iphone-ticker.de — Alles zum iPhone. Seit 2007. 37 564 Artikel

Technisch deutlich verbessert

Verkehrswarner Ooono: Version 2 bringt CarPlay als Abo-Option

Artikel auf Mastodon teilen.
87 Kommentare 87

Wir haben ja bereits berichtet, dass diesbezüglich etwas ansteht. Jetzt haben die Macher des Verkehrswarners Ooono die Katze aus dem Sack gelassen. Im September wird der Ooono Co-Driver 2 erscheinen und mit der neuen Produktversion ist indirekt auch ein Abo-Modell verbunden.

Bei dem aktuell zum Preis von 43,19 Euro erhältlichen Ooono Co-Driver 1 handelt es sich ja um einen kleinen Knopf im Auto, der das iPhone in erster Linie zur Standortbestimmung und dem Datenabgleich mit der Radar- und Gefahrendatenbank von Blitzer.de benutzt. Die Warnungen werden über den für die Befestigung am Armaturenbrett vorgesehenen Knopf selbst ausgegeben und wie sich nun herausstellt, war die für diesen kurzzeitig verfügbare CarPlay-Integration kein Vorgeschmack auf eine bevorstehende Funktionserweiterung, sondern ein Versehen der Entwickler.

Oono 2 Auto

Die CarPlay-Anbindung bleibt dem neuen, von September an erhältlichen Ooono Co-Driver 2 vorbehalten. Dieser kommt zwar auch mit einer Reihe von technischen Verbesserungen, doch dürfte die Software-Politik für bestehende Kunden eine Enttäuschung sein. So wird die CarPlay-Option gemeinsam mit einer neuen Navigationsfunktion in der Ooono-App ausschließlich für den neuen Ooono angeboten.

CarPlay und Navigation für 12 Euro im Jahr

Über die damit verbundenen Abo-Gebühren lässt sich streiten. Der Preis ist mit 12 Euro im Jahr im Rahmen und dürfte vor allem dafür gedacht sein, die mit der Anbindung an die Datenbank von Blitzer.de und den Betrieb der eigenen Server-Infrastruktur verbundenen Kosten zu decken. Warum man eine solche Option nicht auch für Besitzer des alten Ooono anbietet, steht natürlich in den Sternen.

Ooono 2 Carplay

Technisch präsentiert sich der Ooono 2 mit durchaus sinnvollen Verbesserungen. So wurden nicht nur die Audioeigenschaften massiv verbessert und ein Leuchtring für besser sichtbare LED-Signale verbaut, sondern auch ein wiederaufladbarer Akku anstelle der hier bislang verbauten Batterie integriert.

Der neue Ooono soll inklusive Ladekabel und Magnethalterung vom kommenden Monat an für 79,95 Euro erhältlich sein. Wer jetzt schon bestellt, erhält das Gerät mit Frühbucherrabatt für 69,95 Euro.

Generell lässt sich der Ooono der ersten Generation seinen Entwicklern zufolge auch in der Zukunft ohne Einschränkung nutzen. Ebenso wird es möglich sein, den neuen Ooono ohne den Abschluss des CarPlay-Abos zu verwenden. Die ersten zwölf Monate CarPlay-Nutzung sind beim Kauf des Geräts inbegriffen.

Produkthinweis
OOONO CO-Driver NO1: Warnt vor Blitzern und Gefahren im Straßenverkehr in Echtzeit, automatisch aktiv nach Verbindung... 39,95 EUR 49,95 EUR
Dieser Artikel enthält Affiliate-Links. Wer darüber einkauft unterstützt uns mit einem Teil des unveränderten Kaufpreises. Was ist das?
23. Aug 2023 um 11:06 Uhr von chris Fehler gefunden?


    Zum Absenden des Formulars muss Google reCAPTCHA geladen werden.
    Google reCAPTCHA Datenschutzerklärung

    Google reCAPTCHA laden

    87 Kommentare bisher. Dieser Unterhaltung fehlt Deine Stimme.
  • Und wo kann man bestellen ?

    Antworten moderated
  • Habe ich bisher nicht genutzt, aber jetzt, wo das Ding einen Leuchtring bekommt, will ich das haben.

