iphone-ticker.de — Alles zum iPhone. Seit 2007. 19 485 Artikel
   

Smartphone-Girokonto: NUMBER26 startet in Deutschland

Artikel auf Google Plus teilen.
74 Kommentare 74

Über das Mobile Banking-Angebot NUMBER26 haben wir euch Ende Dezember informiert. Heute hat das Finanz-Startup, dieses wird unter anderem vom Springer-Inkubator “Axel Springer Plug and Play” mitfinanziert, seine Beta-Phase abgeschlossen und startet offiziell in den Deutschen Markt.

bezahlt

Zum alltäglichen Einsatz des Girokontos können wir euch leider noch keinen Erfahrungsbericht liefern. Zwar lag uns eine Einladung für den Beta-Test vor, da sich die Macher bis heute jedoch nicht zur Wahl der deutschen Partnerbank äußerten, haben wir die Probephase dankend abgelehnt. Ein personalisiertes Girokonto – auch wenn es nur als Zweitkonto fungiert – wollten wir nicht auf „gut Glück“ eröffnen.

Seit wenigen Minuten steht fest: NUMBER26, im Selbstverständnis der Macher die „Bankfiliale der Zukunft“, hat sich die Wirecard Bank AG als strategischen Partner ausgesucht.

Doch worum geht es: NUMBER26 bietet ein Girokonto inklusive MasterCard, iPhone-optimierter Applikation und Online Banking. Alle Ausgaben werden unverzüglich am Smartphone dargestellt. Selbstlernende Statistiken gehören ebenso zum Funktionsumfang wie Überweisungen via E-Mail oder SMS. Die Kontoeröffnung, dieses Versprechen ist zweitrangig aber interessant, soll die schnellste in ganz Europa sein. In unter acht Minuten kann das Konto am Smartphone oder online eröffnet werden. Die Identität wird per Videotelefonat verifiziert, es müssen keine Unterlagen ausgedruckt werden.

ip-700

Das Konto und die damit verbundene MasterCard sind kostenlos. Zusätzlich können Kunden weltweit gebührenfrei Geld abheben, weitere Gebühren bei der Benutzung des Kontos fallen nicht an. Die Kostenvorteile durch den Entfall des Filialnetzes, dies bewirbt die Pressemitteilung der Macher, werden direkt an die Kunden weitergegeben.

Einen Haken gibt es jedoch noch. Zwar ist die Eröffnung eines NUMBER26-Girokontos seit heute in Deutschland und Österreich verfügbar. Aufgrund der vielen Voranmeldungen ist für die Kontoeröffnung jedoch noch eine Einladung notwendig.

App Icon
N26 Banking by
NUMBER26 GmbH
Gratis
150.01MB

Interessenten, die erst heute auf der Webseite oder in der Mobile App eine Einladung anfordern, müssen mit etwa 4 – 6 Wochen Wartezeit rechnen. Hier hilft dann auch das 8-Minuten-Versprechen nicht mehr.

Informationen zum Thema Sicherheit finden potentiell interessierte Nutzer auf dieser Seite.

lufthansa

Montag, 26. Jan 2015, 9:59 Uhr — Nicolas
74 Kommentare bisher. Dieser Unterhaltung fehlt Deine Stimme.
Rede mit!
    • einfach nur dumm, dieser Kommentar

      • Nein, er hat Recht. Da kam bisher nur Mist auf BILD-Niveau.

      • wenn man keine ahnung, einfach mal die scheiss fresse halten!

        natürlich hat er recht und wer etwas anderes behauptet ist ein perfekt gehirngewaschener geldsklave der 1%, für die ihr jeden tag aufs neue anschaffen geht!

    • Twittelatoruser

      Der Springer Verlag hat sehr gu e Nücher. Ich habe mehrere von denen. Und es hat nichts mit dem Axel Springer Verlag zu tun.

      • Doch hat es! Oben steht: Axel Springer Plug and Play..

      • Twittelatoruser

        Ich antworte auf den OP, nicht Artikel.

      • Twittelatoruser

        Ich wiederhole: Springer Verlag ist ein Wissenschaftsverlag und hat ÜBERHAUPT NICHTS mit Axel Springer Verlag zu tun.

      • Twittelatoruser

        Was im Artikel steht mit Axel Springer Plug and Play ist vom Axel Springer Verlag, aber NICHT vom Springer Verlag.

