iphone-ticker.de — Alles zum iPhone. Seit 2007. 20 361 Artikel
   

TomTom & Navigon: Weitere Infos, Videos & User-Tipps

Artikel auf Google Plus teilen.
117 Kommentare 117

Spärliche Informationen zur TomTom-Applikation
Bei TomTom konnte man uns weder mit genauen Preis- noch Termin-Informationen zum Launch der vor 14 Tagen angekündigten iPhone-Applikation versorgen. Ein paar interessante News gibt es dennoch. So will TomTom die für „diesen Sommer“ angekündigte Applikation (mitsamt der entsprechenden Zubehör) auch für ältere Modelle – womöglich auch für den iPod touch – zur Verfügung stellen:

The solution has been optimized for the iPhone 3G, but we are looking at expanding the offering to make it compatible with other models as well (including iPod touch).

Navigon Pressemitteilung zur Preisgestaltung
Aktuell informiert Navigon über die zukünftige Preisgestaltung der hier und hier von uns vorgestellten iPhone-Applikation (AppStore-Link).

Erhältlich sein wird der MobileNavigator für das iPhone in zwei Varianten: Bereits jetzt gibt es eine Vollversion Europa im App Store Angebot. Danach folgt die kostenlose LITE-Version, die auch auf iPod Touch-Geräten läuft, sie kommt ohne aktive Routenführung aus, verfügt aber über aktuellstes Kartenmaterial und zeigt auf Wunsch POIs (Points of Interest) in der Nähe an.

Eine Simulation-Routenfunktion zeigt darüber hinaus, welche Möglichkeiten die GPS-Navigation mit dem MobileNavigator bietet – mit der Vollversion lotst das iPhone seine Nutzer zuverlässig ans Ziel. Diese ist bis Ende Juni zu Sonderkonditionen für 74,99 Euro mit Kartenmaterial von 40 Ländern Europas erhältlich. Die regionalen1 Kartenversionen zum zeitlich limitierten Preis von 49,99 Euro folgen zeitnah. Ab Juli wird die regionale Vollversion 69,99 Euro, mit Europa-Kartenmaterial 99,99 Euro kosten.

navinewsmixs.jpg

Navigon-Tipp zum Platzsparen
Von uns nicht geprüft, gibt „tiroler“ in unseren Kommentaren einen Tipp, wie sich nicht benötigte Karten aus der Navigon-Applikation entfernen, und der so freigegebene Platz auf dem eigenen iPhone eingespart werden kann:
Ein Tip für alle die Platz sparen wollen und nur bestimmte Karten für die Navigation benötigen.

  1. Mobile Navigator einfach mit Linksklick aus iTunes auf den Desktop ziehen bzw. mit Rechtsklick aufs Program und dann auf “Im Explorer anzeigen”. Somit landet man im Verzeichnis in dem die ganzen Apps gespeichert sind.
  2. Die Datei mit WINRAR öffnen.
  3. Auf den Ordner “Payload” und anschließend weiter in den Ordner “Navigon.app” klicken.
  4. Die Karten markieren (liegen alle als Ländername.map vor) die ihr nicht benötigt und mit “ENTF” auf der Tastatur einfach löschen.
  5. WINRAR schließen.
  6. Die Datei einfach wieder zurück in iTunes ziehen (die vorhanden zuerst löschen).
  7. Synchronisieren und Spass haben.

14 Minuten Review: Weitere Navigon Videos
Christian, Kamera-Mann der hier verlinkten Videos zur Navigon-Applikation, reicht weiteres Bildmaterial zur 75€ teuren GPS-Lösung nach:

„Ich habe die Morgenstunden genutzt und eine ausführliche Review über den MobileNavigator für’s iPhone erstellt (2 Teile à 7 Minuten). In den Videos sind auch ein paar neue Erkenntnisse zu sehen, bspw.: Genauigkeit der Kartenanzeige (ohne Nachhinken), Genauigkeit der Geschwindigkeitsanzeige und -warnung (metergenau).

Beide Videos (Youtube-Link1 Link2) haben wir im Anschluss eingebettet.