  • Wenn die Polizei das Ding entdeckt, ist es dann schon problematisch oder ist das per se erstmal erlaubt? Eure Erfahrungen?

    • Warum sollte es Probleme geben? Ist ein Bluetooth Lautsprecher der vor gefahren warnt. Das Blitzerwarnen ist verboten. Aber vor Stauenden/Unfällen/Gegenständen auf der Straße (was die Kiste auch kann) darf man gewarnt werden.

      Dein Handy dürfen die nicht ohne weiteres durchsuchen oder beschlagnahmen deswegen. Solang du nicht sagst es warnt vor Blitzern oder du es denen demonstrierst/dein Handy für die entsperrst, sollte alles okay sein.

      • Ist halt doof wenn es Pieps wenn die Streife einen angehalten hat und schon neben einen steht.

      • Dann piepst aber nicht dauernd sondern nur 1 mal. Und wenn man steht piepst das nicht.

    • Wird vermutlich „problematisch“ sein, da Gerät zur Warnung vor Blitzern. Ich bin aber kein Jurist.

      Wäre das Teil in einer MagSafe-Halterung, würde es noch nicht einmal auffallen und hätte einen doppelten Nutzen. Ein Helles Lichtsignal wäre bei Dunkelheit bei entsprechender Herstellung auch bei befestigtem iPhone sichtbar, bei Helligkeit wird eine akustische Warnung ohnehin sinnvoller sein.

    • Technische Geräte, wie Radarwarner, darf man auch nicht betriebsbereit (d.h. man könnte sie während der Fahrt aktivieren) mitführen, d.h. der aktive Betrieb ist nicht Voraussetzung für die „Strafbarkeit“.

      • Dann dürfte man auch kein Smartphone mitnehmen, da dieses technisch in der Lage ist eine Blitzerwarnapp zu installieren.

    • Wo soll probleme geben du kannst die blitzer warnungen ausschalten und von andere sachen warnen lassen

      • Ist bei dem Teil tatsächlich egal, da technisch trotzdem möglich.

      • So ein Quatsch, da selbst mit einem iPhone „möglich“. Natürlich ist die Nutzung nicht legal und könnte bei einer Kontrolle zu Problemen führen. Meine Erfahrung ist, dass das bisher keinen interessiert hat mein OOONO relativ prominent am Amaturenbrett klebt.

    • Du musst es ja nicht „platt“ aufs Amaturenbrett kleben. Bei mir liegt das Teil in der (zu 90% geschlossenen) Ablage und funktioniert super, ohne(!) bemerkt zu werden.

  • Vielleicht noch interessant, was auf der Seite steht:
    „If you preorder the CO-DRIVER NO2, you’ll get 1 year of Apple CarPlay/Android Auto & Navigation for free. After 365 days, these services are available for an add-on fee of €1/month. The service isn’t binding and can be cancelled anytime.“ 

  • Wenn der Kunde CarPlay Anbindung haben möchte, dann sol er auch ein neues Gerät kaufen. Blöd ist nur, dass der Fehler passiert ist und Möglichkeit für das alte Gerät so durchgesickert ist. Ich denke mal, in einem Jahr wird es auch für die ältere Versionen möglich sein das Abo abzuschließen.

  • Ich habe es so angeklebt das ich ran komme aber es nicht direkt zu sehen ist . Bisher keine Probleme gehabt. Die CarPlay Integration finde ich sehr gut aber ob es mir das Abo wert ist muss ich mir anschauen.

  • Ja ja. Wie alle Hardware+Cloud+App Hersteller brauchen die auch kontinuierliche Einnahmen um zu überleben. Da die mir schon mehrfach viel Geld gespart haben, bin ich dabei ;)

  • Verstehe den Mehrwert zum alten Gerät nicht so ganz. Sichtbar im Auto platzieren sollte man es eh nicht, daher braucht man auch keinen Lichtring.

