iphone-ticker.de — Alles zum iPhone. Seit 2007. 37 353 Artikel

Neues Logo zeigt sich vorab

Supremium-Abo von Spotify rückt näher

Artikel auf Mastodon teilen.
51 Kommentare 51

Bereits im vergangenen Monat hat die Spotify-App erste Details zu der kommenden „Supremium-Option“ des Musikdienstes preisgegeben. Jetzt bekommen wir auch das zugehörige Logo zu sehen, und man kann davon ausgehen, dass die offizielle Bereitstellung der neuen Abo-Variante bald schon erfolgt.

Die hier eingebundene Grafik hat Chris Messina auf Thread veröffentlicht und es ist kaum anzunehmen, dass der in den USA bekannte Designer, Unternehmer und Investor hier mit nicht verifizierten Informationen seinen Namen aufs Spiel setzt.

Spotify Supremium

Spotify Supremium soll endlich die bereits vor Ewigkeiten von Spotify angekündigte HiFi-Option integrieren, dies allerdings mit einem beachtlichen Preisaufschlag. Im Gespräch sind hier monatlich 19,99 Euro. Für diese Summe soll man dann aber neben der Option auf Lossless-Audio mit 24 Bit noch weitere Vorzüge wie erweiterte Werkzeuge zum Erstellen von Wiedergabelisten erhalten, darunter auch eine Option zum automatischen Generieren von Wiedergabelisten mithilfe von künstlicher Intelligenz.

Mehr Funktionen und Hörbuch-Stunden

Abonnenten von Spotify Supremium sollen darüber hinaus auch 20 oder gar 30 Stunden pro Monat auf das in den ersten Ländern neu eingeführte, 150.000 Titel umfassende Hörbuch-Angebot des Musikdienstes zugreifen dürfen. Standardmäßig ist die Nutzung der Hörbücher für zahlende Spotify-Kunden auf 15 Stunden pro Monat begrenzt.

Messina weist in seinem Beitrag auch nochmal darauf hin, dass Spotify die neue Lossless-Option nicht wie einst angedacht „Spotify HiFi“ nennen wird, stattdessen kommt das Paket als „Supremium“ und mit Blick auf die verbesserte Audioqualität ist nur noch von „Lossless Audio“ die Rede.

In Deutschland hat Spotify diese Woche vor allem durch eine Preiserhöhung für Aufmerksamkeit gesorgt. Der Musikdienst hatte damit hierzulande etwas länger gewartet als in unseren Nachbarländern, bietet seine Abo-Varianten dafür aber zum Teil nun auch teurer an, als dies im sonstigen Europa der Fall ist.

06. Okt 2023 um 11:26 Uhr von chris Fehler gefunden?


    Zum Absenden des Formulars muss Google reCAPTCHA geladen werden.
    Google reCAPTCHA Datenschutzerklärung

    Google reCAPTCHA laden

    51 Kommentare bisher. Dieser Unterhaltung fehlt Deine Stimme.
  • Zu wenig, zu spät, zu teuer.
    Denken die allen ernstes, dass die damit durchkommen?

  • Würde das überhaupt was für Bluetooth oder Car Play Verbindung bringen oder wäre die Übertragung zu schlecht?

  • Also für €240 im Jahr kaufe ich mir lieber 8-10 Alben auf Vinyl bei denen meistens ein Download dabei ist und verzichte auf Streaming…
    Bin eh bei Apple Music aber falls sich das da auch so entwickeln sollte bin ich weg.

    • Käpt'n Blaschke
      • Lies noch mal das Kommentar

      • Dann lieber doch MP3 Musik.

      • @Käpt’n Blaschke: Na dafür sind doch die Downloads wie ich geschrieben habe. ;-)
        Für zuhause die umständliche aber schöne Prozedur und für unterwegs und Playlists die digitalen Downloads. Oft gibts die Soundfiles übrigens zusätzlich zu mp3 noch als wav wenn es bessere Qualität sein soll. :-)

      • Und hört sich grausam an. Nichts für mich. Bin sehr froh, dass die Zeit um ist und die alten Platten schon lange im Müll gelandet sind.