Montag, 22. Jun 2009, 15:23 Uhr — Nicolas
117 Kommentare bisher. Dieser Unterhaltung fehlt Deine Stimme.
Rede mit!
  • Eine Simulation-Routenfunktion zeigt darüber hinaus, welche Möglichkeiten die GPS-Navigation mit dem MobileNavigator bietet <- das gibts schon? Oo die funktion such ich verzweifelt

  • Schade, ich hatte gehofft es kommt vielleicht ein GPS Adapter für den Ipod Touch raus! (habe 2g). Gibt zwar schon einen, aber so ein gerät von TomTom würd ich mir dann wohl schon kaufen!

    Und keine aktivie routenführung? Heisst das dann aber das ich wenigstens routen berechnen lassen kann? Also das es so läuft wie mit Maps wenn man online ist? So eine linie die einem zeigt wo man hinmuss?

    • weißt du ob die GPS Module mit Navigon usw. funktionieren? Ich z.B. hab das iGPS360, weiß aber nicht ob das von den offiziellen Versionen unterstützt wird.

      • von den offiziellen Programmen mein ich

      • Keine Ahnung, ich habe keins der Geräte. Ich würde aber begrüssen wenn es sowas von TomTom gäbe, zusammen mit der Software in einem Paket.

        Da ich aber oft auch zu fuss unterwegs bin wärs schon toll wenn man sich einfach die routen berechnen lassen kann und dann der beschreibung folgen könnte, zwar ohne das man seine position sehen kann, aber immerhin.

        Weiß einer was dazu?

      • ich glaube in Cydia gibt es einen Patch der externe GPS-Module mit allen iTunes app kompatibel macht ;)

      • Ja und ja.
        Bin selbst Besitzer eines iPod Touch 2G + iGPS360 von Orange Gadgets. Bei Cydia gibt es „GPS Serial“ , das die Iphone 3G(S) Anfragen auf das Modul „umlenkt“. Damit funktionieren alle bisher getesteten Programme, die GPS benutzen – insbesondere die freie Version von Navigon. Damit habe ich mein Ersatz-Navi immer am Mann.

    • In der Halterung von TomTom ist laut http://itomtom.de/ ein eigenes GPSModul verbaut, dass statt dem im iPhojne integriertem benutzt wird. Da dies einen besseren Empfang hat.

      • Dann ist auf jeden Fall davon auszugehen, dass Tom Toms Software in Verbindung mit deren Halterung auch auf dem iPhone Classic sowie auf dem iPod Touch läuft. Das fände ich klasse, da ich ein Classic habe und noch nicht auf ein neueres umsteigen möchte. Echt super, dass Apple den 30Pin Connector endlich freigegeben hat! Wenn sich das bewahrheitet und die Halterung auch nicht übertrieben viel kostet werde ich mir das mit Sicherheit kaufen. Und wenn ich dann doch irgendwann ein neueres iPhone habe, passt weiterhin alles zusammen… Tom Tom denkt wirklich mit!

  • Regional bedeutet dann: D, AT, CH?

  • Hehe…jetzt haben sich viele die Europa Version gekauft, brauchen von den ganzen Ländern wahrscheinlich im Schnitt nur ein paar und nun schiebt Navigon die günstigere Regionale Version nach. Geschickt, oder eben „kundenunfreundlich“ gelöst :).

    • Meine Güte, Navigon hat gerade erst die Europa Version veröffentlicht. Wahrscheinlich hat der Appstore mit der Bereitstellung am Wochenende Navigon sogar überrascht.
      Nun schon wieder niedere Beweggründe für die etwas spätere Veröffentlichung der Regionalversion zu wittern, ist etwas paranoid und neurotisch.
      Die Regio Version ist doch nun angekündigt, also kann der Kunde doch genau planen was er kaufen möchte.

      Ich persönlich brauche hauptsächlich D, bin aber dennoch am überlegen mir die EuropaVariante zu kaufen.

    • die 5€ … ;)
      ich denke eher du hast dadurch Vorteile….
      wenn du die 5 mehr ausgibst auch wenn du die Karte nur 1mal brauchst hat sichs trozdem gelohnt…

      • Wie kommst du denn auf 5 € ? Es sind 25 €, denn die Regional Variante wird 49,99 € in der Anfangsphase kosten.

