iphone-ticker.de — Alles zum iPhone. Seit 2007. 21 466 Artikel
Update: Stellungnahme von Vodafone

Vodafone LTE: Nachts wird teilweise abgeschaltet

Artikel auf Google Plus teilen.
53 Kommentare 53

Update von 17:00 Uhr
Knapp drei Stunden nach Veröffentlichung des unten angehefteten Beitrages hat uns der Netzbetreiber am Freitag Nachmittag kontaktiert und gibt zu Protokoll, dass sich die nächtliche Abschaltung nicht auf die Geschwindigkeit bzw. die Performance beim Kunden auswirkt.

Nachteile für Kunden, so ein Vodafone-Sprecher gegenüber ifun.de, entstehen durch die nächtliche Teilabschaltung nicht, denn sobald bei einer Basisstation auf der LTE 800 Frequenz wieder Verkehr läuft, wird hier auch die 2600er Frequenz wieder aktiviert.

Vodafone hat die folgende Stellungnahme zum Thema ausgegeben:

Vodafone nimmt seine Verantwortung für Umwelt und Gesellschaft ernst, um die europäischen Ziele zur Energieeffizienz und zur Reduktion des CO2-Ausstoßes zu erreichen. Ein zentrales Handlungsfeld dieser Klimaschutzstrategie ist die Fortführung und Weiterentwicklung der bereits erfolgreich initiierten Energieeffizienzmaßnahmen im Netzbetrieb. Hierzu zählen beispielsweise so genannte Power Saving Features, bei denen nachts die nicht benötigten Kapazitäten des Netzes im Interesse des Umwelt- und Klimaschutzes temporär deaktiviert werden. Diese nächtliche Deaktivierung des 2600-Layers nehmen wir bereits seit 2014 erfolgreich vor- jeweils unter der Voraussetzung, dass an der jeweiligen Basisstationen – neben den 2600er Frequenzen – auch 1800er und/oder 800er Frequenzen genutzt werden. Die Abschaltung der 2600er-Frequenzen erfolgt in der Zeit von 0 – 7 Uhr. Nachteile für Kunden entstehen nicht, denn sobald auf der LTE 800 Frequenz wieder Verkehr läuft, wird auch die 2600er Frequenz wieder aktiviert.

Umweltschutz ist bei Vodafone ein zentrales Element der Unternehmensphilosophie: Beim Bau des Campus wurde auf eine energieeffiziente und nachhaltige Bauweise geachtet, was mit dem LEED-Zertifikat in Gold honoriert wurde. Ebenso werden Einsparungen beim Wasserverbrauch, die Senkung des CO2-Ausstoßes und zahlreiche Recyclingmaßnahmen durch innovative Produkte und Lösungen konsequent umgesetzt. Nicht zuletzt führte die bundesweite Modernisierung des Vodafone-Netzes zu einer erheblichen Stromersparnis von etwa 30 Prozent pro Basisstation – und somit zu einer weiteren CO2-Reduktion.

Original-Eintrag von 13:55 Uhr

Vodafone könnte mal wieder ein paar gute Schlagzeilen vertragen. Nachdem wir erst gestern Abend über die seit Wochen anhaltenden Netzstörungen im Ruhrgebiet berichtet haben, informiert Markus Weidner nun über eine Eigenart der von Vodafone betriebenen LTE-Masten.

Wie mehreren Anwendern des Online-Forums telefon-treff.de aufgefallen war, streicht Vodafone an Standorten mit mehreren LTE-Trägern ab Mitternacht die angebotenen Frequenzbereiche zusammen. So verzichtet der Mobilfunkanbieter ab 0 Uhr auf Kapazitäten in den Frequenzbereichen um 1800 und 2600 MHz. Von 0 bis 7 Uhr morgens bleibt lediglich die Grundversorgung (800 MHz) erhalten.

Die Abschaltung reduziert den maximalen Datendurchsatz auf 75 MBit/s und bietet damit nur etwa halb so viel Performance wie tagsüber.