    Einzig die neuen Sounds sind nice.

  • Na hoffentlich klappt die Verbindung zum Handy mittlerweile besser… war damals so unzuverlässig das ich das Teil zurück geschickt habe

  • Abo, ist klar.
    Da behalte ich lieber mein Abo von TomTom für 19€ im Jahr und habe noch ein vollwertiges Navi mit „Gefahrenwarnung“.

  • Was macht dieser neue „Puck“ besser als »Flitsmeister«, welches CarPlay ohne Abo unterstützt, auch automatisch startet und auch auf die selbe Datenbank zurückgreift?

    Dadurch, dass der Ooono vermutlich die selben Warnungen über CarPlay ausgeben wird ist die einzige auffallende Zusatzfunktion der Leuchtring – aber wozu noch wenn CarPlay alles anzeigt und ansagt?

    Die reine App-Lösung ist zudem auch unauffällig. Der Vergleich würde mich tatsächlich sehr interessieren da ich immer die Beste Lösung nutzen möchte.

  • 1 hab ich vor kurzen geholt bin zufrieden
    Und jetzt bei zweiten gibt
    Noch CarPlay und navi für 12 euro in jahr wenn auch gut funksioniert dann brauch man kein teuere navi system mehr was auch mit abo läuft
    Klar gibt von apple oder google navi systeme aber leider viele wichtige dinge fehlt da und leider noch nicht ganz offline

  • Den Mehrwert der CarPlay Integration erschließt sich mir bisher noch nicht.

  • Kann man trotzdem weiterhin die erste Version kaufen oder wird der eingestellt?

  • Da finde ich den Saphe viel besser. Der zeigt einem neuerdings nämlich auch an, wie schnell man fahren darf. Das ist praktisch, falls man doch mal ein Schild übersehen hat.

    • dito, hab mein oono auch irgendwann ausm Auto raus (gab mal ne Zeit wo es viele Verbindungsprobleme gab) und durch ein Saphe Drive Pro ersetzt und am Motorrad hab ich einen Saphe MC. Die App funktioniert auch 1A. Und auch das mit der Geschwindingkeitsanzeige ist sehr praktisch (grad im Ausland oder fremden Umgebungen)

  • Ich Sitz gerade mit ein Kollegen im Auto und fahren die Autobahn ab. Der oono ist dabei und nur am bimmeln von gefahren. Auf der Autobahn ist aber nichts. Finde das Teil schrott

    • Vielleicht falsch eingestellt. Aber davon abgesehen, lieber einmal zu viel als einmal zu wenig gewarnt

    • Er meldet ja Blitzer im Umkreis, also auch Blitzer auf Landstraßen in der Nähe.

      Stört mich auch, deswegen nutze ich zur Zeit Blitzer.de

      Vergesse sie als nur zu starten. Jetzt mit der CarPlay Integration wäre der Ooono wieder interessanter weil man ja im Radio sieht ob der Bitzer auf der gefahrenen Straße liegt

      Abo für 1 EUR finde ich in Ordnung, tut nicht weh und Server usw. kostet auch Geld.

      Neues Gerät, naja – Ansichtssache

  • Bei der Navigation frage ich mich ob sie so gute Verkehrsdaten hat / haben kann, wie Google Maps und Apple Karten. Weiß das jemand?

  • Habe bei Blitzer die Pro Vereion mit einmal Zahlung gekauft. Läuft gut und warnt auch vor mobilen Blitzern.

    Tut das Oooooonooo Teil das auch ohne Abo oder warnt es nur vor ortsfesten Blitzern.

    • Es benutzt die Daten aus Blitzer.de (mobil u. stationär) und die Daten der ooono-community. Beide Datenstämme müssen nicht zu jeder Zeit gleich. Ich habe es schon oft erlebt, dass ein Blitzer noch aufgebaut wurde und er schon über ooono , aber noch nicht über Blitzer.de, gemeldet wurde.

