iphone-ticker.de — Alles zum iPhone. Seit 2007. 19 490 Artikel
   

Top-50: Spotify startet Streaming-Charts für Deutschland & Co.

Artikel auf Google Plus teilen.
17 Kommentare 17

Die Hörerzahlen des Musik-Streaming Dienstes Spotify laufen schon lange nicht mehr unter „ferner liefen“, sondern beeinflussen seit knapp einem Jahr auch das Ranking der Billboard-Charts. Inzwischen sammeln die Schweden so viele Daten ein, dass Spotify jetzt mit eigenen Top-50 Charts für 28 Länder an den Start gegangen ist.

So informiert das Musik-Netzwerk auf der Webseite charts.spotify.com über die populärsten Titel aus Deutschland, Dänemark, England und Co.

Die auch auf Mobilgeräten abrufbare Seite unterscheidet dabei zwischen den meistgehörten Titeln der letzten Kalenderwochen und den Social Top-50, die durch die Häufigkeit von Empfehlungen innerhalb der Spotify-Community platziert werden.

spotify-charts

Spotify bietet sich zum Ausprobieren kostenlos an und verlangt für den Betrieb ohne Werbeunterbrechungen anschließend 5€ (nur Desktop) bzw. 10€ (Desktop und iPhone) pro Monat. Kunden der Telekom können die Spotify-Option auf ihren Mobilfunktarif buchen und werden so nicht für das anfallenden Datenvolumen zur Kasse gebeten.

Dienstag, 21. Mai 2013, 11:00 Uhr — Nicolas
17 Kommentare bisher. Dieser Unterhaltung fehlt Deine Stimme.
Rede mit!
  • Spotify ist langweilig. Titel aus dem radio wiederholen sich nach sehr kurzer zeit. Und im allgemeinen hat der dienst keinen anreiz mehr. Für mich kein dienst der ohne die hilfe der telekon am markt halten wird!

    • Man kann Spotify auch als kostenlose iTunes-Alternative für den Musikgenuss zu Hause betreiben und hier finde ich macht das auch am Meisten Sinn.
      Unterwegs greife ich lieber auf meine Musiksammlung in iTunes zurück, als so ein mobiler Streaming-Käse.
      PS: Auf schwedisch ist die Werbung in Spotify auch gar nicht so nervig, wie die deutsche Sprachausgabe :-)

    • keine Ahnung wann und was du getestet hast aber das kann ich aktuell nicht bestätigen

  • Mit den Charts könnt ihr bei mir keinen Blumentopf gewinnen -.-

  • Es wäre klasse, wenn man diese Playlist abbonieren könnte für den Download.
    Oder kennt hier jemand Alternativen?

  • Bohlenverkohlen

    Hallo!

    Das is natürlich für alle Leute da draußen, die halt Musik abseits des Mainstream hören, nix. Aber ich sach mal, alle anderen bringt es was, vor allem mir, weil ich den ganzen Kram ja produziere.

    Euer Dieter!

  • Gibt es eigentlich auch Charts-Playlisten die aktualisiert werden?

  • Was seid den ihr für Hänger? Da gibt es endlich eine Möglichkeit sich unbegrenzt, in Quali Musik anzuhören und das, ohne dass man sich mit youtube, GEMA & Co rumschlagen muss. Und dann kommen nur so bullshit-Kommentare XD

  • Warum berichtet Ihr nicht einmal über Napster, diesen Dienst finde ich wesentlich besser.
    Gerade in Hinsicht auf die Telekom Drosselung, Die Charts Listen sind genauso gut, es gibt Hörbücher ohne Ende!
    Auch die Napster App ist super genial zu bedienen. Wir haben Napster auf einen PC und zwei Mobilgeräten das läuft super mit der Synchronisation 5 Sterne plus *****

  • Jepp, ich finde auch, dass es hier sehr spotify-lastig ist! Liegt vielleicht daran, dass die Jungs ihren Mobilanschluß bei den Telekomikern haben und der Datwnverbrauch inklusive ist.

    Ich habe zuletzt spotify mal getestet und fand es für mich nicht überzeugend. Ich hatte mehrfach Probleme mit dem Sync auf das IPhone. Download hing sich auf, Bedienung fand ich auch nicht so klasse. Charts brauche ich auch nicht, aber so what.

    Was ich gut fand war das man die Qualität einstellen konnte, je nach Verbindung wifi/mobil.

    Mein Favorit bleibt allerdings rdio, überzeugende, funktionierende App, die zwar auch Verbesserungen aufnehmen kann (z. B. Qualitätsauswahl analog spotify), aber bislang alles tadellos macht was sie soll.

    Und letztendlich finde ich meinen persönlichen Musikgeschmack im rdio-Katalog wesentlich besser abgebildet! Und letztlich ist das am Ende des Tages wohl für die meisten das entscheidende Kriterium.

    Ideal wäre wahrscheinlich, zwei Dienste zu nutzen, denn teilweise sind bei Compilations mehr Tracks bei spotify verfügbar (ist mir beim Test zumindest bei zwei Alben aufgefallen). Aber vielleicht auch etwas „übertrieben“! ;-) oder macht das jemand und kann aus Erfahrung sprechen, ob es sich für ihn wirklich lohnt?

  • Redet mit. Seid nett zueinander!

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

    ifun.de ist das dienstälteste europäische Onlineportal rund um Apples Lifestyle-Produkte.
    Wir informieren täglich über Aktuelles und Interessantes aus der Welt rund um iPad, iPod, Mac und sonstige Dinge, die uns gefallen.
    Insgesamt haben wir 19490 Artikel in den vergangenen 3386 Tagen veröffentlicht. Und es werden täglich mehr.
    ifun.de — Love it or leave it   ·   Copyright © 2016 aketo GmbH   ·   Impressum   ·   Datenschutz   ·   Auf dieser Seite werben aketo GmbH Powered by SysEleven