Weidner, der bei Teltarif über die Nacht-Abschaltung berichtet, hat bei Vodafone angeklopft und sich über die Hintergründe erkundigt. Nach Angaben des Netzbetreibers handelt es sich um eine Power-Saving-Funktion mit der Energiekosten reduziert werden sollen.

Hier handelt es sich um so genannte Power Saving Features, bei denen nachts die nicht benötigten Kapazitäten des Netzes temporär deaktiviert werden […] Bereits seit 2014 wurde diese nächtliche Deaktivierung des 2600-MHz-Layers aktiviert – jeweils unter der Voraussetzung, dass 1800- und/oder 800-MHz-Frequenzen an der jeweiligen Basisstation genutzt werden. Die Abschaltung erfolge jeweils in der Zeit von 0 bis 7 Uhr. Allerdings werde der LTE-Träger im Frequenzbereich auf 2600 MHz wieder aktiviert, sobald auf 800 MHz Datenverkehr laufe. Nicht bekannt ist, wie viele Senderstandorte von den nächtlichen Abschaltungen betroffen sind und wie groß die Einsparungen sind, die sich durch diese Maßnahmen ergeben.

Freitag, 10. Mrz 2017, 13:55 Uhr — Nicolas
53 Kommentare bisher. Dieser Unterhaltung fehlt Deine Stimme.
Rede mit!
  • Kostet dann auch der LTE Vertrag nachts weniger? Echt deutsch. Hab zwar kein Vodafone aber das ist wieder so eine deutsche Frechheit. Neuland und so…

  • Hmm. Ist das jetzt eine schlechte Nachricht? Empfindet hier jemand 75MBit/s zu diesen Uhrzeiten als Zumutung? Wenn nicht, dann könnte man das doch unter Umweltgesichtspunkten eher als gute Nachricht auffassen, oder?

  • Stefan B. aus H

    Stellt sich die Frage, ob Vodafone damit vertragsbrüchig wird.
    Eine systematische Einschränkung der Bandbreite über etliche Stunden pro Tag könnten rechtlich kritisch sein. Es soll ja auch Kunden geben, die Nachts Bandbreite brauchen und erwarten.

    • Könnt ihr alle nicht lesen? Sobald die Station benutzt wird, fahren auch die abgeschalteten Frequenzen wieder hoch. Mein Gott, ist das so schwer?

      Oder verklagt ihr jetzt auch Apple, weil das iPhone bei Nichtbenutzung in den Standby geht? Und dabei, um Himmels willen sogar die Funkleistung reduziert!

      • Die Frage ist ja ab wie vielen Nutzern greift das System. Letztenendes ist das alles nur Marketingsprech. Ich behaupte mal die Stationen bleiben aus.
        Reg dich nicht auf über die anderen Nutzer. Sind nicht alles so einfach gestrickt

      • So lese Er mal die „erste Stellungnahme von VF“ – hier steht es eben so drin:

        “ Sobald in den Morgenstunden wieder VERSTÄRKT auf den mobilen Internet-Zugang zugegriffen wird, werden die zusätzlichen 4G-Träger reaktiviert. “

        Aber vollmundige WERBE-Versprechen:

        „4G|LTE Max mit 375 Mbit/s* . . . “

        Hier ist der Kunde König

      • @Archetim: Schau mal auf die Update-Zeit: 17 Uhr. Die anderen Posts waren vor diesem Update, das konnten Sie alle tatsächlich nicht lesen.

  • Das ist doch ne klasse Idee.

    Und die Masten sind nicht betroffen sondern welche Masten bereits Energiesparmöglichkeiten nutzen.

    • @Denner: hä? Was heißt das auf deutsch?

    • Finde ich ebenso! Das einzige wo man das vielleicht merken könnte, wenn man nach 0 Uhr noch Online Spiele spielt, oder Filme oder Serien Streamt. Gibt ja immer noch arme Menschen, die auf dem Land kein DSL verfügbar haben.

