iphone-ticker.de — Alles zum iPhone. Seit 2007. 19 448 Artikel
   

Telekom schließt Musicload

Artikel auf Google Plus teilen.
14 Kommentare 14

Da wir uns gerade mit der voranschreitenden Irrelevanz bezahlter MP3-Verkäufe beschäftigt haben, hier noch ein Nachtrag aus Deutschland: Die Telekom schließt Musicload.

musi

Spätestens mit dem Start der Spotify-Kooperation, schien das Ende des Telekom-eigenen Musik-Angebotes Musicload ja bereits besiegelt. Inzwischen haben sich die Januar-Gerüchte zur bevorstehenden Abschaltung der Telekom-Portale Musicload, Gamesload und Softwareload bewahrheitet.

So informiert die Telekom ihre Musicload-Kunden derzeit über die geplante Deaktivierung des iTunes Music Store-Konkurrenten zum 28. Mai.

Sehr geehrter Musicload Kunde, nach zehn spannenden Jahren hat sich die Deutsche Telekom AG entschieden, den Betrieb von Musicload zum 28.05.2014 einzustellen. Mit dieser Kundeninformation möchten wir Sie über die nächsten Schritte informieren.

So wird die Telekom den Verkauf von Musik, Videos und Hörbüchern über den Musicload-Shop am 28.05.2014 einstellen – seine Inhalte bis dahin jedoch weiterhin anbieten.

Bestandskunden können bereits gekaufte Artikel imm Kundenbereich „Meine Downloads“ unter „Mein Musicload“ erneut herunterladen. Der Kundenbereich „Meine Downloads“ soll zudem auch über den 28.05.2014 hinaus zur Verfügung stehen.

Das Musicload Team bedankt sich an dieser Stelle sehr herzlich für Ihr Vertrauen und Ihre Treue in den vergangenen zehn Jahren! Für weitere Fragen steht Ihnen unser Kundenservice unter der E-Mail-Adresse music-support@telekom.de gerne zur Verfügung.

Danke Joachim.

Donnerstag, 10. Apr 2014, 11:17 Uhr — Nicolas
14 Kommentare bisher. Dieser Unterhaltung fehlt Deine Stimme.
Rede mit!
  • Früher kannte das mal jeder, aber schon da haben es wenige benutzt. Unnötig – deshalb gut das sie es geschlossen habe

  • Ich hab‘ mich bei Muckeload noch nicht 1x umgesehen, aber iTunes Konkurrent finde ich zu Dick aufgetragen, rein aus der Popularität heraus.

    • Anbieter, die das gleiche anbieten, sind Konkurrenten. Ob sie jeweils damit Erfolg haben, ist ja ein anderes Ding…

      • Schrecklich, dass man in der heutigen Internet Zeit immer noch alles erklären muss…

      • Anbieter, die das gleiche anbieten, sind nicht zwangsläufig Konkurrenten. Man kann diese auch als Mitbewerber bezeichnen!

  • Immerhin konnte man dort auch unkomprimierte Musik kaufen!

  • Wo war Musicload günstiger? Ich bleibe bei iTunes!

  • music load war um einiges teurer als itunes

  • Die Musik von musicload ist doch drm geschützt, oder?
    Wie lange bleiben denn die Server zur Authentifizierung noch am Netz? Weis das jemand?

  • das ist mal wieder typisch, kein Plan von irgendwas aber blödsinnige Komentare abgeben. Typisch Deutsch eben mittlerweise, genau wie in der Politik oberflächlich werbe-gesteuerte RTL Gucker.
    Qualität war/ist wählbar: —-Seit Dezember 2006 wird Musik vermehrt im von DRM-Beschränkungen freien MP3-Format mit einer Qualität von bis zu 320 kbps VBR angeboten. Abspielen frei wähl und kopierbar.

  • Finde ich sehr, sehr schade! Ich habe Musicload gerne genutzt, besonders weil es das einzige Portal war, das unkomprimierte Musik als WAV-Dateien angeboten hat. OK, die Preise waren etwas höher als bei anderen Anbietern, dafür hatte man aber auch fast durchgängig MP3s mit 320 Kilobit und der Shop war sehr übersichtlich.
    Jetzt bleiben als namhafte Anbieter noch Amazon und iTunes, wobei ich absolut keine Lust habe, mir diesen iTunes-Wust auf den PC zu holen mit diesem AAC-Format, das fast nur mit Apfelgeräten kompatibel ist, die man sich natürlich für teures Geld kaufen muss. Aber jetzt das sogenannte Streaming der letzte Schrei, alles wird gestreamt. Musik wird gemietet, man zahlt ein Abo und kann sich dafür 24 Stunden am Tag mit Musik berieseln lassen. Es gibt aber eben auch Leute wie mich, die Musik nicht als oberflächliche Dauerbeschallung wollen, sondern sich ab und zu mal was runterladen, das dann aber auch wirklich zu 100 % besitzen möchten. Wenn diese Entwicklung so weitergeht, werde ich in Zukunft wohl doch wieder öfter mal zur guten alten CD greifen.

  • Redet mit. Seid nett zueinander!

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

    ifun.de ist das dienstälteste europäische Onlineportal rund um Apples Lifestyle-Produkte.
    Wir informieren täglich über Aktuelles und Interessantes aus der Welt rund um iPad, iPod, Mac und sonstige Dinge, die uns gefallen.
    Insgesamt haben wir 19448 Artikel in den vergangenen 3383 Tagen veröffentlicht. Und es werden täglich mehr.
    ifun.de — Love it or leave it   ·   Copyright © 2016 aketo GmbH   ·   Impressum   ·   Datenschutz   ·   Auf dieser Seite werben aketo GmbH Powered by SysEleven