iphone-ticker.de — Alles zum iPhone. Seit 2007. 29 162 Artikel

Nutzer warten auf echte Apple Watch-App

Spotify: Unter iOS 14 jetzt mit eigenen Widgets

37 Kommentare 37

Der Musik-Streaming-Dienst Spotify bringt für Nutzer, die Apples neuestes Betriebssystem bereits eingespielt haben, jetzt mehrere Widgets für die Anzeige auf dem Homescreen mit. Die neuen iOS 14-Widgets werden in zwei unterschiedlichen Größen angeboten und zeigen die zuletzt abgespielten Songs bzw. zuletzt aktiven Wiedergabelisten an.

Widget Spotify

Die neuen Spotify-Widgets sind Bestandteil der jüngsten App-Aktualisierung auf Version 8.5.80 – unter Umständen kann es jedoch eine Weile benötigen, ehe diese auch auf euren Geräten angeboten werden. Spotify scheint hier erneut eine ruhige Bereitstellung zu präferieren und rollt die Widgets nicht mit einem Mal sondern nach und nach aus.

Sind die Widgets verfügbar, können diese über den bekannten Weg aktiviert werden und blenden dann, je nach gewählter Größe, vier oder ein Cover der zuletzt gehörten Musik ein. Mit den Fingern angetippt, öffnen die unterschiedlichen Cover dann die jeweiligen Tracks und Playlisten innerhalb der Spotify-App.

Die jetzt auch offiziell angebotene Spotify-Funktion musste bislang in Eigenregie gebastelt werden. Dies war unter anderem über die Widget-Anwendung Scriptable möglich, setzte jedoch eine umständliche Authentifizierung bei Spotify voraus und ein bestehendes Web-Entwickler-Konto, das mit dem selbst gebasteltem Widget verlinkt werden musste.

Spotify Widget

Die offizielle Lösung kann hingegen völlig problemlos aktiviert werden, bietet jedoch nur einen bedingten Mehrwert – zeigt der Sperrbildschirm des iPhone den laufenden Song doch ebenfalls an und aktualisiert sich, anders als die jetzt verfügbaren Widgets, beim Vor- bzw. Zurückspringen in der laufenden Playliste umgehend.

Nutzer warten auf echte Apple Watch-App

Der Widget-Funktion war der Test einer eigenständigen Apple Watch-Anwendung durch Spotify vorausgegangen, die auch unterwegs das Streamen über das LTE-Netz ermöglichte – ein Feature, das sich nach wie vor im eingeschränkten Betatest befindet und anders als die Widget-Funktion noch nicht für alle Nutzer freigegeben wurde.

Mit Dank an Jonas!

Mittwoch, 14. Okt 2020, 12:37 Uhr — Nicolas

Fehler entdeckt? Anmerkung? Schreib uns gerne


    Zum Absenden des Formulars muss Google reCAPTCHA geladen werden.
    Google reCAPTCHA Datenschutzerklärung

    Google reCAPTCHA laden

    37 Kommentare bisher. Dieser Unterhaltung fehlt Deine Stimme.
    Rede mit!
  • Brauch ich nicht. Was ich brauche ist eine Watch App.

  • Bei mir ist es noch nicht angekommen.

    • Widgets funktionieren nach dem Update erst, wenn man die App einmal geöffnet hat. Vorher ist da nichts zu finden.

      • Super Tipp „Just“ wusste ich noch nicht

      • Kein Wunder. Es ist ja auch zufiel verlangt von Spotify mal einen Kommentar zu hinterlassen, worum es bei dem Update geht. Steht ja auch nur Performance und Stabilität verbessert. Toll, aber was genau gemacht worden ist bleibt ein easter egg.

      • Immer und das seit Jahren. Warum man das so macht wüsste ich gern mal. Nervig!

  • Bei mir ist es da. Ich warte sehnsüchtig auf die Lyrics bei Spotify. Ich manchen Ländern wurde die Funktion wohl schon eingeführt. Alle anderen Streamingdienste besitzen bereits eine solche Funktion.

    • Gab’s ja mal bei der Desktop-Version vor ein paar Jahren (konnte sogar selber befüllt werden). Ist dann aber irgendwann wieder rausgeflogen. Schade, fands super!

      • Ja genau. Ich finde es auch einfach nur schade. Spotify fand ich mal super. Mittlerweile hängen sie überall hinterher. Apple Music wird mit jedem Update einfach besser. Das einzige was mir da noch fehlt, ist, dass man die Titel innerhalb einer Playlist endlich sortieren kann wie man möchte.

      • Die Titel in einer selbst erstellten Playlist kann man doch händisch sortieren. Oben rechts auf die drei Pubkte (…) Dann bearbeiten und schon werden einem die Symbole zum verschieben angezeigt.

        Was mir viel mehr fehlt ist eine vernünftige Warteschleife.

