iphone-ticker.de — Alles zum iPhone. Seit 2007. 21 114 Artikel
   

Verbraucher-Apps: EU-Kommission veröffentlicht Passagier-App, neue Initiative startet in Deutschland

Artikel auf Google Plus teilen.
12 Kommentare 12

Billigere Mobilfunk-Telefonate und mehr Rechte für Flugpassagieren. Um zu erkennen, dass in Brüssel gerne auch die Themen bearbeitet werden, von denen die Abgeordneten Kommissare der EU-Kommission direkt profitieren, braucht es keinen zynischen Geist. Wir geben unser OK, so lange die Verbraucher-Themen der EU-Kommission halbwegs relevant für den Otto-Normal EU-Bürger sind. Ein Umstand der auf die jetzt freigegebene App „Passenger Rights for iPhone“ (AppStore-Link) definitiv zutrifft.

Der Gratis-Download der EU-Kommission erläutert Flugpassagieren ihre Rechte, erklärt wie man sich verhält wenn Gepäckstücke verloren oder der Flug gestrichen wurde und darf Vielfliegern als Nachschlagewerk ans Herz gelegt werden.


Auch die neu gegründete „Initiative Verbraucher Apps„, kurz IVA, hat sich die Stärkung der Verbraucherrechte auf die Fahne geschrieben, positioniert sich als Ansprechpartner für „Apps und Verbraucherschutz“ und versammelt als Dach-Organisation bislang die Applikation Aboalarm, barcoo, mehr-tanken und die Rechnungsablage Reposito.

Die Initiative Verbraucher Apps (IVA) ist ein Zusammenschluss von Unternehmen, deren Smartphone-Apps Transparenz schaffen und Verbrauchern helfen, ihren Alltag besser zu organisieren, Kosten zu sparen und informierte Kaufentscheidungen zu treffen. […] Die IVA steht traditionellen Akteuren aus Politik, Verbänden und Medien als Ansprechpartnerin für Fragen rund um Apps und Verbraucherschutz zur Verfügung.

Donnerstag, 05. Jul 2012, 11:36 Uhr — Nicolas
12 Kommentare bisher. Dieser Unterhaltung fehlt Deine Stimme.
Rede mit!
  • Das spiegelt unsere Gesellschaft wider:
    Hier sagt natürlich keiner „Super EU, gut gemacht“ oder etwas in der Art. Aber wehe das EU-Parlament trifft Entscheidungen, die hier jemandem nicht passen. Da wird gleich mehrfach böse gepostet.

    Aber naja, das kennen wir ja schon. Ich sage: das ist doch mal was für den Verbraucher und EU-Bürger. Auch wenn wahrscheinlich nur für ein begrenztes Klientel. Aber das geht m. M. in die richtige Richtung.

    • Wenn es nicht so wäre, wie beschrieben, würden sich die EU auch um die Regulierung der Benzinpreise kümmern – macht sie aber nicht, denn das bezahlt für die Abgeordneten ja der Steuerzahler.

  • Und wat haben wir in der Schweiz davon…?

  • ein solches EU Gesetz für Flugpassagiere, nämlich für Flugverspätungen in meinem Fall von Mallorca nach Dortmund, verhilft mir unter Umständen jetzt zu 500 € Schadensersatz von der Fluggesellschaft. Viele wissen es gar nicht, aber die Fluggesellschaften müssen bei Verspätungen über 3 Stunden bezahlen. In meinem Fall hat es die Fluggesellschaft im ersten und im zweiten Schritt abgelehnt. Aber ich habe jetzt eine Kanzlei beauftragt. die so etwas für „geschädigte“ Fugpassagiere erledigt, und die Fluggesellschaft im Zweifel verklagt. Kostet fast nichts.

    • Da gib mir bitte mal mehr Tipps.
      Ich habs auch versucht ( bei Germanwings im letzten Jahr) aber ohne eigene zivilrechtliche Schritte blocken die total. Selbst die Unterstützung des Luftfahrtbundesamtes als zuständige nationale Behörde bringt nix.
      Ralph

  • Kurzer Hinweis: so etwas wie Abgeordnete der EU-Kommission gibt es nicht. Parlament und Kommission sind zwei separate Institutionen.

  • Abgeordnete gibt es nur im Europaparlament. In der Kommission sitzen die Kommissare. Das nur am Rande, wenn ihr sie kritisiert :)

  • Da fehlt halt eine App, die darüber aufklärt.

  • Hmmm … Das geld hätten sie lieber in Projekte der 3ten Welt invesieren sollen.
    Uns geht es im gegensatz zu den Menschen dort Millionen mal besser.

    • Das hast du richtig erkannt, mit dem kleinen Zusatz, unser Wohlstand baut auf deren Armut auf. Je Ärmer die, je Wohlständiger sind Wir. Also fang bei dir an und baue deinen Wohlstand ab statt aus. Solange dieses Ungleichgewicht besteht, wobei die Hebelwirkung beim Konsumenten liegt, solange sorgen wir für deren Erhalt. 3. Welt Zuwendungen sind ebenfalls an diese Gesetzmäßigkeiten gebunden, also auch keine Lösung, eher wie eine auffrischende Infusion zu betrachten.

    Redet mit. Seid nett zueinander!

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

    ifun.de ist das dienstälteste europäische Onlineportal rund um Apples Lifestyle-Produkte.
    Wir informieren täglich über Aktuelles und Interessantes aus der Welt rund um iPad, iPod, Mac und sonstige Dinge, die uns gefallen.
    Insgesamt haben wir 21114 Artikel in den vergangenen 3642 Tagen veröffentlicht. Und es werden täglich mehr.
    ifun.de — Love it or leave it   ·   Copyright © 2017 aketo GmbH   ·   Impressum   ·   Datenschutz   ·   Auf dieser Seite werben aketo GmbH Powered by SysEleven