iphone-ticker.de — Alles zum iPhone. Seit 2007. 29 846 Artikel

Auf manchen Geräten ausgegraut

Tracking-Nachfrage in iOS 14.5: Apples Software-Chef erklärt

60 Kommentare 60

Seit der gestrigen Ausgabe von iOS 14.5 müssen Anwendungen die Werbeanzeigen ausliefern und dafür auf von Google, Facebook und Co. bereitgestellte Frameworks setzen, die in der Lage sind Nutzer über mehrere Anwendungen und Apps hinweg eindeutig zuzuordnen, ihre Nutzer nach einer zusätzlichen Tracking-Erlaubnis fragen.

Tracking Craig

Ein von langer Hand angekündigtes Features, das schon länger für Kritik aus Reihen der Werbeindustrie sorgt und gestern noch schnell die deutschen Werber aufschreckte und für ein hastiges Versprechen vor dem Bundeskartellamt sorgten.

Auf manchen Geräten ausgegraut

Auch aus Nutzerkreisen kommt Kritik an der neuen System-Einstellungen, allerdings aus einem ganz anderen Grund. In der Community der iPhone-Anwender finden sich immer mehr Nutzer und Nutzerinnen, auf deren Geräten die neue Option ausgegraut ist und der angebotene Schalter nicht umgelegt werden kann.

In den Einstellungen von iOS 14.5 lässt sich die Nachfrage für sämtliche Applikationen nämlich auch pauschal verneinen: Einstellungen > Datenschutz > Apps erlauben, Tracking anzufordern.

Theorien, wonach der Schalter in Abhängigkeit vom Alter der Anwender ausgegraut ist, bestätigten sich bislang noch nicht. Auch der vorübergehende Logout aus iCloud und das Löschen vorhandener Profildateien hilft nicht reproduzierbar. Hier scheint Apple noch mal mit einem Punkt-Update nachbessern zu müssen.

Tracking Apps

Craig Federighi erklärt Hintergründe

Zeitgleich mit der Bereitstellung der neuen Betriebssystem-Einstellungen hat sich Apples Software-Chef, Craig Federighi, mit dem Wall Street Journal über die Hintergründe der Datenschutzfunktion unterhalten. Ein sympathisches 8-Minuten Gespräch (das gesamte Zeitbudget des Apple-Managers betrug gerade mal 15 Minuten), das noch mal auf die Eckpfeiler des neuen Features eingeht.

27. Apr 2021 um 16:03 Uhr von Nicolas Fehler gefunden?


    Zum Absenden des Formulars muss Google reCAPTCHA geladen werden.
    Google reCAPTCHA Datenschutzerklärung

    Google reCAPTCHA laden

    60 Kommentare bisher. Dieser Unterhaltung fehlt Deine Stimme.
    Rede mit!
  • Ich finde diese Funktion echt scheiße. Ich hatte das Tracking immer schon deaktiviert. Jetzt werden sich die Werbetreibenden etwas einfallen lassen.
    Jetzt werden wir vermutlich noch mehr Abos sehen.

    • Wenn du den Schalter ausschaltest, verbietest du den Apps, dich zu fragen. Sie dürfen dann nicht tracken, wie bisher auch schon.

      Die Schaltlogik ist nur genau andersrum jetzt. Bisher war „ein“ für „kein Tracking“. Jetzt steht „aus“ für nicht fragen dürfen und damit auch kein Tracking.

      • Sicher? Vorher konnte ich das deaktivieren, wie jetzt oder aktivieren. Jetzt bedeutet aktiv, dass gefragt wird.
        Mein Problem ist aber eigennützig. Vorher haben vielleicht 20% das Tracking deaktiviert. Da konnten die mit Leben. Jetzt aktiviert das keiner mehr.
        Die wollen aber auch alle nicht umsonst arbeiten. Also müssen die sich was überlegen. Da bleibt dann hinterher nur noch das Abo.

      • Und wer ein Abo zahlt ist selber schuld… wenn alle mal mitziehen und nichts zahlen würden, dann wäre das mit den Abos schon lange erledigt

      • Es wird doch weiter Werbung geschaltet nur keine auf dich angepasst. Wo soll denen jetzt Einnahmen verloren gehen ??

      • Auf passende werbung wird mehr getippt und dann was gekauft. Für käufe gibt es mehr Provision als nur für Klicks. Und watches haben ganz wenig vedienst

    • Schön wäre, wenn man die Option hätte, dass dem Trackingempfänger zufälliger Datenmüll zugesandt wird und so jeder Auswertung witzlos ist. Dann können die ja mal filtern, was sie bekommen.

      • Ich wäre für einen kostenlosen Hundehaufen direkt auf den Tisch jedes Managers einer solchen Firma.

        Bekomme deren Scheiss ja auch ungefragt vor die Nase gesetzt.

