iphone-ticker.de — Alles zum iPhone. Seit 2007. 23 202 Artikel
Im Vergleich mit dem Original

Siri: Vor 8 Jahren mit besseren Antworten

Artikel auf Google Plus teilen.
45 Kommentare 45

Nick Heer hat sich das inzwischen 10 Jahre alte Demo-Video der ersten Siri-Applikation angesehen – damals gehörte die Sprachassistentin noch nicht zum Apple-Portfolio, sondern wurde von ihren Entwicklern als eigenständige App angeboten – und der aktuellen Siri-Implementation die selben Fragen gestellt, die in dem 3-Minuten-Clip vorgestellt werden.

Die Ergebnisse, die Heer hier im Detail gelistet hat, hätten besser ausfallen können:

Es ist eindeutig, dass Siri von vor acht Jahren stellenweise besser war als Siri jetzt ist. Dies könnte einfach daran liegen, dass das Demo-Video im Silicon Valley entstanden ist und die Dinge dort tendenziell besser abschneiden als anderswo. Andererseits ist es schon acht Jahre her, seit die Siri in das iPhone integriert wurde. Man sollte doch annehmen, dass Siri mindestens so leistungsfähig sein sollte, wie sie vor der Übernahme durch Apple war.

Passend zum Thema

Dienstag, 13. Mrz 2018, 9:20 Uhr — Nicolas
45 Kommentare bisher. Dieser Unterhaltung fehlt Deine Stimme.
Rede mit!
  • Siri ist der letzte Mist. Selbst wenn sie Mal auf meine Stimme reagieren sollte, blickt sie dennoch nichts.

  • Siri ist und bleibt ein Trauerspiel. Leider ! Durch das extrem verschlossene System dahinter, sehe ich auch keine signifikante Verbesserung in der Zukunft.

    Es bleibt bei Stagnation.

  • Siri nervt, aber gewaltig. Von Tag zu Tag immer mehr. Ständig versuche ich ihr eine Chance zu geben und rede mir ein, wenn ich sie öfters nutze wird sie besser. Und jedesmal enttäuscht sie mich aufs neue.

    Frage von mir: Wieviel Cent sind 50€
    Siri: Wie viel Cent sind 50 € – Alles klar, meine Websuche zu „Wie viel Cent sind 50€“ hat Folgendes ergeben:“
    Ok, stelle ich die Frage anders, schliesslich meinte hier ja mal einer, dass man eine Frage auch mal anders stellen muss (Sirisch).
    Ok, also: 50€ sind wieviel Cent
    Siri: 50 € sind wie viel Cent – In was soll ich 50,00 € umrechnen?
    Ich: Cent
    Siri: Send – Was möchtest du senden? Du kannst mich bitten, eine E-Mail oder eine Textnachricht zu verschicken.
    Oh man, wirklich jetzt?
    Ok, einen Versuch bekommst du noch. Bestimmt habe ich undeutlich gesprochen.
    Ich: 50€ sind wieviel Cent
    Siris Antwort: In was soll ich 50.00 € umrechnen?
    Ich: Cent (gesprochen Zent)
    Siri: Cent – Ok, hier ist das, was ich gefunden habe: (Kartendarstellung/Route zu einem Laden „Euro Cent“)
    Bitte was???? Du bl#+*#@ +()?#$ #+/$“)§. Man!!!!

    Wenn Siri so intelligent ist, wieso versteht sie „Send“ wenn ich vorher etwas umgerechnet haben wollte? Meine Erwartung ist dementsprechend eine Einheit und in Verbindung mit Euro also eine Währung. Seit wann gibt es also die Einheit oder die Währung „Send“? Es ist doch völlig aus dem Zusammenhang gerissen? Siri ist Strohdoof, mehr kann ich dazu nicht sagen. Peinlich, einfach nur peinlich.

    • :D
      Solange ich überlegen muss, wie ich eine Frage/Aufgabe diktieren muss, solange sind die Sprachassistenten unbrauchbar. Es kann nicht sein, dass ICH eine neue Sprache lernen muss, damit die mich verstehen. Egal ob das Siri, Cortana oder Alexa ist. Am besten noch für jeden Assistenten eine Andere „Sprache“

    • Ich wundere mich allerdings nicht, dass eine Umrechnung von € in ct nicht implementiert ist. Meter in cm wahrscheinlich auch nicht.

