iphone-ticker.de — Alles zum iPhone. Seit 2007. 19 446 Artikel
   

DSL-Drosselung: Telekom will offenbar vom Begriff Flatrate abrücken

Artikel auf Google Plus teilen.
75 Kommentare 75

Die Telekom hat ja im Zusammenhang mit ihren neuen DSL-Verträgen mit einer volumenabhängigen Drosselung der Surfgeschwindigkeit von gerichtlicher Seite einen Schuss vor den Bug bekommen. Das Landgericht Köln hat die Bezeichnung von Verträgen mit volumenabhängiger Drosselung als „Flatrate“ für unzulässig erklärt (wir berichteten). Mit Blick darauf will die Telekom nun offenbar einlenken und von einer Vermarktung entsprechender Verträge unter diesem Begriff absehen.

flat

Details zur neuen Strategie der Telekom sollen erst am morgigen Montag bekanntgegeben werden, das Magazin Focus will allerdings bereits Informationen zur neuen Tarifstrategie der Telekom vorliegen haben. Demnach fährt das Unternehmen zukünftig dann unter Umständen zweigleisig und bietet Verträge mit Volumenbegrenzung unter einer entsprechenden Bezeichnung und parallel dazu teurere echte Flatrates an. Im Zusammenhang mit dieser Entscheidung muss sich dann auch zeigen, wie mit Bestandskunden verfahren wird, die die seit April erhältlichen Verträge bereits als „Flatrate“ gebucht haben.

Drosselung von Mobilfunkverträgen bereits etabliert

Der aktuelle Streit dürfte nicht nur wegen der damit verbundenen Signalwirkung für andere Anbieter interessant sein, die bereits ähnliche Modelle im DSL-Bereich vermarkten, sondern könnte auf längere Sicht auch Auswirkungen auf das Mobilfunkgeschäft der verschiedenen Provider haben. Hier werden ja durch die Bank Verträge, bei denen ab einer gewissen Volumengrenze die Surfgeschwindigkeit gedrosselt wird, als Flatrate angeboten und man hat sich inzwischen zwar daran gewöhnt, bei Durchsicht der Angebote stets nach dem enthaltenen „High-Speed-Volumen“ zu suchen. In den iPhone-Anfangszeiten haben diese Verträge aber für mindestens ebenso viel Unklarheit und Aufregung gesorgt, wie es aktuell die neuen DSL-Tarife tun.

Sonntag, 01. Dez 2013, 17:21 Uhr — chris
75 Kommentare bisher. Dieser Unterhaltung fehlt Deine Stimme.
Rede mit!
  • Die sollen ruhig von dem Badword „Flatrate“ abrücken, ich rück von der Telekom ab, im Mobilfunk Bereich haben sie in meiner Gegend leider noch die Nase vorn aber der Festnetzvertrag ist schon gekündigt.

  • Haha wie geil, zurück in die 90iger, Retrostyle!

  • Kündigung schreiben & an 08003301009 faxen…!

  • Das ist halt die (und hier kommt das eigentliche Badword) Telekom!
    Könnte kotzen bei solchen Vereinen…

  • Die Telekom hat mir die Woche die Kündigung meines Entertain Tarifs bestätigt. Die Telekom hat es echt drauf. Bye bye. xD

  • Who cares…. Alter 75gb bei den kleinen und bis zu 200gb bei den großen Tarifen, für privatmenschen völlig ausreichend.
    Und im mobilfunkbereich… Alter 1-2 gb im monat. Wer braucht bei nem smartphone mehr?! Ich bin heavyuser und komme mit 2gb völlig hin!

    • völliger Unsinn! der Traffic wird immer größer! bei allen! Als aktuelles Beispiel nenne ich einfach mal die XBox One. Da ist im Paket keine Blueray sondern ein Downloadcode. Da werden mal eben 35GB für ein Spiel fällig. Dann noch ein bisschen Musikstreaming, vielleicht Filme Online gucken und das wars. Es geht schneller als ihr alle denkt!

