iphone-ticker.de — Alles zum iPhone. Seit 2007. 19 448 Artikel
   

The Inner World angespielt: Die ersten 10 Minuten des Adventures im Video

Artikel auf Google Plus teilen.
14 Kommentare 14

Über die Universal-Applikation „The Inner World“ haben wir zu ihrer Ausgabe am 27. November geschrieben.

high

Inzwischen hat es das gezeichnete Point & Click Adventure in Apple Highlight-Auswahl geschafft. Die ersten 125 Rezensenten haben sie auf ein 3,5-Sterne Bewertung geeinigt, die sich jedoch fast ausschließlich aus 5-Stern und 1-Stern Bewertungen-zusammensetzt – wenig hilfreich, um unentschlossenen Spielern bei der Beantwortung der offensichtlichen Frage zu helfen: Lohnt sich die Investition der momentan noch reduzierten 2,69€ in den 1,4GB großen Download?

Jein! Die durchwachsenen Bewertungen lassen sich schnell erklären: Version 1.0 der komplett deutschen Abenteuergeschichte, die ihr vielleicht schon vom Mac bzw. vom PC kenn, hatte auf früheren iPhone und iPad-Generationen mit einem Fehler zu kämpfen, der das Spiel direkt nach dem Start abstürzen ließ. Inzwischen ist Version 1.1.2 im App Store erhältlich, „The Inner World“ funktioniert nun tadellos.

TIWscreen

Das Spielprinzip des mehrfach preisgekrönten Titels, der nicht nur eine deutsche Textausgabe, sondern auch komplett deutsche Stimmen mitbringt, ist jedoch, was eingefleischten nicht hundertprozentig gefallen könnte. Wie in fast allen Adventure-Spielen gilt es auch in „The Inner World“ nach Hinweisen Ausschau zu halten, die Bildschirme nach möglichen Inventar-Teilen zu durchforsten und sowohl den an der Wand lehnenden Stock als auch das im Wäschehaufen versteckte Gummiband mitzunehmen um dann, drei Bildschirme weiter, eine Zwille basteln zu können, mit der die Dose vom Dach des Hauses geschossen werden kann. Während die im Spiel versteckten Hinweise (mehr als 300) am Rechner jedoch mit der Maus erkundet werden müssen und sich erst dann präsentieren, wenn der Mauszeiger die Objekte streift, blendet die iOS-Version des Spiels kleine Hinweis-Punkte ein, die das Aufspüren der Hinweise etwas weniger spannend machen. Ein Eingeständnis an die Touchscreen-Bedienung, über dessen Integration ihr euch vor dem Download jedoch bewusst sein solltet.

Wir haben die ersten 10 Minuten des Spiels im Video mitgeschnitten (entschuldigt die Tonqualität) und zeigen euch den Einstieg in das Spiel, dessen Animationen uns durchaus gefallen haben.

(Direkt-Link)

Unser Zwischen-Fazit: Im Gegensatz zu Yesterday, oder auch den alten Lucas Arts Adventures, ist „The Inner World“ (AppStore-Link) nicht unbedingt ein Abenteuer für alle Altersklassen, sondern bietet sich eher der jungen Generation an. Ein Eindruck den auch die Kommunikation der Macher unterstreicht, die extra auf das mehrstufige Hilfesystem verweist, mit dem frustrierende „Ich bin Stecken geblieben und komme nicht mehr weiter“-Erlebnisse umschifft werden können

The Inner World präsentiert sich humorvoll, charmant, herzlich und geheimnisvoll, raffiniert und knifflig; sowie oftmals doppeldeutig und tiefgründig; zudem sorgt ein eingebautes mehrstufiges Hilfesystem für möglichst hohe Benutzerfreundlichkeit.

Samstag, 30. Nov 2013, 10:46 Uhr — Nicolas
14 Kommentare bisher. Dieser Unterhaltung fehlt Deine Stimme.
Rede mit!
  • kc85ostbrötchen

    Gekauft! Allein schon auf Grund meiner Freude über die Wiederauferstehung eines schon totgesagten Genre. Ich bin mit Indiana Jones Atlantis, Day of the Tentakle, Maniac Mansion & Co. aufgewachsen und habe mich damals noch durch eine schier unendlich lange andauernde Installation von 1,44 Zoll-Disketten gequält, um dann ein Game bei 640 x 480 und 256 Farben zu spielen ;-)

  • Ich finde es super das Adventures auf das iPad bzw iPhone kommen, nur würde ich mir nicht nur Comic/ Cartoon Adventures wünschen. Solche wie Black Mirror würden sich sicherlich auch gut machen.

