iphone-ticker.de — Alles zum iPhone. Seit 2007. 26 287 Artikel
Bei ifixit im Teardown

Samsung Galaxy Fold zerlegt: Verbessert aber kaum für die Ewigkeit

28 Kommentare 28

Im Frühjahr mussten die Reparaturprofis von ifixit ihre Analyse des Samsung Galaxy Fold auf Druck des Herstellers hin entfernen. Das Klapphandy war damals noch nicht offiziell erhältlich und ifixit hatte sein Testgerät auf inoffiziellem Wege erhalten. Gut fünf Monate später konnten die Techniker nun die verkaufsbereite, überarbeitete Version des Geräts unter die Lupe nehmen.

Samsung Galaxy Fold Seitenansicht

Auch wenn Samsung noch einmal kräftig nachgebessert hat, der Grundtenor mit Blick auf das Galaxy Fold lautet weiterhin, dass die Gefahr von Beschädigungen unverhältnismäßig hoch ist. So sei weiterhin die Möglichkeit gegeben, dass Staub oder Krümel in den Klappmechanismus eindringen, und die Klappbewegung sorge zudem für eine Beanspruchung, die Ausfälle im Langzeitbetrieb zumindest nicht unwahrscheinlich erscheinen lassen.

Samsung Galaxy Fold Klappmechanismus

Man müsse Samsung jedoch zugute halten, dass der Hersteller hier Pionierarbeit betreibt. Unverständlich sei allerdings, warum die in der überarbeiteten Version eingeflossenen Verbesserungen nicht schon von Beginn an implementiert wurden. So habe Samsung nicht nur die Öffnungen, an denen Staub eindringen kann reduziert, sonder auch den Klappmechanismus verstärkt und die oberste Bildschirmschicht so eingebunden, dass sie nicht mehr mit einer abziehbaren Schutzfolie verwechselt wird.

Im Detail könnt ihr euch das Samsung Galaxy Fold hier bei ifixit ansehen. Das von Huawei angekündigte Konkurrenzprodukt Mate X werden wir wohl nicht vor November zu sehen bekommen.

Montag, 07. Okt 2019, 17:21 Uhr — chris
28 Kommentare bisher. Dieser Unterhaltung fehlt Deine Stimme.
Rede mit!
  • Der erste seines Namens

    Sorry aber ich werde den Sinn hinter dem Gerät einfach nie verstehen. Ja die Grundidee ein Smartphone zu einem Tablet aufklappen zu können ist in der Theorie schon interessant. Und ja das Galaxy Fold ist vielleicht ein erster, aber in meinen Augen schwachsinniger Versuch. Das Galaxy Fold ist ein absolut beschissenes Smartphone, was zu einem absolut schlechten Tablet aufgeklappt werden kann, für einen Preis zu dem man ein iPad Pro mitsamt eines iPhone Pro’s bekommt. Alleine dieses Außendisplay, wow.

  • Nicht zu vergessen, dass das Display mit den Fingernägeln zerkratzt werden kann!
    So gehört es sich für ein 2000€ Gerät.

  • Was ist den schon für die Ewigkeit? Dann man in 30 Jahren ein altes Mobiltelefon rauskrammt und es einschaltet um damit zu spielen wie z.B. zum jetzigen Zeitpunkt ein Gameboy, kannst vergessen.
    Der ganze Mobilemist ist mittlerweile so tief mit dem Internet verdongelt, dass selbst wenn es unzerstörbar wäre, es nicht ewig funktionieren könnte. Es fängt schon mit der Aktivierung der Hardware an. Sollte Samsung, Google, Apple % Co. pleite gehen, könnte man sein Mobiltelefon nicht mehr aktivieren, hinzu kommt dann die verdongelung der Services. Eigentlich sollte sowas verboten werden.

    • Also unsere alten Game Boys funktionieren noch tadellos. Weiß ja nicht wie du damit umgehst und überhaupt, der Vergleich Game Boy und Smartphone hinkt gewaltig.

