iphone-ticker.de — Alles zum iPhone. Seit 2007. 30 354 Artikel

Nutzer-Wunsch abgelehnt

Spotify trotzig: Podcast-Bereich wird auch weiterhin angezeigt

34 Kommentare 34

Der Musik-Streaming-Dienst Spotify wird die prominente Podcast-Anzeige in seiner offiziellen iPhone-App vorerst nicht überarbeiten. Die Bereiche „Top Podcasts“ und „Shows zum Ausprobieren“ sollen auch weiterhin zwischen den Musik-Titeln zahlender Abonnenten eingeblendet werden, ohne dass diese die Möglichkeit hätten entsprechende Empfehlungen auszublenden beziehungsweise aktiv zu beeinflussen.

Spotify Podcast 1500

Dies geht aus einer offiziellen Stellungnahme der Spotify-Verantwortlichen im Community-Bereich des Streaming-Portals hervor. Hier hatten mehrere Anwender bereits im Sommer 2019 um die Möglichkeit gebeten, die automatisch angezeigten Podcast-Vorschläge einzeln auszublenden bzw. das Feature komplett zu deaktivieren.

Zum einen störten sich viele Anwender an der Daueranzeige von Podcast-Vorschlägen, die auch Sendungen als „Top Podcast“ identifizierten, in die nur wenige Sekunden hineingehört wurde, zum anderen verwiesen mehrere Anwenderstimmen auch auf den Nachwuchs im eigenen Haushalt. Diesem würden im Podcast-Bereich unter Umständen nicht altersgerechte Inhalte angezeigt.

Spotify Dismiss V2 1500

Abgelehnt: Vorschlag zum Ausblenden von Titeln

Eine Funktion, bestimmte Podcast-Episoden oder Interpreten aus dem Home-Bildschirm der Spotify-App zu entfernen, fehlt eben so wie die Möglichkeit diese komplett auszublenden – ein Feature, das Spotify im April für Musiktitel in Wiedergabelisten zur Verfügung stellte.

Den Community-Wunsch hat Spotify mittlerweile als Funktionserweiterung kategorisiert, die man „bis auf Weiteres“ nicht umsetzen werde.

Zunahme von Negativ-Schlagzeilen

Der Spotify-Chef Daniel Ek hatte erst kürzlich durchblicken lassen, dass der Konzern die Umsetzung von Preiserhöhungen vorbereitet und war mit einer Aktion aufgefallen, die sich gegen Online-Dienste richtete, die den Umzug von Wiedergabelisten zwischen Spotify, Apple Music, Deezer und Co. realisierten – ifun.de berichtete.

Dieser Artikel enthält Affiliate-Links. Wer darüber einkauft unterstützt uns mit einem Teil des unveränderten Kaufpreises. Was ist das?
05. Nov 2020 um 07:12 Uhr von Nicolas Fehler gefunden?


    Zum Absenden des Formulars muss Google reCAPTCHA geladen werden.
    Google reCAPTCHA Datenschutzerklärung

    Google reCAPTCHA laden

    34 Kommentare bisher. Dieser Unterhaltung fehlt Deine Stimme.
    Abonnieren
    Benachrichtige mich bei
    34 Comments
    Oldest
    Newest Most Voted
    Inline Feedbacks
    View all comments
    ifun.de ist das dienstälteste europäische Onlineportal rund um Apples Lifestyle-Produkte.
    Wir informieren täglich über Aktuelles und Interessantes aus der Welt rund um iPhone, iPad, Mac und sonstige Dinge, die uns gefallen.
    Insgesamt haben wir 30354 Artikel in den vergangenen 5087 Tagen veröffentlicht. Und es werden täglich mehr.
    ifun.de — Love it or leave it   ·   Copyright © 2021 aketo GmbH   ·   Impressum   ·   Cookie Einstellungen   ·   Datenschutz   ·   Safari-Push aketo GmbH Powered by SysEleven