iphone-ticker.de — Alles zum iPhone. Seit 2007. 37 573 Artikel

Workaround für Wecker verfügbar

Sonos: Neue Ideen wichtiger als ein zuverlässiges System?

Artikel auf Mastodon teilen.
54 Kommentare 54

Sonos hat mit seiner neuen App einen miserablen Job gemacht. Die Kundenproteste im Anschluss an deren Veröffentlichung beziehen sich nur in begrenztem Maß auf das ungewohnte, neue Design-Konzept. Vorrangig steht hier auf dem Papier, dass der Hersteller den Käufern seiner hochpreisigen Lautsprecher nicht nur wichtige Funktionen genommen hat, sondern sich allgemein auch die Performance und Zuverlässigkeit des Systems verschlechtert hat.

Vor diesem Hintergrund ist es wohl kaum als Offenheit gegenüber den Kunden zu betrachten, dass der Hersteller als fehlend kritisierte Funktionen zurückbringen will und sich zudem in einer Online-Fragestunde seinen Kunden gestellt hat. Vielmehr hat Sonos hier eilig die Rettungsboote ins Wasser geworfen und es wird gemunkelt, dass sowohl die verfrühte Veröffentlichung der App als auch die nun laufenden Aktionen zur Schadensbegrenzung allem voran den Grund haben, den Weg für den in Kürze erwarteten Sonos-Kopfhörer und damit einen der für Sonos wichtigsten Produktstarts der letzten Jahre zu bereiten.

Sonos Ama

Relevante Funktionen über Bord gekippt

Vom Gegenteil konnten uns auch die von Sonos-Mitarbeitern in einer Online-Fragestunde im Sonos-Forum verbreiteten Antworten nicht überzeugen. Mit Tucker Severson, Diane Roberts und Kate Wojogbe stellten sich hier drei Sonos-Mitarbeiter aus dem Management und der Entwicklung den Fragen der Nutzer. Über deren Antwort auf die wichtigste Frage, warum man eine solch umfassende Überarbeitung unvollständig ausliefere, kann man eigentlich nur den Kopf schütteln: Man habe die Anwendung von Grund auf neu entwickelt und im Laufe des Prozesses die alten Anwendung ausgeblendet, um Ablenkung auszuschließen und der Neuentwicklung die vollständige Aufmerksamkeit zuteil werden zu lassen.

Diese Aussage impliziert, dass man über Jahre hinweg erarbeite und im Wesentlichen auch auf Nutzungsgrundlagen basierende Nutzungsmöglichkeiten einfach mal über Bord gekippt hat, weil sie dem Entwicklungsteam als störend erschienen. Wohlgemerkt reden wir hier nicht von einer Gratis-Aufgabenliste oder dergleichen, sondern vom wichtigsten Steuerelement für ein Audioset, dessen Besitzer dem Konzern oft bereits vierstellige Euro-Beträge in die Taschen geschoben haben.

Da helfen auch Sätze wie „Eine App ist niemals fertig“ nicht viel. Relevante und viel genutzte Funktionen fehlen oder stehen nur über Umwege zur Verfügung. Obendrauf hat sich dann auch noch die Leistung des Systems stetig verschlechtert, was zumindest teilweise daran liegen könnte, dass Sonos sein System stetig mehr von Online-Funktionen abhängig macht.

Sonos-Wecker reaktivieren

Wenigstens eine gute Nachricht für Sonos-Nutzer gibt es. Der Wegfall der Weck- und Timer-Funktionen sei in der Tat so nicht geplant gewesen, sondern resultiere aus einem in letzter Sekunden entdeckten technischen Problem. Immerhin lässt sich die Wecker-Funktion bereits wieder reaktivieren. Eine temporäre Lösung hierfür hat die Sonos-Entwicklerin Diane Roberts hier beschrieben.

Ansonsten will sich Sonos bei der Rückkehr vermisster Funktionen an diesen Zeitplan halten. Nutzer von lokalen Musiksammlungen müssen sich demnach bis Juni gedulden, bis sie ihr System wieder wie gewohnt verwenden können.