    • CM in Meter funktioniert
      m in Zoll funktioniert
      € in neuseeländische dollar, dollar, pfund, schweizer franken, forint, dirham usw.
      mm in meter und umgekehrt geht

      alles ohne probleme, aber es is offensichtlich immer leichter etwas zu finden um etwas als dumm darzustellen.
      im übrigen gebe ich in google ein wieviel cent sind 50 € euro weiss auch google keine antwort und schlägt nir seiten vor ;)

      siri ist weiss gott was nicht perfekt, ubd trozdem kann sie die meisten grundlegenden dinge

      • Im übrigen interessiert es mich nicht was Google kann oder nicht. Nutze ich ein Pixel? Nutze ich Ok, Google? Wenn Siri das alles kann was du auflistest , wieso scheitert es dann genau an dieser Sache? Ich denke Apple will die Welt verändern? Wie wollen sie das anstellen wenn sie auf gleichem Level oder schlechter als die Konkurrenz ist?

    • Korrekt würde es Euro-Cent heißen, vielleicht schnallt sie es dann.

      Zur Not sollte man das auch noch selber im Kopf rechnen können ;)

      • Ja, ich könnte es im Kopf ausrechnen. Ich könnte mir auch sämtliche Geburtstage in meinem Kopf merken. Oder sämtliche Termine. Dann erkläre mir doch die Daseinsberechtigung eines Assistenten, wenn diese(r) zu dumm ist mir eine Auskunft über meinen Hochzeitstag zu geben? Oder der meiner Eltern? Oder die verbleibenden Tage bis zum genannten Termin? Wenn sie nicht mal einen zweiten Timer stellen kann? Was soll ich dann damit? Wenn der Hersteller sagt, sie ist intelligent, frage ich mich wie dieser Laden Intelligenz definiert bei solchen Ergebnissen??!

    • Die korrekte Antwort auf so eine Frage wäre: Mann, bist du echt nicht in der Lage die zwei Nullen selbst anzuhängen? ;-)

      • Haha, ich: „wie viel euro-Cent sind 1€?“ alexa: „1€ sind 1€ und 1€“ xD
        Das erste mal dass alexa mal nicht besser als Siri war, sondern gleich-schlecht :D

  • Ich habe mich davon verabschiedet, die SPRECHENDE Siri als intelligente Persönlichkeit zu verstehen. Sie ist ein Befehlsempfänger und das macht sie ziemlich gut: „Licht im Wohnzimmer aus“, „Timer auf sechseinhalb Minuten“, „Erinnere mich beim Eintreffen zuhause an die Wäsche“, alles kein Problem.

    Aber Siri ist ja mehr. Ich bin jedesmal wieder verblüfft, wie genau die Vorhersagen z. B. für Navigationsvorschläge sind. Es ist mir schon häufig passiert, dass in in Auto einsteige und Siri schlägt eine Navigation vor, ohne das ich irgendetwas befohlen hätte. Einfach aufgrund des gespeicherten Bewegungsprofiles. Ich weiss, dass das jedem Datenschützer graue Haare beschert, aber mich verblüffen solche „intelligenten“ Treffer immer wieder.

  • Siri könnte doch mal die Frage: Wie hoch ist der Mount Everest beantworteten.
    Heute kommt ne Websuche. Richtig schwach!

  • Genau so ist es !

    Und bei sms mit 2 Namen (eine Empfänger , eine genannt im Text )besteht die gefragt das die sms an den Namen im Text gesendet wird

  • Letztes Jahr hat Amazon in der Forschung weit aus mehr Milliarden reingesteckt als VW. So zumindest habe ich es gelesen. Ich weiß leider nicht mehr wieviel das waren. Letztendlich was ich damit sagen möchte ist, man merkt das an den Produkten wie dem Echo. Ich frage mich wo die Forschung bei Siri bleibt. Ich habe mit Alexa weitaus weniger Verständnis Probleme als wie bei Siri.
    Und die Ergebnis sind ebenfalls um Längen besser.

  • Das sieht mir nicht nach Apple aus, kann es sein dass das Siri vor dem Aufkauf ist?

  • Ich verstehe das ewige Gejammer zu Siri überhaupt nicht. Bei mir und auch meiner Freundin funktioniert sie wunderbar! Navigation, HomeKit-Steuerung, Wetter-Abfragen, Timer, Kalender und ab und an Winipedia-Einträge. Was muss denn Siri noch mehr können? Und ja, sie versteht mich (fast) immer.

  • Versucht mal Englische Titel über AppleMusic via Siri abzuspielen.

    Weißglut garantiert.