        Mir geht es hauptsächlich aber um den Platz (kann man ja nun durch löschen von Karten lösen) und die späteren Kartenupdate Kosten.

        Ich brauch halt nur D und da wird das Update später höchstwahrscheinlich günstiger sein, als für ganz Europa…

      • stimmt

      • Guter Hinweis. Dass die späteren Karten-Updates für D-A-CH wahrscheinlich günstiger sein werden als für Europa ist echt ein Argument. Werd mir das mit Europa noch mal überlegen und vielleicht doch auf den Einführungspreis von D-A-CH warten.

      • Eher wäre eine D-B-NL Variante interessant. Ach was! Ich behalte meine Euro-Version, habe ich ja schon ;-)

  • Für mich ist wichtig zu wissen ob es eine Art TMC für TOMTOM geben wird denn ein Anruf bei Navigon ergab, das Navigon keine Stauumfahrung für das Iphone eingeplant hat und auch keine für Navigon anbieten werde (sehr Schade) ist für mich als Vielfahrer sehr wichtig . Auf den Punkt gebracht wäre sehr wichtig zu wissen ob TomTom das in der Iphone Variante anbietet

  • 100€ und wenn ich in die Türkei fahre, leg ich noch 100 drauf oder wie schaut das aus?

  • Nu ja, die 5 Euro für ALLE Karten, die man z.Z. dann bekommt, ist ja auch nicht die Welt.
    So kann man sich aber überlegen, daß man für die 74 statt 69 das volle Paket bekommt. 49 für die Regionale finde ich mehr als fair, wobei ich mich frage, was Regional heisst? Bei TomTom hiess das früher, dass man eine Kachel z.B. Raum Köln/Bonn bekam.

    Nach wie vor wäre interessant, ob man die Navigon APP mit der TomTom Hardware nutzen kann oder ob der GPS enahncer auf die APP zugreift(?)

  • Also doch eine regional angepasste Version.

    Hab mir dennoch die Europaversion gekauft. Die 30 Euro für ganz Europa dann machen das Kraut auch nicht mehr fett.

    Der oben genannte Tipp mit den .Map Files funktioniert einwandfrei. Man kann übrigens so auch seine eigenen .nfs Stimmenfiles eines Navigon PNAs einfügen. Einfach die in der .IPA befindlichen Deu_xxx.nfs mit der Stimmdatei seiner Wahl ersetzen. Jetzt weißt mir auch iPhone Bruce Willis den Weg :)

      • Schau mal auf navigon.de, da habe ich mir damals das Komplettpaket für 20€ im Angebot geholt.

        Sind zwar offiziell nur für die PNAs aber man kann ja den inoffizielleren Weg des Ersetzens nehmen.

    • Ist es wirklich Bruce (in Englisch) oder der deutsche Synchronsprecher?

      • deutsche Synchronstimme

        @Anonymous, wäre interessant zu wissen, wenn du einen Weg gefunden hast. Mein PNS nutzt hier das Dateiformat .pom und wird einfach in den POI-Ordner von Navigon auf die SD-Karte kopiert und schon automatisch integriert.

        Navigon.app hat weder eine Datei in diesem Format, noch einen Ordner und selbst ein einfaches reinkopieren bleibt ohne Erfolg.

    • Mal sehen, ob man auf dem Weg auch eigene POI einschleusen kann?

    • hi, zum tip von Schek:

      wenn ich die stimmdateien in die xxx.ipa via WinRar packe, taucht die Fehlermeldung: Archiv wurde zerstört auf.
      Muss ich irgendwas noch an Einstellungen ändern? Hatte einfach nur gesagt hinzufügen/überschreiben.
      und wenn des archiv einmal hin ist geht die ipa nicht mehr in iTunes rein :/
      Über kurze Antwort wäre ich sehr dankbar.
      gruß
      cm

    • der Artikel ist zwar schon etwas her, aber einge stossen ja doch immer mal wieder hier drauf! Wegen den Stmmfiles
      man muss aber nach ,,ger_DEU_Petra_ogg.nfs,, schauen.
      Und auf dem mac geht es auch so ähnlich, sich den Inhalt vom App anzeigen zu lassen!
      Habe es auf den Schreibtisch gezogen und komprimiert als zip.
      Das ,,Wort ipa,, in der Zip entfernt und das zip file wieder entpackt.
      Ein entpacken findet dann 2 mal statt. Also nicht wundern.
      Und danach geht automat. der Finder auf, wo man den blauen Ordner auswählen kann!Und darin findet man alles.

