iphone-ticker.de — Alles zum iPhone. Seit 2007. 23 841 Artikel
Im Zeichen des Squircle

Unter der Lupe: Die runden Ecken des iPhone X

Artikel auf Google Plus teilen.
51 Kommentare 51

Der Designer Brad Ellis hat sich den Kanten und Ecken des iPhone X ausführlich gewidmet und erinnert uns mit seinen Blog-Eintrag „No Cutting Corners on the iPhone X“ an eine Hintergrundinformationen, auf die wir beim Apple-Briefing zum iPhone X gleich mehrfach hingewiesen wurden.

Squircle

Die ungewöhnliche Display-Form des fast randlosen Gerätes hat Apple nicht etwa gestanzt oder in Form gezogen – das Display mit dem „Notch“ wird von Apples OLED-Zulieferern gefaltet um zu der Form zu kommen, die für den Einbau im iPhone X benötigt wird. Gefaltet.

Zurück zu Ellis. Der Designer macht auf die Formgebung der runden Displaykanten aufmerksam und weist darauf hin, dass Apple hier deutlich mehr Engagement gezeigt hat, als ein flüchtiger Blick vermuten lässt. Vor allem die Display-Ecken gilt es zu bewundern. Anstatt die Ecken lediglich abzurunden, hat sich Apple für den komplizierten Weg entschieden und auf das Squircle gesetzt.

Here’s where the nerd part comes in, iPhone X rounded screen corners don’t use the classic rounding method where you move in a straight line and then arc using a single quadrant of a circle. Instead, the math is a bit more complicated. Commonly called a squircle, the slope starts sooner, but is more gentle. […] Apple has been doing this to the corners of laptops and iMacs for years, but this type of rounding didn’t penetrate iOS until version 7. This shape has classically been difficult to achieve, because it wasn’t available in 2D design editors, though that’s starting to change.

Eine Lese-Empfehlung!

Dienstag, 23. Jan 2018, 15:13 Uhr — Nicolas
51 Kommentare bisher. Dieser Unterhaltung fehlt Deine Stimme.
Rede mit!
  • Egal ob mit oder ohne Squircle, es sieht einfach Scheiße aus!

    • Haben wir eigentlich schon genügend oft gelesen. Wird durch ewiges Wiederholen auch nicht besser. Und – auch das wurde schon zum Erbrechen wiederholt: es gibt viele, die das durchaus schön finden (zB ich).

      • schön content abgeschnittenn zu bekommen xD es gibt einfach leute denen kann man scheisse immer als das innovativ einzig wahre squiricle-what-ever verkaufen. da können sich die designer einen drauf runterholen wie schwer es ist so raffiniertes zeugs zu zaubern, nutzen tut es einfach wie die notch dem display, wie ein fünftes aloch auf der stirn und wer das anders sieht, hat einfach eine oberstübchen spülung dringend nötig xD

      • Es sind zwei Hörnchen dazu gekommen, welche vorher auch nicht genutzt wurden.
        Aber schön Stimmung machen, weil man kein Stück logisch denken kann.

      • @majo

        Was redest du für einen Unsinn?
        Das Display wurde um den Bereich neben den Kameras erweitert und nicht eingeschnitten!
        Es hat durchaus seine Vorteile die Ecken zu nutzen. Mir werden nun Statusinformationen angezeigt, die ich sonst nur sehen konnte, wenn ich aus der App raus gehe.
        In Videos und Games fällt das ganze den meisten nicht auf! Ich habe auch noch von niemandem gehört, der sein X wegen der Notch wieder abgegeben hat.
        Und wenn es dir net gefällt, dann heul im Androidforum rum!

      • Ich auch.

      • Erst denken, dann schreiben!

      • Mein lieber majo, Deine comments sind so unterirdisch ordinär, dass ich sie am liebsten ausblenden würde. Was hast Du denn im wahren Leben für ein Problem, dass Du Dich hier so rüpelhaft geben musst. Arbeite mal daran und komm‘ in zwei, drei Jahren wieder, wenn’s Dir besser geht…

    • Ich finde es schön. I’m loving it.

  • Hässlich bleibt hässlich, auch als „squircle“, auf Deutsch übrigens Superkreis genannt und wahrlich keine Erfindung von Apple. Im Übrigen heißt „notch“ Aussparung (Kerbe etc.) auf Deutsch, diesen Begriff darf man ruhig verwenden und da die meisten deutschen Übersetzungen (vor allem die passenden) weiblichen Geschlechts sind, sollte man wenigstens „die“ Notch verwenden…

    • Siehe Kommentar unter deinem. Praechtig :D:D

    • Man muss kein Produkt schlecht reden, nur weil man es sich nicht leisten kann.

      • @wavemaster ein typischer satz eines typischen fanboy deppen. was meinst wie hoch der absatz ohne diese notch wäre. deine sympathie der kerbe gegenüber scheint wohl daher zu kommen, dass du dir durch stumpfsinnige argumente wie diese, selbst eine ins gedrosselt laufende hirn eingeschlagen hast. aber ich bin mir sicher, du allein hast es dicke auf dem konto, dass es uns bauern die wir alle sind, ein unerreichbares premiumgerät bleibt xD

      • majo, deine Kommentare sind einfach der Hammer.