  • Ich finde das Ding total schlecht. Andauernd ist die Batterie leer. Es ist nicht zu hören.
    Mit ist da eine vernünftige App lieber. Verstehe nicht wieso es hier so oft beworben wird. Keine Empfehlung.

    • Andauernd leer? Bei mir hält die Barriere recht genau ein Jahr. Dazu ist das Gerät sehr laut. Wenn du das überhörst, solltest du mal die Lautstärke deines Radios / CarPlay überdenken.

      • Bei mir hält sie ebenfalls recht lange. Einfach mal das Statusblinken in den Einstellungen abschalten hilft. Laut genug ist das Knopf auch. Kann man auch in den Einstellungen verändern.

      • Bei mir ging die Batterie jetzt zum zweiten Mal nach 6 Monaten leer.

  • Sehr interessant und Abo ist für den Preis ok.

    Werden Verkehrsflussdaten angezeigt und im Navi berücksichtigt? Auf der onooo Seite steht nichts dazu. Könnt Ihr vom iPhone Ticker mach nachfragen?

  • Warum Blitzer.de die App nicht CarPlay-fähig macht, verstehe ich nicht. Und die ständig falsch als Blitzer gemeldeten Pannenfahrzeuge und Blitzer im Umkreis nerven auch eher.
    Viel Gepiepse für wenig echte Blitzerwarnungen.

    • Ich habe dir App gerade in Schweden und die zeigt zuverlässig alle Blitzer – auch einen nicht stationären. (Habe pro Version mit einmal Kauf).

      Ich habe die Benachrichtigung für Baustellen und allen Kram außer Blitzer und Staus deaktiviert, dann ist es echt in Ordnung. Kann also dein Problem nicht ganz nachvollziehen, am besten mal die Einstellungen überprüfen…

  • welche Navisoftware wird denn verwendet ? Was eigenes oder basierend auf Google Maps ?

  • Als großer Fan vom Ooono 1 werde ich mir natürlich den Ooono 2 bestellen. Mir persönlich bringt die CarPlay-Integration was, habe öfter das Phone als „second Screen“ zu laufen, da sieht man Gefahrstellen & Blitzer eben doch noch früher. Im Auto-screen siehts dann zukünftig nochmal „nicer“ aus. Mir persönlich sind das die 12 Geld/Jahr (1. Jahr kostenlos) wert, aber das kann ja jeder selber entscheiden. Serverunterhaltung kostet halt, sehe ich ein. In der Funktionalität tut sich das nichts, ob mit oder ohne Abo, das Ding meldet sich rechtzeitig vor Gefahren…. Die Software und deren BT-Konnektivität zum Handy ist über die Jahre mit jeder Softwareversion am Handy und jedem Flash-Update am Knopf besser geworden, wenn auch noch nicht bei 100%, so doch nah an der 99%. In diesen seltenen Fällen hilft dann manueller Connect, doch i.d.R. braucht man das Handy eigentlich nicht rausholen.
    Die Töne werden „angenehmer“ von der Frequenz her sein, der Leuchtring sieht hübscher aus, aufladbar ist das Teil nun auch. Die Befestigung scheint analog zum Ooono-Park mit 3 aufgeklebten Magnetstiften zu sein, auch eine interessante Lösung. Kritisch sehe ich allerdings den Knopf oben zum „Löschen“ von Gefahren/Blitzern, die augenscheinlich nicht mehr da zu sein scheinen. Zum Verständnis: der Ooono unterscheidet kaum Fahrspuren oder Fahrbahnhöhen, warnt daher auch bei Blitzern auf der Gegenspur oder bei Blitzern unter Brücken unterhalb der Autobahn. Lieber einmal mehr als zuwenig gewarnt.
    Wenn nun Teile der Community Gefahren/Blitzer manuell „löschen“ können, weil, vermeintlich nicht gesehen, dann kann das den gemeldeten Datenbestand schnell ungenau werden lassen.