      Im groben und ganzen finde ich die Energiesparabschaltung vollkommen in Ordnung. Da sich zu den genannten Uhrzeiten vermutlich weniger im Netz tummeln und demnach auch weniger Datendurchsatz benötigt wird sollte das passen.

    • Ich finde es auch gut. Nachts ist weniger los und 75 Mbit/s sollten ausreichen. Energiesparen hat nicht nur einen Vorteil im Geldbeutel (in dem Fall für den des Netzbetreibers). Was nicht ok wäre, wenn dadurch deutlich merkbare Nachteile für den Kunden entstehen. Die Geschwindigkeit empfinde ich nach aktuellem technischen Stand nicht als solche.

  • o2 ist da an manchen Standorten cleverer. Die schalten LTE erst gar nicht an. /-:

  • NaJa. Ich habe selbst einen LTE-Vertrag und würde es nicht gut heißen wenn ich statt LTE aufeinmal E-Netz oder ähnliches habe.

    • Ich weiß nicht ganz wo euer Problem ist, aber jetzt speziell am Handy habe ich sowieso nur 50 mbps im LTE Vertrag. Sicher hier geht es um dieses DSL via LTE aber die Geschwindigkeit sollte für die meisten Anwendung ausreichend sein? Und haben diese Verträge nicht auch ohnehin ein Datenlimit mit Drosselung?

    • Aber das soll ja nicht passieren, lediglich wird ein Teil der LTE Kapazität abgeschalten. Bei golem.de steht, dass das sogar seit 2014 so gemacht wird.

  • Sie betreiben es seit 2014 und jetzt fällt es denen auf? 3 Jahre später? Wozu dann darüber aufregen? Es hat anscheinend kaum jemanden gestört und daher ist es bis jetzt nicht aufgefallen! Also Strom sparen! Super! Vermutlich war nur wieder jemand ohne Job langweilig und der hat nachts die Frequenzen von LTE überprüft! Oh nein! Wie soll ich denn dann unterwegs um 3 Uhr nachts Filme in weniger als (x) Minuten runterladen?! Oh Gott !!!!

    Also wirklich: interessant und lobenswert! Das ist alles!
    Grüße ;)

    • Julian, hat ein 9-to-5 Job und geht um 11Uhr ins Bett. Was jucken ihm Schichtarbeiter? Bäcker? Ärzte? Denn es ist Julian, und er hat schließlich ein 9-to-5 Job.

      Des Weiteren.. seit 2014 hat der mobile Datenverbrauch mehr als 25% zugenommen! und nicht nur der Datenverbauch, sondern auch die Endgeräte haben ordentlich zugelegt! Vodafone sorgt hier für Engpässe, logisch!

      „…erst jetzt fällt es denen auf?!“ -JA! Du bist in der Gegend, hast nur Edge und denkst: „scheiße, kein LTE Mast in der Nähe!“ -warum darüber weiter nachdenken und auf die Idee kommen, dass es LTE Masten gibt, die aber einfach nur abgeschaltet sind? Frechheit!

      • Einfach mal den artikel lesen und nicht nur die Überschrift, hilft im leben oft weiter und vermeidet solche Beiträge.

      • Meinst auch den neunmal klug demonstrieren zu müssen, wenn der Kollege um 15 Uhr kommentiert und du nach 17 Uhr die updates bekommen hast.

  • Ich denke die „langsame“ Geschwindigkeit bei Abschaltung mehrere Masten ist wohl immer noch voll ausreichend.

    Und zwischen 0 Uhr und 7 Uhr bin ich entweder am arbeiten und brauche das Smartphone eh nicht oder mache Party und brauche es genau so wenig.

    Strom sparen hilft der Umwelt!

  • Da sollte sich die Telekom mal ein Beispiel dran nehmen.

    Bin selbst Vodafone Kunde und finde das absolut ok. Ich habe das hier und da auch schon mal festgestellt, aber es war nichts weltbewegendes.
    Vodafone weiter so ;-).

  • Umweltgesichtspunkte, ja da lässt sich gut argumentieren. Warum überhaupt LTE? Braucht doch keiner und die Bäume wachsen dann bestimmt auch schneller….

