iphone-ticker.de — Alles zum iPhone. Seit 2007. 37 573 Artikel

Wecker weg - Lokale Musik engeschränkt

Sonos: Neue App-Version streicht populäre Funktionen

Artikel auf Mastodon teilen.
139 Kommentare 139

Nach der Installation der gestern veröffentlichten, komplett überarbeiteten neuen Sonos-App werden sich einige Bestandskunden des Anbieters verwundert die Augen reiben. So wurden beispielsweise von Musikliebhabern gerne genutzte Funktionen wie die Möglichkeit, eine eigene Musiksammlung einzubinden, massiv beschnitten. Auch sorgt die Umstellung dafür, dass Radio-Bookmarks zum Teil nicht mehr funktionieren und sich keine Wecker mehr verwenden lassen.

Beginnen wir mit persönlichen Musiksammlungen, die sich seither komplett offline beispielsweise auf einem NAS-Laufwerk oder einem sonstigen als Server genutzten Rechner abgelegt und als lokale Musikquelle ins Sonos-System einbinden ließen.

Lokale Musiksammlung nicht mehr zeitgemäß?

Die neue Sonos-App führt diese nicht mehr in der neuen Standard-Quellenliste „Deine Dienste“ auf. Stattdessen kann man auf eine bereits vorhandene persönliche Musikbibliothek jetzt über die weiter unten auf dem Startbildschirm der App platzierte Rubrik „Deine Quellen“ zugreifen.

Sonos Lokale Musikbibliothek

Wie man den Zugriffspfad auf eine persönliche Musikbibliothek ändern oder gar eine neue hinzufügen kann, versuchen wir derzeit noch herauszufinden. Als Workaround kann man hier zumindest aktuell noch die alte Desktop-App von Sonos verwenden.

Völlig unverständlich ist hier allerdings die Tatsache, dass Sonos das Durchsuchen einer persönlichen Musik-Bibliothek nicht mehr unterstützt. Und es hat aktuell auch nicht den Anschein, als sei hier ein Nachbessern geplant. Bislang war die Suche in lokalen Musiksammlungen noch über die klassische Suche der Sonos-App möglich. Diese lässt sich bei der neuen Sonos-App allerdings nicht mehr aktivieren.

Plex als Alternative

Vom Sonos-Support ist zu hören, dass man hier auf Alternativen wie Plex als Server-Software zurückgreifen, und die Musiksammlung dann auf diesem Weg in sein Sonos-System integrieren könne. Allerdings sind hier die Systemanforderungen für den Musikserver deutlich höher als bislang.

Sonos Plex

Wecker und Timer komplett verschwunden

Komplett weggefallen sind mit der neuesten Version der App zumindest von einem Teil der Sonos-Kunden gerne genutzte Funktionen wie Einschlaf-Timer oder Wecker. Angeblich will Sonos diesbezüglich zu einem späteren Zeitpunkt nachbessern, doch ist die Frage berechtigt, warum die App überhaupt ohne diese Optionen veröffentlicht wurde.

Das Update auf die neue Sonos-App hat zudem bei vielen Nutzern mühevoll erstellte Wiedergabelisten zerschossen und Favoriten funktionslos gemacht. TuneIn-Radiosender müssen beispielsweise neu als Favorit hinzugefügt werden, weil aus irgendwelchen Gründen die alten Verknüpfungen nicht mehr funktionieren. Ähnliches ist von Nutzern zu hören, die mit Wiedergabelisten arbeiten, die Titel aus lokalen Musikbibliotheken enthalten.

Zugriffsprobleme bleiben vorhanden

Dazu kommt, dass sich schon seit Wochen zahlreiche Sonos-Kunden über Probleme bei der Nutzung des Systems beschweren, die sich durch Verzögerungen beim Zugriff und zum Teil auch Fehlern bei der Wiedergabe bemerkbar machen. Wer hier auf Besserung mit dem App-Update gehofft hat, wurde enttäuscht.

Sonos scheint derweil leider einzig und allein daran interessiert, sein System möglichst vollumfassend von Online-Verbindungen abhängig zu machen, was zumindest eine potenzielle Ursache für die oben genannten Fehler sein könnte.

