iphone-ticker.de — Alles zum iPhone. Seit 2007. 23 062 Artikel
Deutsche Welle und Google Play mit dabei

Telekom StreamOn: Jetzt mit über 200 Partner-Diensten

Artikel auf Google Plus teilen.
53 Kommentare 53

Im angestammten Monatsrhythmus hat die Telekom die Anzahl der Streaming-Partner ihrer Zubuch-Option StreamOn zum ersten März erneut vergrößert. Mit der nunmehr neunten Erweiterung unterstützt StreamOn erstmals über 200 Video- und Audio-Partner.

Streamon Maerz

Neben 19 neuen Audio-Partnern, zu denen „gong fm“, die Spartensender von FFN und Lokalstationen wie „Antenne Düsseldorf“ und „Antenne Niederrhein“ zählen, kündigt die Telekom zum Monatsbeginn vier neue Video-Streaming-Partner und damit doppelt so viele wie im Februar an.

Nutzer mit aktiviert StreamOn-Option können zukünftig auch auf das Bewegtbild-Angebot der Deutschen Welle, von Google Play Filme & Serien, Netzkino sowie Sky Sport Kompakt zugreifen, ohne dass die Clips gegen das Datenvolumen des eigenen Tarifes zählt.

März 2018: Die neuen Musik-Partner

Antenne Düsseldorf, Antenne Niederrhein, Charivari, Energizerstyle, ffn-Comedy, ffn – nur 90er, ffn-Tannenbaum, gong fm, Hitkanal FM, NE-WS 89.4, Peppermint FM, Radio Bollerwagen, Radio Fairground, radio ffn, Radio Schwabmünchen, Radio Wuppertal, Radio 7, Radio 90,1 und Welle Niederrhein.

März 2018: Die neuen Video-Partner

Deutsche Welle, Google Play Filme & Serien, Netzkino und Sky Sport Kompakt.

Telekom zieht für StreamOn vor Gericht

Die obligatorische Erinnerung: Trotz des anhaltenden Ausbaus der StreamOn-kompatiblen Partnerangebote, steht die Zukunft der Tarif-Option nach wie vor auf wackeligen Beinen.

Nachdem die Bundesnetzagentur Mitte Dezember Teilaspekte der Zubuchoption StreamOn untersagte – ifun.de berichtete – und darauf pochte, dass die europäischen Vorschriften zu Roaming und Netzneutralität eingehalten werden müssen, kündigte die Deutsche Telekom kurz darauf an, den Rechtsweg beschreiten zu wollen.

Donnerstag, 01. Mrz 2018, 10:20 Uhr — Nicolas
53 Kommentare bisher. Dieser Unterhaltung fehlt Deine Stimme.
Rede mit!
  • Telekom zieht „für“ StreamOn vor Gericht…klar…was bleibt ihnen anderes übrig wenn sie gegen das Teufelszeug namens Flatrate ankämpfen wollen. Hier geht es doch nur um Besitzstandswahrung im Festnetz…

    • Börsennotiertes Unternehmen. Wer von denen will denn nicht die Marktführerschaft behalten. Kunden und Aktionäre erwarten das.

    • Als ob Telekom für alle Kunden eine unlimitierte Flatrate ausgeben würde, wenn StreamOn scheitert. Es würde einfach alles zurück auf Anfang gedreht und alles wie gewohnt das begrenzte Datenvolumen belasten.

  • Schade, dass ard Mediathek immer noch nicht dabei ist

    • ARD hat das Internet einfach nicht nicht kapiert.

      Letztens erst wieder bemerkt, als ich etwas von hr in der ARD Mediathek auf dem Apple TV schauen wollte. Nichts zu finden. Eine hr App gibt es natürlich nicht.

      Das ZDF kapiert das Internet hingegen. Super Mediathek, teilweise Vorab-Veröffentlichung in der Mediathek, gleich alle Folgen online etc.

  • Ich hoffe es kommt bald mal Twitch.tv

    • Ich kann natürlich nur für mich und nicht für die anderen, von dir liebevoll genannten „mimimi“ sprechen, aber ich warte derzeit gespannt die Verfahren vor den nationalen und im Anschluss vermutlich auch vor dem EuGH ab und hoffe ganz einfach, dass die Telekom durch das endgültige Urteil ordentlich von den Gerichten und im Zuge dessen auch von den Partnern und Kunden eins auf die Schnauze bekommt, wenn (und falls) sie das Angebot einstampfen müssen oder nicht mehr kostenlos anbieten können.

      • Und davon hast du dann was genau?

      • @McClain:
        Gute Frage… Den eigenen Neid bekämpft?

      • Netzneutralität, freier Wettbewerb. Und, falls doch mal diejenigen, welche traurigerweise in diesem Land die Zügel in der Hand halten, aufwachen, ein brauchbares Netz überall und international wettbewerbsfähige Tarife.

      • @Stefan Neid worauf?

      • Er hat davon, dass alle StreamOn-Kunden genau so gestellt sind wie er als nicht StreamOn Kunde

      • prettymofonamedjakob

        Auf Lange Sicht eine weiterhin bestehende Netzneutralität.