  • ich will mal den vergleich NAVIGON – TOMTOM sehen. gibt es bisher schon unterschiede zwischen beiden, die genannt wurden?

  • woher bekommt man diese sprachdateien und wie baut man sie genau ein?

  • Nur als kleine Verkehrsregelkunde: es ist nicht fraglich sondern völlig richtig das nach der Kreuzung wieder 100km/h angezeigt wird. So schnell darf man nun mal auf deutschen Landstraßen fahren soweit nichts anderes vorgeschrieben ist. Da aus der Seitenstraße ja jemand herauskommen könnte, ist die 70 an der Kreuzung vorbei und müsste neu definiert werden.

    Ansonsten nette App, hab leider noch ein 2G

    • Nur als Korrektur der kleinen Verkehrsregelkunde:

      Kreuzungen heben Streckenverbote nicht auf!
      (siehe etwa OLG Hamm [VerkMitt 1996 Nr. 23 und Az. 2 Ss OWi 524/01])

    • Hab ich auch gedacht, wurde aber gerade im Netz eines besseren belehrt:

      Kreuzungen heben Streckenverbote nicht auf!

      u.a. Oberlandesgericht Hamm (VerkMitt 1996 Nr. 23 und Az. 2 Ss OWi 524/01)

      Diese klare Linie wird bei der Fahrprüfung längst so angewendet; der TÜV Rheinland hat schon 1990 darauf hingewiesen, dass der Kandidat immer auf die Aufhebung eines Streckenverbotes durch ein Verkehrszeichen achten muss.

      Manches Gerichtsurteil geht sogar noch weiter. So wurde ein Autofahrer verurteilt, der in eine Straße außerorts eingebogen war und dort mit über 100 km/h fuhr, obwohl nur 70 km/h erlaubt waren. Er konnte das Verkehrszeichen jedoch beim Einbiegen nicht gesehen haben, weil es dort fehlte. Dem Autofahrer wurde vor Gericht aber nachgewiesen, dass er ortsansässig war und diese Strecke regelmäßig in der Richtung befuhr, in der das Tempolimit vor der Kreuzung stand. Somit hätte ihm das Verbot bekannt sein müssen, und der Tempoverstoß war ihm voll anzulasten.

      Natürlich gibt es eine Schmerzgrenze, denn man kann ja nicht endlos auf Verdacht weiterfahren. Wenn der Geduldsfaden nach etwa 2 Kilometern und mehreren Kreuzungen reißt, kann dem Kraftfahrer kein Vorwurf mehr gemacht werden, dass er das Verbot als beendet ansieht.

      Leider gibt es hierzulande von den unvollständig beschilderten Kreuzungen noch jede Menge, und die Verwaltungen reagieren häufig nicht auf entsprechende Hinweise. Einen solchen Mangel zu beseitigen kostet schließlich Geld…

  • Wenn ich das übrige Material lösche, kann ich mir das dann bei Bedarf wieder problemlos aus dem AppStore ziehen? *fuck* *hae* *hae* *hae*

  • der tipp mit dem Karten verkleinern geht nicht so unter den Mac hat irgendjemand ne idee wie ich unter Mac die IPA so öffnen kann das ich da was löschen kann??

  • Zum Video: Laut Kommentator wäre es fraglich das die Geschwindigkeit nach der Kreuzung wieder auf 100 hochgesetzt wird. Ich finde es nicht fraglich :) Nach einer Kreuzung bzw. einmündenden Straße gilt das vorherige Verkehrszeichen als aufgehoben. Ist ja keine Tempo-Zone.

    • Es ist nicht nur fraglich, sondern auch schlicht falsch, die Geschwindigkeitsbegrenzung gilt solange weiter, bis sie aufgehoben wird. Eine Kreuzung vermag dies nicht zu tun.