Die Rufe betroffener Nutzer, doch wenigstens die alte Version der Sonos-App weiterhin anzubieten, sind absolut nachvollziehbar. Aktuell ist die Nutzung des Systems, für das Anwender nicht selten mehrere Tausend Euro investiert haben, nur deutlich eingeschränkt möglich.

08. Mai 2024 um 15:44 Uhr von chris Fehler gefunden?


    Zum Absenden des Formulars muss Google reCAPTCHA geladen werden.
    Google reCAPTCHA Datenschutzerklärung

    Google reCAPTCHA laden

    139 Kommentare bisher. Dieser Unterhaltung fehlt Deine Stimme.
  • Die neue App ist die reinste Katastrophe… Sonos App wird von Version zu Version schlimmer.

    Antworten moderated
  • Der Equalizer im Volume Schieberegler ist auch verschwunden.

    Antworten moderated
    • Ja leider. War häufig genutzt. Jetzt wieder der alte Umweg über die Sonos Systemeinstellungen. Ärgere mich das ich alle Geräte schon auf die neue Version geupdated habe, ohne das erst auf einem Gerät zu testen.

  • Das wäre ja nicht zum ersten Mal, dass sich Bestandskunden nach einem Update die Augen reiben.

    Sonos ist für mich „durch“.

    Antworten moderated
  • Wen wundert es? Sonos is doing Sonos Things…

    Ich ärgere mich noch immer, dass bei meiner Sonos Play:3 keine Musik/Podcast direkt vom iPhone mehr angespielt werden kann …

  • Der Wecker existiert noch ist aber erheblich schwerer zu finden.
    Systemeinstellungen – Verwalten (ganz rechts oben) – Wecker

    Aber ganz stabil läuft es auch so noch nicht. Die App stürzt immer mal wieder nach dem wiederholten Öffnen ab.

    • Ist mit dem Hotfix 80.00.04 bei mir komplett weg. Mit 80.00.00 und 80.00.02 gab es nur das Menü, aber keine Möglichkeit etwas darin anzulegen – ich hatte gerade keinen gesetzt.

      • Bei mir auch so. Man konnte sie nach dem Update nicht ändern. Nach dem Hotfix heute (dachte, die beheben das), sind sie nun komplett weg.

    • Danke, bei mir finde ich da die Wecker, wäre Freitag ne böse Überraschung gewesen…

      • Das bescheuerte ist, dass die Wecker zwar weg sind, man sie also weder an-, aus- oder umstellen kann, sie aber im letzten Zustand verbleiben. Es geht also nun jeden Wochentag 7.00 Musik an, auch heute am Feiertag….man kann es nicht mehr vorab ausschalten. Toll, Sonos !

      • Einfach den Sonos Controller für Desktop nutzen unter Windows oder Mac. So schlägt das selber als Workaround vor, bis die Wecker Funktionalität in der App wiederhergestellt ist.

  • Bleiben die Funktionen rund um die lokale Musiksammlung weg, verschwindet das System aus meinem Zuhause.

    • @iTobi
      +1
      Die haben es echt nicht verstanden. Langjährigen Nutzern (die wie ich früher Sonos im kompletten Bekanntenkreis empfohlen haben) über die Jahre immer mehr Funktionen wegzunehmen geht gar nicht. Dann der Mist mit der S2 App, die alte Geräte abschneidet usw…

      • Also das mit s1 und s2 ist unfair hier anzukreiden – das sind smarte Lautsprecher, Computer – man kann nicht erwarten dass ein Computer bis zum Sankt Nimmerleinstag Updates bekommt und alles in alle Richtungen unterstützt. Ich kann heute mit einem iPhone 3GS auch nicht mehr auf iCloud zugreifen und alle Fotos sehen – das iPhone ist halt raus. Da das System halt zusammenhängt und alle speaker mit allen reden, müssen die Firmwarestände auch zusammen passen. Wer eine Kompatibilität auf Ewigkeit erwartet muss sich einen dummen analogen Lautsprecher kaufen den man an einen AV Receiver anschließt. So lange es AV Receiver gibt, werden deine Urenkel das Ding noch nutzen können . Wer irgendwas mit Smart heute kauft, ob Heizungssteuerung oder Lautsprecher muss damit rechnen, dass es aufgrund von Fortschritt in den firmwares oder der Umgebung irgendwann zum Ende des Supports kommt. Wenn man diese s1/2 Trennung nicht gemacht hätte, hätte es passieren können, dass ein einzelner Lautsprecher irgendwann aus der Gruppe fällt und allenfalls noch einzeln oder mit anderen der gleichen Generation spielt – und genau das hat Sonos sichergestellt.

