iphone-ticker.de — Alles zum iPhone. Seit 2007. 19 448 Artikel
   

Nach über 200 Tagen: Telekom informiert Spotify-Nutzer über Extraguthaben

Artikel auf Google Plus teilen.
34 Kommentare 34

217 Tage nach den ersten Nutzer-Meldungen über den Datenhunger der Spotify-App, die im Telekom-Netz eigentlich von der Abrechnung des Datenverbrauchs ausgenommen sein sollte, hat der Bonner Netzbetreiber heute einen Schlussstrich unter das Megabyte-Debakel gezogen, das im vergangenen Sommer unter anderem zu einer Änderung der Telekom-AGB führte.

poty-500

Mit einer SMS an alle Nutzer der Telekom Musik-Option – ist diese aktiviert, werden die Spotify-Monatsgebühren direkt von der Mobilfunkrechnung abgebucht – hat der Mobilfunkanbieter heute über die Dreingabe des zusätzlichen Datenguthabens von 100MB informiert:

Lieber Telekom Kunde, Sie nutzen die Option Music Streaming Spotify. Sie erhalten ab sofort zusätzlich kostenlos 100MB pro Monat z.B. für Laden von Covern, Teilen von Inhalten oder die Funktion „Entdecken“. Das reine Music Streaming nutzen Sie wie gewohnt ohne Anrechnung auf Ihr Datenvolumen. Ihre Telekom

Mit dem 100MB großen Daten-Paket will die Telekom den Datenverbrauch abfedern, der beim Stöbern im Spotify-Angebot durch die Übertragung von CD-Covern und Metadaten anfällt. Diese wurden (und werden) bei der automatisierten Abrechnung des verbrauchten Datenvolumens trotz aktivierter Musik-Option abgerechnet.

ifun.de berichtete am 2. Februar bereits im Vorfeld der Neuregelung über die jetzt umgesetzte Strategie. Ein Sprecher des Mobilfunkanbieters erklärte am vergangenen Montag:

Telekom Vertrags- oder Xtra-Kunden mit einem Spotify-Vertrag bzw. einer Spotify Option erhalten monatlich 100 MB zusätzliches Datenvolumen. Dieses wird automatisch dem bestehenden Datenvolumen hinzugerechnet.

Die Info-SMS:

telekom-sms

Mit Dank an Anselm, Niklas und Christoph.

Donnerstag, 05. Feb 2015, 13:23 Uhr — Nicolas
34 Kommentare bisher. Dieser Unterhaltung fehlt Deine Stimme.
Rede mit!
  • Also wird es kein Update geben, was das Problem behebt?

  • Wie wir es von der Telekom kennen – pfeilschnell und sehr großzügig ;) Na ja, immerhin …

  • Das ist unverhältnismäßig. Starke bzw. intensive Nutzer werden durch diese Vorgehensweise ggü. Wenignutzern benachteilig.
    Ich habe im Monat einen Mehrverbrauch durch das Laden von Covern etc. von durchschnittlich 500MB.
    Vor dieser Regelung wurden mir die SpeedOn Pässe gemäß meines Verbrauches gutgeschrieben.
    Eine bessere Option wäre einfach diese zusätzlichen Verbraucher ebenfalls zu inkludieren, bis Spotify eine Möglichkeit eröffnet, das Laden von Covern etc. individuell innerhalb der App zu deaktivieren.

    • Sehe ich auch so, ich empfehle dir die individuallösung. Schreiben aufsetzen und um mehr beten so lange dein Vertrag besteht.

      Objektiv und sachlich. Wenn derjenige, der es liest sich auf den Schlips getreten fühlt hilft er dir auch nicht. Hab da meine Erfahrung.

      • Gerade eine Anfrage an die Telekom geschickt.
        Ich bin gespannt.
        Zumal bei dieser Problematik auch unterschieden werden muss, zwischen Kunden mit den alten AGB und den neuen AGB zu Spotify als Vertragsbestandteil.

    • Ich würde gerne mal wissen wodurch du erkennst das du ca 500MB mehr verbrauchst?

      • +1
        Das würde mich auch interessieren!
        24/7 Spotify User sollen mal lieber arbeiten gehen!

      • Wodurch genau werde ich dir nicht beantworten können.
        Fest steht, dass es durch spotify verursacht wird.
        Ich habe es mal mit einem Tecchniker von der Telekom ünerprüft und im Zuge dessen alles zurückgesetzt und neu verknüpft. Das Ergebnis nach ca. 10 min Musik-Streamen und Gleichzeitiger Suche nach anderer Musik, gut 100MB genereller Verbrauch und davon wurden gut 20MB vom Datenvolumen abgezogen.

  • ich bin mit der Lösung so zufrieden. Allerdings ist diese längst überfällig. Aber was ist man von dem rosa Riesen sonst auch gewohnt.

  • Immerhin etwas. Bin zwar als altmodischer Musikkäufer nicht betroffen, falls doch hätte es mich auch sehr geärgert.

  • Simple Lösung:
    Spotify auf iDevice kicken.
    Musik zu Hause am Rechner besorgen und auf iDevice laden.
    Fertig.

    • Lies den Artikel am besten nochmal ;)
      Es geht/ging nicht nur um die Cover, sondern dass z.B. auch die Entdecken Funktion extra gezogen hat. Und die will ich ja nicht nur zuhause nutzen können.