15. Mai 2024 um 07:01 Uhr von chris Fehler gefunden?


    Zum Absenden des Formulars muss Google reCAPTCHA geladen werden.
    Google reCAPTCHA Datenschutzerklärung

    Google reCAPTCHA laden

    54 Kommentare bisher. Dieser Unterhaltung fehlt Deine Stimme.
  • Das war schon irgendwie ein Schuss ins Knie… Wecker ist tatsächlich für mich das größte Problem, da ich ihn täglich nutze. Meine Weckerfunktion ins Sonos ist zum Glück noch vorhanden, aber versteckt. Leider kann ich keine neuen Wecker erstellen und nur alte aktivieren. Zum Glück hab ich die benötigten Zeiten…

  • Also seit dem Update gestern kann ich den Wecker wieder ganz normal nutzen aus der Sonos App heraus

  • Komme selbst aus der IT und dieses Vorgehen, eine App von Grund auf neu zu entwickeln, ist völlig normal und richtig. Hat DKB gemacht (gab viel Kritik) und die Bahn auch.

    Was mE ein Fehler war: die alte App sofort stillzulegen. Die Bahn hat das mit DBnext richtig gemacht. Neue App gebaut, die alte weiterlaufen lassen bis alle wichtigen Funktionen in der neuen App waren.

    Abgesehen davon gefällt mir die neue Sonos-App gut, abgesehen von ein paar Design-Fails. Aber das wird.

    Antworten moderated
    • Finde die neue App auch recht gelungen. Die Suche ist viel besser gelungen, das ist halt das was ICH am meisten verwende.

      Antworten moderated
    • Nicht alles, was heute aus der IT kommt ist immer völlig normal und richtig. Aber das sehe ich und meine alte Generation wahrscheinlich mit den falschen Augen … wegen Alterssehschwäche.

      • Da kann ich dir nur vollkommen zustimmen. Bin jetzt im Ruhestand und sehe viele Dinge und Entwicklungen heutzutage mit großen Sorgen. Auch wenn ich das Alter und die damit einhergehende verengte Wahrnehmung beiseite schiebe, bleibt doch ein ungutes Gefühl. Was heute alles, in vielen Bereichen, verzapft wird ist oft kaum noch auszuhalten. Aber okay, lass die jungen Wilden mal ihre Erfahrung machen. Vielleicht wird es dann auch irgendwann mal wieder gut.

    • Es spricht nichts dagegen, dass man Apps von Grund auf neu entwickelt. Es ist aber maximaler Bullshit, wenn man dann meint, man müsste sofort alle mit einer unfertigen App beglücken, der noch ne ganze Menge der bisher vorhandenen Features fehlt.

      Intelligente Entwickler hätten hier parallel ne Beta-Version herausgegeben und dann erst mal das erste Feedback abgewartet. Und vielleicht nebenbei die gefundenen Macken rausgemacht und die noch fehlenden Features ergänzt.

      • Genau das. Wie die Bahn das eben mit DBnext gemacht hat. Da gab es den „alten“ Navigator ja noch so lange parallel, bis alle wichtigen Funktionen in der neuen App waren.

      • Die wollten aber noch Applaus für ihr super duper design.
        Der Überraschungseffekt wäre sonst nicht gegeben gewesen.
        Leider ging der Schuss wohl nach hinten los, das war so nicht vorher zu sehen.

    • Also in einem sind wir uns einig, eine Beta App rausbringen ist sicher die Dümmste aller Möglichen.

      Dein Bahn vergleich hat unter Umständen ein Problem.. Ich muss dazu dann auch die Entwickler Kapazität haben (zumindest in der Übergangszeit) zwei Version pflegen zu können. Und die neue App wird dementsprechend auch langsamer entwickelt.
      Das war wohl hier nicht der Fall.

      Bedenken muss man auch, eine neue App fängt bei NULL an, aus Apples Sicht. Eine Übernahme von irgendwas (Werbung, Bewertungen, usw.) ist bei Apple nicht vorgesehen.

      Der Bahn war das (offensichtlich) egal, kenne aber diverse Kunden für die das ein absolutes NoGo ist/wäre.