      • Same here…

      • @Mike
        Naja, wenn ich mich richtig erinnere, wurde erst nach großem Protest die S1 belassen und die S2 parallel angeboten. Eigentlich wollten sie alle ALLE nicht mit S2 kompatiblen Boxen abkündigen… Und DAS geht gar nicht. Und das nachträglich Entfernen von Funktionen durch Updates (wie oben von mir angesprochen) sollte verboten werden. Ich traue Sonos einfach nicht mehr. Dabei war ich einmal ein sehr großer Fan.

      • @Juivy Na ja, haben sie ja nicht (Auch wenn man erst meinte das könne man Versuchen – zum Glück nicht) – Ich finde die Trennung mit dem S1/S2 nicht so doof gemacht – damit ist sichergestellt, dass in der S1 Welt alles noch zusammenspielt. Und ja, wenn ich irgendwann mir mal einen Speaker dazu kaufe, der nur S2 kann – ja dann kann ich den nicht da rein Gruppieren. Beim S1 System kommt dazu, dass es dort mit dem Smart auf Lange Sicht auch immer schwieriger werden wird – Wenn die keine Updates mehr bekommen, könnten irgendwann Dienste wie spotifiy oder sogar Zugriff auf Lokale NAS nicht mehr gehen, weil auf der Seite der Datenquelle sich APIs, Sicherheitsprotokolle oder andere Mechanismen ändern, Apple sein AirPlay mit iOS 48 auf irgendwas ändert – weil sich dort die Welt weiter dreht. Ohne eine SW Anpassung werden diese Dienste auch irgendwann nicht mehr gehen. Und auch das S2 wird irgendwann alt sein und wir reden über S3 oder S4 … Es sind nur Computer die haben eine begrenzte Lebenszeit, wie jedes Tablet, SmartPhone oder PC auch

    • iTunes Match? Dann hast du die Sammlung in der Apple cloud und kannst über Sonos zugreifen

      • Das klingt für mich eher nach einem workaround als nach einer nativen Lösung. Ich hab alles auf dem NAS und nucjt mir Apple music verknüpft. Habe auch kein iTunes Match. Einfach schwach von Sonos ein Funktion rauszunehmen.

      • Ich will es lokal haben, auch für den zugegeben sehr seltenen Fall, dass das Internet nicht läuft. Zudem kostet iTunes Match etwas – die Hardware für die Musiksammlung ist sowieso da und aktiv. Dann muss ich auch noch schauen, ob wirklich meine Kopie der Lieder genutzt und nicht durch eine von Apple ersetzt wird. Das hat Apple Music mit dem Library Sync gerne gemacht und Lieder in zensierter Version abgespielt, obwohl ich die unzensierte Version von der CD habe.

        Trotzdem danke für den Tipp.

  • Hinzu kommt noch der fehlende VoiceOver Support. Es ist zum verrückt werden. Ich möchte auch die alte App Version zurück, bis die hier eine gewisse Reife erlangt hat.

  • An und ausstellen kann ich im alten Interface definierte Wecker noch, aber keine neuen Weckzeiten erstellen.

    Antworten moderated
  • Mir reicht es. Zugriff und Suche in unserer lokalen Bibliothek sind für uns keyfeatures.
    Ich werd mich nach nu 16 Jahren nach Alternativen umsehen.

  • Ich habe gestern Abend auch festellen müssen, dass ich meinen Einschlaf-Timer nicht mehr aktivieren kann.. einfach weg die Funktion.
    Die Verbindungsprobleme und Zeitverzögerungen sind ebenfalls präsent bei mir. Ein Trauerspiel..
    Ich habe früher im Bekanntenkreis immer gerne Sonos empfohlen. Mittlerweile rate ich lieber davon ab.