      • Innerorts ja, ausserorts nein.
        solltet das mal in der StVo nachlesen

      • Wieder so ein klugscheißer. Wohl wieder bei wikipedia informiert.

      • @macmaniac

        Ja, selbst schon mal § 41 II Nr. 7 StVO gelesen?

        Geschwindigkeitsbegrenzungen (Streckenverbote) enden laut StVO innerorts UND außerorts ausschließlich durch
        a) die speziellen Aufhebungszeichen,
        b) die Angabe der Streckenlänge durch ein Zusatzschild,
        c) das Ende einer angezeigten Gefahr (Geschwindigkeitsbegrenzung in Kombination mit Gefahrenzeichen)
        d) Ortstafeln.

        So, und wo wird hier nun die Kreuzung erwähnt? Genau. Solange es die gleiche Strecke ist, gilt auch die Begrenzung weiter.

        @Chris

        Super Kommentar, Respekt. Hat auch sehr viel zum Thema beigetragen.

      • Hmm okay, dann nehme ich es zurück. Habe mir nicht die Mühe gemacht und die StVO nachgelesen. Fahre immer so nach dem Prinzip da ich es so beigebracht bekommen habe – und das weiss ich 100% noch wegen einer Schlüsselszene :) Aber ist ja letztendlich auch egal.

        Ich frage mich hier beim iPhone-ticker nur warum man im Kommentarbereich immer aufeinander herumhackt…?

  • Sehr gut gemachtes Video, Daumen hoch!

  • VERBESSERUNG / BERICHTIGUNG ZUM VIDEO: Die Stimmausgabe kann per bluetooth ausgegeben werden. So ist es um ein vielfaches besser!

  • wie hoch sind denn die update preise bei navigon für die regionalen bzw. europa? Gibt es überhaupt updates, oder darf man immer den vollpreis zahlen?

    wie sieht das bei tomtom aus?

  • Das Fragen nach TMC könnte doch nun endlich einmal aufhören. Das wird auch TomTom nicht können, da das iPhone keinen UKW-Empfänger besitzt. Das ist doch ganz einfach. Als Alternative wäre höchstens ein Dienst über das Internet möglich. Mal davon abgesehen habe ich in den letzten Jahren noch nicht einen einzigen Vorteil aus TMC ziehen können. Der einzige Dienst mit aktuellen Daten ist TMC Pro.

  • Hast jemand schon mal Kenntnis erhalten, ob es bei dem Naviapp- was ich persönlich nicht glaube – die gleichen Möglichkeiten eröffnet, es an 5 Iphones mit dem selben Account zu betreiben.

    Sollte man vielleicht wissen bevor man die ganze Familie damit separat ausstattet und hätte Geld sparen können?!

  • Ist eigentlich eine internet verbindung beim navigieren von nöten ?oder kann man auch ohne sim das navigon app nutzen?

  • Ich finde die gelbe Telefonzelle klasse. Sowas gibts hier gar nicht mehr :D

  • Also TT bietet seit Jahren einen stauservice per daten an. Wurde auch bei pda eingesetzt. Kostet aufpreis . Frage ist nur ob das beim Iphone auch gehen wird

  • Ist es denn dann möglich die DACH-Version für 50 Euro zu kaufen und dann nachher als In-App-Purchase zb. einzelne Länder, wie Holland für ein paar Euro dazuzukaufen?

  • Also ich kann nur sagen sehr geil was Navigon da geliefert hat… Ich habs seit gestern raus und es funzt alles sehr gut. Das ist besonders für die erste Version (ohne Update) von wenigen Softwareanbietern heute so gemeistert worden… Ansonsten die 75€ gehen doch klar, für diese Lösung haben wir doch alle seit Monaten gewartet…

  • hmm, nett =)

    kann mich jmd. sagen wie es mit einem 3gs ausschaut, wenn ich die günstigste variante kaufe und mir, wie oben erläutert, meine anderweilig erworbene ;-) europakarte in die app mit reinkopiere? tuts das, oder meckert da das iphone dass ich an der app rumgefummelt habe?!