      • Ja du redest von Einzelfällen. Nicht jeder hat ne Konsole zu hause.

      • @Martin
        Dann schau dir mal die Verkaufszahlen von PS4 und XBox One an.
        Sicherlich ist das nicht jeder, allerdings sind es sehr viele.

      • @martin
        es ist nicht nur eine Konsole, sondern z.b. ein Online Backup deiner Festplatte. Film Streaming über VideoLoad und und und, es wird immer mehr, die Telekom weiß das und freut sich über blinde Kunden wie dich

    • Arbeitest du für die Telekom? Von hier klingt das so.

    • Völliger Blödsinn! Bei mir werden im Monat 220 GB über die Leitung gejagt. Und ich sauge nicht mal großartig. Aber Video on demand nutze ich oft.

  • Vor 2 Jahren in Kanada habe ich noch darüber gelacht, wie rückständig die sind. Da gibt es doch tatsächlich nur Volumentarife. – Heute erkenne ich, wie fortschrittlich sie waren!

  • Mich interessiert hauptsächlich, ob die bei meinem bestehenden Vertrag diese Grenze einführen können, oder ob das nur für neue Tarife gilt.

    • Abwarten und guten Wein trinken:

      Im Zusammenhang mit dieser Entscheidung muss sich dann auch zeigen, wie mit Bestandskunden verfahren wird, die die seit April erhältlichen Verträge bereits als „Flatrate“ gebucht haben.

  • Tut mir leid, aber ich kann über die Telekom nix sagen. Immer gute Angebote ( weil schon ewig Kunde ) . Zu Hause wie auch Mobil

    • Wenn du behauptest immer gute Angebote von der Telekom zu bekommen, dann hast du nie wirklich verglichen. Selbst damals mit meinem Firmenrabatt, war Telekom nicht günstig, eher Luxus. Wenn man sich damit abfinden kann, dass sich die Internetseite 2sec länger aufbaut, kann man viel Geld sparen.

      • Bin halt so, da wo ich bin da bleib ich , ok – schön blöd

      • … und wenn man sich mit dem einen oder anderen abfinden kann, KANN man sich auch ein Smartphone kaufen, das halb soviel wie ein iPhone kostet! Wenn man sich aber den einen oder anderen kleinen Luxus leisten kann, MUSS man nicht 2 Sekunden warten und DARF sich ein iPhone kaufen – ODER etwa nicht, lieber bombelbob ???

      • Ich glaub deine Umschalttaste macht Probleme.

      • Lieber WePe, es geht hier um gute Angebote der Tekekom, die nur auf dem ersten Blick gut sind. Nicht darum was sich wer leisten kann, darum ging es nicht in meinem Konentar.

  • Es gibt doch das geflügelte Wort; mit den Füßen abstimmen. Dazu brauchen wir in diesem Fall noch nicht einmal das Haus verlassen. Also packen wir es an.
    -rg-

  • Telekom ist bei mir auch raus Handy und DSL. Sowas wird nicht unterstützt…

  • Haha. Ich bin auch seit vier Monaten von der drosselkom weg, weil ich ein paar Straßen weiter umgezogen bin. Anstatt vdsl 25 + entertain, welches ich hatte, konnten sie mir nur dsl 16k und entertain über Sat anbieten. Voll der Witz.
    Bin jetzt bin kabel Deutschland mit kabel Komfort Premium hd und 100k Leitung. Und das für momentan nur 45€. Richtig geil.

      • Das ist NUR wenn man bedenkt dass nur 16000 und Entertain 40€ bei der Telekom kosten.

    • Momentan:
      Ich habe alles durchgerechnet. Nach zwei Jahren hast du es deutlich teurer als bei den Telekomikern.
      Nur Satellit scheint günstiger zu sein, aber die Investionskosten für den Wechsel von Kabelfernsehen zu Satellitenfernsehen sind hoch und es ist nicht, welche laufende Kosten entstehen (als Reparaturen von Satellitenanlage6 und wie stabil dies läuft (Wetterfestigkeit).