  • Ich finde die neue Version echt gut. Die Bedienung ist einfacher, die Optik moderner.
    Die lokale Bibliothek nutze ich schon länger nicht mehr – Apple Musik hat sie ersetzt. Der Wecker ist doch noch vorhanden.

  • Gibt es Alternativen zu sonos, mit gleichgutem multiroom Audio ?

  • Frag mich nach all den negativen Meldungen von Sonos wer noch darauf reinfällt. Anscheinend genug

    • Man fällt ja nicht rein, ich gehe davon aus, dass die größte Menge an Nutzern die Appfunktion gar nicht brauchen, wenn man einfach nur eine Box haben will, mit der man dann AirPlay spielt

      • Wenn man eh nur AirPlay benutzt, braucht man eigentlich kein Sonos. Wieso sollte man sich überhaupt ein System kaufen, welches alle Quellen direkt streamen kann, und stattdessen seinen iPhone-Akku verheizen, weil permanent AirPlay läuft? Das macht im Dauereinsatz eigentlich bei Sonos nicht so viel Sinn.

      • Tja, wenn halt nicht ständig Verbindungsprobleme oder Totalausfälle, insbesondere das AirPlay zu manchen Boxen mich seit Jahren frustriert mein umfangreiches Sonos System (oder oft auch mal gar nicht) nutzen ließen.
        Ich bin seit Jahren sehr genervt. Wie viele andere offensichtlich auch.
        Leider steckt relativ viel Geld in dem System, das nicht mir nichts dir nichts zu ersetzen ist.
        Ärgerlich, einfach nur ärgerlich. Denn das Potential wäre ganz sicher da. Doch in meinen Augen wird immer dilettantischer und fehlerbehafteter umgesetzt.

  • treue Leser von iFun haben die gestrige Warnung berücksichtigt und das Update der App ausgesetzt und keine Probleme.

  • Gott sei Dank ist nach der ersten Play nichts neues bei mir eingezogen.

    Geht da etwas kaputt, oder die Beschneidung seitens Sonos wird noch größer … Sonos ade.

    Muss mir nur etwas überlegen, wie ich an die Inhalte meines ca. 500 CDs und gekauften MP3s komme.

    Man hat sich zu sehr an die heutige „Einfachheit“ gewöhnt und muss sich zu viel gefallen lassen

    Antworten moderated
  • Zuerst dachte ich mir: Zum Glück benutze ich die meisten gestrichenen Features nicht. Und dann wollte ich die Lautstärke auf genau „15“ setzen und habe bemerkt, dass es keine prozentuale Anzeige dafür mehr gibt. Top.

  • Tja, meine Wohnung ist komplett mit Sonos-Geräten ausgestattet. Da steht auf absehbare Zeit keine Investition an.
    Insofern ist es ökonomisch verständlich, das Sonos keine Rücksicht auf meine Bedürfnisse (Musikbibliothek, Suche nach Podcasts und in der Musikbibliothek, Schlummerfunktion) nimmt. Gut so!
    Für die Musikbibliothek und die Suche muss ich nun auf SonoPhone ausweichen.

  • […] Sonos is expected to bring in the coming months:

    Auto Trueplay / Quicktune Era (100 & Era 300) – Arriving in Late May

    Snooze Alarms – Coming in June

    Google Assistant Setup on Android – Coming in June

    Sleep Timers – Coming in July

    Find Missing Products Tool – Coming in July

    Offline Devices – Coming in July

    Queue & Playlist Editing – Coming in July

    Quelle (steht im Text unten): https://www.smarthomesounds.co.uk/blog/sonos/sonos-new-app-launched

    eine Frechheit das Ganze!

    Antworten moderated
  • Und Abspielen der „Lieder“ / Favoriten-Playlist in Spotify geht auch nicht.

  • Eigentlich schaue ich mit der App nur den Akkustand und ob die Verbindung da ist :-) der Rest wird über Airplay umgelenkt auf die Box.

  • NAS-Zugriff ist für mich auch ein key-feature und nicht zu verschmerzen.

    Mich würde daher auch deine Alternative interessieren…

    Antworten moderated
  • Hallo zusammen, welche Alternative gibt es? Ich habe tausende MP3 auf meiner NAS. Ich möchte weiterhin einfach meine Musik hören. Ist das Zuviel verlangt?

