iphone-ticker.de — Alles zum iPhone. Seit 2007. 19 446 Artikel
   

Telefónica: „Wir werden Deutschlands führender Telco“

Artikel auf Google Plus teilen.
49 Kommentare 49

Markige Worte. Die o2-Mutter Telefónica Deutschland hat ein Neujahrs-Posting zur zukünftigen Marschrichtung des Konzerns veröffentlicht und formuliert das Jahresziel deutlich: Nach dem Zusammenschluss von Telefónica Deutschland und E-Plus in 2014 soll das neue Jahr jetzt dafür genutzt werden, zum führenden digitalen Telekommunikationsunternehmen in Deutschland aufzusteigen.

Telefónica Deutschland ist, gemessen an der Kundenzahl, schon jetzt das größte Mobilfunkunternehmen in Deutschland.

Ein Marketing-Beitrag den wir hier notieren wollen, um den Netzbetreiber zukünftig an seinen eigenen Worten zu messen. So will die o2-Mutter vor allem den LTE-Ausbau vorantreiben und damit langfristig auch die Netztests vom Branchenmagazin Connect gewinnen.

connect

Netztest 2014: o2 nur auf Platz vier

Thorsten Dirks, Rachel Empey und Markus Haas aus dem Vorstand der Telefónica Deutschland formulieren die Zielvorgabe 2015:

Eine besondere Rolle kommt dabei der weiteren Verbesserung der Netzqualität und dem beschleunigten Ausbau unserer LTE-Kapazitäten zu. Beide Unternehmen haben in den vergangenen Jahren bereits kräftig in ihre Netze investiert. Jetzt werden wir unseren Kunden das beste Netzerlebnis bieten. […] Bereits in diesem Jahr werden wir unseren Kunden erste Vorteile aus der Integration der Netze bieten können. Und durch die Fusion haben wir die Mittel, um in den beschleunigten Ausbau unserer LTE-Kapazitäten zu investieren.

Den ganzen Beitrag könnt ihr hier nachlesen.

Freitag, 02. Jan 2015, 10:36 Uhr — Nicolas
49 Kommentare bisher. Dieser Unterhaltung fehlt Deine Stimme.
Rede mit!
  • Wovon träumen die eigentlich nachts?!

  • Ja ne is klar …. das glaub ich erst, wenn es auch funktioniert. Momentan ist es eine Katastrophe mit dem Empfang.

  • naja und der Ausbau der ländlichen Regionen wird mal wieder ewig dauern oder erst dann in Erwägung gezogen, wenn die Landräte und Kommunen zusammen mit EU-Förderprogrammen das ganze beschleunigen wollen, weil der Druck der Wähler (vor allem Unternehmer und Selbstständige) groß ist.

  • Also wenn man zwei große Haufen Schrott aufeinander kippt, habe ich noch nicht erlebt, dass da mehr als ein noch größerer Haufen Schrott bei herauskommt…
    Ich bin mehr als zufrieden mit der Telekom und werde ganz bestimmt nicht wechseln, wenn das Netz hier im Norddeutschen, ländlichen Raum von O2 und e-plus auch nur doppelt so gut wird wie es jetzt ist…

    • Geht mir auch so. Bin von O2 weg zur Telekom und bin mit dem Wechsel sehr zufrieden. Endlich kein GPRS und schneckenlangsames 3G mehr sobald man eine Stadt verlässt.

    • Ich wollte mich kurz persönlich bedanken, dass Du mich so großartig an Deinen Gedanken teilhaben lässt.
      Nicht dass ich was damit anfange…

    • Danke Focko, ich sehe das genau so! Und danke Chris , dass Du mich an Deinen Gedanken teilhaben lässt. Die größten Gegner der Elche…

    • Der Wechsel von o2 zur Telekom war auch bei mir ne sehr gute Entscheidung. Super LTE Verbindung, x-mal schnelleres 3G und top Netzabdeckung (Auch für Telefonie)

    • willkommen in der telekom welt….
      35 kilometer von der österreichischen grenze ist dein hochgelobtes netz so schwach, dass sich mein telefon in das netz unserer lieben nachbarn einbucht und ich für teuere roaminggebühren telefonieren muss… und jetzt kommst du…

      • dir ist aber schon klar, dass man für solche Fälle den Provider fest auswählen kann?
        Aber immer sind die Anderen schuld…

  • Mein Vertrag bei der Telekom geht noch bis Mitte 2016, sollten die dann wirklich extrem besser geworden sein, würde ich die auch nehmen, aber auch nur dann.