  • Wird damit denn weniger als eine vertraglich festgeschriebene Leistung für irgendwen angeboten? Das wäre ein Stein des Anstoßes, ansonsten wohl wirklich sinnvoll. Wurde das noch überprüft von irgendwem? Teltarif? Ifun.de?

  • Es glaubt doch hier niemand ernsthaft, dass die den Strom der Umwelt zuliebe sparen. Die sparen den Strom um Geld zu sparen! Wenn ich LTE bezahle dann will ich auch LTE haben, so schon schlecht ausgebaut in D. Wie gesagt Deutschland halt… Neuland und so…

  • Finde die Logik in den Kommentaren hier so geil. Euch würde euch auch gerne andere Sachen verkaufen. 750g Hack Packung für X Euro verkaufen. Später zu Hause fällt euch auf da sind nur 400g drin. Aber ist ja Wurst, reicht ja dicke!

    Man bezahlt für ein Auto das 220 kmh fahren soll aber es fährt nur 160? Was solls, 160 reichen ja auch! Das merkt doch eh keiner im normalenn Gebrauch!

    Leute die immer alles hinnehmen sind der Grund warum die Firmen so dreist sind und sich alles erlauben können. Man bezahlt für einen Vertrag mit einer bestimmten Geschwindigkeit, wie kann man da gut heissen dass die Masten abschalten und damit Geld sparen weil „lol umweltschutz“? Wenn denen das so wichtig wäre, könnten sie die Verträge ja dementsprechend billiger machen. Machen sie aber nicht.

    • ..die 350g werden eh schlecht und schmeiß ich weg :D

    • Zeig mir einen Vertrag, bei dem du Für 225 Mbit bezahlst.

      Meine Verträge beinhalten „BIS ZU 225 Mbit“

      und das BIS ZU solltest Du Dir noch mal durch den Kopf gehen lassen.

    • Noch jemand der nicht lesen kann, die 2600 Frequenz wird wieder angeschaltet wenn nur eine Person wieder für Traffic sorgt …also nur „Standby“ stromsparen….ob nun um Geld zu sparen oder nicht ist egal, für die Umwelt ist Strom sparen immerhin auch nicht schlecht, also ein Win-Win-Effekt

  • Ich finde es eher komisch das die Geschwindigkeit nicht annähernd an die beworbenen 375 m/Bit reicht. Ich hatte vorher mir einer callya Karte getestet, damit waren Geschwindigkeiten locker 75-82 M/Bit möglich. (Angegeben bis zu 50M/bit) jetzt sind es höchstens mal 40 M/bit

  • „Allerdings werde der LTE-Träger im Frequenzbereich auf 2600 MHz wieder aktiviert, sobald auf 800 MHz Datenverkehr laufe.“

    Können hier einige nicht lesen oder wollen sie es nicht lesen?!?!?

    • LTE2600 wird von allen Anbietern hauptsächlich in Innenstädten, Fußballstadien, Flughäfen und an weiteren Orten mit hohem Besucheraufkommen eingesetzt.

      LTE1800 bleibt abgeschaltet! LTE1800 eignet sich auf Grund seiner physischen Eigenschaften ideal zur Versorgung von Städten und Ballungsregionen, da genügend Spektrum für ausreichend große Funkzellen zur Verfügung steht und die Reichweite sowie die Durchdringung von Gebäuden besser als etwa auf 2600 MHz sind.. somit bekommt also trotzdem nicht das, wofür die Vodafonekunden bezahlen!

      Man könnte Vodafone mit der deutschen Bahn vergleichen. Man bezahlt für eine Dienstleistung, kommt aber später als geplant ans Ziel.. dafür darfste aber wählen ob du 2. Klasse/M oder 1. Klasse/XL buchst :D

  • Na das ist ja prima, dann weiß ich ja nun warum mir regelmäßig während der Nachtschicht für ca 10min das mobile Netz abschmiert.

    Aber bin ja fast durch mit Vodafone

    • Habe mich letzte Woche auch gewundert darüber.