        Lustig und auf den Punkt gebracht. Leider auch teilweise beleidigend.

    • Superellipse wäre die richtige Antwort gewesen. Von daher….

    • Seit wann kann man Geschmack definieren?

  • Das X ist auch ein tolles Stück Technik. Punkt.

    Der Notch ist richtig genutzt auch verdammt sexy und sinnvoll Bsp die Foto App Halide. Je mehr ich das Telefon nutze, desto mehr wundere ich mich darüber wie man ohne Gesten und FaceID überhaupt leben konnte :)

    • Danke !! iPhone X ist für mich auch die beste iPhone Erfahrung !!! Jeder der Jammert kann es sich nicht leisten oder hat einfach keins!

      • Muss so nicht stimmen, ich warte auf den Nachfolger, um von den Erfahrungswerten zu profitieren.
        Hab immer schon ein S Modell um anfänglichen Fehlern und Problemen aus dem Weg zu gehen.

    • Was mir auffällt, das es beim iPhone X an allen Rändern so eine rosa Korona gibt…

    • Der erste Kommentar der es auf den Punkt bringt. Das X Ist einfach ein Gesamtkunstwerk. Als ich es das erste Mal in die Hand nahm dachte ich wow viel Geld für etwas so gewöhnliches. Seitdem ich es benutze fällt es mir schwer mit meinem Firmen iPhone (8er)zu hantieren. Es ist so umständlich.

  • Eigentlich waren es genau diese Kleinigkeiten, die Apple zu Apple gemacht haben. Liebe zum Detail, kombiniert aus Schönheit und Funktionalität. Leider trifft es hier auf beides nicht zu.

    • Ich finde es wunderschön und mal wieder wurde ein Alleinstellungsmerkmal im Design geschaffen.

    • Quatsch. Da der Homebutton weg ist, braucht Apple halt etwas Neues, damit jeder sofort eine schwarz-weiß-Skizze eines Telefon auf Anhieb als iPhone erkennen kann.
      Und was ist denn oben „weggefallen“?
      1. Diese komische Anzeige „Telekom.de“, die sich auch noch dauernd bewegt hat.
      2. Ein paar Symbole. Am Mac nutze ich dafür Bartender, damit dieser ganze Symbolsalat aus der Menüleiste verschwindet.
      Das vermisse ich beides bestimmt nicht.

  • Ihr macht wirklich einen top Job und ich lese gerne eure Beiträge. Dieser hier ist allerdings so brauchbar wie ein Loch im Kopf. Das sage ich als glücklicher Besitzer eines IPhone X

    Welche Information soll hier transportiert werden ?

  • Für die „erste Generation“ „randlos“ ein gelungenes Gerät.

    Betrachtet die Watch von 1 bis 3.

    Genauso passiert es beim X.

    Jedesmal wenn ich das schutzcover abnehme bin ich begeistert von der Qualität.

    (Wollte schreiben das mir einer abgeht, triffts eher )

      • das ist das kondom über der bumperhülle, wegen hochsicherheitsrisikoeinstufung und so. sein iphone nimmt auch die pille, weil es immer so steil zwischen den beiden abgeht wenn er das X entkleidet…. 2018, sicher das jahr in dem geschlechtsverkehr mit gegenständen als selbstverständlich angesehen wird und dessen heirat sowie auch kinds adoption gesetzlich durchgerungen werden. junge junge, hier kommt seiten X user ein intellektueller dünnpfiff zutage xD da bin ich heil froh, nicht zu dieser wohlverdienenden elite zu gehören, ihr wisst schon, weil ich keines habe, liegt es einzig daran, dass ich es mir nicht leisten kann xD

      • Und einen zu kurzen hast du offensichtlich auch noch, um es in deiner Sprachweise auszudrücken.
        Traurig.

      • Meinst du, er hat für seinen 911er auch so ein Schutzcover? Kann ja auch einer reinfahren oder er kann beim einparken irgendwo anecken…

      • Über nen Matchbox 911er kommt so einer nicht hinaus…und selbst dafür muss er das ganze Jahr über Kartoffelsuppe MIT MAJO fressen

  • Ich hab den verlinkten Beitrag gelesen.
    Aber so ganz verstehe ich’s noch immer nicht.
    Meint er, dass die Design-Vorlagen fürs App-Design, die den App Developern bereit gestellt werden, diese Squircle-Auffälligkeiten besitzen oder die Hardware?
    Euer Artikel differenziert hier auch nicht.

    Ich bin Verfahrensentwickler und kann zumindest aus Hardwaresicht sagen, dass es nahezu unmöglich ist auf eine gerade Kante direkt einen Radius folgen zu lassen. Dass die Displaykanten eines MacBooks die von ihm beschriebene Form besitzen, ist bloß natürlich. Auch im Straßenverkehr gibt’s übrigens eine Übergangszone zwischen Gerade und konstantem Kurvenradius. In dieser Übergangszone hat der Fahrer Zeit, seinen Lenkwinkel von geradeaus auf den festen Kurvenradius anzupassen.