  • Hatte vor Jahren mal die kostenlose (!!!) Software Navigate von t-mobile auf meinen Nokia 6230i und musste nur für die Route nen Euro oder so bezahlen. Für Gelegenheitsnutzer, die das nur einige male im Jahr brauchen, war das die günstigste Lösung. Weiß jemand ob t-mobile oder wer anderes wieder so was ähnliches fürs iPhone plant?

  • Mir hat heute der Kundenservice von TomTom mitgeteilt, dass eine Lösung für das iPhone nicht vorhanden sei.

    Ich glaube in dem Laden weiss keiner, was der andere tut!

  • Hallo!

    Also ich warte mal mit der Anschaffung bis zum letzten Einführungstag. Finde es schon wenig kundenfreundlich das nicht alle Versionen zeitgleich erschienen sind und die Neuerungen via Update nicht genau beschrien werden. Was erwartet mich also in naher Zukunft, was werde ich für Kartenupdates bezahlen etc…. ich kaufe ungerne die kubkurenzlose Katze im Sack.

    Allen Käufern empfehle ich das ITunes Konto mit Gutscheinen zu bestücken. Kaisers Tengelman bietet aktuell 25€ für 20€ an (Raum München). Das macht teure Navisoftware etwas billiger ;)

    Vieleicht könnt ihr mir ein paar Tipps bezüglich Halterungen, BluetoothRadios und Kfz Ladekabel geben ;)!

  • wenn ich die karten gelöscht habe und dann wieder die Navigon APP in IPA umgewandelt habe :

    und schiebe die APP nur mit der D Karte in iTunes , kommt folgende Fehlermeldung :

    kann nicht in iTunes hinzugefügt werden, da es kein gültiges Programm ist

    Warum ?

    • Ging mir auch so, hab einfach mal die „navigon.app“ aus dem payload ordner direkt in itunes gezogen. hat zwar kein „richtiges“ symbol in itunes, aber es funzt auf dem iphone und hat (nur D) gerade mal 280MB ;-)

      die vollversion zieh ich mir nur für den urlaub drauf.

  • Wer Navigon Software kennt sollte mal auf die Anzeige oben während der Fahrt klicken!!!

    Wechselt von „km bis zum Ziel“ zu „akt. Geschwindigkeit“ und zur Ankunftszeit..

    Die Software läuft sogar auf meinem 2G!

    Aussentests folgen..

  • Wenn ich die Pressemitteilung richtig interpretiere („Die regionalen Kartenversionen zum zeitlich limitierten Preis von 49,99 Euro folgen zeitnah. Ab Juli wird die regionale Vollversion 69,99 Euro, mit Europa-Kartenmaterial 99,99 Euro kosten“), dann müsste doch das Angebot für 49,99 noch vor dem 1. Juli kommen, oder sehe ich das falsch? Viel Zeit bleibt Navigon dann aber nicht mehr!

  • Hallo Bobby L
    Das mit dem Wechsel der Anzeige dürfte doch schon jeder rausgefunden haben.
    Genauso wie man unten zwischen nächster und aktueller Strasse wechseln kann.
    aber
    1. sagt Navigon selbst beim Start, dass man die Software nicht während der Fahrt bedienen soll (vlt. haben sie ja auch deswegen den optionen button so klein gemacht)
    und
    2. werden diese Infos bei TomTom (zumindest in meinem Navi, aber nach Screenshot wohl auch in der App) gleichzeitig angezeigt!

    Von den fehlenden Strassennamen in der 3D-Ansicht (wiederum bei TT vorhanden) mal ganz zu schweigen.

    • Ja richtig, sogar TomTom6 ist da besser, aber ich habs mir trotzdem gekauft und hoffe auf Updates. Die Navi Führung ist besser als bei TomTom, die Sprachführung korrekter.