      • Ja, ich weiß was du meinst. Aber bei anderen Musikdiensten kannst du die Titel nach Name, zuletzt hinzugefügt usw. sortieren.

  • Die Deezer-App hat jetzt ebenfalls zwei iOS 14 Widgets.

  • Nach App Update. Spotify einmal öffnen. Dann sind Widgets da.

  • Hübsch! I like, hatte sowas bislang mit URL Shortcuts und Kurzbefehlen… so gehts natürlich auch :)

  • Wie immer wird meine Hinweismail betr. dem Release der Widget-App „Widgy“ ignoriert. Sagt mal, kriegt ihr die Mails nicht oder was steckt dahinter?

  • Ich würde gerne wissen, warum Apple bei iPadOS nicht die gleichen Widget- und AppMediathek-Möglichkeiten wie bei iOS vorgesehen hat?

    • Weil die Entwicklung hier getrennt wurde. Was ja nicht heißt, dass man diese Dinge nachzieht. Aber man hat sich halt beim aktuellen iPadOS um anderes gekümmert.

  • Nein ich warte nicht mehr wenn Apple One da ist bin ich weg von Spotify dann hab ich endlich meine Watch App

  • Nutzer warten auf eine echte HomePod Unterstützung

    • Da ist ja auch Apple gefragt. Der Beta-Status des HomePodOS (oder wie immer es auch heißt), sollte spätestetsn mit dem Release des HomePod Mini beeendet sein.

      • du hast die keynote gesehen? tunein, amazon music, pandora und apple music.
        warum soll apple spotify zulassen? hast schon verfolge das apple mit spotify im klinsch ist?

  • Was ich gerne hätte, wären Live-Lyrics. Selbst bei den Instagram Stories gibt es diese, warum nicht (oder nur extrem eingeschränkt) bei Spotify?

  • Unter iOS 14.2 dev Beta 3 bleibt das Widget leer.

  • Von welchem Programm kommt denn dieses hübsche Kalender Widget mit der Wetter Anzeige auf dem letzten Screenshot?

  • Spotify unterbindet seit ein paar Tagen den Umzug von eigenen Playlisten zu anderen Anbietern. Das ist ja mal so richtig a…. Kundenfreundlich ist was Anderes. Mich haben sie jedenfalls mit solchen Aktionen als zahlenden Kunden verloren. Ich gehe zu Amazon HD oder Deezer HD. Da ist der Sound auch wesentlich besser.

    • Diese Aktion finde ich auch unterste Schublade. Haben wohl Angst die Kunden an Apple One zu verlieren.

      • mr. bue
        ich weiss was du meinst und ich eürde sofort umziehen, habe gestern ein probeabo bei apple gemacht. und? 10% der sachen die ich suche fehlen. fakt, ist dein musikgeschmack nicht charts und mainstream hast du verloren!

    • Das ist das allerletzte von Spotify! So konnte ich meine Playlists zwischen verschiedenen Anbietern immer synchron halten.
      Spotify wird immer unsympathischer.

    • richtig so, ich würde auch nicht wollen das auf meinen server die playlisten von usern gezogen werden!
      2. hat spotify mehr alben und ofte alle titel zb: metallica ecstasy of gold fehlt bei apple music, weil keine rechte.
      apple bezahlt kleine künstler schlecht.
      ich höre viel ausserhalb vom mainstream da bist du bei spotify besser dran
      schau dir die alben von asp bei apple an, nur 2 stück genau wie bei amazon!

      • Solange es sich um Spotify Playlisten handelt kann ich das ja noch nachvollziehen, aber von mir selbst erstellte Playlisten möchte ich gerne weiterhin mit Apple Music synchron halten um sie nativ auf meinen HomePods abspielen zu können.

        Ich war immer eher der Spotify Fan, aber was die sich in letzter Zeit leisten und dabei aber immer mehr mimimi machen…einfach nur unsympathisch.

        Ein Glück sind meine Playlisten bis auf wenige Titel eh synchron bei beiden Anbietern…werde wohl bald ganz zu AM umziehen wenn Spotify nicht bald auf den Pods läuft.

  • Redet mit. Seid nett zueinander!

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

    ifun.de ist das dienstälteste europäische Onlineportal rund um Apples Lifestyle-Produkte.
    Wir informieren täglich über Aktuelles und Interessantes aus der Welt rund um iPhone, iPad, Mac und sonstige Dinge, die uns gefallen.
    Insgesamt haben wir 29162 Artikel in den vergangenen 4897 Tagen veröffentlicht. Und es werden täglich mehr.
    ifun.de — Love it or leave it   ·   Copyright © 2021 aketo GmbH   ·   Impressum   ·   Cookie Einstellungen   ·   Datenschutz   ·   Safari-Push aketo GmbH Powered by SysEleven