  • Kam bei mir gerade an die SMS

    Bin zufrieden damit

  • Also ich bin zufrieden mit der Lösung und ich bin auch starker Spotify Nutzer.
    Bei der Telekom … ach ich weiß auch nicht … ist einfach geil bei dem Laden dabei zu sein. Ich bin gerne Kunde bei denen. Hab nie Probleme. Immer Empfang. Super Zusatzoptionen oder Leistungen wie eben Spotify oder Evernote. Dafür zahl ich gerne bisl mehr Geld.

  • 100 MB grstis obwohl ich keine Probleme habe. Danke Telekom :)

  • Finde es erst einmal generell von der Telekom sehr toll, dass es die Option überhaupt so gibt und dass das Datenvolumen nichts von meinem Inklusiv Volumen abgezogen wird. Wenn nun dennoch ein klein wenig meines normalen Vertragsvolumens belastet worden sind finde ich das nicht besonders schlimm und denke, dass die 100 mb eine gute Regelung sind. Die wichtigen Playlist synchronisiere ich mir sowieso direkt aufs Handy. Und Songs die mir besonderst wichtig sind kaufe ich weiter bei iTunes, um sie zu besitzen beziehungsweise deren Nutzungsrechte. Wenn man in einem netzschwachen Gebiet mit dem Auto fährt, teils in der U-Bahn oder im Ausland ist es mit dem Stream sowieso Banane. Ich finde es nach wie vor großartig, dass es die Option so gibt und hoffe das es sie noch lange so geben wird. Der Telekom nützt es ja nicht wirklich was, wenn ich mehrere GB Daten pro Monat durch ihr Netz ballere ohne dafür zu zahlen. Aber irgend einen Vorteil neben dem hohen LTE Speed, Netzabdeckung etc. muss ein im Vergleich zu mancher Konkurrenz deutlich teurer Mobilfunkvertrag ja schließlich haben. Persönlich bin ich mit der Telekom bisher immer sehr gut gefahren. Und das iPhone ist auch zufrieden ;-)

  • Was ist mit der Radio-Funktion. Wird die auch extra berechnet oder ist die in der Spotify-Option mit drin.

    • … das interessiert mich auch! Habe zweilei Aussagen gelesen in der Vergangenheit und die Funktion auch meist nur im WLAN benutzt weil ich mir unsicher war!

      VG

    • Das streamen ist mit drin also sollte auch die Radio Funktion mit drin sein. Ansonsten einfach mal auf pass.telekom nachgucken was da steht notieren 10 Minuten Musik hören darüber und kontrollieren.

  • Ich muss mal eine blöde Frage stellen:

    Wenn ich Musik höre, zieht er mir dann kein Datenvolumen? Was ist denn dann der unterschied zur offline Musik?

    Hat er Volumen nur gezogen für die cover?

  • Hmm…. Ich habe im Monat durchschnittlich 3-4 GB gesamten Datenverbrauch mit 1,5 GB normalem Volumen. Also das meiste über Spotify. Dass ich überhaupt einen Mehrvebrauch wegen Cover und Suche habe, ist mir bis vor diesen 200 Tagem überhaupt gar nicht aufgefallen. Aber trotzdem danke für die 100MB extra :)

  • Ich empfehle denjenigen, die meinen, die 100 MB reichen, bzw. reichen nur nicht für die, die nicht arbeiten gehen (hab bislang übrigens keine dümmere Antwort zu dem Thema gelesen als die vom User „Fuffzich“!), mal tatsächlich zu prüfen, wieviel Bits durch das Coverladen verbraucht und berechnet werden!
    Bei Kunden mit 500 oder 750 MB Datenguthaben ist da schnell die Grenze erreicht!

  • Also ich kann das Gemecker nicht nachvollziehen. Nachdem ich die mobile icloud Sychronisation abgeschaltet hatte, kam ich nie mehr an die Grenze meines 850 MB Volumens. Und ich nutze Spotify recht viel. Und es fällt mir echt schwer, nachzuvollziehen wie Jemand durch Laden von Jpeg Covern – sei es über entdecken oder dem normalen Hören – an die Grenze von 100 MB kommt. Aber gut, vielleicht bin ich nicht der typische Nutzer. Klar, die T-Com hat das Ganze ein bisschen falsch vermarktet- aber mit ein bisschen Grips könnte man sich durchaus ausmalen, dass mit dem nicht angerechneten Volumen nur die Musik gemeint war. Und wer unterwegs scheinbar soviel Cover anguckt- hat der dann überhaupt noch Zeit Musik zu genießen? Anyway. Schönes Wochenende.

  • Redet mit. Seid nett zueinander!

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

    ifun.de ist das dienstälteste europäische Onlineportal rund um Apples Lifestyle-Produkte.
    Wir informieren täglich über Aktuelles und Interessantes aus der Welt rund um iPad, iPod, Mac und sonstige Dinge, die uns gefallen.
    Insgesamt haben wir 19448 Artikel in den vergangenen 3383 Tagen veröffentlicht. Und es werden täglich mehr.
    ifun.de — Love it or leave it   ·   Copyright © 2016 aketo GmbH   ·   Impressum   ·   Datenschutz   ·   Auf dieser Seite werben aketo GmbH Powered by SysEleven