    Antworten moderated
  • Ne stinknormale Anlage mit mindestens 5.1 und n paar schöne Lautsprecher, hält für die Ewigkeit…

    Antworten moderated
  • Sonos macht an sich gute Produkte, deren Lebenszyklus und Funktionsumfang wird aber mit jedem Update erheblich beschnitten. Daher hab ich nie auf ein Produkt von denen Ausschau gehalten. Deren Ruf eilt ihnen einfach voraus und verschenkt somit Umsatz.

  • Selber schuld wer Sonos noch kauft. Hardware als Abo und abschalten von funktionierender Hardware ist ein versteckter Mangel den ich Sonos in Rechnung stellen würde. Bin ich froh das ich streaming immer seltener aus Kostengründen nutze. Solange ich legal Musik auf CD kaufen kann, ist das ein vorteil. Fällt der weg bleibt der weg „kostenlos“ Filme und Musik zu laden. Das will die Industrie scheinbar so. Amazon und Netflix etc sind bei mir durch. Wenn die werbefrei für nen 5er wieder was anbieten ok. Ich freu mich wenn die illegalen Downloads demnächst durch die Decke gehen würden. Oder zumindest immer weniger breit sind zu zahlen. Genug gemolken.

    Antworten moderated
  • Wenn ich das alles lese, freue ich mich um so mehr, dass ich Sonos vor 4 Wochen komplett abgebaut habe.
    Timer und Wecker unverzichtbare Funktionen einfach nicht mehr anzubieten, für mich unverständlich.
    Auch mit vorherigen Änderungen der App (z.B. eine deutliche Steigerung der Mindest-Lautstärke in Verbindung mit Apple Music – auf Stufe 1 war es immer noch deutlich zu laut als Hintergrund Musik) hat sich Sonos für mich komplett disqualifiziert.

    • Same here. Habe 2 Systeme an zwei Standorten, eines funktioniert „tadellos“ das zweite wird einfach partout nicht mehr gefunden. Katastrophales „Update“! Wecker möchte ich an dieser Stelle hier garnicht mehr weiter kommentieren. Absolut unverständlich.

  • Sonos wird von OpenSource Smarthomes perfekt intergriert. Aber wenn das so weiter geht, steige Ich auch bei Musik auf OpenSource um. Gibt ja genug OpenSource-Multiroom-Streaming-Lösungen.

    OpenSource ist inzwischen das einzige worauf man sich verlassen kann.

  • Ich bin richtig sauer!

    Ich bin quasi auf die Weckfunktion angewiesen, weil ich jede Nacht zweimal aufstehe und nach der Uhr urinieren muss. Ich habe wegen eine Krebserkrankung keine Blase mehr und muss meine künstliche Blase nach der Uhr entleeren.

    Jetzt bin ich auf den Handy Timer angewiesen, den ich schon mal überhöre. Meine beiden Fives im Wohnzimmer kann ich nicht überhören.

    Wieso macht Sonos sowas? Ich bin ansonsten wirklich zufrieden mit der Marke, habe für 6000 Euro Equipment im Haus stehen, und jetzt machen die so einen Mist.

    Antworten moderated
    • Ein paar Posts vorher habe ich gelesen, dass diese Funktionen nachgeliefert werden im Juni und Juli. Ich weiß nicht warum, aber dann solltest du es wieder benutzen können. Ich drücke dir die Daumen, dass dann alles wieder zuverlässig funktioniert. Alles Gute!

      • Vielen Dank fürs Daumendrücken.

        Habe mir geholfen über die Kurzbefehle-App von Apple. Da ja die Lautsprecher über AirPlay angesprochen werden können habe ich eine Automation geschrieben, die zu einer bestimmten Uhrzeit Apple Music startet, über AirPlay den Klang an die Sonos Lautsprecher im Schlafzimmer leitet und eine vorgegebene Lautstärke einstellt. Dieser „Workaround“ funktioniert ganz ohne Sonos.