      • Ich glaube genau darauf wollte er hinaus. Das man halt kein Mobiltelefon in einigen Jahren mehr verwenden kann auf Grund der genannten Punkte so wie es mit einem Gameboy noch der Fall war. BTW: Meiner funktioniert auch noch super ;)

      • Der erste seines Namens

        Ich verstehe das eher so, dass er gerade sagt, dass man das mit Smartphones später nicht machen können wird, am Gameboy jedoch schon.

      • Jo stimmt ihr habt Recht. Habe mich verlesen, sorry. Nehme alles zurück

      • Sorry, ich hätte es genauer formulieren können. Aber genau darum geht es ja, die Gameboys funktionieren immer noch wunderbar, die jetzigen Smartphones wirst Du dagegen in 30 Jahren die Tonne werfen können. Auch alte Smartphones aus den 90er funktionieren heute noch wunderbar.
        Der Vergleich hinkt absolut nicht, Smartphones könnten so designed werden, dass die zumindest Softwareseitig weiterhin einsetzbar bleiben. Wenn die Provider die jetzige Mobilfunktechnologie einstellen, da kann man man natürlich nichts machen. Aber die jetzigen Smartphones sind so designed, dass die ohne das Internet und Hersteller services/server zu Briefbeschwerer werden. Und mit Palm, Nokia, Windows CE/Mobile, etc. hat uns die Geschichte gezeigt, dass selbst große Hersteller schnell verschwinden können.

      • Da gebe ich dir Recht, aber wenn wir ehrlich sind, die Wenigsten werden ihre jetzigen Smartphones noch in 5 Jahren nutzen. Es ist schade, aber so sieht es zukünftig aus. Hätte gerne damals mein 5c weiter genutzt, aber der Speicher wurde zu klein, was heute auch ein Problem is, da nicht erweiterbar.

    • Mimimimimimi :-)

      Ich mag diese Abomodelle und Onlinefreischaltungen auch nicht und versuche sie zu vermeiden. Aber in vielen Fälle hilft es halt nichts und als Alternative bliebe dann nur das NOKIA 3310! :-))

  • Ich kaufe ein Komma für die Überschrift!

  • Die Idee finde ich zwar nach wie vor ganz witzig, allerdings kann es rein technisch nicht lange halten. Das Display muss nunmal zwangsweise aus Kunststoff bestehen (der zerkratzt leichter als Glas) und durch die Mechanische Belastung beim klappen, wird der Kunststoff früher oder später ermüden. Ich denke man kann froh sein, wenn das Ding 1-2 Jahre überlebt.

    Nachdem Huawei allerdings das Mate X vorgestellt hat, würde ich das Samsung überhaupt nicht mehr in Erwägung ziehen. Dieses Kleine Front Display beim Samsung sieht einfach schrecklich aus, die beiden Hälften liegen nicht ansatzweise Plan aufeinander und im ausgeklappten Zustand hat man in der Ecke diese Kamera.
    Der Ansatz von Huawei gefällt mir persönlich da viel besser. Im Zusammengeklappten Zustand hat es wenigstens nen großes Display.

    • Der nachteil beim huawei ist aber dass die empfindliche plastik bildschirmoberfläche immer aussen ist. Da sind sehr schnell kratzer drinn. Da gefällt mir der ansatz von microsoft besser mit 2 displays, auf jeder seite eines.

      • Sehe ich aktuell ähnlich. Das Huawei ist sicherlich interessant, allerdings hat Huawei genauso wie Samsung das Problem einer vernünftigen Schutzschicht, nur dass die Displays bei Huawei immer außen liegen. Es wird schon seine Gründe haben wieso auch Huawei seinen Marktstart von Juni auf unbekannt verschoben hat.

        Da gefällt mir momentan der Ansatz von Microsoft besser, die „einfach zwei Handys aneinanderschrauben“. Der kleine Rand in der Mitte stört wahrscheinlich nicht sonderlich, dafür hat man die gewohnte Glas-Qualität über den Displays. Ich bin auf jeden Fall gespannt auf die Microsoft Teile.

