iphone-ticker.de — Alles zum iPhone. Seit 2007. 31 446 Artikel
   

Telekom-Testballon in den USA: Video-Streaming ohne Datenberechnung

62 Kommentare 62

«Die Netzneutralität stirbt unter dem Applaus ihrer Befürworter.» Acht Wörter, mit denen sich die Reaktionen auf das nunmehr zehnte Uncarrier-Event des Netzbetreibers T-Mobile USA wohl am zutreffendsten zusammenfassen lassen.

binge

So hat die amerikanische Telekom-Tochter jetzt angekündigt, die Nutzung von mehr als 20 Streaming-Diensten zukünftig nicht mehr zu berechnen bzw. vom inkludierten Datenvolumen abzuziehen.

Kunden, die über das Mobilfunknetz auf die Angebote der kooperierenden Partner zugreifen (u.a sind Netflix, Vevo, Hulu und HBO Go mit von der Partie), müssen nicht mehr auf ihr Datenguthaben achten und brauchen sich keine Gedanken über eine möglicherweise einsetzende Drosselung der angebotenen Geschwindigkeit zu machen.

Das Telekom-Programm trägt den Namen „Binge On“ und soll den Ausbau des Neukundengeschäftes weiter anfeuern. Dieses läuft nach Informationen der Telekom hervorragend:

In den ersten neun Monaten des Geschäsjahres 2015 erzielten wir einen Konzernumsatz von 51,4 Mrd. €, der damit deutlich um 5,7 Mrd. € bzw. 12,5 % über dem Niveau des Vorjahresvergleichszeitraums lag. Maßgeblich trug unser operatives Segment USA mit dem anhaltenden starken Zugang an Neukunden infolge ihrer „Uncarrier“-Initiativen zu dieser Umsatzentwicklung bei.

Und jetzt? Ähnlich wie bei ihren Musik-Streaming-Angeboten – in Deutschland kooperiert die Telekom mit Spotify in den USA mit Spotify und Apple Music – beschränkt sich auch die Video-Initiative auf ausgewählte Partner. So fehlt unter anderem der Platzhirsch Youtube.

Wechselt man die Perspektive, vergünstigt die Telekom mit ihrem „Binge On“-Angebot nicht etwa den Zugriff auf die inkludierten Video-Portale (die ihrerseits für die Vorzugsbehandlung zahlen) sondern verteuert den Zugriff auf alle Online-Angebote, die nicht zu den ausgewählten Partnern zählen.

„Binge On“ soll sich ab dem 15. November in allen Verträgen nutzen lassen, die über mindestens 3GB Datenguthaben verfügen und beschränkt die Videoqualität auf DVD-ähnliche 480p.

Fest steht: Die deutsche Mutter beobachtet den Rollout in lauernder Position…

Dieser Artikel enthält Affiliate-Links. Wer darüber einkauft unterstützt uns mit einem Teil des unveränderten Kaufpreises. Was ist das?
11. Nov 2015 um 10:08 Uhr von Nicolas Fehler gefunden?


    Zum Absenden des Formulars muss Google reCAPTCHA geladen werden.
    Google reCAPTCHA Datenschutzerklärung

    Google reCAPTCHA laden

    62 Kommentare bisher. Dieser Unterhaltung fehlt Deine Stimme.
    Abonnieren
    Benachrichtige mich bei
    62 Comments
    Oldest
    Newest Most Voted
    Inline Feedbacks
    View all comments
    ifun.de ist das dienstälteste europäische Onlineportal rund um Apples Lifestyle-Produkte.
    Wir informieren täglich über Aktuelles und Interessantes aus der Welt rund um iPhone, iPad, Mac und sonstige Dinge, die uns gefallen.
    Insgesamt haben wir 31446 Artikel in den vergangenen 5262 Tagen veröffentlicht. Und es werden täglich mehr.
    ifun.de — Love it or leave it   ·   Copyright © 2022 aketo GmbH   ·   Impressum   ·   Cookie Einstellungen   ·   Datenschutz   ·   Safari-Push aketo GmbH Powered by SysEleven