iphone-ticker.de — Alles zum iPhone. Seit 2007. 19 448 Artikel
   

Über iCloud-Umwege: PDF-Export für mehrere Pages-Dokumente

Artikel auf Google Plus teilen.
8 Kommentare 8

In der vergangenen Woche erst haben wir uns dem iPhone-Abgleich der persönlichen Pages-Dokumente gewidmet und anhand dieses Briefpost-Beispiels demonstriert, wie sich die auf dem Rechner erstellten Pages-Vorlagen hervorragend auch auf dem iPhone nutzen lassen.

pages-500

Heute meldet sich ifun.de Leser Roman zum Thema und versorgt uns mit einem Tipp, der den Sammel-Export von Pages-Dokumenten hin zu PDF-Dateien ermöglicht.

Wir zitieren aus Roman E-Mail Zuschrift:

Hallo iFun-Team, ich verfolge schon seit längerem eure News zu allen Apple Produkten und fand vor allem eure Tipps und Tricks sehr hilfreich. […] Als langjähriger Mac- und auch Pages-Nutzer habe ich viele meiner Dateien als .pages-Datei gespeichert und diese bei Bedarf über die Exportfunktion für Nicht-Mac-Nutzer umgewandelt, falls diese eine meiner Dateien brauchten. Allerdings stand ich nun vor dem Problem, dass ich über 100 Dokumente ins PDF-Format umwandeln sollte.

Da Pages leider keine Exportfunktion für mehrere Dateien bietet (ich habe sie zumindest nicht gefunden) habe ich mich nach einer Lösung umgeschaut, denn all diese Dateien einzeln umzuwandeln hätte ja Stunden gedauert. […] Auf der Seite iCloud.com […] kann man beim mit gedrückter CMD-Taste mehrere Dokumente in der Cloud auswählen und diese dann herunterladen. Dabei wird man gefragt, als welches Format man die Dateien herunterladen will. Somit ist es damit möglich, mehrere Dateien zugleich zu konvertieren.

Vielen Dank dafür.
pages-download

Montag, 27. Jan 2014, 12:48 Uhr — Nicolas
8 Kommentare bisher. Dieser Unterhaltung fehlt Deine Stimme.
Rede mit!
  • Ich nutze für den PDF-Export immer die Druckfunktion unter Mac. Einfach links unten dann auf PDF sichern klicken.
    Aber ich musste auch noch nie mehrere Dokumente als PDF absichern.

    • Das war eine unglaublich geniale Funktion von Mac OS X 1.0, als es zum ersten Mal herauskam. Mich wundert es, dass es genug Leute gibt, die nicht wissen, das absolut alles als PDF ausgegeben werden kann, was ausgedruckt werden kann.

      • Das habe ich unter Win XP auch schon gehabt.

      • @gerum:
        d.h. du hattest 1985 schon windows XP?
        Respekt!

        falls du die Beziehungen noch hast, kannst du mir dann bitte mal die windows 12 final besorgen? ich möchte nur mal sehen, wie die auf aktueller Hardware läuft.

      • @gerum:
        d.h. du hattest 1985 schon windows XP?
        Respekt!

        falls du die Beziehungen noch hast, kannst du mir dann bitte mal die windows 12 final besorgen? ich möchte nur mal sehen, wie die auf aktueller Hardware läuft.

      • @laurin:
        und du hattest 1985 bereits os x?
        erst lesen dann denken dann antworten ..

      • @g.dogg:
        nö, 85 hatte ich CP/M,
        was aber nichts daran ändert, dass MAC OS X wesentlich früher ( 1999) als Windows XP (2001) veröffentlicht wurde.
        der PDF-Export von XP war nicht nativ, es mussten virtuelle Drucker installiert werden, was unter MAC OS zum PDF- Export von Anfang an (1985) nicht unüblich war. (ging übrigens auch unter os/2 ganz gut und unter Linux seit spätestens 1995 Standard war.

        aber wenn das unter XP auch schon war, muss XP eher gewesen sein….

  • Redet mit. Seid nett zueinander!

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

    ifun.de ist das dienstälteste europäische Onlineportal rund um Apples Lifestyle-Produkte.
    Wir informieren täglich über Aktuelles und Interessantes aus der Welt rund um iPad, iPod, Mac und sonstige Dinge, die uns gefallen.
    Insgesamt haben wir 19448 Artikel in den vergangenen 3382 Tagen veröffentlicht. Und es werden täglich mehr.
    ifun.de — Love it or leave it   ·   Copyright © 2016 aketo GmbH   ·   Impressum   ·   Datenschutz   ·   Auf dieser Seite werben aketo GmbH Powered by SysEleven