    • Stimme hier zu, Mate gut aber Microsoft macht das Rennen.

      Das Display vorne auf dem Samsung ist katastrophal, das hätte normal nicht mal der Designer vom Fiat multipla abgesegnet…

  • In zusammengeklapptem Zustand (eine Seite dicker als die andere) ist es noch hässlicher als offen (Knickfalte in der Mitte).

  • Je mehr bewegliche Teile, desto anfälliger.
    Und so einen zusammengelegten „Batzen“ möchte ich auch nicht mit mir herumtragen.

  • Ich bin eigentlich ein technikbegeiterter Mensch, von dem Samsung Fold würde ich aber auch die Finger lassen. Ich kann mir kaum vorstellen dass es viele geben wird, die sowas kaufen. Das Microsoft Duo würde ich auf jeden Fall auch vorziehen wenn ich sowas bräuchte. Die Idee dahinter finde ich garnicht mal so schlecht, da muss man aber wohl noch abwarten was sich die anderen Herstellern noch einfallen lassen.

  • Leute, ich bin einer der Glücklichen der dieses Handy besitzt, und ich mit glücklich, meine ich auch glücklich. Ja es ist teuer und ja es ist ein „Protoyp“, aber trotzdem ist diese Art von Handy ein perfekter Spagat, zwischen „normalen“ Handy und einem Tablet. Man gewöhnt sich unglaublich schnell an den Vorteil, immer und überall Beides zur Hand zu haben und gerade wer viel Unterwegs (GoogleMaps ist ein Traum) ist und viel im Internet liest bzw. recheriert wird begeistert sein.
    Und das man mit so einem Handy nicht nach draußen geht und die Gartenarbeit erledigt, war mir von Anfang an bewusst, dafür habe ich dann mein gutes altes Iphone 5s.

    • Und übrigens lässt es sich trotz der Größe ohne Probleme und angenehm in der Hosentasche mitführen, es ist halt auch nen bisschen schmaler als andere Handys.

    • Wow, arbeitest du direkt bei Samsung oder nur bei einer Firma, die von Samsung beauftragt wurde, gute PR zu machen? Wie viel verdient man da so pro Beitrag?

      • Warum musst Du gleich provozieren, nur weil einer im Gegensatz zu wohl allen anderen hier eine echte – und dabei noch positive – Erfahrung mit dem Gerät mit uns teilt?

      • LOL!
        Ne, kannst mich aber gerne in der Firma wo ich angestellt bin besuchen und feststellen, dass ich so rein gar nichts mit Samsung zu tun habe!
        Bis zum Fold war ich ein absoluter Apple-Jünger, bin quasi mit dem 3GS gestartet und würde auch heute noch aus Sicherheitsgründen allen Mitarbeitern weiterhin ein Apple aufs Auge drücken. Aber auch wir müssen über den Tellerrand schauen und den Markt, mit all den Innovationen beobachten um dementsprechend zu (re-) agieren.

        Hast du selber kein Tablet, kein Kindle oder ähnliches, das Fold vereint das einfach nur.
        Ja ich behandel das Display wie ein rohes Ei, ärgere mich jeden Tag darüber das ich keine gescheite Halterung fürs Auto finde, aber ich gewöhne mich auch an die einfach coole tgl. Usability.

  • Redet mit. Seid nett zueinander!

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

    ifun.de ist das dienstälteste europäische Onlineportal rund um Apples Lifestyle-Produkte.
    Wir informieren täglich über Aktuelles und Interessantes aus der Welt rund um iPhone, iPad, Mac und sonstige Dinge, die uns gefallen.
    Insgesamt haben wir 26287 Artikel in den vergangenen 4461 Tagen veröffentlicht. Und es werden täglich mehr.
    ifun.de — Love it or leave it   ·   Copyright © 2019 aketo GmbH   ·   Impressum   ·   Datenschutz   ·   Auf dieser Seite werben aketo GmbH Powered by SysEleven