iphone-ticker.de — Alles zum iPhone. Seit 2007. 21 866 Artikel
   

EU-Kommission ändert Roaming-Obergrenzen: SMS und Auslandstelefonate günstiger

Artikel auf Google Plus teilen.
29 Kommentare 29

Passend zum Sommerferien-Auftakt, sind zum Wochenanfang nun die Roamingkosten im europäischen Ausland reduziert worden. iPhone-Nutzer die aus dem Ausland anrufen bezahlen zukünftig nur noch 0,29€ pro Minute und 0,09€ pro SMS (vorausgesetzt ihr setzt mit euem Gegenüber nicht sowieso auf Apples iMessage).

Neu sind auch die Deckelungen der Höchstpreise für mobile Datenkommunikation. Pro übertragenem Megabyte, laut der Tagesschau „kann man dafür knapp eine Stunde im Internet surfen oder rund 100 E-Mails ohne Anhang öffnen oder eine Minute Musik im MP3-Format herunterladen“, dürfen maximal 0,70€ fällig werden.

Zu den neuen Preisen, muss noch der aktuell geltende Mehrwertsteuersatz aufgeschlagen werden. In einer dritten Etappe, soll ab 2014 eine weitere Preisreduzierung durchgesetzt und auch der einfachere Umstieg auf Prepaid-Anbieter aus dem Urlaubsland ermöglicht werden:

Ein Anruf kostet dann 0,19 Euro, eine SMS 0,06 Euro. Beim Surfen sinken die Preise sogar auf 20 Cent pro Megabyte. Außerdem sollen die Verbraucher ab 2014 auch auf billige Auslandsanbieter umsteigen können – ohne dafür ihre SIM-Karte oder ihre Nummer wechseln zu müssen.

Montag, 02. Jul 2012, 9:08 Uhr — Nicolas
29 Kommentare bisher. Dieser Unterhaltung fehlt Deine Stimme.
Rede mit!
  • Cool, jetzt zahl ich im Ausland genauso viel pro Minute und immernoch weniger pro SMS. Schweinerei so etwas

    • Anstatt einfach mal zu frieden zu sein. Ständig dieses Gemeckere. Du hast, gehe ich mal von aus, weil ich dich hier finde, ’n Apple Produkt. Mindestens eins. Und heulst dann rum wegen ein Paar Cent?
      Meine Fresse.

      • Du denkst das apple status vermittelt? Sag mal du weisst auch nicht wie hart geld verdient ist, dass ich meins an allen ecken und enden rausschmeissen muss? Mit verlaub das ist ziemlich dumm was du da schreibst.

      • er hat doch recht. wenn man sich ein gerät für 600 euro kaufen kann, muss man auch mit den folgekosten leben. die paar cent unterschied machen den kohl auch nicht dick( vorallem
        da man eher in seltenen fällen im
        ausland ist).
        ich kauf mir auch nur ein auto, wenn ich mir ohne bedenken sprit und versicherung leisten kann

      • Oh man! Ihr seid ja mal wieder geil! Hab ihr verstanden was er meint? Ich glaube nicht… Hauptsache mal wieder rum meckern von wegen teures iPhone kaufen und dann über Folgekostenvertrag schimpfen, bla bla… In seiner Aussage geht es doch darum, dass es nun billiger ist ne SMS aus dem Ausland zu schreiben, als im eigenen Land! Und das finde ich allerdings auch ziemlich frech… Ist ja scheinbar möglich SMS so günstig zu machen, warum schaffen das die deutschen Anbieter nicht?

      • @epos
        Weil die Provider am „sterbenden“ SMS Geschäft noch möglichst viel verdienen wollen. Und da es genug Leute gibt, die zu doof sind sich eine SMS Allnet Flat zu buchen – davon kenne ich einige – und schön jede SMS teuer bezahlen und daraus folgend Ihre Handykarte 2-3 mal im Monat aufladen, zeigt sich ja, das diese Preise geschäftstähig sind.

      • Lol ja logisch nur weil ich einen guten Wagen fahre habe ich auch ein Haus und Mega viel Geld oder was ..MAN !! Das ist ja mal nen Vergleich …

  • Für diese superaktuelle Meldung habt Ihr bestimmt noch mal die Druckerpresse angeschmissen, oder?

  • Das klingt doch gut, besonders der letzte Abschnitt mit den Pre-Paid Karten.