      • Von „deinem“ Springer Verlag spricht doch hier niemand – außer dir. Wenn muah von Springer spricht, ist doch klar, dass er sich auf den im Artikel genannten Axel Springer bezieht. Zu seiner Aussage an sich kann man ja geteilter Meinung sein.

  • Sieht zwar schön modern aus, bei Finanzen bleib ich aber dann doch bei meiner Hausbank…

    • @Mr. Natty
      du meinst die Bank vor Ort, die in meinem Fall mich seit ca. 40 Jahren begleitet und mit dem Begriff „Hausbank“ selbst nichts anfangen kann.
      Entschuldigt wurde dies, dass auf einen Sachbearbeiter oder gern auch Berater genannt zwischenzeitlich 1200 Kunden kommen.

      • Also bei meiner fühle ich mich immer noch pudelwohl.
        Da sieht man das es auf die Bank/Filliale ankommt.

  • Wirecard Bank? Nee, das ist eins der dubiosesten Bankinstitute in Deutschland. Lieber nicht!

    • Kannst du da etwas genauer werden?
      Ich habe seit Jahren eine prepaid MasterCard bei denen und noch nie Probleme gehabt.

      • Warum wirst du bei einer Prepaidcard wohl eher weniger Probleme haben? Weil du deine eigenen Ausgaben zu Gunsten der Bank vorfinanzierst.

    • Wirecard Bank ist eine Tochter der Wirecard AG – das ist einer der größten Zahlungsdienstleister in Europa. Ich denke Du solltest Dich mit Bewertungen von Unternehmen zurückhalten, wenn das ganze keine Substanz hat.

      • Für mich war die Info „wirecard“ ebenfalls der Showstopper.
        Schon mal versucht deren Support zu kontaktieren? Also ich habe keine Antwort bekommen. Und wenn ich mir dann vorstelle, daß ich auch mal ein wirklich dringendes Problem haben könnte und die Bank sich dabei ebenfalls wochenlang in Schweigen hüllt.. nein, danke.

    • Wirecard wurde in der Vergangenheit wohl ein paar Mal von gierigen Anlegern angegangen, die mit Falschmeldungen manipulierten. Da bleibt natürlich was am Ruf hängen – sei es gerechtfertigt oder nicht.

  • Ich habe bereits ein kostenloses Konto mit kostenloser Mastercard und einer App. Ausser der weltweit kostenlosen Bargeldabhebung (was ich vielleicht einmal im Jahr brauchen würde) gibt es für mich persönlich NULL Argumentation meine vertrauenswürdige Bank zu einem Springer StartUP wechseln.

  • Wie steht es denn um die Einlagensicherung bei einer Firma die offiziell nur eine Firma ist und nur eine Partnerbank hat ?
    Springer mag ich auch nicht, andererseits kann man die Hypovereinsbank oder Commerzbank wohl kaum als was besseres bezeichnen…

    • Das Startup ist letztlich nur Vermittler des Bankkontos.

      Die Wirecard Bank ist in Deutschland von der BAFin reguliert – und ist dem Einlagensicherungsfonds des Bundesverbandes deutscher Banken e.V. angeschlossen – das würde also schon passen.

      Ich frag mich aber, worin das Asset besteht? Mobile Banking kann jede Privatkundenbank – per App oder Website. Das einzig was ich im Moment sehe, ist die Bequemlichkeit, ein Konto ohne PostIdent-Verfahren zu eröffnen. Oder übersehe ich da was?

  • Endlich, ich warte schon seit einigen Wochen, dass es da endlich losgeht. Ciao Sparkasse und ciao DKB!

    • wenn du wegen so etwas die DKB gleich verlassen willst, dann „bye bye und gute nacht“ ;) nichts gegen mal austesten, etc. aber gleich alles in eine neue Bank legen ist auch etwas „mutig“ ;)

      • naja, die DKB gehört zur bayerischen Landesbank….auch nicht unbedingt vertrauensbildend

  • „Die MasterCard® gewährt keinen Überziehungsrahmen. Du verfügst immer über den aktuellen Betrag auf deinem Konto. So bleiben dir versteckte Dispozinsen erspart.“

    • Die Abbuchung der Kreditkarte erfolgt ganz normal per Lastschrift.
      So lange die Bank mitmacht, wird auch gezahlt (und das ist in der Regel inkl. dem vereinbarten Dispo und manchmal, ja nach Bank und Kontohistorie auch inkl. der „geduldeten Überziehung“ [kostet noch mal extra]).