    • Mir geht es wie Dir, habe deshalb auf dem iPhone die App Updates abgeschaltet, da sich mit der alten App die Wecker noch steuern lassen. Die Wecker kommen lt. Sonos Support später wieder in die App. Ich kann Dir aber Soro empfehlen – ja die App ist kostenpflichtig – kann aber Sonos Lautsprecher (auch die ohne Airplay in die Kurzbefehle einbinden, damit solltest Du Die Wecker relativ schnell nachbauen können, ich nutze die App um meine Play 1 und Play 5 morgens automatisch zu gruppieren, diese zeitgesteuert je nach Raum auszuschalten und die Gruppierung wieder aufzuheben.

      • Habe die Wecker auch schmerzlich vermisst. Habe zwar kein 6000 Euro Equipment, aber finde den Klang der Sonos Lautsprecher nach wie vor Klasse, daher habe ich mit der Steuerung schon etwas gebastelt. Sie müssten mindestens eine Liste wann welche Features kommen anzeigen, das man entscheiden kann wann man Upgrade möchte.

    • Die Weckerfunktion wurde laut Sonos aktuell nur entfernt, weil diese Probleme gemacht hat. Beim Einstellen war danach wohl die App nicht mehr bedienenbar. Als Workaround könnt ihr aktuell den Sonos Desktop Controller für Windows oder Mac nutzen. Dort lassen sich die Wecker ganz normal konfigurieren und ein und ausschalten.

      Antworten moderated
      • Ja, aber es funktioniert nicht. Habe den Wecker nun in der Desktop-App ausgeschaltet und er ging trotzdem an.

  • Ich bin super zufrieden mit der App – muss aber auch erwähnen, dass ich Funktionen wie „Wecker“ etc. nicht benutze oder benutzt habe.

  • Aktuelle App ist grottenschlecht. Reagiert sehr verzögert oder garnicht Lautstärkeregler auch verzögert und unpräzise. Zugriff auf muskibibliothek sehr eingeschränkt. Sehr traurig wenn nicht einmal die Basics gehen. Hardware abhängig von App?

  • Hier zeigt sich auch mal wieder, wie gnadenlos und kundenunfreundlich Apples App Store ist. Es würde schon helfen, wenn jeder selbst bestimmen kann, welche Version mit welchem Versionsstand installiert wird. Und wenn es einen Weg zurück gäbe.

    Etwas mehr Macht und Entscheidungsfreiheit beim Anwender, wo kämen wir da hin?

  • Wozu benutzt man die App eigentlich? Ich hab Sonos nur für AirPlay. Die App ist lediglich zum einmessen interessant.

    • Trollversuch? Einige Funktionen stehen sogar im Artikel.

      Airplay ist nett, aber wahnsinnig träge, wenn man mehrere Räume gleichzeitig beschallen oder einzelne Räume wieder aus der Gruppe nehmen will.

      Die App ist eine Fernbedienung, kein Abspielgerät. Dh das iPhone muss beim Abspielen nicht aktiv mitmachen, was wiederum Strom spart. Ein Homepod geht natürlich auch, aber da fangen neue Probleme an.

      Antworten moderated
  • Heute hat ein stereopaar auf dem linken Lautsprecher etwas anderes abgespielt als auf dem rechten

  • Mir reicht es jetzt…
    Ich verkaufe den ganzen Krempel…

    Antworten moderated
  • Ich nutze fast ausschließlich meine Musik auf dem NAS…Streamen brauche ich (ausser Radio) nicht.
    Und nu…?!?

  • Wow, were kauft noch Sonos. Nachdem Sonos erklärt hat, dass die „letzte neue App“ nicht mehr mit der 1. Generation von Boxen funktioniert, habe ich mich verabschiedet. Wieso nicht wieder so, mit den bestehenden Kunden kann man solche Spiele ja treiben. Für mich gilt, wer sich so verhält, legt auf Bestandskunden keinen Wert.