    • Als IT Kenner solltest Du aber auch IT Prozesse kennen und hier wurde offensichtlich die Testphase und das Qualitätsmanagement kennen nicht integriert sonst läßt sich nicht erklären wie so eine Version als finale Version veröffentlicht werden konnte. Es kann nicht sein das elementare Funktionen wie z.B. das einreihen von Songs in die Playliste nicht mehr funktionieren. Mit einer ordentlichen Testphase wäre so etwas aufgefallen!

  • Statt die Veröffentlichung einer unfertigen App lieber noch mal um ein zwei Monate zu verschieben, wird der Nutzer wie es mir mittlerweile üblich erscheint als Beta-Tester missbraucht.

  • War es gestern als das letzte Sonos Update kam? Mein Wecker ist wieder da und ich kann auch neue hinzufügen.
    Systemeinstellungen- Verwaltung- Wecker
    Aber war der Wecker nicht immer in der Systemverwaltung?
    Bei mir ist alles korrekt.

    • Es war in der Übersicht aller Räume. Ob das nun die Systemverwaltung war, keine Ahnung.
      Auf jeden Fall ist der Wecker nun deutlich schlechter zu finden. Wenn ich mich recht erinnere, dann war der Wecker früher auch mal mehr versteckt und auf „Kundenwunsch“ (Massive Kritik) wurde der Wecker prominenter platziert.

  • Gibt es eigentlich eine vernünftige Drittanbieter Anwendung ?

  • Being mired in funktioniert die App gut. Ich bin froh, dass Sonos die App mal von Grund auf erneuert hat. Das ist wie Apple, alte Zöpfe abschneiden sonst gibt es keinen Fortschritt

    • Bei einem Audiosystem, das täglich genutzt wird, hat Zuverlässigkeit und Stabilität eine weit höhere Priorität als „Innovation“.
      Zumal wenn die darin liegt, dass vorhandene Funktionen einfach wegfallen.

    • Sorry, aber bist du ein Mitarbeiter von Sonos?

      Eine App von Grund auf neu entwickeln, das ist ok und das darf auch Sonos gerne machen. Nur, dass man Funktionen nicht integriert, die die Kunden nutzen und wollen, das geht nicht. Auch sollte die Performance mindestens genauso gut sein wie früher (wenn neu, erwarte ich eigentlich sogar noch mehr Performance).

      • Nein, bin nicht von Sonos.
        Aber seit 25 Jahren Apple User, da kommt so etwas auch immer mal vor.

  • Leider passieren solche Fehler bei „Neuauflagen“ von Apps auch bei anderen Firmen immer häufiger. Da fragt man sich manchmal, ob eine komplett neue Entwickler-Crew am Start war, die mit den „Alten“ einfach nicht gesprochen hat. Denn, neu oder 2.0 oder Redesign ist ja immer mega … haha

    Antworten moderated
  • Was ist nur mit dem Management los? Und damit meine ich nicht nur bei Sonos. Kaum sind die mit ihrem Studium fertig, schon glauben die die Weisheit mit Löffeln gefressen zu haben und verschlimmbessern alles. Ständig werden neue Prozesse erfunden was mit unzähligen unwichtigen Meetings einhergeht. Überall wird herunter gespart. Entwicklungen nach Indien, Polen oder Ungarn ausgelagert. Auch bei uns finden in der Woche unzählige Meetings zum UX statt wo irgendwelche neuen hippen Methodiken durchgespielt werden wo am Ende 0% output generiert wird. Früher hat man losgelegt, mittendrin wurden dann Dinge verändert und jeder hat das Produkt mitverbessert. Heute sitzt man Wochenlang in Meetings fest und arbeitet erstmal mit hunderten von bunten Post its die tollsten User Journeys aus, mit den Wunsch-Personas zumindest denkt man das, und wünscht sich dass der Nutzer genauso funktioniert, aber dem ist leider nie so. Und dann wundert man sich wieso genau sowas als Ergebnis raus kommt was wir heute tagtäglich nutzen müssen. Einfach nur noch für die Tonne.