  • Ich habe meine Apple Brille mal abgelegt und Siri wieder als das gesehen was sie ist, nämlich als der mit Abstand schlechteste Sprachassistent, zumindest im Vergleich zu Alexa. Vielleicht sollte Apple lieber Alexa lizenzieren? Ich sehe auf absehbarer Zeit auch keine Signifikante Verbesserung von Siri. Immerhin gibt es Alexa seit mehreren Jahren in Amiland und Apple sollte durchaus bewusst gewesen sein was Alexa ist und bietet. Alexa macht immer mehr Fortschritte die man bei Siri auf jeden Fall nicht wahr nimmt oder es tut sich tatsächlich nichts. Meine Theorie dazu warum Apple den Vorteil des ersten Sprachassitenten verschlafen hat ist wohl im Geschäfftsmodel AppStore begründet. Wer hätte noch eine Wetter App gekauft wenn man die Daten von Siri bekommen hätte? Wer hätte noch Übersetzer gekauft wenn Siri übersetzt hätte? Es wären bestimmt viele Apps nicht mehr gekauft worden. Ich habe versucht mir den HomePod schön zu reden, mittlerweile werde ich von einem Kauf absehen. Warum soll ich den HomePod kaufen wenn ich schon einen besseren Spachassistenten zuhause habe? Wegen dem Klang dafür bekomme ich eine schlechte Siri dazu? Sollte Amazon einen Echo mit besserem Klang heraus bringen war es das endgültig mit dem Homepod bei mir. Im übrigen verspüre ich nicht das Bedürfnis Siri benutzen zu wollen, zu oft verweist sie auf die Websuche, Alexa hingegen benutze ich immer wieder gerne, auch wenn sie leider alles aufzeichnet, was leider das größte Manko von Alexa ist.

    • Keiner kauft einen Alexa Lautsprecher, wenn der Assistent doof ist.
      iPhone werden trot6 schlechter Siri gekauft.

      Das ist der Unterschied warum Amazon Milliarden investiert und bei Apple 1 Student für Siri zuständig ist.

      Zudem verstehe ich das Gemeckere nicht. Ich habe nicht die Erwartungshaltung, das Siri ein Assistent ist, sondern ich denke mir seit Jahren Siri ist eine sprachschnittstelle zu meinem IPhone.

      Es gibt Dinge, die macht Siri richtig gut, die nutze ich

      (Navigation, Termine, Erinnerungen, Wetter, Börse, Mails vorlesen im Auto, sms schreiben)

      Und es gibt Dinge, die Siri nicht kann und das versuche ich garnicht erst.

      Von daher bin ich zufrieden.

      Ich denke mir aber auch, das mit iOS 12 eine neue Siri frei geschaltet wird um den HomePod besser nutzen zu können.

      • Warum die Erwartungshaltung? Vielleicht weil Apple es verspricht: „…und deinem intelligenten Assistenten Siri machst du mit iOS alles einfacher, schneller und mit mehr Spaß.“ Apple sagt es schwarz auf weiß „Assistentin“ und fügt noch „intelligent“ dazu. Und du übersiehst das oder wie? Wenn Apple mir das verspricht, dann erwarte ich genau das. Wenn ich einen Homepod besitze der einen „intelligenten Assistenten“ anbietet, möchte ich so weit es möglich ist auf mein Smartphone verzichten. Aber wenn ich auf das Web verwiesen werde, somit wieder mein Smartphone oder gar Drittanbieter-Apps (Umrechner) benötigt wird, stelle ich die Intelligenz des Assistenten und die Kompetenz von Apple in Frage.

  • anders als Google – Apple ist und bleibt eine Hardware-Budde ohne jede Innovation (ok sie haben einen Notch)

  • Siri ist sowas von grottig. Bei webanfragen und Navigation versteht Google die Zusammenhänge echt klasse. Leider ist Google Maps noch nicht in CarPlay integriert bzw. Wahrscheinlich weiß es Apple zu verhindern.

  • Ich denke es hängt viel mit Sprach- und Ländereinstellungen zusammen, und das nicht unbedingt zum Vorteil für deutsche Einstellungen.
    Seit ich in den USA lebe und mein iPhone komplett auf USA/englisch und auch Siri umgestellt hab, läuft alles wie geschmiert. Apple Karten und CarPlay funktionieren in den USA hervorragend, wo ich in Deutschland eher zu Google Maps ausgewichen bin. Nur als Beispiel.
    Apple müsste insgesamt mehr in die Integration anderer Sprachen investieren als sie es schon tun. Kosten/Nutzen stehen dem aber wohl leider im Weg.