    • Na ja, wer bei Telekom oder vodafone ist…. Du wirst den Wechsel zu O2 noch verfluchen ^^ aber Erfahrungen muss jeder sammeln. Binde dich nicht zu lange an den Verein.

      • Ich sagte ja 2016 schauen.
        Ich komme ja Anfang 2014 von 4 Jahren o2 zur Telekom.
        Keine Ahnung was in 1 Jahr nicht alles passiert.
        Ich lege mich da jetzt noch nicht fest.

  • Genau, deswegen ist meine Freundin letzten Monat von o2 zu Telekom gewechselt, weil das Netz von denen so Klasse ist! :D

  • Bitte lasst dieses „IN 2014“!!!
    Das gibt es nicht!!! Das ist englisch…

    Es heißt einfach nur 2014!

  • Na die Herausforderung sollte die Telekom gerne annehmen und einfach noch mehr in ihre Netze investieren. Wenn es dann irgendwann nicht mehr um MB geht, sondern um persönliche Beratung und Kontakt, was sehr Kostenintensiv ist, wird immer noch die Telekom gewinnen.
    Und Deutschlands größte Telco misst sich ja nicht nur an den Mobilfunkteilnehmern.

    • Die persönliche Beratung bei der Telekom war mein Grund zum Wechseln. Zusagen am Telefon wurden nicht eingehalten. Der nächste Mitarbeiter sagte, dass das normal wäre und man sich das alles schriftlich bestätigen lassen müsse. Schlechten Service bekommt man woanders günstiger.

  • ⚡️i-was-dann⚡️

    Hahahahahahahahahahahahahahahahahahahahahahahahahahahahahahahahahahahahahahahahahaha

    Haha

    Was für ein schlechter Witz!

  • Ich nutze seit 15 Jahren O2 und bin zufrieden. Bei mir vor Ort ist die Telekom von den Datenraten her gleich oder sogar schlechter. In der nächsten Großstadt trumpft die Telekom natürich fett auf mit Ihrem 150 Mbit LTE und da stinkt o2 mit dem 50 Mbit LTE max. natürlich ab.

    Hier wo ich wohne, sind die Netze in etwas alle gleich schlecht, wenn man die Stadt verlässt.

    Die Entscheidung sollte also immer eine Individuelle sein, je nach Empfangssituation.

    Mag sein, das die Telekom das beste Netz der Welt hat, aber solange ich mit o2 und dem 3 bestem Netz Deutschlands zufrieden bin, kann mir das egal sein.

    • Das kann ich nur unterschreiben. Wo ich wohne ((ländlicher Raum im Südwesten) bin ich sowas von zufrieden mit dem Netz von O2. Allerdings befinde ich mich im Augenblick an der Ostseeküste und hier ist das Netz eine Zumutung. Ohne zu wissen ob es bei der Telekom besser ist.

      • Bin auch aus der Gegend. (Enzkreis) Habe aber auch von O2 zu T 2013 gewechselt. War bei O2 von Anfang an dabei, mittlerweile wegen dem schlechteren Internet sehr enttäuscht. Bei Bekannten ähnlich, zumindest hier ist O2 nicht besser. Es ist sogar 2013-14 mit 3G schlechter geworden. Über LTE kann ich nicht viel sagen, hatte damals noch kein LTE-fähiges Telefon. 3G sehe ich mit Telekom nicht oft, meistens LTE oder weit abseits das Edge. Jedenfalls funzt auch das Edge immer noch ausreichend. Damit ging bei O2 Null.

    • Das mag sein dass du zufrieden bist, solange du nichts besseres kennst ist das wie beim Sex. Ich war jahrelang bei O2 bis ich ab und zu mal bei Vodafone im 3G Netz gesurft bin und merkte, wie schnell das Netz doch sein kann… Das war der absolute Witz bei o2 und weg war ich…

      • Genau. Viele kaufen ja auch Android-Geräte und sind zufrieden. Die meisten Leute kapieren halt erst was besser ist, wenn sie es haben. Vorher zu abstrahieren was besser wäre ist halt nicht einfach.

