iphone-ticker.de — Alles zum iPhone. Seit 2007. 30 813 Artikel

Auflagen der Netzagentur wohl nicht erfüllt

Netzabdeckung: O2-Mutter muss mit Bußgeldern rechnen [Update]

113 Kommentare 113

Die O2-Mutter Telefónica kann offenbar die Auflagen der Bundesnetzagentur den Ausbau der Mobilfunknetze betreffend nicht erfüllen. Wie es heißt, steht dem Unternehmen ein Bußgeldverfahren ins Haus.

Einem Bericht des Handelsblatt zufolge geht die Bundesnetzagentur davon aus, dass Telefónica die bei der Vergabe der LTE-Frequenzen im Jahr 2015 auferlegten Ziele nicht plangemäß erfüllen kann. Bis Anfang kommenden Jahres müsste der Netzbetreiber demnach 98 Prozent aller Haushalte mit mobilen Breitbandanschlüssen von mindestens 50 Mbit/s versorgen. O2 bringt es derzeit jedoch auf gerade mal 80 Prozent der Bevölkerung. Die gesteckten Ziele seien Experten zufolge kaum zu erreichen.

Netzsuche Dp

Bilder: depositphotos.com

Teils weniger als 70% der Bürger erreicht

Das Handelsblatt zitiert weiter aus einer bislang nicht veröffentlichten Statistik der Bundesnetzagentur, in der der „schlechteste Anbieter“ (laut dem Wirtschaftsmagazin handelt es sich hierbei um O2) ein einzelnen Bundesländern teils deutlich unter 70 Prozent liegt. In Brandenburg werden beispielsweise nur 55 Prozent der Bürger erreicht, in Rheinland-Pfalz 62 Prozent. Der jeweils beste Anbieter erreiche dagegen nie weniger als 94 Prozent. Nur in Berlin, Hamburg und Bremen könnten alle Netzanbieter fast lückenlose Abdeckung bieten.

Allerdings wird im Bundestag bereits Kritik laut, dass auch die von der Bundesnetzagentur gehandelten Zahlen noch geschönt seien, und keinesfalls den Tatsachen entsprechen. Die Behörde würde die Angaben der Anbieter mehr oder weniger ungeprüft übernehmen.

Telefónica selbst gibt sich dagegen optimistisch. In einer Stellungnahme gegenüber dem Handelsblatt teilte das Unternehmen mit, dass man zuversichtlich sei, alle Versorgungsauflagen zu erfüllen.

Bei Nichterfüllung drohen dem Anbieter ein Zwangsgeld in Höhe von bis zu 500.000 Euro, zudem können auch mehrfach Bußgelder bis zu 100.000 Euro verhängt werden. Für Montag ist eine Sitzung des Beirats der Bundesnetzagentur angesetzt, in der das Thema zur Sprache kommen soll.

Update: Stellungnahmen von O2

O2 hat uns im Anschluss an unsere Veröffentlichung kontaktiert und mit der folgenden Stellungnahme versorgt. Das Unternehmen gibt sich darin zuversichtlich, die gesetzlichen Auflagen zu erfüllen:

Derzeit versorgen wir nach unserer Berechnung über 90 Prozent der deutschen Bevölkerung mit LTE, in den größten deutschen Städten sind es nahezu 100 Prozent. Die mobile Breitbandversorgung (3G/4G) liegt bei rund 95 Prozent der deutschen Bevölkerung.

Wir sind zuversichtlich, die Versorgungsauflagen zu erfüllen. Das schließt auch die von der BNetzA geforderten mindestens 50 Mbit/s pro Antennensektor mit ein. Dafür treiben wir den LTE-Ausbau vor allem in der Fläche aktuell massiv voran und werden diesen in den kommenden Monaten weiter beschleunigen. Allein in diesem Jahr wollen wir etwa 10.000 LTE-Aufrüstungen vornehmen, um die Netzversorgung und LTE-Abdeckung in Deutschland deutlich zu verbessern. Darüber hinaus wurde das zur Flächenversorgung gut einsetzbare 700 MHz Spektrum bisher gar nicht komplett zugeteilt, da die ehemaligen DVB-T Frequenzen in einigen Bundesländern noch bis Mitte 2019 geräumt werden müssen. Die Zuteilung dieses Spektrums wird den LTE-Ausbau ebenfalls beschleunigen. Hinsichtlich des Netzausbaus sind wir regelmäßig mit der BNetzA in Gesprächen, kommentieren diese aber nicht öffentlich.

Dieser Artikel enthält Affiliate-Links. Wer darüber einkauft unterstützt uns mit einem Teil des unveränderten Kaufpreises. Was ist das?
02. Mai 2019 um 11:30 Uhr von chris Fehler gefunden?


    "/]

    Zum Absenden des Formulars muss Google reCAPTCHA geladen werden.
    Google reCAPTCHA Datenschutzerklärung

    Google reCAPTCHA laden

    113 Kommentare bisher. Dieser Unterhaltung fehlt Deine Stimme.
    Abonnieren
    Benachrichtige mich bei
    113 Comments
    Oldest
    Newest Most Voted
    Inline Feedbacks
    View all comments
    ifun.de ist das dienstälteste europäische Onlineportal rund um Apples Lifestyle-Produkte.
    Wir informieren täglich über Aktuelles und Interessantes aus der Welt rund um iPhone, iPad, Mac und sonstige Dinge, die uns gefallen.
    Insgesamt haben wir 30813 Artikel in den vergangenen 5158 Tagen veröffentlicht. Und es werden täglich mehr.
    ifun.de — Love it or leave it   ·   Copyright © 2021 aketo GmbH   ·   Impressum   ·   Cookie Einstellungen   ·   Datenschutz   ·   Safari-Push aketo GmbH Powered by SysEleven