      • Angenommen Telekom bekommt nicht recht…
        Stream on wird eingestampft…
        Keine Änderungen…

        Aber Hauptsache eine gute Sache zerstört.

        Mit der Zeit wird alles inkludiert und eine echte Flat geschaffen… oder man ist Neider und findet es gut das alles still steht.

        Ohne Stream on hätten die anderen Anbieter nicht angefangen nachzuziehen und mehr Datenvolumen zu verteilen.

      • @Chris
        Ne Nummer kleiner hast du es nicht, oder? „International“ wettbewerbsfähige Tarife? Merkste selbst oder? Es reicht wohl, wenn die Tarife national wettbewerbsfähig sind.
        Vielleicht liest du auch noch mal in den oben verlinkten Meldungen. StreamOn ist grundsätzlich zulässig, die Netzagentur stösst sich an Einzelheiten des Angebots.

      • Ihr könnt gerne denken was ihr möchtet. Ich stehe weiterhin für das ein, woran ich glaube: Ein freies und neutrales und vor allem gutes Netz.
        Sollte die Telekom verlieren, bin ich gespannt wie sich alles weiter entwickelt und hoffe, dass wenigstens der nächste Schritt besser ist als dieser hier. Sollte sie hingegen gewinnen, bin ich mir ziemlich sicher zu wissen, wie die Zukunft aussehen wird und warte nur darauf, wann die Telekom damit beginnt, alle zur Kasse zu bitten.

      • @Davo es wird eine echte Flat geschaffen? Wozu schafft die Telekom sie dann nicht einfach? Achja sie will die Zügel dabei in der Hand halten. Genau das ist das Problem.
        Leider zu kurzsichtig.

  • Also zu den Diensten die zum Start verfügbar waren kommt mittlerweile nur noch Müll dazu.

  • Facebook wäre richtig nett. Aber das wird wohl nicht kommen.

  • Brauche ich da für jeden Dienst eine eigene App, oder reicht wenn man über Safari darauf zugreift ohne das Daten Volumen zu belasten?

      • @Christos: Das stimmt nicht. Es verbraucht nichtmal mein Datenvolumen am MacBook (über Hotspot).l, auch am AppleTV und FireTV Stick greift StreamOn.

        Es gehen also über Safari ohne Anrechnung ans Volumen.
        Manche der Dienste haben nicht einmal eine App.

      • Über HotSpot funktioniert Stream on nicht. Nur über einer Multisim.

      • HotSpot=WLAN, Datenvolumen egal

      • Es funktioniert auch über HotSpot, wie ich bereits schrieb. Offiziell ausgeschlossen, funktioniert aber.

        Von Telekom-Mitarbeitern im offiziellen Forum auch bestätigt.

      • @HESSENbabbler wie soll das mit wlan funktionieren??? hab es selber gestern porbiert (da ich noch genug datenvolumen übrig hatte) also bei mir hat es datenvolumen abgezogen!!!

      • Also Netflix & Sky Go haben bei mir letztens kein Datenvolumen abgezogen. Geschaut über Safari via MacBook, iPhone als Hotspot.

  • Ich hoffe Stream on scheitert und wir bekommen mal vernünftige Tarife.

  • Bei SoundCloud solltest Di nochmal die Partner anschauen

  • Jetzt noch DAZN und ich weine vor Glück.

  • Sagt mal ifun, zieht die Telekom wegen StreamOn vor Gericht? Könntet ihr das eventuell nochmal näher erläutern? Die drölfzigtausend Artikel zu dem Thema sind noch nicht ausreichend meiner Meinung nach.

    • Es gab Aktualisierungen zu den News.
      Geh doch, wenn du so unzufrieden bist.

      Die iFunianer geben sich Mühe und bleiben an News dran und du motzt unqualifiziert rum.

  • Es gab Aktualisierungen zu den News? Nein, gab es nicht. Es gab neue StreamOn Partner, aber in Sachen „vor Gericht ziehen“ gab es nichts neues. Das ist derselbe Absatz wie schon die ganzen letzten Male. iFun löscht gerne mal kritische Kommentare oder schaltet sie nicht frei, aber bei diesem Thema berichten Sie unverhältnismäßig oft. Das ist eine komische Doppelmoral. Und nein, ich gehe deshalb nicht. Die meisten News sind tatsächlich gut, aber hierbei müssen sie sich wohl oder Übel die Kritik gefallen lassen.

  • Danke, das mit Soundcloud hatte ich nicht mitbekommen.

  • Netzneutralität….hatten wir nie und bekommen wir auch nicht

  • Redet mit. Seid nett zueinander!

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

    ifun.de ist das dienstälteste europäische Onlineportal rund um Apples Lifestyle-Produkte.
    Wir informieren täglich über Aktuelles und Interessantes aus der Welt rund um iPad, iPod, Mac und sonstige Dinge, die uns gefallen.
    Insgesamt haben wir 23062 Artikel in den vergangenen 3949 Tagen veröffentlicht. Und es werden täglich mehr.
    ifun.de — Love it or leave it   ·   Copyright © 2018 aketo GmbH   ·   Impressum   ·   Datenschutz   ·   Auf dieser Seite werben aketo GmbH Powered by SysEleven