iphone-ticker.de — Alles zum iPhone. Seit 2007. 19 488 Artikel
   

Versprechen eingelöst: Aufgabenverwaltung Clear für 24 Stunden kostenlos

Artikel auf Google Plus teilen.
32 Kommentare 32

Über die Gründe, die jetzt dazu geführt haben, dass die Aufgabenverwaltung Clear (AppStore-Link) in den kommenden 24 Stunden erstmals kostenlos im App Store angeboten wird, haben wir lang und breit berichtet.

clear

Kurz zusammengefasst, entschuldigen sich die Entwickler des Software-Studios RealMac so für einen Patzer, der die Bestandskunden zwischenzeitlich zum Wechsel auf eine neue App bewegen sollte.

Vor wenigen Minuten wurde nun am Preis der universellen Clear-App für iPhone und iPad geschraubt. Die iOS-Anwendung, ein gestenbasierte Aufgabenplaner mit iCloud-Synchronisation, lässt sich jetzt ohne Bezahlung laden.

App Icon
Clear - Aufgaben
Realmac Software Li
4,99 €
36.69MB

Die Mac-Anwendung – empfehlenswert um auch am Rechner auf die Listen zuzugreifen – kostet nach wie vor 9€.

Video: Die Clear-Synchronisation

(Direkt-Link)

Donnerstag, 27. Feb 2014, 17:02 Uhr — Nicolas
32 Kommentare bisher. Dieser Unterhaltung fehlt Deine Stimme.
Rede mit!
  • Nach der Überschrift Habe ich aufgehört zu lesen in hab dem AppStore ein Besuch abgestattet :)
    Danke.

  • Nach 24 Stunden kostenpflichtig? Oder bleibt kostenlos?

  • Ich habe offenbar schon genau diese Version von Clear. Was hat es mit der anderen Clear-Universal-App für 4,49€ im AppStore auf sich?

  • Tzz. Erst der ganze Stress mit der neuen App statt nem Update, dann zurückrudern und jetzt das.
    Was wollen die noch machen um den frühen Kunden zu zeigen, dass man denen egal ist!?

    Wer die App noch nicht hat: ist soweit ganz nett. Aber kaufen würde ich bei denen nichts mehr!

  • Es ist en Fehler passiert, wurde erkannt und man hat sich mit einer netten Geste dafür entschuldigt.
    Mehr ist wirklich nicht zu erwarten.
    Alles also normal „menschlich“.

    • Entschuldigen sollte man sicher aber doch bei den Leuten, die den Schaden hatten und das sind die Bestandskunden!
      Was haben die davon wenn eine App – für die sie schon bezahlt haben – nun kostenlos ist!?

      • Das ist aber auch nicht ganz korrekt. Ich habe nur die iPhone-App und gehöre zu den allerersten Kunden von Clear. Dann kam die Universal-App und ich blieb bei der Version fürs iPhone, weil ich nicht einsah nochmals zu zahlen. Durch das Update der alten Clear-App auf Universal/Clear+, habe ich jetzt auch auf meinem iPad Clear und zwar für umme!

      • Die App ist jetzt Universal. Ich als Bestandskunde kann jetzt Clear auch auf dem iPad nutzen, ohne nochmals Geld zu investieren.

  • Tipp: In der iPad-Version lassen sich die Inhalte in der Liste links mit einem Swipe zweier Finger nach unten zur Vorschau aufklappen.

  • Was ist denn an dieser normalerweise völlig überteuerten App so toll? Swipeübungen mit versehenrlichen Einblendungen der Mittelungszentrale und des Kontrollzentrums? Nicht einmal eine Erinnerung kann man setzen. Geladen, getestet, gelöscht.

    • +1: Nur eine Liste im iPhone oder ich bin zu blöd, was immer möglich ist. Die einzigste Einstellung beim iPhone ist „Send usage data“. Nix iCloud oder so. Im Video sieht man zumindest bei der OS X-App weitere Einstellungen – in der iPhone-App ist davon nix zu sehen. Ach so und natürlich benutzt es eine eigene Liste und nicht die „Reminder“ also Aufgaben vom iPhone selbst, obwohl sie funktional kein zusätzliches Feature beim Speichern liefert.

  • Leider versucht sich die App zu Flurry zu verbinden. Wohl dem, der eine Firewall installiert hat. Meine ToDo-Listen braucht niemand einer Analyse zu unterziehen!

    • So wie Du keine Webseite besuchst, die Google Analytics „installiert“ hat…

      • Was ist das denn für ein blöder Vergleich.

      • du vogel, wer ohne das google eigene „fuck u analytics“, ghostery etc pp unterwegs ist, ist eh schwachsinnig oder unwissend und dumm….

        jede app, die egal welche meiner daten ohne deutliche kenntlichmachung dessen, irgendwo hinschickt, gehört boykotiert.
        wie dumm muss man sein, um dafüden entwickler auch noch geld zu bezahlen???

      • Lern Du erst einmal Deutsch.

      • Recht hat er trotzdem.
        ROP, das IST Deutsch!

      • Ich werde mich diesbezüglich auf kein weiteres Gespräch einlassen. Jedem Projekt (Webseiten + Apps) meiner Kunden habe ich bisher analytische Software verpasst und die Masse blockt nicht, ist deswegen aber auch nicht gleich schwachsinnig oder/und dumm. Darüber hinaus werden Statistiken auch zur Weiterentwicklung genutzt.

  • Wie kann es sein das nur noch IOS7 Voraussetzung ist. Ich hasse es

    • wie soll es fortschritt in der Programierung geben, wenn man immer noch die alten Zöpfe mitschleppen muß. Entweder man supportet die alten versionen oder man blickt nach vorn.
      Skating where the puck is going to be ……
      außerdem sind genügend viele auf iOS 7, die paar mit altem IOS sind nicht die Zielgruppe.
      Grüße !

  • Ich erkenne ehrlich gesagt den Mehrwert grgenüber Apples eigenen „Erinnerungen“ nicht…

  • Wozu braucht Mensch sowas überhaupt?? Mein Aufgabenplaner heißt „Gehirn“ ;)

  • Kann man die Listen auch mit einer anderen Person teilen ?

  • Redet mit. Seid nett zueinander!

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

    ifun.de ist das dienstälteste europäische Onlineportal rund um Apples Lifestyle-Produkte.
    Wir informieren täglich über Aktuelles und Interessantes aus der Welt rund um iPad, iPod, Mac und sonstige Dinge, die uns gefallen.
    Insgesamt haben wir 19488 Artikel in den vergangenen 3386 Tagen veröffentlicht. Und es werden täglich mehr.
    ifun.de — Love it or leave it   ·   Copyright © 2016 aketo GmbH   ·   Impressum   ·   Datenschutz   ·   Auf dieser Seite werben aketo GmbH Powered by SysEleven