  • Wichtiger Hinweis für Urlauber. Leider fehlen hier die Kosten für den Fall, dass man im EU-Ausland angerufen wird.
    Dennoch auch an dieser Stelle nochmal ein dickes Dankeschön an das iFun-Team für die vielen interessanten News jeden Tag.

  • Den Satz mit der „eine Stunde Surfen“ hatte ich auch in der Tagesschau gehört. Ich halte solche Aussagen gegenüber nicht ganz so technik-affinen Zuschauern für gefährlich. Ich hatte Inrix-Traffic in Frankreich laufen, und hatte in den Sekunden zwischen der SMS, dass mein Kontingent angelaufen sei, und dem Abschalten des Daten-Roamings schon mehrere MB verbraucht, die sich mein Mobilfunk-Provider dann gut bezahlen ließ.

  • Man sollte noch dazu sagen dass es sich bei diesen Preisen um Netto-Preise handelt und so alles noch einen Tick (19 bis 20% dazu kommt).

  • Die sollten mal die Preise in Deutschland senken würde auch gern hier weniger für SMS zahlen nich nur im Ausland :). Die Roaming Preise sind immer noch zu hoch da lohnt es sich die Auslandsoption von T-Mobile zu buchen

  • Da merkt man mal wieder, dass sich die Politiker in erster Linie selbst versorgen – jetten das ganze Jahr in’s Ausland und sorgen nebenbei in erstaunlich regelmäßigen Abständen für die Reduzierung der Roaming-Gebühren. Ein Schelm der böses dabei denkt!

    Ich war vor 5 Jahren das letzte Mal im Ausland – für mich wurde das Gesetzt jedenfalls nicht gemacht.

    • Du solltest Bild Reporter werden – Dann könntest Du das Niveau der Zeitung noch weiter drücken. Was sind denn das für blödsinnige Argumente, nur weil Du keinen Urlaub im Ausland verbringst. Die Politker werden Diensthandys haben und sich um die Kosten nicht scheren.

      • Haha. Sehr gut

      • Immer wird man gleich blöd angemacht – kanst du auch sachliche Kritik? Verrat mir doch mal, warum sich die EU seit Jahren bei den Roaming-Gebühren immer wieder in den freien Markt eingreift, andere sinnvolle Projekte aber Jahre in der Gesetzgebung brauchen, bevor sie (wenn überhaupt) verabschiedet werden!

  • Christian Menschel

    Start….ab sofort fahre ich immer nach Holland oder Belgien, wenn ich eine SMS schicken möchte.
    Kostet ja die Hälfte!

  • Hat jemand schon mal nachgeprüft, wie viel Daten so eine iMessage verbraucht und wann eine SMS günstiger wird?

  • Na dann hole ich mir einfach aus Österreich eine T-mobile Karte und benutze die in Deutschland billiger als von Telekom Deutschland… Was ein Witz

  • Vodafone rundet nicht ab, sondern zählt genau bis auf die vierte nachkommastelle…

  • Nachdem von der EU bisher mit Masse unverständlicher Unfug erzeugt wurde, ist dies hier endlich eine vernünftige und feine Sache. die hohen Kosten für Auslandstelefonie – zumindest in Europa – werden deutlich billiger. Tolle Sache.

  • Die schreiben „…für iPhone Nutzer…“. Gelten diese Preise dann nicht für den restlichen Kundenstamm, die kein iPhone besitzen? :-D

  • Ihr streitet euch hier über kosten die im Urlaub entstehen können. Also ich weiß ja nicht wie es euch geht? Aber im URLAUB brauch ich nun echt kein Internet. Ich will ja Urlaub machen, und nicht im Netz rumhängen.

  • Redet mit. Seid nett zueinander!

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

    ifun.de ist das dienstälteste europäische Onlineportal rund um Apples Lifestyle-Produkte.
    Wir informieren täglich über Aktuelles und Interessantes aus der Welt rund um iPad, iPod, Mac und sonstige Dinge, die uns gefallen.
    Insgesamt haben wir 21866 Artikel in den vergangenen 3758 Tagen veröffentlicht. Und es werden täglich mehr.
    ifun.de — Love it or leave it   ·   Copyright © 2017 aketo GmbH   ·   Impressum   ·   Datenschutz   ·   Auf dieser Seite werben aketo GmbH Powered by SysEleven