    Antworten moderated
    • Es sind Computer, die Welt dreht sich weiter. Man könnte auch einfach nichts ändern und immer warten bis irgendwann die Abspielquellen ihre APIs, Sicherheitsprotokolle, Authentifizeriungsmechanismus, Verschlüsselungen etc. ändern und dann geht auch nichts mehr. Und da war Sonos nicht schuld – oder doch, weil sie haben kein Update gebracht. Und diese Updates bitte für die nächsten 30 Jahre, Kostenlos, Dauerhaft – die Geräte sind Erbstücke. Sorry – aber es sind „nur Computer“. kein Smartphone, Tablet PC funktioniert auf Dauer. und innerhalb der S1 Welt funktioniert doch noch alles? Wo ist das Problem? Ich kann heute mit meinem iPhone 3GS auch im Prinzip nichts mehr Anfangen, da das iOS darauf sowas von alt ist, dass keine Apps mehr dieses iOS unterstützen. Da gehts nichts mehr – früher konnte ich damit noch aufs Banking zugreifen. Heute? Gehts nicht mal mehr im Browser wegen schlechter Verschlüsselung. Wenn man irgendwas mit Internet dran 5 Jahre fullsupport hat und dann insgesamt 10 Jahre noch problemlos Weiternutzen kann, da hat man schon Glück.

      • Der Grundgedanke von dir ist richtig, nur handelt es sich hier in erster Linie um Lautsprecher und die altern normalerweise recht gut.

  • Design ist gut, mal was Neues. Die Verschachtelung ist wirklich mies, keine Ahnung wer sich das ausgedacht hat, das ist gefühlt bewusst ineinander versteckt und verworren.

    Richtig geil ist, dass die Alben nicht alle geladen werden. Bei Apple Music gibt es 100 und die SONOS App zeigt Dir 50 an …, was auch immer das für einen Mehrwert bringen soll.

    Das Ding ist der Beta Test, sind wir ehrlich. Das wird jetzt Monate dauern, bis das die Krankheiten raus sind. SONOS würde sich einen Gefallen tun, die „alte“ App noch anzubieten.

  • Das die Links zu den Radiosendern nicht mehr funktionieren kann ich nicht bestätigen – was schlecht ist ist sicher dass zu verschwundenen Funktionen keine Info kam – der Wecker soll allerdings lt. Sonos Support bald wieder in der App drin sein.

  • Habe meine Sonos-Anlage glücklicherweise vor einem halben Jahr verkauft. Permanent Verbindungsprobleme, Spotify nicht gefunden, auf 2 Boxen unterschiedliche Musik angespielt etc. Irgendwann ist Feierabend. Der Klang war gut. Alles andere kommt in die Tonne.

  • Kann es sein das eigene Radiosender die unter TuneIn-Eigene Sender drin waren nicht mehr da sind. Find ich in der neuen App nicht. Auf Ipad auf der Version 16.1. sind die noch da.

    Antworten moderated
  • Sonos hat schon vor Jahren mit einem Update meine Lautsprecher unbrauchbar gemacht. Nie wieder Sonos!

  • Ich schreibe heute Sonos an, nenne die fehlenden Punkte und verlange Ersatz + die Rücknahme meiner diversen Geräte. Meine lokalen Medien kann ich jetzt nicht nutzen. Vielleicht schreiben ja noch mehr Leute mal an Sonos. Sowas könnte ja wirken. Ich kann nicht verstehen, dass man sowas unfertiges rausbringt und dann noch als Update. Je nach Einsatzart ist das System ja nun für manche nicht richtig nutzbar. Ein Glück habe ich automatische Updates auf dem IPhone nicht eingestellt. Warum haut man so etwas unfertiges nicht wenigstens als weitere App raus?

  • Antworten moderated
  • Ich werde die Anlage jetzt auf EBay verkaufen. So ein Schrott, verschlimmbesserte Software. Bisher zum Glück noch kein Update installiert!

  • Und starten Sie SONOS auf einem iPad mit der gerade neu erschienenen App. Grausam unschöne Darstellung ist sofort erkennbar. Usw. Ist mir völlig unverständlich warum das so programmiert wurde. Thema verfehlt!

    Antworten moderated
  • Ich nutze die Sonos App schon seit 2 Jahren nicht mehr! Updates braucht man nicht, wenn es einmal richtig läuft!!

    Danke Home Assistent sind die Hersteller Apps überflüssig geworden ;)

    Ärger euch nicht wegen so einem Mist !!!

    Die Hardware ist super nur die Software ist Mist ….

