iphone-ticker.de — Alles zum iPhone. Seit 2007. 23 198 Artikel
Die Öffentlich-Rechtlichen kommen

Telekom StreamOn: WDR, radio.de und weitere Neuzugänge im Juni

Artikel auf Google Plus teilen.
32 Kommentare 32

Die Telekom erweitert ihre Zubuch-Option StreamOn auch in diesem Monat wieder um neue Content-Anbieter und reiht diesmal erstaunlich viele Marken des öffentlich-rechtlichen Rundfunks in ihr umstrittenes Angebot ein.

Nachdem der Netzbetreiber erst im März den Meilenstein von 200 Partner-Diensten geknackt hat, wurden heute drei neue Audio- und neun neue Video-Angebote aufgenommen.

Die Zubuchoption erlaubt es Mobilfunkkunden des Providers, die Musik- und Video-Streamingdienste teilnehmender Partner zu nutzen, ohne dadurch Datenvolumen zu verbrauchen.

Streamon

Für den Gesamtüberblick bietet sich ein Abstecher zu dieser, regelmäßig von der Telekom aktualisierten Liste der aktiven Partner an.

StreamOn kann abhängig vom Telekom-Tarif mit unterschiedlichem Leistungsumfang kostenlos gebucht und genutzt werden. In den Tarifen MagentaMobil M, MagentaMobil S Young und Family Card M kann Audiostreaming ohne Einfluss auf das Datenkontingent genutzt werden, ab den Tarifen MagentaMobil L, MagentaMobil M Young und Family Card L kommt Videostreaming hinzu.

Die neuen Video-Partner ab Juni 2018:

BR Mediathek, Der Elefant, Die Maus, rbb Mediathek, Sesamstrasse.de, Sportschau, SWR Mediathek, WDR und WDR2.

Die neuen Audio-Partner ab Juni 2018:

Radio.de, Radio Nordseewelle und Rockland.fm

Telekom zieht für StreamOn vor Gericht

Die obligatorische Erinnerung: Trotz des anhaltenden Ausbaus der StreamOn-kompatiblen Partnerangebote, steht die Zukunft der Tarif-Option nach wie vor auf wackeligen Beinen.

Nachdem die Bundesnetzagentur Mitte Dezember Teilaspekte der Zubuchoption StreamOn untersagte – ifun.de berichtete – und darauf pochte, dass die europäischen Vorschriften zu Roaming und Netzneutralität eingehalten werden müssen, kündigte die Deutsche Telekom kurz darauf an, den Rechtsweg beschreiten zu wollen.

Mit Dank an Michael

Freitag, 01. Jun 2018, 11:00 Uhr — Nicolas
32 Kommentare bisher. Dieser Unterhaltung fehlt Deine Stimme.
Rede mit!
  • Radio.de wäre natürlich perfekt. Hoffe das klappt fehlerfrei mit der App!

  • Und immer noch nicht die Magenta Musik App.. Und das, wo heut Rock am Ring startet und das live übertragen wird.
    Da muss doch irgendein Grund hinterstecken, dass die ihre eigene App nicht reinpacken, oder?

  • Es ist zwar der Anfang des Endes der Netzneutralität aber alle so „hey was umsonst für mich“

    • Wird man nicht irgendwann müde, ständig das gleiche zu schreiben? Sehe Stream On auch kritisch, fühle mich aber nicht ständig verpflichtet in jedem Stream On das gleiche zumzuheulen.

    • Die Bundesnetzagentur hat doch im Prinzip schon gesagt, StreamOn versößt nicht gegen die Netzneutralität.

      Es wird nur das Drosseln der Videos (was MagentaEins Kunden gar nicht haben) und die EU-Roaming Regelung bemängelt.

      StreamOn ansich, verstößt nicht gegen die Netzneutralität.

  • Über das App EntertainTV kann man auch Magenta Musik schauen. Da wird kein Datenvolumen berechnet bzw. abgezogen

  • Und immer noch kein DAZN… hoffentlich bekommen die das bis zum Europa League Start hin… #Pokalsieger2018

  • Ich finde das langsam so lächerlich hier. In jedem eurer Artikel über neue StreamOn Partner darf nicht das obligatorische „umstritten“ Wort und der Absatz, dass die Telekom vor Gericht zieht, fehlen. Ich finde ja wirklich gut das hier im Blog mit vielen Themen kritisch umgegangen wird, aber (für mich) ist das Maß jetzt wirklich voll was StreamOn angeht, weil es auch einfach keine Neuigkeiten hierzu gibt und das nur das runterbeten des eigenen Standpunktes ist, der, und das muss man sich auch eingestehen, genauso diskussionswürdig ist.

  • Weiss jmd wie das ist mit Hotspot(iphone mit telekom sim) Zb ne alexa über hotspot verbinden und dann Musik hören über alexa?

    • Habe oft im Auto mein iPhone als Hotspot und die Kinder nutzen streamOn-kompatible Apps auf ihren Tablets. Bisher hat das ohne Abzug des Volumens funktioniert.
      So wie ich das verstanden habe, wird bei StreamOn per DPI geprüft, wohin/woher die Daten kommen, also wenn die URL passt ist es eigentlich egal, wieviele Endgeräte dahinter hängen. Denn der eigentliche Stream kommt ja weiter vom anbieter.

  • Mich würde interessieren ob man ein Sonderkündigungsrecht hätte sofern die StreamOn-Funktion durch die Telekom zurückgezogen wird? Nach meiner Auffassung würde dann nämlich nicht mehr die volle vertraglich vereinbarte Leistung zur Verfügung stehen…

    • Nein, da StreamOn nur eine Option des Vertrages ist, aber kein fester Bestandtteil des Vertrages.

      Die StreamOn Option hat keine Mindestlaufzeit, für beide Parteien nicht. Der Mobilfunkvertrag selbst allerdings schon.

      • Da es eine option ist und nicht direkt imvertrag verankert ist, hast du eigentlich kein sonderkündigungrecht.

        Eigentlich?! Ja, eigentlich.
        Ich bin da auch eher skeptisch, da die telekom überall damit wirbt um kunden zu gewinnen. In jeder werbung wird mit einem tarif und dem dazugehörigen streamon „streamen ohne datenvolum zu verbrauchen“ geworben.

        Weiß nicht, wie ein gericht urteilen würde

    • Klar. Wenn StreamOn abgeschafft wird, kannst du natürlich diese kostenlose Option umgehend kündigen.

  • Hotspot auch möglich. Verbinde regelmäßig das Phone meines Sohnes und mein Pad……ohne Punktabzug ;) Feuer Frei.

  • Radio App hat soeben ein Update bekommen. In der Beschreibung steht es das ab 01.06 Stream on nun unterstützt wird

  • Redet mit. Seid nett zueinander!

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

    ifun.de ist das dienstälteste europäische Onlineportal rund um Apples Lifestyle-Produkte.
    Wir informieren täglich über Aktuelles und Interessantes aus der Welt rund um iPad, iPod, Mac und sonstige Dinge, die uns gefallen.
    Insgesamt haben wir 23198 Artikel in den vergangenen 3971 Tagen veröffentlicht. Und es werden täglich mehr.
    ifun.de — Love it or leave it   ·   Copyright © 2018 aketo GmbH   ·   Impressum   ·   Datenschutz   ·   Auf dieser Seite werben aketo GmbH Powered by SysEleven