  • Ein Nachklapp zur rechtlichen Bewertung: Warnung-> Gefahrenstellen = Legal. Warnung->Blitzer= nicht erlaubt.Ich denke, das weiss jeder.
    Nun handelt es sich hier in diesem rechtlichen Rahmen um Ordnungswidrigkeiten was Geschwindigkeiten oder Verwendung eines Ooonos angeht. Eine Durchsuchung eines Handys ohne richterlichen Beschluss gegen den Willen eines Betroffenen oder gar die Beschlagnahme ohne Beschluss durch die deutsche Polizei möchte ich erst mal sehen. In Deutschland quasi unmöglich. Am Ende des Tages hat der Gesetzgeber mal wieder ein Verbot ausgesprochen (der Benutzung von diesem Blitzer-Warner) ohne effektive Verfolgungsmöglichkeit durch die Polizei, wenn der Betroffene sich nicht völlig geistig unterbelichtet anstellt.

  • Die haben den Schuss nicht gehört. 79 Euro plus Abo??? Gehts noch?

    • Das schöne ist, man ist ja nicht verpflichtet das zu kaufen. Wem es zu teuer ist, der kauft es nicht. Wenn die nicht genügend Absatz machen, wird der Preis zwangsweise gesenkt. Ich werde es bestellen. Meine Frau wollte auch einen ins Auto, da bekommt sie meinen und für die paar eur mehr teste ich den neuen.

  • Abo… dann bin ich raus. Blitzer.de ist zuverlässiger und läuft ohne Abo.

  • Also ich bezahle 12,99 fürs Jahr für die TomTom navi incl warner. Was bietet mir dann das für 12 Euro im Jahr?

  • Wieso ist der Einbau eines Akkus eine Verbesserung im neuen Gerät.
    Ist der wenigstens wechselbar oder wird so wieder mehr Elektromüll produziert, um so die Haltbarkeit künstlich zu reduzieren?

  • Ist doch prima. Abo bedeutet, dass weniger Menschen diesen Blödsinn kaufen und einsetzen. Finde ich super!
    Einfach an die Regeln halten und alle sind glücklich

  • Lifehack um nie wieder geblitzt zu werden:
    Haltet euch einfach an die fucking Geschwindigkeitsbegrenzung!

    • chicken charlie

      Bin oft geblitzt worden an Stellen, wo es sehr offensichtlich war, dass abgezockt wird.
      Würden die Kommunen und deren auszuführendes Personal nicht das als Einnahmequelle benutzen, würden sich viel mehr Leute an Geschwindigkeitsbegrenzungen halten.

      So werden Einschnitte gemacht, wo keine seien müssten und die Leute fahren dort, wo es geht, nun mal schneller..
      Das es Streckenabschnitte gibt, wo Tempolimits durchaus Sinn machen, da brauchen wir nicht drüber sprechen.
      Aber warum abends an der Schule auch noch Tempo 30 gilt und dann dort geblitzt wird.. Du merkst.

  • Nix Neues, das hat WAZE schon lange, CarPlay auch und ist komplett kostenlos.
    UND: Blitzer Warner mit Fahrtrichtungserkennung.

    Der Ooono warnt auch wenn die Gegenspur blitzt und das nervt.

  • Redet mit. Seid nett zueinander!

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

    ifun.de ist das dienstälteste europäische Onlineportal rund um Apples Lifestyle-Produkte.
    Wir informieren täglich über Aktuelles und Interessantes aus der Welt rund um iPhone, iPad, Mac und sonstige Dinge, die uns gefallen.
    Insgesamt haben wir 37564 Artikel in den vergangenen 6112 Tagen veröffentlicht. Und es werden täglich mehr.
    ifun.de — Love it or leave it   ·   Copyright © 2024 aketo GmbH   ·   Impressum   ·   Cookie Einstellungen   ·   Datenschutz   ·   Safari-Push aketo GmbH Powered by SysEleven