iphone-ticker.de — Alles zum iPhone. Seit 2007. 34 727 Artikel

Nach 16 Jahren ist Schluss

Twitter bestätigt: Apps von Drittanbietern werden blockiert

56 Kommentare 56

Seit dem vergangenen Freitag fragen sich Nutzer der zahlreichen Twitter-Applikationen im App Store, warum ihre iPhone-Anwendungen Plötzlich nicht mehr funktionieren. Gerade bei alternativen Twitter-Applikationen, deren Nutzung (wie bei vielen Downloads im App Store) teils mit monatlichen Kosten verbunden ist, ist dies besonders ärgerlich.

Everything Is Tweet

Seit Freitag funktionslos

Die für Downloads wie Tweetbot und Twitterific verantwortlichen Entwickler hätten hier gern aufgeklärt, waren sich aber selbst nicht sicher. Fest stand bislang lediglich, dass die Programmierschnittstellen der Kurznachrichten-Plattform nicht mehr auf die alternativen Twitter-Applikationen reagierten, unklar war allerdings ob es sich dabei um ein von Twitter gewünschtes Verhalten oder eine Nebenwirkung der Massenentlassungen handelte.

Die Kündigung von mehr als der Hälfte aller Beschäftigten, die der neue Twitter-Eigner Elon Musk kurz nach seiner Übernahme des Unternehmens durchsetze, soll dafür gesorgt haben, dass viele Zahnräder im umfangreichen Twitter-Getriebe plötzlich ohne Aufsicht waren.

Twitter bestätigt Eingriff

Nach mehreren Tagen der völligen Funkstille hat sich Twitter nun erstmals öffentlich zur Situation der Drittanbieter-Anwendungen geäußert und bestätigt damit die Befürchtungen, Twitter könnte sich aktiv für die Abschaltung der Schnittstellen entschieden haben, die die Existenz alternativer Twitter-Apps überhaupt erst ermöglichten.

So meldet der offizielle @TwitterDev-Account, zu dessen Aufgaben die Kommunikation mit Entwicklern von Drittanbieter-Apps gehört, dass man die „lange etablierten Regeln der Programmierschnittstellen“ nun durchsetzen würde, was dazu führen könnte, dass „einige Apps nicht mehr funktionieren“. Um welche Regeln es hier gehen soll wird jedoch nicht konkretisiert. So melden auch die Macher der seit 16 Jahren aktiven Twitterrific-App:

Wir haben uns in den letzten 16 Jahren an die veröffentlichten API-Regeln gehalten. Uns ist nicht bekannt, dass sich diese Regeln in letzter Zeit geändert haben oder wie diese Änderungen aussehen könnten.

Die Tweetbot-Macher werben derweil für ihr Ivory-App, die am besten als Tweetbot für Mastodon beschrieben werden kann.

Dieser Artikel enthält Affiliate-Links. Wer darüber einkauft unterstützt uns mit einem Teil des unveränderten Kaufpreises. Was ist das?
18. Jan 2023 um 07:29 Uhr von Nicolas Fehler gefunden?


    Zum Absenden des Formulars muss Google reCAPTCHA geladen werden.
    Google reCAPTCHA Datenschutzerklärung

    Google reCAPTCHA laden

    56 Kommentare bisher. Dieser Unterhaltung fehlt Deine Stimme.
    Abonnieren
    Benachrichtige mich bei
    56 Comments
    Oldest
    Newest Most Voted
    Inline Feedbacks
    View all comments
    ifun.de ist das dienstälteste europäische Onlineportal rund um Apples Lifestyle-Produkte.
    Wir informieren täglich über Aktuelles und Interessantes aus der Welt rund um iPhone, iPad, Mac und sonstige Dinge, die uns gefallen.
    Insgesamt haben wir 34727 Artikel in den vergangenen 5631 Tagen veröffentlicht. Und es werden täglich mehr.
    ifun.de — Love it or leave it   ·   Copyright © 2023 aketo GmbH   ·   Impressum   ·   Cookie Einstellungen   ·   Datenschutz   ·   Safari-Push aketo GmbH Powered by SysEleven