    • in dem verlinkten Artikel gibt es auch bilder ;)
      eins davon zeigt genau den unterschied zwischen dem was es nun geworden ist und einfach abgerundeten ecken. man sieht sehr deutlich, dass die Superellipse das von dir beschriebene problem, dass es nahezu unmöglich sei, auf eine gerade eine abgerundete kante folgen zu lassen, elegant umschifft.

      • Was ich meine: Produktionstechnisch ist diese „Superellipse“ Standard. Das macht jeder so, weil‘s gar nicht anders geht. Der Prozess nennt sich „starken“. Selbst wenn man konstruktiv den Fehler gemacht hätte, ein Kreissegment an eine Gerade zu konstruieren, so würde sich durch bei der Herstellung des Schneidewerkzeugs/Abkantwerkzeugs ein Übergang zwischen Kreis und Gerade einstellen.
        Das besondere, was Apple nun macht, kann meiner Meinung nach nur darin liegen, dass man diese Rundungen nun auch sogar in den Designrichtlinien für App-Entwickler nun berücksichtigt anstatt dort Hreis auf Gerade folgen zu lassen.

  • Ja, Apple halt. So kennen und lieben wir Apple. Diese Präzision und Konsequenz. Genau so wie für den Löschen Button in der Fotos-App. Beim iPhone noch rechts unten platziert, beim iPad rechts oben. Wo hätte man es auch erwarten können?! Drückt man dann auf Button „Bearbeiten“, rechts oben platzoert (iPad) zeigen sich alle Werkzeuge überraschend auf der linken Seite, klar. die Finger bzw. Daumen sollen ja auf beiden Seiten zu gleichen Teilen beansprucht werden. Will man Abbrechen, findet man das „X“ unten, das Häckchen findet man wiederum ganz oben. ein mega Spagat für den Daumen. Abwechslung soll ja gut tun. Aber besser ist noch wenn auf den „Share“ Button tappt (rechts oben) und zum Abbrechen links oben tappen muss. Auch die geniale Funktion in der Notizen App wo man das Papier mit einem Gitter oder Linien versehen kann. Aber wo finde ich die??? Hm, vielleicht hinter dem Share-Button? Tadaaaa, so intuitiv. Ja ja, unser Apple.

    • versuchst du etwa, das iPad mit einer Hand zu bedienen? beim Lesen deines textes entsteht fast der eindruck.

      • Wozu die ganze Hand wenn zwei Finger/Daumen theoretisch dafür ausreichen könnten? Bin ich auf dem Sofa (liegend), wofür ein Tablet auch konzipiert ist, halte ich es gewöhnlich mit beiden Händen etwa mittig an den Rändern. Von hier aus könnte der Daumen bequem oben und unten alles erreichen.Oft passiert es aber, dass ich Buttons versehentlich aktiviere, wie den Bearbeiten Button (rechter Daumen), wieso kann ich also nicht auch mit dem rechten Daumen wieder den Modus abbrechen? Warum muss ich jetzt den linken dafür nutzen? Erklärs mir doch mal? Apple legt doch so viel Wert auf drauf. Vielleicht habe ich ja auch das Detail einfach übersehen? Kann dir gerne auch ein anderes Beispiel nennen. Reihenfolge der Buttons bei Photos: Herz, Teilen, Löschen, Bearbeiten. Notizen: Löschen, Teilen, Neue Notiz. Bei der Notizen App muss ich runterziehen um Suchfeld zu erhalten, beim Kalender ist es ein Lupen-Icon, im Apstore ist eine komplett eigenständige Kategorie. bei Erinnerungen ist diese Standardmäßig immer links oben eingeblendet, bei iBooks muss ich wieder runterziehen, bei Nachrichten runterziehen, bei Kontakte Standard eingeblendet…könnte ewig so weitermachen…chaos pur…aber hey, bei den abgerundeten Ecken haben sie eine Wissenschaft daraus gemacht, Respekt.

      • Usambara Veilchen

        Auf den Punkt gebracht!

  • „Gefaltet“ wird meines Wissens nach auch bloß an den geraden Kanten. An den Rundungen wird geschnitten.

  • Die Abrundung ist nichts neues, sondern wird von Apple auch sonst immer (oder zumindest oft) eingesetzt.

  • Hab mir von Anfang an gedacht das da was nicht stimmt. Ich finde das Ästhetisch störend das es keine echten Kreisformen sind.

  • Redet mit. Seid nett zueinander!

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

    ifun.de ist das dienstälteste europäische Onlineportal rund um Apples Lifestyle-Produkte.
    Wir informieren täglich über Aktuelles und Interessantes aus der Welt rund um iPad, iPod, Mac und sonstige Dinge, die uns gefallen.
    Insgesamt haben wir 23841 Artikel in den vergangenen 4068 Tagen veröffentlicht. Und es werden täglich mehr.
    ifun.de — Love it or leave it   ·   Copyright © 2018 aketo GmbH   ·   Impressum   ·   Datenschutz   ·   Auf dieser Seite werben aketo GmbH Powered by SysEleven