  • Für viele scheint sicher die Wecker Funktion sehr wichtig zu sein, alles gut. Ich persönlich nutze die Funktion gar nicht. Was ich aber ebenso schlimm finde ist der Zugriff auf die lokale Musikbibliothek. Wenn ich mir ein Audio System kaufe und mich für eine entscheide, bei dem genau diese Funktion vorhanden ist und man sie dann für mind. Zwei Monate entfernt, finde ich das nicht lustig. Was bringt mir am Ende ein System, das meine Musik nicht mehr abspielen kann?
    Ich nutze kaum streamingdienste.
    Ich hoffe zudem bei all dem online Quark, das das System auch bei internetausfall trotzdem funktionieren wird. Das wäre ebenfalls ein super gau.

  • Ich beantworte mal nur die Headline:
    Ja, weil wir dumm sind und shiny new toy syndrome haben.

  • Playlisten braucht doch heute kein Mensch mehr. Wenn ich mir einen Song anhören will drücke ich halt auf „Liste ersetzen“, da war ja eh vorher nur ein anderer Song drin, da ich „zur Liste hinzufügen“ nicht mehr zur Auswahl habe.
    Somit alles ok….

    Ich könnte immer noch im Strahl k***en für diesen „mutigen“ Schritt von Sonos!

  • Bin ich froh, dass ich vor ein paar Jahren schon die Nase von Sonos komplett voll hatte, das gesamte System verkauft und gegen HomePods ersetzt habe!
    Auch nicht Gold, aber Sonos lief schon damals wie ein Sack Nüsse und die HomePods deutlich zuverlässiger.
    Tat finanziell echt ein bisschen weh, hab es aber nicht bereut.
    Mich sind die jedenfalls als Kunden schon damals dauerhaft los geworden.
    Insofern kann ich mir dieses Drama kopfschüttelnd von der Seitenlinie anschauen. Wie dämlich und ignorant gegenüber seinen Kunden kann man sein?

  • Antworten moderated
    • Der hat einen großen Papierkorb …

      Ich habe alle meine CDs auf mp3 übertragen, ca. 80 GB, und der Zugriff auf my music war mit der wichtigste. Welche Amateure waren da am Werk???

      Antworten moderated
  • Neue Ideen wichtiger als ein zuverlässiges System?

    Das machte doch Apple vor ein paar Jahren auch noch.

    Jetzt haben sie festgestellt, sie brauchen weder neue Ideen noch das zuverlässiges System :)

  • Bei mir hat das SONOS Roam System (Stereo) noch nie vernünftig funktioniert, weder mit der alten, noch der neuen Software. Ich vergleiche das mit JBL Extrem 3, ebenfalls in Stereo. Funktionierte störungsfrei von Minute 1 an. Und das ohne WLAN Unterstützung. Das einzige Vorteil von Sonos: es klingt besser.

  • Sonos: Neue Ideen wichtiger als ein zuverlässiges System?
    > Sehe da ziemliche parallel zu den ganzen Systemen von Apple.

    Antworten moderated
  • Bei mir läuft seit dem Update einer von vier Lautsprechern nicht mehr.
    Also er geht schon – aber entweder es läuft nur der eine (im Badezimmer) und alle anderen sind stumm. Oder die drei anderen Lautsprecher laufen und der im Bad bleibt stimmt. Mir ist es ein Rätsel, wie das kommt, aber es passierte mit der Umstellung der App.

    Antworten moderated
  • Zwar habe ich noch keinen sog. Langzeittest gemacht, allerdings ist zum jetzigen Zeitpunkt für mich die Performance eindeutig schneller als zuvor.

  • Sonos ist seit dem Update damals, bei dem ältere Geräte zu Schrott wurden, nicht mehr kaufbar.
    Bose hat für mich die besseren technischen Systeme und klanglich nach meiner Meinung auch etwas bessere Geräte.

    Antworten moderated
    • Wieso wurden da ältere Geräte zu Schrott? Sonos hat damals ja glücklicherweise noch die Kurve gekriegt und die S1 App für die älteren Geräte bereitgestellt. Die nutze ich immer noch und meine Sonos Speaker der ersten Stunde laufen immer noch bestens.