      • Ich liebe Schallplatten, komprimierte mp3s sind eine Zumutung!

  • Da ist mit ‚Supremium Plus‘ und ‚Supremium Ultra‘ dann ja noch Luft nach oben. Also preislich.

  • Am Ende nutzen wir alle wieder den YouTube Downloader :)

  • Ob die „künstliche Intelligenz“ dann wohl genauso schlecht ist wie der derzeitige Algorithmus bei Spotify?

  • Ich glaub Spotify hat den Knall nicht richtig gehört. 20 € ja ne ist klar!

    • Sorry, für 222€ bekomme ich bei Apple Apple One Familie, mit Apple Music, Apple TV+, Arcade und 200 GB ICloud. Und hab ebenfalls Lossles Qualtät. Die spinnen doch

      • Für 22€ natürlich:-)))

      • Bin jetzt auch zu Apple One gewechselt. Ist ein vernünftiger Preis. Spotify ging mir in letzter Zeit immer mehr auf den Senkel. Merklich schlechterer Klang, teurer und keine Unterstützung für HomePods. Außerdem hat sich die App in letzter Zeit nicht zum besseren entwickelt.

  • Wer jetzt überrascht ist vom Preis muss reichlich naiv durch die Welt gehen….

  • Mit Integration von DJ Pro wäre das was. So ehr nicht. Dann besser Tidal.

  • Spotify hat halt die Connect Funktion und ich kann damit alles direkt an meine externe Geräte „übergeben“ und danach von allen Geräten steuern. Das ist hal einfach genial bei Spotify und kenne ich so nirgends. Airplay ost dagegen kompletter Krampf

  • Ich habe gerne bezahlt fürs streamen. Damals fing es mit Watchever an, und jetzt habe ich so ziemlich alle Anbieter die Mainstream sind. Aber die Preiserhöhungen machen langsam keinen Spaß mehr, was mich langsam wieder über alternative Möglichkeiten (wie vor den Streaming Anbietern) nachdenken lässt. Falls es soweit kommen sollte, werden alle gekündigt, denn dort wird Content nicht nach Anbieter selektiert :)

  • Mal die angestrebte bessere Qualität beiseite… ich verstehe das mit den Hörbüchern nicht. Wenn das bei uns irgendwann auch kommt, nimmt Spotify dann die Hörbücher, die jetzt schon verfügbar sind raus und man muss dafür bezahlen? Ich nutze Spotify seit Apple Hörbücher entfernt hat, wären die weg, gäbe es bei Spotify (für mich) keinen Mehrwert.

  • Ich hab mich entschieden, für alle streamen Angebote kein Geld mehr auszugeben .

  • Am besten kündigt man den Start des Supremium-Angebotes, das klanglich für sämtliche Konkurrenten längst ein alter Hut ist, jetzt nochmal zwei Jahre lang jeden Monat an. Das wäre ganz wichtig!

    Aber was kommt dann?

    Ab 2038 eventuell irgendwann vielleicht Internet über das brandneue 56k-Modem?

    Antworten moderated
  • Redet mit. Seid nett zueinander!

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

    ifun.de ist das dienstälteste europäische Onlineportal rund um Apples Lifestyle-Produkte.
    Wir informieren täglich über Aktuelles und Interessantes aus der Welt rund um iPhone, iPad, Mac und sonstige Dinge, die uns gefallen.
    Insgesamt haben wir 37353 Artikel in den vergangenen 6072 Tagen veröffentlicht. Und es werden täglich mehr.
    ifun.de — Love it or leave it   ·   Copyright © 2024 aketo GmbH   ·   Impressum   ·   Cookie Einstellungen   ·   Datenschutz   ·   Safari-Push aketo GmbH Powered by SysEleven