  • Hallo – toll redigierter Bericht, sehr informativ und er erscheint mir fair formuliert. Gibt es irgendwelche Empfelungen zur Halterung? Wie heisst die Halterung und zu welchem Preis ist sie erhältlich, die im Video zu sehen war. Warte nach wie vor gespannt auf die TOMTOM Lösung und entscheide erst dann – hoffentlich kommt das TOMTOM Angebot vor dem 30. Juni in den App Store …

  • Hallo,
    ich weiß nicht wie es euch geht. Ich hatte die Möglichkeit das Programm über den Account eines Freundes zu probieren. (Zum Glück, das hat mir 79 Euro erspart.)
    Also ich habe folgendes Problem. Das Navi findet einen Satfix eigentlich ziemlich schnell. Allerdings verliert es ihn nach ein paar Sekunden wieder und dann dauert es ewig, bis er wieder einen findet. Bei IDA, Aroundme, Map-app erfolgt der Satfix innerhalb Sekunden. Beim Navigieren kommt es dann öfters vor, dass es mich beim Abbiegen in eine benachbarte Straße versetzt. Also bei der Logik-programmierung hat Navigon sich keine große Mühe gegeben. Ich springe nicht bei einer Kreuzung plötzlich um 80 Meter in eine andere Strasse. Sygic(IDA) hat das meines Erachtens besser programmiert.
    Das ist für mich ein Ko Kriterium für diese Software. Ich finde, dieses Problem verhindert eine brauchbare Nutzung als Navi. IDA ist im Moment die bessere Lösung. Mal sehen, was TomTom auf den Markt bringt.
    Habt ihr Anmerkungen oder Tips?

    Gruß ICH

  • Ich bin vorhin auf G-Map gestossen, nur die bieten noch keine Europa Karten an.
    Glaube bei denen gibts keine Sprachführung.
    http://www.xroadgps.com/Maps/G.....fault.aspx
    Denke aber am Ende werde ich wohl auch Navigon kaufen.
    TomTom bietet einfach schlechtere Karten und Service an.

  • Also entweder bin ich total gekloppt oder ich muss mein iphone mal resetten auf werkseinstellungen. Ich hab mir das Navigon App gezogen, installiert alles super. Nur krieg ich so gut wie keinen GPS empfang hin… eine reine Katastrophe… hat jemand ähnliche erfahrungen???

  • @ich,
    wie willst du wissen das Sygic besser programmiert hat?
    Die haben ja auch keine Europa Karten. Was für Kartenmaterial benutzt Sygic, gibts Videos?

    • Mit IDA werde ich nicht beim Abbiegen in eine benachbarte Strasse versetzt. Da die Genauigkeit vom GPS Chip kommt, gehe ich davon aus, dass das Programm IDA besser mit der unzureichenden Genauigkeit der Positionsdaten umgeht.
      Beim „Falschfahren“ hält es länger an der Route fest, bevor es merkt „Ich bin falsch“.

      Dies bedeutet zwar: Die Neuberechnung dauert länger aber ich bekomme nicht, wie bei Navigon, 5 Ansagen kurz hintereinander: links, in 50m rechts, drehen sie um,…

      Daraus ziehe ich den Schluß:
      Sygic hat die Routenbindung stärker in die Programmierung aufgenommen, die Logik von Navigon erinnert eher an XGPS.

      Gruß ICH

  • sowas behindertes ich reg mich heute schon den ganzen tag auf morgen steh ich bei navigon auf der hotline das sag ich euch aber… ich versuchs jetzt (laut diverser forenbeiträge) mit einem reset auf werkseinstellungen…

  • Ich bin total zufrieden mit NAVIGON und bereue es nicht ganz Europa für 75€ gekauft zu haben.
    Nur eines finde ich Schade, das man nicht eine Route planen kann.
    zB. ich bin in Dortmund und möchte mich mal über eine Route Informieren von Hamburg nach Bremen !!!
    Das ist sehr Schade *fuck*

  • Wird eigentlich die Ankunftszeit angezeigt? Gegebenenfalls die Restkilometer?

  • hab jetzt auch navigon.. bekomme keine gps verbindung… komischer weise über xgps auch nicht mehr.. und karten app funktioniert nur teilweise das der blaue punkt aktuell ist und dann wieder nicht.. kann mir jemand helfen???

  • Das iPhone tomtom Forum ist endlich online http://www.itomtom.de/forum

    Meldet euch an schreibt und schreibt und schreibt denn so wird der Release vorran getrieben!

    Navigon macht nicht 100% was es soll. Die interne Antenne ist einfach zu schwach daher warte ich auf die tomtom App. Und die Halterung denn diese schaltet das interne GPS ab so das die tomtom Halterung das GPS abfängt.