      • Das ist technisch nicht möglich, da die Entwickler ja selbst entscheiden können, was in der App getreckt wird.

  • Selbst nach einer Wiederherstellung des iPhone 12 Pro Max kommen keine Tracking Anfragen . Die Liste ist leer. Bei meiner Frau funktioniert es auf iPhone und iPad .

    Weiß jemand ob mit 14.6 Beta 1 Probleme gibt ?

  • Also ich kann den Schalter ein und ausschalten. War aber vor IOS 14.5 schon möglich.

  • Wenn ich also NICHT getrakt werden will, muss der Schalter auf AUS stehen

  • Verstehe ich das also richtig?

    Wenn die Einstellung „Apps erlauben, Tracking anzufordern“ DEAKTIVIERT ist, dann werde ich grundsätzlich nicht getrackt.

    Ist die Einstellung aktiviert, kann ich getrackt werden, aber nur von den Apps denen ich das erlaube. Und nur wenn die Einstellung aktiviert ist werde ich überhaupt mal nach dem Tracking von den jeweiligen Apps gefragt?

    Also den Schalter komplett zu deaktivieren ist immer noch die beste Option?

  • Dann lass den Knopf doch ausgegraut, damit ist das Tracking sogar komplett abgeschaltet!
    Erst informieren.

  • Wie kommen die Apps auf eurem Bild in die Liste? Z.b. Mehr-Tanken.
    Ich hab die auch installiert aber beim Aufruf fragt die App nach nichts und ist natürlich auch nicht in der Tracking-Liste.

  • Was bedeutet denn jetzt dieser Haken? Heißt „erlauben“, sie können fragen und ich somit ablehnen, sonst machen sie es ohne zu fragen? Oder heißt „nicht erlauben“, dass sie es dann auch nicht tun können?
    Finde die Option sehr verwirrend.

    • Schalter ein bedeutet du wirst immer erst gefragt und kannst individuell bei jeder App Tracking erlauben oder ablehnen. Schalter aus heißt du bekommst keine Anfragen zu Tracking und wirst generell in keiner App getrackt. Wenn man auf „weitere Infos“ klickt steht da relativ deutlich, ist eigentlich nicht verwirrend wenn man nachliest

  • Ist doch eigentlich einfaches Deutsch:
    Schalter Aus: alle Apps dürfen gar nichts
    Schalter Ein: Apps dürfen anfragen, User entscheidet also pro App

    • Ein anderer Peter

      Unterschätze niemals dir Dummheit eines iPhone Nutzers ;)
      Viele haben ein iPhone, weil es einfach das leichteste System ist.

      • Naja man ist ja ein gebranntes Kind.

        Apple hat ja schon öfters Sachen „verkehrt herum“ formuliert, dass man das klickt was Apple möchte.

        Dass man jetzt bei jedem Satz 3x überlegt, ist ja kein Wunder

  • Ich habe auch das Problem das bei mir die Option ausgegraut ist… und ich bin über 18 Jahre. Hab auch schon ein paar Sachen ausprobiert aber nichts hilft. Selbst der Apple Support konnte mir nicht helfen, mir wurde nur gesagt das dass Team daran Arbeitet und das Problem bekannt sei.

    • Bei mir war der Schalter auch ausgegraut, in meinem Fall lag es an einem installierten älteren Konfigurationsprofil. Dieses war mit einer früheren Version des Apple Configurator erstellt worden. Nachdem ich das Profil in der aktuellen Version bearbeitete und neu installierte, war die Schaltfläche nicht mehr deaktiviert.

    • Das Problem wird mit iOS 14.6 wahrscheinlich gefixt.

      Hast du deine Apple ID erstellt, wo du noch unter 16 warst?
      Alle, die davon betroffen sind, haben mir genau das bestätigt.

  • Wenn der Schalter ausgegraut ist, kann das an einem MDM liegen. Wird oft bei Firmenhandys verwendet zur Verwaltung.

    Wenn der dortige Admin (so wie bei mir ich selber) das Ad-Tracking bisher schon per Richtlinie verboten hat, ist (und war) der Schalter ausgegraut.

  • Ich hab die Option auch mal aktiviert um zu sehen wie das aussieht, aber keine der Apps hat bei mir nachgefragt oder ist auf der Liste aufgetaucht.
    Ich habe extra Apps installiert, die ich noch nicht auf dem Handy hatte und die aber nachweislich diese Tracking Anfragen stellen.
    Offenbar geht das ja mehreren so.
    Gleiches verhalten bei mir auf iPhone und iPad

    • Wollte auch sehen was passiert, aber bis jetzt ist die Liste noch leer.

    • Wenn es keine Abfrage gibt gab es auch noch kein Versuch dich zu tracken.