      Kabel Internet mit Telefonie ist am Anfang günstig, nach 6 Monaten fast so teuer wie Internet und Kabelfernsehen, nach 12 Monaten etwas teurer und nach zwei Jahren viel teurer (und zwei Jahre vergehen schnell).

      • Endlich mal jemand der mitdenkt ;)

      • Ich vergaß zu erwähnen: Nach zwei Jahren ist es deutlich Internet, es ist glaube ich noch behindertes Internet (also Portsperren und packet deep inspection) und der Wechsel, wenn es nach zwei Jahren viel teurer ist, ist dann nicht einfach.

  • Bei bestehenden Verrägen ist eine Änderung nur in beiderseitigen Einvernehmen möglich. Ansonsten könnte ich ja auch einen anderen Betrag monatlich überweisen ;))). Ich glaube nicht das das irgendjemand mitmachen würde.

    • In allen bestehenden Tarifen besteht in den AGBs bereits der Passus das sie drosseln werden. Von daher ist das ja garkein Änderung sondern lediglich ein Vollzug. Worauf hier nur angespielt wird ist das bei den Tarifen ab April definitiv gedrosselt wird und trotzdem der Name Flatrate enthalten ist.

  • Warum buchen so viele eigentlich Telekom Festnetz? Va. die kabelanbieter sind viel günstiger, schneller und kommen nicht mit DrosselDrohungen

    • Weil es nicht überall Kabel gibt?!

      • Warum wollen eigentlich so viele leute kabel? Da wird man gedrosselt ohne dass es vorher klar ist wann genau. Die down- und uploads schwanken deutlich, besonders abends. Und durch die verträge steige ich nichmal durch obwohl ich mich in der branche auskenne. Und wirklich günstiger is das in summe auch nich.

      • Was redest du für einen Stuss? Ich habe IMMER 100MBit per Kabel, da schwankt gar nix. Realspeed, nicht auf dem Papier.

        Gedrosselt wird auch nix.

        Kabel BW in Großstadt.

    • Weil bei vielen keine Angebote von den Kabelanbietern da sind…in den Ballungsräumen ist es freilich total unsinnig sich einen Vertrag von der Telekom zuzulegen, aber auf dem Land sieht’s recht mau aus mit den Kabelanbietern, leider :-(

    • So ein Blödsinn, klar drosselt Kabel Deutschland genauso. Erst informieren, dann posten … .

      • Nein, sie drosseln bei 10 GByte/Tag lediglich die Peer To Peer Downloads (eMule etc.). Bei den Sharehostern habe ich immer meine 100 MBit rund um die Uhr.

    • Da solltest du dich mal schlauer machen! Des Weiteren soll diese Drossellung nur rund 3% aller Telekom betreffen!

    • Selbst in Berlin hast du eine Straße, wo es KD oder Trlecolumbus gibt und eine Straße weiter nicht. Bei mir gab es nur die Wahl Telekom Entertain oder DVB-T.
      Ich bis jetzt mit der Leistung, sowohl beim TV als auch Internet, sehr zufrieden, die Drosselpläne kotzen mich aber richtig an.

      • Ich bin auch genau deswegen bei der Telekom. Wollte ursprünglich zu Kabel Deutschland, aber genau meine Hausnummer wird nicht unterstützt, weil niemand im Haus Fernsehen über Kabel schaut, sondern nur über Satellit. Eine Hausnummer vorher und nachher wäre es schon wieder kein Problem gewesen.
        Jetzt sind wir bei der Telekom mit VDSL 50 und Entertain incl HD Start und zahlen gute 55€/Monat. Sind aber auch zu dritt in einer WG und nutzen alle das Internet sehr ausgiebig. Die Geschwindigkeit ist für mich immernoch der Wahnsinn, hatte vorher immer DSL 2000… :D Und der Preis ist ein Preis, mit dem ich leben kann. Aber mit eienr Drosselung könnte ich nicht leben….