  • Wecker hab ich zum Glück nie benutzt. Dafür ist die Apple Watch (Ultra) perfekt und weckt nicht direkt alle im Haus auf. Außerdem gibt es noch ein paar Vitalwerte, die auch einen leichten Hinweis auf eine bevorstehende Infektion aufzeigen.

  • sorry, aber wer sich nach den ganzen Skandalen von Sonos, immer noch Sonos Geräte kauft, ist echt selber schuld.
    Man sollte ohnehin nicht so viele Geld in „smarte“ Geräte stecken. Einfach eine gescheite Musikanlage + einen modernen Verstärker und man hat die nächsten Jahrzehnte Ruhe.
    lg

    Antworten moderated
  • Viele Miesepeter hier.
    14 Sonos speaker im Haus, egal welche App oder Box, in 8 Jahren keine Probleme. Ich liebe Apple aber ein HomePod ist kein Vergleich zum Five oder ersetzt die Playbase/Arc mit Sub+ones. Der Move schlägt jeden Teufel Boomster in fast allen Belangen.
    Zur WLansteuerung höre ich von Bose oder Teufel Usern ganz andere Dinge.

    Hab auch bewusst die neue App noch nicht installiert, bei einer kompletten Neuentwicklung sind Startprobleme (leider )schon normal. Denke in 14 Tagen ist alles gut……

  • Wer hat es mit der Anleitung der Entwicklerin bisher geschafft einen funktionierenden Wecker einzustellen? Ich habe es jetzt bestimmt 10 Mal probiert, die Dinger wecken leider nicht!

  • OK, kann man so machen, aber dann darf man sich nicht wundern, wie die Kunden reagieren. Ich sag’s mal so: Entweder Sonos kriegt das innerhalb von zwei Monaten bereinigt oder das letzte Sonos-Gerät war mein letztes, das ich gekauft habe. Insbesondere der Kopfhörer kommt definitiv nicht ins Haus.

    Wenn Ihr das in 2 Monaten nicht hinbekommt, dann gebt halt wieder die alten Apps frei.

  • Streiche Sonos aus der Überschrift und ersetze es durch einen anderen beliebigen Hersteller. Was ich damit meine, dass eigentlich jeder Hersteller, seit einiger Zeit zumindest, auf Innovationen vor ein einwandfrei laufendes System setzt.

  • absoluter Schritt was geliefert wurde.
    schlechtes User Interface.
    nach Update 2 Eichen nur Probleme. Support unerreichbar 50 Minuten Wartezeit. Suche alternative.

    Antworten moderated
  • Falls noch jemand Probleme mit dem Wecker haben sollte, bei mir war die Lösung, das ich eine Fehlermeldung zum angeblich fehlenden Standort übersehen habe. Standort aus und wieder angeschaltet und plötzlich funktioniert der Wecker wieder.

    Antworten moderated
  • Leider hat sich auch nach dem Update vom 21.05.24 keine Verbesserung der Geschwindigkeit beim Wechsel von Musik auf TV und Lautstärke reagiert äußerst träge.
    Überlege mich von meinem Sonos Equipment von 25 Geräten im Haus zu trennen, wenn das so bleiben sollte.
    Diese mutige APP ist wirklich eine Zumutung

    Antworten moderated
  • Redet mit. Seid nett zueinander!

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

    ifun.de ist das dienstälteste europäische Onlineportal rund um Apples Lifestyle-Produkte.
    Wir informieren täglich über Aktuelles und Interessantes aus der Welt rund um iPhone, iPad, Mac und sonstige Dinge, die uns gefallen.
    Insgesamt haben wir 37573 Artikel in den vergangenen 6113 Tagen veröffentlicht. Und es werden täglich mehr.
    ifun.de — Love it or leave it   ·   Copyright © 2024 aketo GmbH   ·   Impressum   ·   Cookie Einstellungen   ·   Datenschutz   ·   Safari-Push aketo GmbH Powered by SysEleven