  • Ein wirklich schönes Spiel. Nur stürzt es immer noch dauernd ab, was die Spielfreude z.Zt. Noch deutlich mindert.

  • Das Spiel hat einen Mega-Bug momentan.
    Bei Laden eines Spielstandes, stürzt es ab, kann so also nicht weiter gespielt werden. Daher auch die 1-Sterne Bewertungen. Ansonsten wären es 5, so aber momentan nichts spielbar. Ich gehör dazu und mich ärgerT das sehr, da es ein tolles Spiel bisher war. Leider leider gehts grad nicht weiter, da die Spielstände Laden nicht geht.

    • kc85ostbrötchen

      Ja, das hatte ich gestern auch ein paar mal. Richtig reproduzieren kann ich den Fehler noch nicht, aber ich habe einen Verdacht: das Gamecenter. Beim ersten Starten eines gespeicherten Levels erscheint ein Eingabefeld, in dem der letzte Speicherstand händisch eingetragen werden soll/kann. Danach crash. Startet man das Spiel dann erneut, erscheint das Feld nicht mehr und statt dessen wird das bekannte Fenster des Gamecenter „Willkomen zurück…“ eingeblendet. Danach läuft das Spiel. Ich glaube, das durch das verzögerte Laden des Gamecenters das Spiel abstürzt…

      • Macht mal euren Speicher frei (Apps schließen) und rebooted. Danach lief es bei mir wieder ohne Absürze.
        Ansonsten schön gemacht mit viel Ironie in den Dialogen.

      • Hat alles nichts gebracht. Kann es leider im Moment gar nicht mehr spielen deswegen. :(

  • Das Spiel stürzt ständig ab. Nicht mehr spielbar. Hänge in einem Dialog fest in dem Museum.

  • „Tadellos“ ist etwas übertrieben. Die Abstürze sind weniger geworden, aber beim Wechsel eines Raumes habe ich immer noch sporadische Abstürze. Auch gibt es manchmal unerklärliche Hänger bei Beginn oder Ende eines Gespräches (beides reproduziert auf einem iPad Air und iPad 3 und iPad Mini Retina). Durch die automatische Speicherung und den schnellen Ladevorgang ist das aber aktuell zu verschmerzen und hat mich auch zu einer 5 Sterne Bewertung veranlasst in der Hoffung, dass der Fehler noch behoben wird.

  • Der Hinweis wegen dem GameCenter hat bei mir geholfen, die Speicherstände wieder laden zu können.
    Wenn man Freunde suchen und das andere darunter ausschaltet, geht es bei mir.

    Es stürzt aber des Öfteren beim Raumwechsel ab. Da die Punkte aber gespeichert sind, geht es einigermassen, nervt aber dennoch.

    Ich hoffe das das bald gefixt wird. Ach ja, ich spiele es auf dem iPad Air.

  • Die Abstürze sind mehr als ärgerlich. Ich kann momentan nicht weiterspielen, keiner der hier geposteten Tipps greift. Ich hoffe, die Entwickler bekommen das noch in den Griff, das eigentliche Spiel ist wunderschön.

  • Ärgerliche und unnötige Abstürze! Stürzt trotz neuer Version beim Rätsel „Lara lenkt Steve ab“ jedesmal ab. Ich frage mich, ob ein Entwickler das Spiel jemals auf dem ipad zu Ende gespielt hat. Möglicherweise war der Druck, das Spiel auf den Markt zu bringen einfach zu groß.
    Wo bleiben die Kommentare der Herstellerfirma?
    Aber man hat ja „blos“ 2 Euro Quetsch aus dem Fenster geworfen.

  • Redet mit. Seid nett zueinander!

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

    ifun.de ist das dienstälteste europäische Onlineportal rund um Apples Lifestyle-Produkte.
    Wir informieren täglich über Aktuelles und Interessantes aus der Welt rund um iPad, iPod, Mac und sonstige Dinge, die uns gefallen.
    Insgesamt haben wir 19448 Artikel in den vergangenen 3383 Tagen veröffentlicht. Und es werden täglich mehr.
    ifun.de — Love it or leave it   ·   Copyright © 2016 aketo GmbH   ·   Impressum   ·   Datenschutz   ·   Auf dieser Seite werben aketo GmbH Powered by SysEleven