  • Hier werden ja durch die Bank Verträge, bei denen ab einer gewissen Volumengrenze die Surfgeschwindigkeit gedrosselt wird, als Flatrate angeboten und man hat sich inzwischen zwar daran gewöhnt, bei Durchsicht der Angebote stets nach dem enthaltenen „High-Speed-Volumen“ zu suchen.“

    Genau liegt meines Erachtens der Knackpunkt in der Begründung des Landgerichts Köln. Wir müssen da von einem Normalverbraucher ausgehen und nicht von „Freaks“ die sich in solchen Portalen wie hier herumtreiben. Und für den Normalverbraucher gilt auch im Mobilfunkbereich, dass der Begriff „Flatrate“ ein Pauschalpreis ist für das, was ich buche. Ich muss da nicht im Kleingedruckten Überraschendes vermuten.

  • Seitdem ich in der Schweiz lebe, kann ich über D nur noch den Kopf schütteln. Naja, habe ich vorher auch schon getan, doch seitdem die swisscom mir die Nachrichten mit 1GB/s über die Glasfaser schickt, während ich Eurosport und die Dritten in HD schaue… :))

  • War gestern bei einem Freund seinen neuen PC anschliessen.
    Ich: was um Gottes Willen hast Du für ein Schnarch DSL
    Er: DSL 16000
    Ich: Nie im Leben
    Blick auf den Router:_ Down 1184 – Up 160 :-)
    Ich: Wo ist dein Vertrag
    Blick in den Vertrag, früher DSL 16000 – seit 7.12.2012 VDSL 25!!!!!! HAHAHA
    Nur das die Telekom die VDSL 25 irgendwo ins Nirvana geschaltet haben …. 3 dritte Techniker hat es dann auch so gesehen, denn keiner konnte das Modem erreichen und beim resetten der Leitung blieb das Modem tapfer immer online :-)
    Ach, und DSL 1000 gibt es ja schon lange nicht mehr, das ist nur der Platzhalter den die Tkom schaltet

  • Also ich bin zwar nur Privatkunde, aber ich kann mich über den Upload bei Kabeldeutschland nicht beschweren! 5,59 Mbps sind doch nicht schlecht. Mehr als mir die Telekom jemals anbieten konnte.

    • also der VDSL50 hier hat stabile 10Mbit Upload.
      Um der Kabelnetzbetreiber schickt mir trotz Widerspruch noch immer Werbung.
      Irgendwie ein Niveau-Unterschied von 15 Jahren – das könnte man selbst bei gleichem Upload nicht „schnell“ mal aufholen. goodbye Kabel…

  • Die meisten sind echte Nixblicker!
    Keine Ahnung von der Telekommunikationsbranche, aber immer groß gegen die Telekom haten.
    Hauptsache mit der Meute bellen…
    Trotz anfänglicher Schwierigkeiten, bin ich froh, einen zuverlässigen Anbieter gefunden zu haben! Das war mit dem voherigen eher suboptimal…

  • Normale Strategie.
    Überlegt selber was ihr alles über das Internet macht – angefangen vom Smartphone bis hin zur Konsole. Dadran, woran ein Telefonanbieter noch verdienen kann ist nun mal das internet. SMS wird nicht mehr geschrieben, oder überhaupt wenig.
    Kommuniziert wird heute auch nicht mehr per Telefon sondern schreiben per Facebook die Leute an oder whatsapp. Die Menschheit wird Redefaul. Jeder beschwert sich nur noch schriftlich über firmen oder andere. Das kommunizieren wie es früher mal war ist weg. Und ich gehe hier nicht von mir aus.
    Früher war dsl doch auch nicht für 19,99 im Monat zu bekommen… Ich verstehe dieses rumgeheule absolut nicht. Dann zahlt ihr halt 44,90 und habt eine Flat. Oder teilt euch das mit dem nachbarn, wenn ihr kein Geld habt.

