haben wir 22264 Artikel in den vergangenen 3824 Tagen veröffentlicht. Und es werden täglich mehr.
    ifun.de — Love it or leave it   ·   Copyright © 2018 aketo GmbH   ·   Impressum   ·   Datenschutz   ·   Auf dieser Seite werben aketo GmbH Powered by SysEleven