  • Welches Kreditlimit hat die Mastercard, und welcher Sicherungseinrichtung ist die Wirecard-Bank angeschlossen?

  • Ich sehe gerade die Vorteile nicht? Meine echte (!) Kreditkarte schickt mir bei jeder Bezahlung eine SMS und Email schon jetzt. Ich habe hier bei der Sparkasse, der Postbank, der DKB und der comdirect kostenlose Girokonten.Bankingsoftware für das iPhone um diese alle zu verwalten habe ich auch…Wo ist da jetzt der Unterschied?
    Danke!

  • Ich finde den Mehrwert irgendwie nicht. Letztlich ist es doch ein normales Konto mit eigener App und hübscher Benutzeroberfläche, oder habe ich etwas übersehen? Ein tolles Nutzererlebnis ist aber bei einer Bank doch nicht unbedingt die Prio 1…

    • Sorry, ich war eine Zeit lang bei der comdirect Bank, habe aber meine Konten dort wieder geschlossen da ich mit dem Internet auftritt überhaupt nicht klar kam. Ich fand alles sehr sehr versteckt und unübersichtlich. Ich habe jetzt alles bei der Diba, dort ist alles optimal und sehr übersichtlich und leicht zu finden. Als zusätzliches Bankkonto könnte ich mir diese neue Geschichte hier sehr gut vorstellen.

    • Das macht sprachlos.
      Habe mal den Support angeschrieben:

      Hallo

      haben sie wirklich keine Supportmitarbeiter ? Oder sind die zu hässlich ? Warum müssen sie den Tim bei istock kaufen ??

      http://cl.ly/image/0s0D272Q1D2.....i

      Sehr vertrauenserweckend. Da bleibe ich bei meiner Bank-da arbeiten echte Menschen.

    • Hahaha :D andere Banken lassen die Models wenigstens noch was neues anziehen.

    • Och ja…schlimm! Stockfoto ist halt einfacher, schneller und günstiger als einen Fotografen zu engagieren und einen fotogenen Mitarbeiter zu finden, der auch noch gewillt ist sein Bildnis im Internet und sonstwo zu veröffentlichen. Werbung ist nun mal selten ehrlich. Für ein Unternehmen doch völlig normal und nicht sonderlich verwerflich, wie ich finde.

      • nur weil Werbung schon immer so, und für Unternehmen einfacher, schneller usw. ist, heißt es noch lange nicht dass man das als potenzieller Kunde fressen muss. Ich finde man muss sich nicht mit jedem Scheiß abfinden, den uns die Werbung vor die Füße wirft.

    • Herr Kaiser arbeitet auch nicht bei der Hamburg-Mannheimer!
      Leider findet man so etwas öfter bei vielen Internetauftritten von Unternehmen. Die Schuld liegt wahrscheinlich bei der Agentur, die die Gestaltung übernommen hat. Die sind ja mittlerweile recht skrupellos geworden, was sowas und andere Behauptungen angeht. Es geht halt viel schneller und bedeutend billiger ein Bild zu kaufen, als eine geeignete Person im Unternehmen zu finden und ein professionelles Foto von einem Fotografen erstellen zu lassen.

      • Ja aber einfach zu schreiben „unser Supportmitarbeiter Tim“ ist schon etwas gewagt….

      • Vielleicht ist ja Tim wirklich der Mitarbeiter und hat, um sich nebenbei was dazuzuverdienen, sein Bild nochmal auf iStock gestellt.

    • @mitch Zwei Schlaue, ein Gedanke! :)

      • Ach ja-hatte die auch mal angetwittert.bekam eben Antwort- Bitte reloaden sie Seite-jetzt ist ein echter Alex da…

  • Kann man die Karte dann später auch für ApplePay nehmen?

  • Wenn ihr Interesse habt ruft dort an dann bekommt ihr direkt den Einladungscode. Die haben mir soeben gesagt das diejenigen die wirklich Interesse haben und anrufen einen Code bekommen. Das ganze ist laut dem „Alex“ für die ersten 10 Anrufer so. bei mir meinte er er hat noch 3 frei. Und spätestens morgen ist der Code da…

  • Die interessanteste Frage für mich ist, ob auch HBCI unterstützt wird.
    Viele werden wohl mehrere Konten besitzen und sicherlich gerne mit einer Software arbeiten.
    Sobald man eine Finanzsoftware verwenden will, benötigt man in der Regel HBCI.