      War meine erste Nachtschicht mit Vodafone als Provider.

      Hatte mehrfach gar kein Netz wo ich normalerweise 4G habe!

  • Äh, dir ist da eine Ader geplatzt glaube ich…wenn du auch nur den Original-Artikel gelesen hättest, die Masten schalten sich wieder an sobald das Netz merkt, oh da ist plötzlich jemand! Also merke, keine Frechheit, sonder Strom sparen! Das ist gut, für die Umwelt und so ;) also ganz locker! Zumal Vodafone das nicht einfach so ganz gelassen zugeben würde wenn sie wirklich wirklich für „Engpässe“ sorgen würden! Das würde dann vielleicht etwas höhere Wellen schlagen ;)

  • Durch diese Abschaltung der Frequenzen wird allerdings nicht nur die Geschwindigkeit sondern vor allem die Reichweite reduziert. Finde das schon ganz schön frech und bin froh das ich nicht bei Vodafone bin.

  • Wann kapieren die Vodafone-Kunden endlich, dass Vodafone schon seit vielen Jahrzenten Praktiken durchführt die primär der eigenen Tasche dienen, denn der Kundenzufriedenheit.
    Vodafone ist meiner Ansicht nach ein Drecksladen.

  • Oh Mann ! Da dreht sich einem beim Lesen einiger Kommentare echt der Magen um. Weil ja auch jeder der ewigen Meckerer nachts unbedingt irgendetwas mit Highspeed erledigen muss…. Alter Falter. Dümmer geht immer… schon mal darüber nachgedacht, dass Energiepreise immer weiter steigen, weil jeder immer und unbedingt zu jeder Zeit unbedingt mit maximale Energie versorgt werden muss. Wie schwachsinnig muss man eigentlich sein, um so mit den Ressourcen aller umzugehen.? Wenn der Provider nachts den Energieverbrauch seiner Sendemasten drosselt, ist das nur zu begrüßen. Das schont die Umwelt. Das egozentrische Geschwafel um Verträge und Leistungen ist schlichtweg: Z. K.

    • Egozentrisch wäre zu behaupten, dass man über Nacht ruhig etwas abschalten kann da man ja selbst um die Uhrzeit schläft.. an Menschen die über Nacht arbeiten wird nicht gedacht! DAS ist EGOZENTRISCH!

  • Würde Vodafone das wirklich so handhaben wie sie es sagen, würde der Mast nie in Standby gehen. Ich glaube eher, dass die höheren Frequenzen (1800, 2600) aus bleiben bis die 800 MHz Zelle über n-Messintervalle auf 100% ist. Denn moderne Smartphones verursachen zu jeder Zeit etwas Traffic wenn sie nicht im WLAN sind. Die ganzen Heimrouter mit LTE ohnehin. Ich bin zum Glück bei der Telekom (seit 4 Jahren) und war davor 14 Jahre bei Vodafone. Ich habe damals gewechselt weil die Netzperformance zu Stoßzeiten im Raum Köln unter aller Kanone war.

  • Schade daß in den Kommentaren alle nur von ihrer persönlichen Komfortzone ausgehen.
    Was ist mit den Schichtarbeitern, die sehr wohl die ganze Nacht arbeiten müssen, und dafür tagsüber schlafen. Das ist heutzutage nichts ungewöhnliches mehr.

  • Redet mit. Seid nett zueinander!

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

    ifun.de ist das dienstälteste europäische Onlineportal rund um Apples Lifestyle-Produkte.
    Wir informieren täglich über Aktuelles und Interessantes aus der Welt rund um iPad, iPod, Mac und sonstige Dinge, die uns gefallen.
    Insgesamt haben wir 21466 Artikel in den vergangenen 3698 Tagen veröffentlicht. Und es werden täglich mehr.
    ifun.de — Love it or leave it   ·   Copyright © 2017 aketo GmbH   ·   Impressum   ·   Datenschutz   ·   Auf dieser Seite werben aketo GmbH Powered by SysEleven