    Navigon sieht gut aus aber ist das alles?
    – zu langsam
    – zu lange berechnung
    – meißt neben der Spur
    – kein tmc
    – Licht geht aus (läßt sich im iPhone auf dauerbeleuchtung schalten) aber wollen das alle?
    – viel zu leise
    – wenn strom angeschlossen keine navi stimme mehr.

    Ich warte auf tomtom. Habe auf verschiedenen Seiten gelesen das die Halterung mit dabei sein soll wenn man die App. Kauft. Evtl. Mit bestell Code?

    • – wenn strom angeschlossen keine navi stimme mehr.

      echt??
      also das wär mal ziemlicher mist. kann das noch jemand bestätigen?

      • Mein Kumpel hat es runtergeladen daher weiß ich das

      • Also, sorry – das kann ich nicht glauben. Hätte sonst schon jemand geschrieben und Navigon wäre dann sinnlos.

        Ist ja schön, dass du hier Werbung für dein Forum und Tomtom machen willst. Aber deswegen braucst du nicht das andere Produkt schlecht machen.

        Glaubt ihr wirklich Tomtom wird bugfree auf den Markt kommen? Wenn es denn mal kommt…

  • Das ist doch nicht mein forum! Hier geht es um eine alternative zum navigon. Tomtom kommt wenn es fertig ist und hoffentlich bug frei

  • Habe TomTom Schweiz angerufen.
    Unglaublich,die behaupten, Apple will nicht TomTom auf dm Iphone und er wisse nicht wann es kommt.
    TomTom die wissen nicht was sie tun.
    Nein also ich lad mir Navigon runter. Kostet 105.-sfr ist bei uns auf Platz 2.

    Navigon läuft wie jedes App auch mit Strom. So eine blöde Behauptung.
    Sonst müsste das jemand bestätigen.
    Ich mag lieber Navteq Karten, die sind sowieso genauer als TeleAtlas.

    • Eben, hab dem Typen auch gesagt das ja Apple es freigegeben hat.
      Aber er hat wahrscheinlich andere Infos.
      Ich glaube bei TomTom haben sie Chaos.
      Auch im Media Markt sagten sie das Tom Tom im Kundendienst und Support schlecht sind und die Karten sind auch nicht die besten.

  • Zuerst groß ankündigen und die Leute heiß machen dann kommt nichts.

    Ich glaube eher die warten mal ab was die Leute so alles an navigon zu kritisieren haben und machen es besser. Könnte ja seien. Ich warte auf jeden Fall noch. Die Halterung muss ich haben.

  • Selbstverständlich klappt die Sprachausgabe auch bei angeschlossenem Stromkabel.

  • kann mir jemand sagen ob die stimmenwiedergabe über meine musik gelegt wird wenn ich mein iphone am radio vom auto über USB hängen hab und auch über USB mit dem iphone musik höre ?
    (Radio ist bei mir ein Clarion)

  • …sehr guter Bericht, der die Vor- und Nachteile aufzeigt.

    Danke an den Autor.

  • Hallo, ich hab das 3G mit 8GB. Da ich die Karten für Westeuropa benötige, habe ich mir vor ein paar Tagen Navigon Europa (74,99€ ) herunter geladen. Die 1,6 GB Speicher tun mir aber auf meinem kleinen 8GB IPhone weh. Nun zu meinem Anliegen. Funktioniert das, wie oben beschrieben, das einzelne Karten, die nicht benötigt werden, über ITunes gelöscht werden können. Hat das schon jemand ausprobiert, wenn ja, hat es funktioniert?

  • Redet mit. Seid nett zueinander!

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

    ifun.de ist das dienstälteste europäische Onlineportal rund um Apples Lifestyle-Produkte.
    Wir informieren täglich über Aktuelles und Interessantes aus der Welt rund um iPad, iPod, Mac und sonstige Dinge, die uns gefallen.
    Insgesamt haben wir 20361 Artikel in den vergangenen 3523 Tagen veröffentlicht. Und es werden täglich mehr.
    ifun.de — Love it or leave it   ·   Copyright © 2017 aketo GmbH   ·   Impressum   ·   Datenschutz   ·   Auf dieser Seite werben aketo GmbH Powered by SysEleven