    • Ruhig bleiben, du kannst das jetzt so nicht verallgemeinern, die hätten auch von Anfang an bzw. Das gab es ja mal Volumen Tarife belassen sollen, ist doch wohl klar, das jeder aufschreit! Man soll das netz mehr und mehr für irgendwelche Sachen nutzen und man wird mehr und mehr durch Volumen grenzen eingeschränkt. Aber bei der Telekom, kann man natürlich viel dazu kaufen, was nicht aufs Volumen geht, wenn man das nötige Kleingeld hat. Man es sich aber vorher leisten konnte!

      • Angebot -> Nachfrage… ganz einfach.
        Vorher gab es mehr Angebote als Nachfrage. Jeder Internetanbieter wollte DSL anbieten und natürlich an Mann bringen -> Preiskampf.
        Das sich die Zukunft nur noch auf das Internet beschränkt war da noch nicht so weit klar. Somit diese aktuelle Schlussreaktion. Verständlich. Klar. Toll finde ich es auch nicht, aber ich bin vielleicht aus dem Alter oder nicht mehr die Zielgruppe, dass ich Monatlich 1TB Datenvolumen für illegale Downloads brauche. Klar, passiert viel via Internet, aber vielleicht sollte jeder mal einen Counter einstellen, wie viel er wirklich monatlich verballert !Ja, zuhause! und dann erst schauen ob man so groß aufschreien muss. Oder?

      • @KaroX
        Verstehst du nicht dass es gar nicht darum geht, dass jeder der sich beschwert jeden Monat weit über dem Angebotenen Volumen liegt? Es geht darum, dass das was die Telekom vor hat ein technischer Rückschritt ist? Man hatte es besser und günstiger, jetzt wird es teurer um das gleiche zu bekommen oder es wird schlechter. Dazu kommt noch das was du selber sagst, es läuft immer mehr über das Internet. Umso weniger Sinn macht es das Internet zu drosseln, wie willst du dann Dienste wie watchever und zig andere nutzen?

      • ennienns:
        klar, habe alles verstanden. Aber es geht doch darum, dass es mehrere Tarife geben wird. Entweder Volumentarife für klein Geld – wenn du dein Volumen erreicht hast wird gedrosselt… oder Flatrate für mehr Geld – scheiß egal wieviel Daten für die gleichbleibende Geschwindigkeit.
        Wo ist das Problem?
        Es ist kein Rückschritt im Gegenteil. Ich glaube du kannst dir das Datenvolumen von ganz Deutschland gar nicht vorstellen, was dies für eine Rechenleistung benötigt das alles zu bewältigen. Und es werden immer mehr!!! Entweder werden die irgendwann zusammen brechen, oder man verlangt dafür mehr Geld um das Netz stabil zu halten. Also,… wass willst du? 19,99 DSL 16Mbit Flat mit 2 Stündiger Datenunterbrechung….?!

  • Das Unwort des Jahres 2013: Drosselkom!

  • Unitymedia … scheiß Service aber Preis Leistung stimmt …

  • Seit ich in der Schweiz lebe, kann ich über D nur noch den Kopf schütteln. Naja, habe ich vorher auch schon getan, doch seitdem die swisscom mir die Nachrichten mit 1GB/s über die Glasfaser schickt, während ich Eurosport und die Dritten in HD schaue… :))

  • Habe vor einigen Jahren einen Bericht gelesen, dass ALLE Festnetzanbieter schon länger mit dem Gedanken spielen, DSL-Flatrates komplett abzuschaffen, da man nicht mit dem Ausbau von leistungsfähigeren Internetleitungen hinterherkommt.
    Ich bin fester Überzeugung, dass sobald die Telekom die Flatrates abschafft, andere DSL-Anbieter früher oder später nachziehen werden.

    • 1&1 macht das schon länger und da sehe ich das vom Preis her auch ein, DSL 16000 mit echter Flat für 29,99€ und mit drosselung für 19,99€. Bei der Telekom wird es aber 35€ mit Drosselung und am Ende 45-50€ für die echte Flat die es ja zum jetzigen Zeitpunkt für 35€ gab.

