iphone-ticker.de — Alles zum iPhone. Seit 2007. 37 741 Artikel

Hardware plötzlich nutzlos

Samsung SmartCam jetzt Elektroschrott: App-Unterstützung eingestellt

Artikel auf Mastodon teilen.
19 Kommentare 19

Kein Monat, in dem nicht mindestens ein Hardware-Anbieter den Zugriff auf seine Geräte durch die Einstellung der zum Betrieb vorausgesetzten Cloud-Infrastruktur plötzlich unmöglich macht.

Samsung Smartcam

Nachdem im Januar das Ende des Fahrzeug-Trackers Ryd Box besiegelt wurde und Nutzer, die derzeit noch perfekt funktionierenden Geräte zum 1. Mai schlicht entsorgen sollen, meldeten sich Anfang Februar die Netzwerkspezialisten von D-Link zu Wort.

Von D-Link wurde die Unterstützung für die HomeKit-Kamera Omna eingestellt. Wenn diese nicht in Apples HomeKit-Infrastruktur eingehängt wurde, darf die Kamera im kommenden Januar ebenfalls direkt zum Recycling-Hof getragen werden. Die Cloud-Unterstützung für Anwender, die HomeKit nicht nutzen (können), wird im kommenden Jahr nämlich ebenfalls ersatzlos gestrichen.

Samsung SmartCam ohne App-Zugriff

Kurz vor dem Monatswechsel macht uns ifun.de-Leser Oliver auf das Support-Ende der Samsung SmartCams aufmerksam. Die letzte Aktualisierung der zugehörigen SmartCam-Apps (Samsung SmartCam und Wisenet SmartCam) hat abermals eine Handvoll Modelle über Bord geworfen, deren Anwender nun keine Möglichkeit mehr haben, über die offizielle Applikation auf die ansonsten noch tadellos funktionierenden Kameras zuzugreifen.

Betroffen sind diesmal die Gerätemodelle SNH-P6410BN, SNH-E6411BN und SNH-E6440BN. Bereits im Mai 2022 wurden mehrere Hardwaremodelle aus der Unterstützung genommen. Seit damals lassen sich die Gerätemodelle SNH-1011NV, SNH-1011N und SNH-1010N nicht mehr über die mobilen Anwendungen ansprechen.

Im Heimnetzwerk können die betroffenen Kameras teilweise noch über RTSP-Verbindungen angesprochen werden, der reguläre Zugriff über die offiziellen iPhone- und Android-Apps ist jedoch nicht mehr möglich.

Auf den Produktseiten der betroffenen Hardwaremodelle sorgt die Abstellung der Software-Unterstützung seit einigen Tagen für negative Rückmeldungen von Bestandskunden. Einige geben an, die Kameras erst 2016 gekauft zu haben und über Nacht durch den Wegfall der Software-Unterstützung überrascht worden zu sein.

Laden im App Store
‎Wisenet SmartCam+
‎Wisenet SmartCam+
Entwickler: Hanwha Vision Co., Ltd
Preis: Kostenlos
Laden

22. Feb 2024 um 12:02 Uhr von Nicolas Fehler gefunden?


    Zum Absenden des Formulars muss Google reCAPTCHA geladen werden.
    Google reCAPTCHA Datenschutzerklärung

    Google reCAPTCHA laden

    19 Kommentare bisher. Dieser Unterhaltung fehlt Deine Stimme.
  • Sehr schön – das droht früher, oder später vielen cloudbasierten Geräten …

    • Falsch. Es droht nicht nur, es ist sicher. Es sind viele App-basierte Geräte betroffen sondern alle.

      Mit meinem Lego-Auto + Fernsteuerung von 1995 können heute noch meine Kids basteln. Mit der Remote-App von heute werden meine Enkel vermutlich nicht dasselbe Glück haben.

      Klar gibt es es viele Fälle in denen es durchaus sinnvoll ist, Hardware an eine App zu koppeln. Es gibt aber eben auch viele, viele Dinge wo das einfach Unsinn ist. Egal ob Spielzeug, Fahrrad, Küchengerät, etc.

      Antworten moderated
      • Kommt auf die Sichtweise drauf an, aus kaufmännischer Sicht ist wohl eher dein Lego Bausatz eine absolute horrorstory. Da muss man sich jetzt noch mehr anstrengen dir was Neues zu bieten, bei Samsung reicht es dass du jetzt nicht mehr das Gerät nutzen kannst und dir ein neues kaufen musst

      • @Tempo
        Es ist auch kaufmännisch kurzsichtig: nicht nur, dass das Image des Anbieters leidet, ich beispielsweise werde solche Produkte zukünftig nicht mehr kaufen und auch um den Anbieter selbst mangels Vertrauen eher einen Bogen machen. Ganz davon abgesehen, dass es absolut nicht nachhaltig ist, aus meiner Sicht heutzutage ein absolutes NoGo.

  • Wenigstens dient hier HomeKit als Fallback-Lösung, sodass die Kameras nicht ganz zu Schrott werden.

    Es zeigt aber einmal mehr, dass man gut beraten ist, auf unabhängige und freie Standards zu setzen.

  • Ja ist Mist.
    Wie kann ich denn die Samsung Kamera im Internet Netzwerk noch benutzen? Homeassistant?

    Antworten moderated
    • Du kannst die Kameras zum Beispiel mittels RTSP Stream bei IPCamViewer Pro einbinden und dann von unterwegs per VPN darauf zugreifen.

      Zweite Möglichkeit ist die Einbindung in Synology Surveillance Station und externer Zugriff mittels DS cam App.

  • Es wäre klasse, wenn ihr hier nur noch Produkte vorstellt, die eben auch offline bzw. im lokalen Netzwerk ihre Basisfunktionalität behalten.

    Alles andere wird irgend wann Elektroschrott.

  • Da könnte doch mal die EU eingreifen? Die machen doch sonst nur Mist mit Strohhalme, Zonen 30 wegen Lärm usw.
    wenn sowas droht ein letztes Update damit es auch ohne noch weiter geht.

  • Redet mit. Seid nett zueinander!

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

    ifun.de ist das dienstälteste europäische Onlineportal rund um Apples Lifestyle-Produkte.
    Wir informieren täglich über Aktuelles und Interessantes aus der Welt rund um iPhone, iPad, Mac und sonstige Dinge, die uns gefallen.
    Insgesamt haben wir 37741 Artikel in den vergangenen 6140 Tagen veröffentlicht. Und es werden täglich mehr.
    ifun.de — Love it or leave it   ·   Copyright © 2024 aketo GmbH   ·   Impressum   ·   Cookie Einstellungen   ·   Datenschutz   ·   Safari-Push aketo GmbH Powered by SysEleven