      • @Dan: welches Betriebssystem ist denn besser als Android, wenn ich die Freiheiten von Android brauche oder haben will?
        Andersrum ist Android keine Option, wenn man auf Datenschutz Wert legt.
        Jeder muss für sich selbst entscheiden, welches System am Besten zu einem passt.

  • Alles doof, außer die Telekom!
    Immer wieder die gleichen Kommentare. Wird Zeit, dass die Schule wieder anfängt…

  • Also mathematisch ist denke ich die Multiplikation anzusetzen.

    Großstadt (Outdoor): 58% * 69% = 0.58 * 0.69 = 0.4002 = 40.02%

    Macht Sinn……

  • Na da hat sich o2 ja viel vorgenommen. Mahl ehrlich, das normale GSM ist durchaus nicht schlecht aufgestellt. Telefonieren kann man schon oft und viel. Zumindest hatte ich bisher nur wenige Stellen ausfindig machen können, an denen es überhaupt kein Netz gibt (leider auf Arbeit im Gebäude ist das Netz mehr weg als da). Aber im Bereich mobile Datennutzung siehts schon nicht mehr so rosig aus. 3G ist bei mir selten auf dem Display (ländliche Gegend halt), und ob es funktioniert ist wieder eine andere Sache (leider hab ich kein LTE-Telefon). Ist also viel zu oft leider nur ein „E“ auf dem Display. Ich hab mir da so den Satz einfallen lassen, wenn E auf dem Display steht, geht das mobile Internet „E“h nicht. Also brauch ich es gar nicht probieren.
    In Großstädten hingegen schient o2 super zu funktionieren. Aber das ist halt nicht überall so. Von da her finde ich es schon gut, wenn o2 da fleißig investieren und ausbauen möchte. Auch wenn o2 aktuell mehr Kunden hat als der magenta-farbene Konzern, in Sachen Qualität gibts da schon noch ein ganzes Stück, was die beiden von einander trennt.

    • Wenn ich mal (nicht mahl) kurz anmerken dürfte: „Auf Arbeit“ ist so eine Verkrüppelung der deutschen Sprache und eindeutig Slang aus der Gosse! Ich würde eher jemanden einstellen der mit zerschlissenen Jeans und T-Shirt zum Bewerbungsgespräch kommt als im neuen Anzug, aber mir erzählt er hätte schon viel Erfahrung auf Arbeit

  • Ich bin jetzt weg von o2. Die haben mir eine LTE Vertrag verkauft, obwohl im Umkreis von 50 km kein LTE verfügbar ist. Weder Stadt noch Land. Ich surfte selbst mit 3G nur mit ca. 6 mbits. Jetzt bin ich bei der Telekom, wo ich eigentlich nie hinwollte und habe Datenraten (gemessen!) von 90-90 mbits in der Stadt und auf dem Dorf in meinem Keller (!!!) 20mbits, also schneller als mein 16.000 DSL zu Hause ! Nie wieder o2 ! Das Netz ist eine absolute Lachnummer wenn man wirklich beide Netze kennt ! Geiz ist für mich nicht mehr geil ;)

    • Das ist doch Deine Schuld und nicht die von o2…

      Woher will den O2 wissen wieviel Du in Deutschland unterwegs bist oder ob Du ggf. umziehst…?!
      Umkreis von 50km kein LTE … Wo wohnst Du denn?

  • Wie war das bei E-Plus “ so nah als wär keiner da“

  • Ich war etwa zwanzig Jahre bei E-Plus und eigentlich immer mehr oder weniger zufrieden (ländliche Gegend am Steinhuder Meer, Nähe Hannover). Nun bin ich vor zwei Monaten zu Vodafone gewechselt, weil ich mehr Volumen brauche und das Netz ja unterm Strich noch besser sein soll… Hier in der Gegend ist das jedenfalls nicht so. Und E-Plus ist hier fast überall schneller und stabiler – in der Stadt und auf dem Land.
    Also Vorsicht mit den ganzen Verallgemeinerungen… Ich jedenfalls bereue den Wechsel inzwischen.

  • Es kommt halt immer darauf an, wo man sich grad befindet. An meinem arbeitplatz und zu hause in Bonn hat die Telekom einen so schlechten Empfang, dass sie mich vorzeitig freiwillig aus dem Vertrag gelassen haben, während o2 gut läuft. Mir sind LTE 50 von O2 lieber als ein schwaches E der Telekom.

