iphone-ticker.de — Alles zum iPhone. Seit 2007. 26 116 Artikel
10 Siegerfotos ausgewählt

„Shot on iPhone“: Apple präsentiert die Gewinner des Fotowettbewerbs

24 Kommentare 24

Vor vier Wochen hat Apple dazu aufgerufen, außergewöhnliche mit dem iPhone geknipste Fotos zum Foto-Wettbewerb „Shot on iPhone Challenge“ einzureichen. Nachdem anfangs keine materiellen Preise ausgelobt wurden, haben die Verantwortlichen dem öffentlichen Druck nachgegeben und den Gewinnern doch noch Lizenzgebühren in Aussicht gestellt. Jetzt hat Apple die zehn von der Jury ausgewählten Gewinnerfotos präsentiert.

Apple Shot On IPhone Challenge Winners

Für die Auswahl der Bilder zeichnet eine internationale Jury verantwortlich, der neben verschiedenen Fotografen und Künstlern auch Apples Marketing-Chef Phil Schiller beiwohnte. Als Kamera dienten verschiedene iPhone-Modelle vom iPhone 7 bis zum iPhone Xs. Apple will die von iPhone-Nutzern aus Deutschland, den USA und weiteren Ländern aufgenommenen Bilder auf Plakatwänden, in Apple Retail Stores und online präsentieren.

In voller Größe und mit Anmerkungen der Jury finden sich die Siegerfotos hier im Apple Newsroom.

Dienstag, 26. Feb 2019, 16:35 Uhr — chris
24 Kommentare bisher. Dieser Unterhaltung fehlt Deine Stimme.
Rede mit!
  • Tolle Bilder und tolle Beschreibungen…aber, so reich die Sprache auch ist, ein Bild zeigt mehr, als Worte es ausdrücken können.
    Das ist eine faszinierende Facette von Kunst!

  • Na dann hätte ich ja meine getrost auch einsenden können…

  • Den deutschen Gewinner hättet ihr ruhig etwas mehr Aufmerksamkeit schenken können. So bietet eure News keinen Mehrwert zur PM von Apple ..

  • Glückwunsch zur gewonnenen „Reputation“ ;-)
    (Aber hat sich ja im Nachhinein geändert, sodass die Künstler fürstlich entlohnt wurden… hoffentlich…)

  • Aber wirklich! So aufregend sind diese Fotos nun wirklich nicht! Man muss nur das Selbstbewusstsein aufbringen und sie einzusenden ;-)

  • Tolle Bilder, warum muss man das Runterreden? Muss man immer alles negativ sehen? Man muss das Auge dafür haben. Schön selbst das Iphone 7 ist noch dabei. Mir haben die sehr gut gefallen.

  • Ob die Bilder „aufregend“ sind, oder irgendetwas aufweisen, dass sie herausragend macht, entscheidet einzig und allein der Betrachter.
    Kunst ist letztlich (und das mag vielleicht nicht jedem gefallen), eine ganz individuelle Wahrnehmung. Selbst die Kategorisierung, ob etwas „Kunst ist, oder weg kann“ wird individuell vorgenommen. Natürlich darf jeder (s)eine Meinung zu „Kunstwerken“ haben, sollte sich aber vor dem Hintergrund des oben geschriebenen vielleicht etwas zurückhaltender äußern.
    Ich wiederum würde bei einigen Kommentatoren schlicht Neid und Missgunst unterstellen… :D

  • Zu dem ersten Bild heißt es: ‚Annet de Graaf sagt: „Die Erzählung liegt in der Architektur. Hinter der Fassade eines gewöhnlichen Mehrfamilienhauses in einer unbekannten Stadt verbirgt sich tatsächlich Leben.“‚
    Das ist der Instagram Hotspot schlechthin in Hongkong. Einfach mal bei Google „Hongkong Basketball Court“ eingeben und man sieht zahlreiche Bilder davon…
    Wäre ja wirklich mal schön gewesen, etwas außergewöhnliches zu sehen. Naja, aber war ja klar, dass solche Instagram Bilder gewinnen…

  • Das Tropfenbild zeigt genau die Nachteile von Handyfotos.
    Man kann natürlich versuchen diese Nachteile als Vorteil zu verkaufen.
    Ist bestimmt aus versehen entstanden.

    Mit einer DSLR kann man die Tropfen fast weg fokussieren, das geht mit einem Handy natürlich nicht.
    Diesen Effekt hatte ich letztens auch, als ich aus dem Flugzeug fotografieren wollte bei Regen.
    Das eigentliche Motiv war nicht scharf zu stellen, die Tropfen waren steht’s im Vordergrund.
    Auch ein X(s) bekommt das nicht hin.

    • Der Tropfeneffekt ist doch das schöne an dem Bild.

      Völlig egal, ob es gar nicht anders ginge, oder jemand anders den vermeiden will.

      Es geht genau um dieses Bild!

    • Na ja, es gibt genügend Apps (auch für das XS ;) die manuelles Fokussieren beherrschen.

    • Es ist nicht nur eine Frage vom Fokus sondern auch von der gewählten Blende. Und genau durch die entsprechende Auswahl kann man mit der DSLR auch bewusst so ein schönes Bild machen. Nicht immer will man ein komplett scharfes Bild machen, je nach dem was man herausstellen will

      • ja und? Es geht doch hier nicht darum, was man mit anderer Technik noch hätte machen können. Was für ein Blödsinn.

  • Was ist besonders an diesen Bildern?

  • Redet mit. Seid nett zueinander!

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

    ifun.de ist das dienstälteste europäische Onlineportal rund um Apples Lifestyle-Produkte.
    Wir informieren täglich über Aktuelles und Interessantes aus der Welt rund um iPhone, iPad, Mac und sonstige Dinge, die uns gefallen.
    Insgesamt haben wir 26116 Artikel in den vergangenen 4435 Tagen veröffentlicht. Und es werden täglich mehr.
    ifun.de — Love it or leave it   ·   Copyright © 2019 aketo GmbH   ·   Impressum   ·   Datenschutz   ·   Auf dieser Seite werben aketo GmbH Powered by SysEleven