      • Das ist doch schon immer so, dass Anbieter unterschiedliche Preise für das gleiche Produkt anbieten.

        Ich habe VDSL im Aktions Zeitraum bei Alice gebucht und zahle zehn Euro weniger als es mich das kosten würde wenn ich aktuell diesen Tarif buche und das ganze schon seit über zwei Jahren.

        Und es wird ja nicht für Bestandskunden teurer (laut Urteil) sondern nur für Leute die so einen Tarif buchen. Diese Leute können sich Vor vertrag für eine der beiden Varianten entscheiden.

  • Kennt einer DNS NET, als Anbieter?

  • Es ist immer wieder traurig wie kurzsichtig die Meisten denken. Jetzt denkt doch mal darüber nach bzw. informiert euch, was für einen Energiehunger unser tolles weltweites Netz hat. Mehrere Atomkraftwerke sind für die Aufrechthaltung dieses Luxusgutes notwendig. Eine Drosselung jedes einzelnen Teilnehmers, führt zu einer bewussteren Umgehensweise mit dem Internet. Das hätte nur positive folgen auf die Nachhaltigkeit unserer Gesellschaft. Das ständige Online sein, ist mittlerweile zu einer Sucht geworden die ihres gleichen sucht. Und sie muss so günstig wie möglich befriedigt werden. Dabei wird dann über jede Einschränkung gemeckert und nicht über mögliche Chancen nachgedacht. Die meisten Dinge im Internet, die wirklich viele Datenmengen umsetzten, sind beispielsweise Videos. Ob es nun bescheuerte YouTube videos sind, die für einen Lacher sorgen, aktuelle Kinofilme die man zu 90% eh direkt in die Tonne schmeißen kann (und die wirklich guten Filme durch einen Kauf einer gebrauchten DVD für Spottpreise in der Bucht auch ansehen kann) oder natürlich Pornos… Filesharing ist sowieso das A und O und wenn die Telekom nun ihre Netzte entlasten muss, und die Sammelwütigen von virtuellen Daten wieder auf Briefmarken umsteigen müssen, ja dann liebe moderne Gesellschaft, dann haben wir ein Problem. Scheiß auf die Natur, auf unseren Planeten. Wir brauchen ganz viel Datenvolumen.
    Think about it ;)

  • Also ich finds super dem Wort Flatrate seine Bedeutung zurück zu geben. Diese Unsitte Flatrates mit vor Einschränkungen überquellenden Sternchentexten anzubieten nervt mich schon seit Jahren. Wenn Flat drauf steht will ich auch Flat haben!

  • Es wird versucht, in allen Bereichen Einnahmequellen zu erschließen. Es müssen immer neu Einnahmequellen her. Warum? Weil in Deutschland nichts Vernünftiges mehr produziert wird. CO2-Steuer, Ausländermaut (d.h. die Lieferanten zahlen Maut, geben die Kosten an den Endverbreucher weiter; d.h. eigentlich zahlen WIR die Maut; Ausländermaut ist nur ein Volksverarschungswort), Grüne Plakette, Gebühren für Parkplätze (damit werden Millionen gemacht, die es früher auch nicht gab), Taktung bei Telefongesprächen uvm.
    Konsequenz ist einfach zu kündigen. Basta.
    Kabel Deutschland bietet inzwischen 100 Mbit Flatrates. Nur mal als Beispiel.

  • Redet mit. Seid nett zueinander!

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

    ifun.de ist das dienstälteste europäische Onlineportal rund um Apples Lifestyle-Produkte.
    Wir informieren täglich über Aktuelles und Interessantes aus der Welt rund um iPad, iPod, Mac und sonstige Dinge, die uns gefallen.
    Insgesamt haben wir 19446 Artikel in den vergangenen 3380 Tagen veröffentlicht. Und es werden täglich mehr.
    ifun.de — Love it or leave it   ·   Copyright © 2016 aketo GmbH   ·   Impressum   ·   Datenschutz   ·   Auf dieser Seite werben aketo GmbH Powered by SysEleven