  • Dieses o2-Bashing nervt langsam…. Natürlich bietet die Telekom das beste Mobilfunknetz insbesondere was Daten sowohl in der Stadt als auch auf dem Lande angeht. Die Frage ist nur ob jeder 30-60 EUR im Monat für einen Vertrag dort ausgeben möchte – ich jedenfalls nicht.

    Das Problem von o2 ist weniger das Netz ansich, als vielmehr deren Geschäftspolitik. So sind beispielsweise ALLE Prepaidkunden vom LTE Netz ausgeschlossen. Dies ist bei der Telekom genauso, nur mit dem Unterschied, dass dort auch ein fast flächendeckender Ausbau mit 3 G vorhanden ist. Bei o2 ist das gänzlich anders, dort gibt es riesige weiße Flecken in denen es kein 3G gibt, aber die bereits mit LTE versorgt werden. Befindet man sich nun in einem solchen Bereich, dann stehen einem als Prepaidkunde nur EDGE (E) oder gar nur GPRS zur Verfügung. Damit ist eine Smartphonenutzung fast unmöglich, da so gut wie gar keine Daten übertragen werden. Würde o2 hier LTE für alle freischalten bestünde dieses Problem mit den weißen Flecken nicht mehr was die 3G Versorgung angeht.
    Auch aufgefallen ist mir das es selbst mitten in Berlin weiße Flecken ohne 3G gibt. Auf der Netzkarte wird angeblich auch alles versorgt selbst Indoor. In Wahrheit bekommt man aber nur Outdoor dann mal ein oder zwei Balken mit 3G. Das kannte ich von der Telekom so nicht.

    Positiv finde ich die Grundversorgung mit GSM bei o2 was die reine Telefonie angeht. Da kann ich keinen großen Unterschied zur Telekom feststellen.

  • In dem Bereich, in dem ich wohne ist O2 das Beste, was es gibt. In anderen Gegenden ist das mit Sicherheit anders. Z.B. In Mannheim ist der O2-Datenempfang grauenhaft, in Karlsruhe fast durchgehend LTE mit ca. 15 MBit down, 7 Up.
    Es gibt kein gut oder schlecht, es kommt immer darauf an, wo man sich befindet.
    Vodafone und Telekom in meinem Bereich ist beispielsweise extrem mieß.

  • Vielleicht gibt es dann endlich mal Bewegung im Markt was VOLUMEN angeht! 2015 sollte es endlich mal ordentliche, zeitgemässe Tarife geben undnicht diese überteuerten Lachnummern.
    Ich weine immer wenn ich nach Skandinavien komme und sehe, wieviele GB es für wenig Geld gibt – und das schon prepaid.

  • Benjamin Schlegel

    Bei O2 Hab ichs nicht eine Woche ausgehalten. Der Empfang ist miserabel, in ländlicher Gegend findet man einfach kein Netz. Die Hatten in ihrem eigenen Laden in meiner Kleinstadt keinen Empfang..

  • Blöde Frage: wieso ist O2 nur auf Platz 4? Hat o2 nicht mehr Punkte als e-plus und sollte bezogen auf diesen Test nicht auf Platz 3 liegen? ;)

  • Dank O2 hatte ich mehr als 3 Montanen keine Internet und Keinen Telefonanschluss, obwohl mir einen pausenlosen Übergang versprochen war.
    Nie wieder O2 / Telefonica

  • Bin im Moment auch noch bei O2 aber will da so schnell wie möglich weg.
    Fast überall nur schlechter Empfang.
    Dann mal sehen für welchen Anbieter ich mich als nächstes entscheide.

  • Redet mit. Seid nett zueinander!

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

    ifun.de ist das dienstälteste europäische Onlineportal rund um Apples Lifestyle-Produkte.
    Wir informieren täglich über Aktuelles und Interessantes aus der Welt rund um iPad, iPod, Mac und sonstige Dinge, die uns gefallen.
    Insgesamt haben wir 19446 Artikel in den vergangenen 3381 Tagen veröffentlicht. Und es werden täglich mehr.
    ifun.de — Love it or leave it   ·   Copyright © 2016 aketo GmbH   ·   Impressum   ·   Datenschutz   ·   Auf dieser Seite werben aketo GmbH Powered by SysEleven