    Schönen Herrentag und zum Wohl ;)

  • „Lokale Musik“ nutze ich eh bereits via Plex. Musik immer und überall, über eigene Hardware und mit eigenen Regeln. :)

  • Schrieb nicht kürzlich jemand, dass bald ein „Pro Plan“ für 11,99 im Monat kommt, der umfangreiches lokales Streamen ermöglichen soll?

  • Wie ist das eigentlich wenn hier der Kunde nicht der Zufriedenheit ist müsste SONOS doch dis Speaker alle zurück nehmen und den vollen Verkaufspreis zurück erstatten, bin schon mal gespannt ob die in den USA so geschieht. Ich würde dies auf jeden Fall tun da mir die wichtigen Funktionen im Neuen update fehlen.

  • Ich vermisse auch das man in der neuen App,
    Titel (Song) als nächstes abspielen nicht mehr gibt .

    Antworten moderated
  • Oliver der Wütende

    Absolulte Katastrophe! Die Wiedergabe wird immer wieder unterbrochen. Gestern konnte ich nichtmal mehr die Musik ausschalten, da in der App angezeigt wurde, dass im besagten Raum garkeine Wiedergabe stattfindet. Eine Absolute Frechheit! Sonos ist bei mir durch!

    Antworten moderated
  • Unglaublich, jetzt bekommt man noch Mails von Sonos, dass das beste Update aller Zeiten zur Verfügung steht. „Die Sonos App wurde überarbeitet und ist besser denn je“ lautet der Betreff… Ich weiß ja, dass Kiffen in Deutschland mittlerweile legal ist, aber eine Marketingabteilung sollte das vor und während der Arbeit sein lassen.

  • Jemand auch Probleme beim einmessen
    Des soundsystem

    Bei mir will es nicht weiter
    Töne soll es abspielen aber es kommt nichts. Lässt sich nicht auf weiter klicken

    Antworten moderated
  • Kann jemand sein Sonos einmessen

    Antworten moderated
  • Wenn ich das hier so lese, bin ich froh die S1 App zu nutzen und ich mich problemlos wecken lassen kann.

    Da fragt man sich wie Sonos so vorgehen kann.
    Wenn man Probleme mit seiner neuen Weichware hat musst man dazu stehen und den Start eben verschieben.
    Dass Problem auftreten kann man nie ausschließen, aber dass viele, beliebte Funktionen gar nicht funktionieren und man seinen Kunden so vor den Kopf stößt finde ich frech und auch etwas unverschämt. Die Problem-Kommunikation finde ich ebenfalls sehr fragwürdig.

    Hatte mich eh gewundert als plötzlich die neue Software kam, da ich vorher nichts mitbekommen dass da was neues kommen sollte.

    Gut dass digitale Technik im ständigen Wandel ist und dass man als Anbieter Android und IOS Software technisch immer etwas hinterher hecheln muss ist klar und manchmal bestimmt auch nicht immer einfach, aber sorry dass ist in dem Geschäft euer Job Sonos und den habt aus Kundensicht hier sehr schlecht gemacht.

    Bin gestartet mit einem Set aus ZP 90, ZP 120 und CR 200 und somit schon lange dabei.
    Auf die Produkte lasse ich nichts kommen. Portfolio und Langlebigkeit sind richtig gut nur die einstige top Software bekommt leider immer mehr Risse. Schade!

  • Heute früh waren alle meine Sonos Geräte als auch Einstellungen auf dem iPad und iPhone verschwunden! Nichts geht mehr, muss alles neu aufsetzen, vielen Dank dafür!!!

    Antworten moderated
  • Redet mit. Seid nett zueinander!

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

    ifun.de ist das dienstälteste europäische Onlineportal rund um Apples Lifestyle-Produkte.
    Wir informieren täglich über Aktuelles und Interessantes aus der Welt rund um iPhone, iPad, Mac und sonstige Dinge, die uns gefallen.
    Insgesamt haben wir 37573 Artikel in den vergangenen 6113 Tagen veröffentlicht. Und es werden täglich mehr.
    ifun.de — Love it or leave it   ·   Copyright © 2024 aketo GmbH   ·   Impressum   ·   Cookie Einstellungen   ·   Datenschutz   ·   Safari-Push aketo GmbH Powered by SysEleven