  • Würde mich sehr freuen, wenn mich jemand einladen kann. So lässt sich die Wartezeit umgehen.

    Meldet euch :)

  • Ich finde es wirklich erstaunlich, wie viele hier, die sich selbst wahrscheinlich als moderne und vor allem sehr technikaffine Menschen bezeichnen würden, im Banking noch auf Bank 1.0… okay mit verzweifeltem Versuch zu Bank 2.0, wohl fühlen.
    Meinem Arbeitgeber, einer sehr großen Bank, geht der Arsch auf Grundeis bei Firmen wie PayPal oder Stichworten wie Bit Coins, Apple Pay oder NUNBER26! Das kann ich euch sagen!
    Aktuelles Banking findet schon lange nicht mehr in der Filiale statt und das zukünftige Bezahlen wird auch nicht über ein Girokonto laufen. Die Verwaltung und vor allem Technik dahinter und die 20000 Filialmitarbeiter kosten aber sehr viel Geld, weshalb sich die Branche mittelfristig komplett verändern wird und einige Trends sind die oben genannten.
    Wen von der Bafin reguliert wird und „unser“ Einlagensicherungsgesetz gültig ist, dann ist euer Geld dort genau so sicher wie bei allen anderen Banken!

  • gibt es hier schon einen der ein koto da hat und mir vielleicht einen Infixe-code zusenden kann… :)

  • Also wenn hier jemand n Code übrig hat…gerne würd ich einen annehmen :)

  • Die Codes sind heiße Ware. Egal wo man frägt, es scheint wohl immer schon alles vergriffen zu sein. :(

  • Also ich schließe mich an, würde es gerne ausprobieren … wer einen Code hat her damit ;)

  • Die app funktioniert nicht auf mein Samsung galaxy S3 Mini und auch nicht auf mein Tablet Galaxy note 10.1 2014 Edition das ist ein Nachteil sogar die app meiner Fillialbank Funktioniert auf meine Geräten was ist jetzt besser an dieser Bank

  • Der dessen Namen nicht genannt werden will *g*

    Also ich bin ebenso dabei, nach dem ich bei mehreren unserer ach so „geschätzten“ Banken abgeblitzt bin … hatte ich bereits viele Jahre kein eigenes Konto mehr, zudem verlangt man ein reines Guthabenkonto darf man sich an Kontoführungsgebühren dum und dabblich bezahlen, soetwas sehe ich natürlich nicht ein. Durch Zufall stieß ich auf Number26, und war skeptisch wie in jeder „normale“ Mensch, habe mich immer wenn ich Zeit hatte belesen, Kundenrezesionen, über diese Bank selber über den Haken … als ich aber nach 2 Monate „harter“ Arbeit keinen Haken für mich entdecken konnte TAT ich es einfach, ich erstellte mir ein Number26 Konto mit Karte … TOP viele Pre-Paydkreditkartenanbieter verlangen URSTE Summen allein schon für die Karte und Jahresgebühr und hier Kosten da Kosten … und geben dann nur eine Dubiose Bankverbindung zum Aufladen an … SCHWACH … Number26 bietet eine Vollwertige Transaktionsverbiundung an mit eigenem Namen, Iban / Bic … kostenloses Bargeldabheben, Überweisungen … Kartenzahlungen beim Einkaufen … Dank Number26 bin ich wieder vollwertig dabei, und konnte auch endlich zusätzlich mich bei PP registrieren, bei denen die Kontodaten ohne zu Zucken angenommen wurden. RESPEKT und ich bin scheisse Stolz drauf bei Number26 Kunde sein zu können … Gruß an alle NEIDER und HATER …

  • Redet mit. Seid nett zueinander!

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

    ifun.de ist das dienstälteste europäische Onlineportal rund um Apples Lifestyle-Produkte.
    Wir informieren täglich über Aktuelles und Interessantes aus der Welt rund um iPad, iPod, Mac und sonstige Dinge, die uns gefallen.
    Insgesamt haben wir 19485 Artikel in den vergangenen 3386 Tagen veröffentlicht. Und es werden täglich mehr.
    ifun.de — Love it or leave it   ·   Copyright © 2016 aketo GmbH   ·   Impressum   ·   Datenschutz   ·   Auf dieser Seite werben aketo GmbH Powered by SysEleven