      • Stimmt so nicht, bei mir mydealz installiert und keine Abfrage, bei meiner Frau installiert und sofortige Abfrage

      • Stimmt nicht. Da die Funktion aktiviert wurde habe ich erst mal meine persönliche WerbeID den Apps zur Nutzung freigegeben.

        Die Funktion existierte unter iOS 12 auch schon. Damit hatte man einfach allen Apps die Nutzung deiner WerbeID verboten.

        Ich verstehe den Hype der Funktion nicht und warum die Werbefirmen so krass abgehen. Nutzt man die Funktion nicht ist Tracking komplett untersagt.

  • Taucht bei euch Facebook in der Liste auch nicht auf?
    Die sollten doch da ganz oben stehen, oder?

  • Diese Tracking-Option sah vor 14.5 exakt so aus wie jetzt nach dem Update. Gerade am iPad auf 14.4.2 gecheckt. Kann also keine Veränderung auch bzgl. Beschreibungstext feststellen. Was ist also neu?

  • Man muss auch bedenken, dass App Entwickler die Möglichkeit haben Apples Einschränkungen zu umgehen. Es ist stark davon auszugehen dass die großen dies bereits tun. Dann müssen Sie auch nicht nachfragen ob sie tracken dürfen. Das kann erklären dass viele Anwendungen nicht fragen, denn sie machen das längst auf eine Art und Weise die Apple für legitim hält. Das Ergebnis ist aber das gleiche. Ich gehe davon aus dass daher gerade viel Scheingefechte ausgeführt werden, um den Anschein zu waren. Dürfte einen Grund gehabt haben warum Apple sich so lange Zeit gelassen hat die Funktion einzuführen.

  • Verstehe nicht, warum da überhaupt jemand zustimmen würde…

  • Klasse Reaktion auf die Frage nach dem Mixed Reality-Headset. :)

  • Oh Mann. Viel Text um nichts. Schade, dass ihr nicht einfach den Schmus vom Craig zusammenfasst, wie eure Überschrift suggeriert.

  • Unlogischer hätte diese Geschichte mit Aktivieren und Deaktivieren nicht gelöst werden können. Entweder werden die Menschen immer dümmer, oder warum einfach, wenn es auch komplizierter geht.

  • Ich verstehe den Unterschied zwischen dem früheren „Ad-Tracking verbieten“ und der neuen Einstellung nicht. Auch finde ich es merkwürdig, dass Apple so ein Tracking über verschiedene Apps hinweg überhaupt ermöglicht. Klingt nicht gerade nach Datenschutz.

  • Kann es sein, dass das Update nicht für das SE2020 ist??? Eigentlich kaum zu glauben, aber es wird mir nicht angezeigt.

  • Es funktioniert nicht, egal ob der Schalter aktiviert oder nicht ist

    Meine IFDA Bleibt immer auf

    00000000-0000-0000-0000-000000000000

  • Hallo, alle zusammen ich wollte Bescheid geben das dass App-Tracking bei mir jetzt funktioniert… ich weiß nicht, ob Apple etwas gemacht hat. Jeden falls hatte ich mich gerade gewundert als ich eine App geöffnet habe und gefragt wurde ob ich das App-Tracking erlauben will oder nicht. In den Einstellungen ist der Knopf auch nicht mehr grau!!! Hoffe das es bei euch auch jetzt geht.

  • Hi iFUN Es gibt ja jetzt in den Einstellungen zu Safari einen neuen Eintrag: iOS „Maßnahme zur Bewahrung des Datenschutzes bei Werbung“. OSX Datenschutzwarende Messung der Werbewirksamkeit erlauben “ Klingt erst mal so, als ob man das zum besseren Schutz aktiviert haben sollte. Aber es hat mich stutzig gemacht, dass die offenbar gleiche Einstellung bei Safari in macOS 11.3 etwas anders heißt: „Datenschutzwahrende Messung der Werbewirksamkeit erlauben“. Also habe ich mal etwas im Web gesucht und tatsächlich:

    https://ios.gadgethacks.com/how-to/safari-for-iphone-lets-advertisers-track-your-clicks-heres-disable-0384306/

    so gesehen wen :
    An > Daten track aber sehr wenige
    Aus > keine Daten

  • Redet mit. Seid nett zueinander!

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

    ifun.de ist das dienstälteste europäische Onlineportal rund um Apples Lifestyle-Produkte.
    Wir informieren täglich über Aktuelles und Interessantes aus der Welt rund um iPhone, iPad, Mac und sonstige Dinge, die uns gefallen.
    Insgesamt haben wir 29846 Artikel in den vergangenen 5006 Tagen veröffentlicht. Und es werden täglich mehr.
    ifun.de — Love it or leave it   ·   Copyright © 2021 aketo GmbH   ·   Impressum   ·   Cookie Einstellungen   ·   Datenschutz   ·   Safari-Push aketo GmbH Powered by SysEleven