    • Super, nach dem wir Sirisch gelernt haben zeihen wir doch alle einfach in die USA.

      • Recht blöder Kommentar von dir. Ich habe weder gesagt dass jetzt jeder in die USA ziehen soll, noch dass vielleicht jeder sein iPhone auf englisch umstellen sollen.
        Ich habe lediglich von meiner subjektiven Erfahrung damit berichtet, nichts weiter.

  • Mir reicht Siri für die meisten Anwendungen grundsätzlich völlig aus.

    Was nur total nervt, ist dass mich mein iPad Pro 12,9 Zoll Modell 2 überdurchschnittlich schlechter versteht als mein iPhone. Selbst wenn ich in absoluter Stille direkt davor sitze und in bester deutschen Hochlautung artikuliere, klappen die Eingaben höchstens zu 50 %. Sogar mein altes iPad Air versteht mich besser.

    Ich bin nun nicht sicher, ob es an den Mikrofonen liegt, oder ob eventuell ein Defekt vorliegen könnte.

    Wie sind eure Erfahrungen bei Nutzung eines ipad Pro 2 mit Siri?

  • Ich verstehe das ewige Gemecker nicht – für das was ich damit tue komme ich bestens zurecht.

  • Beim Hörbuch hören:
    „Siri, eine Minute zurück“
    „Tut mir leid, das kann ich nicht tun“

    „Siri, 60 Sekunden zurück“
    „Ok, ich spule 60 Sek. zurück“

  • Schade, dass Siri so stiefmütterlich behandelt wird. Restriktionen werden direkt eingepfercht, aber Verbesserungen kommen nur sehr langsam. Wenn man den Sprachassistenten wählen könnte, würde ich sicherlich auch nicht Siri wählen.

  • Ja heute erst wieder den Fall gehabt.
    Ich sage, stelle den Timer auf acht Minuten.

    Antwort: okay, ich höre zu.

    WTF?!

    Das ganze dreimal wiederholt immer mit dem selben Ergebnis…

    Da hab ich ihn mit der Hand schneller eingestellt.

    • Deswegen nutze ich die nicht mehr bzw versuche es ab und zu in der Hoffnung das es besser geworden ist noch mal. Erst heute wieder:

      – Erinnere mich um 17 SMS an Mama
      – Ok ich erinnere dich (mit dem Ergebnis SMS um 17 Uhr – wieso wird der Rest abgeschnitten)

      Zweiter Versuch:

      – erinnere mich um 17 Uhr SMS an Papa
      – Ok ich habe die Erinnerung aktualisiert (irgendeine wird auf 17 Uhr gestellt)
      – Nein erinnere mich um 17 Uhr SMS an Papa
      – Ok ich erinnere dich (mit dem Ergebnis 17 Uhr, Papa und einer Verknüpfung zur Telefonnummer – wenigstens nah dran)

      Alexa und Google Assistent verstehen einen immer sofort.

  • Den Schrott hab ich schon vor Monaten deaktiviert… Das soll doch helfen und nicht behindern…

  • Siri ist Apple und Apple ist Siri
    Es passiert doch nicht nur bei Siri nichts, es passiert allgemein nichts mehr im Software Bereich. Vergleichen wir doch mal Windows 7-Windows10.1 massivste Unterschiede und ein richtig tolles OS geworden. Dann OSX.. und bei iOS ist es genauso schlimm. Irgendwo mal halbfertig was hingeklatscht aber nicht mehr gepflegt.

  • „Siri zeig mir den Weg zum Flughafen Köln/Bonn.“

    Könnt ihr das bitte ausprobieren und mir mitteilen, ob das Ergebnis -wie auf allen meinen Apple Geräten reproduzierbar – eine Wegbeschreibung nach Nigeria ist?

  • Redet mit. Seid nett zueinander!

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

    ifun.de ist das dienstälteste europäische Onlineportal rund um Apples Lifestyle-Produkte.
    Wir informieren täglich über Aktuelles und Interessantes aus der Welt rund um iPad, iPod, Mac und sonstige Dinge, die uns gefallen.
    Insgesamt haben wir 23202 Artikel in den vergangenen 3971 Tagen veröffentlicht. Und es werden täglich mehr.
    ifun.de — Love it or leave it   ·   Copyright © 2018 aketo GmbH   ·   Impressum   ·   Datenschutz   ·   Auf dieser Seite werben aketo GmbH Powered by SysEleven