iphone-ticker.de — Alles zum iPhone. Seit 2007. 25 491 Artikel
Reagiert auch auf Klopfen

Ring Door View Cam: Türspion-Ersatz mit iPhone-Anbindung startet

19 Kommentare 19

Die Ring Door View Cam ist jetzt zum Preis von 199 Euro erhältlich. Die zu Jahresbeginn angekündigte Video-Türklingel mit Gegensprechfunktion erweitert das Angebot der Amazon-Tochter auf vier verschiedene Modelle. Den weitgehend identischen Leistungsumfang der Geräte haben wir am Beispiel der Ring Video Doorbell bereits ausführlich vorgestellt.

Ring Door View Cam Ansicht

Bei der neuen Door View Cam handelt es sich um ein Spezialmodell für Türen mit integriertem „Guckloch“. Die Kamera anstelle des Türspions montiert und eignet sich damit wohl vorrangig für den Einsatz in Mehrfamilienhäusern. Die Montage erfolgt ohne Schrauben und dem Hersteller zufolge ohne Beschädigung der Tür.

Neben den von den Ring-Kameras bekannten Funktionen im Zusammenspiel mit der iOS-App des Herstellers kann die neue Door View Cam dank integrierter Glasoptik weiterhin auch wie ein herkömmlicher Türspion genutzt werden. Wichtig für den Einsatz in Mehrfamilienhäusern ist auch die Möglichkeit, gezielt ausgewählte Bereiche von der Kameraerfassung auszuschließen.

Door View Cam 1000

Anders als die anderen Ring-Kameras, die allesamt wie eine herkömmliche Türklingel mit Klingelknopf funktionieren, reagiert die Door View Cam zusätzlich auch auf Anklopfen und benachrichtigt in diesem Fall ebenfalls durch einen Klingelton sowie eine Nachricht per App.

Auf die Kamera kann auch über Echo-Geräte bzw. Amazon Alexa zugegriffen werden. Live-Bild und Aufzeichnungen erfolgen in HD-Qualität. Für die Stromversorgung zeichnet ein austauschbares Akku-Pack verantwortlich.

Dienstag, 18. Jun 2019, 15:51 Uhr — chris
19 Kommentare bisher. Dieser Unterhaltung fehlt Deine Stimme.
Rede mit!
  • bis man die app via push tap öffnet und sich das bild zeigt, sind die gäste schon weg oder das essen kalt. :)

  • Ach schade, ich dachte, dass das Teil ausschließlich von innen angebracht wird und so von außen nicht sichtbar ist.

  • Ich brauche mal Hilfe. Habe mit dem Gedanken gespielt mir mehr Cloud Speicher zu holen (200GB). Jetzt habe ich natürlich keine 200GB Speicherplatz auf meinem iPhone. Habe jetzt mal Bilder und pdfs über iMac hochgeladen. Wenn ich die Dateien nun auf dem iPhone ansehen möchte, muss ich mir diese erstmal aus der Cloud runterladen. Nachdem das geschehen ist, und ich mir diese angesehen habe, würde ich gerne aus Platzgründen diese wieder vom iPhone runterschmeissen. Problem ist, die Dateien werden auch aus der Cloud geschmissen. Gibt es überhaupt die Möglichkeit, die Dateien nur vom Device runterzuschmeissen, so dass sie aber in der Cloud noch bleiben?

    • Automatisch nicht… iCloud Daten werden zwischengespeichert und bei Platzmangel automatisch gelöscht.

      • Leider nicht, da ich mich auf die iCloud Drive bezog. Ich glaube in deinem Link werden Fotos und Videos behandelt aus der Fotomediathek.

    • gurkensuppenbrot

      Eigentlich werden die Dateien garnicht auf dem iPhone gespeichert, wenn du sie über die iCloud öffnest. Die werden nur geöffnet und eigentlich nicht heruntergeladen und gespeichert…
      Musst du dir noch einmal angucken.
      Hoffe dass ich dir helfen konnte. :)

      • Ok. das wäre ja perfekt. Dann ist dieses Wolken-mit-Pfeil-runter-Icon verwirrend? Ich dachte bei tap darauf läd sich die Datei auf das Gerät, da es danach auch verschwunden ist. Wie verhält sich das auf dem Macbook mit 2TB Cloudspeicher auf einer 256GB SSD? Also angenommen ich lade 500GB in die Cloud von Apple, über iPhone, Browser etc. Was passiert auf dem Macbook mit 256GB SSD? Werden die 500GB direkt aufs Macbook geladen?

    • Ich denke, die werden nur als „Online“-Bild angezeigt. Ich nutze dafür OneDrive…da kann ich bestimmen welche Order On- bzw. Offline vorgehalten werden sollen.

    • Wenn du in den einstellungen „Speicher optimiert“ ausgewählt hast (und zwar für iCloud Drive und/oder Fotos) werden diese wieder entfernt.
      Geladen werden icloud dateien wenn du sie antippst und Fotos wenn du sie in Vollansicht öffnest.
      Jedoch werden letztgenutzt immer ein paar Tage behalten bevor sie wieder vom gerät verschwinden.

      Das gilt sowohl für iPhone als auch Mac :)

  • Also der Türspion von Xiaomi sieht 1000 mal schöner aus

  • Kann man die direkt in HomeKit einbinden und die Daten laufen über die AppleCloud oder läuft das auch über Chinaserver?

  • Das Gerät kann doch quasi jeder von der Tür „abreißen“, oder? Dann sind die 200 € schnell futsch. :-/

  • Redet mit. Seid nett zueinander!

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

    ifun.de ist das dienstälteste europäische Onlineportal rund um Apples Lifestyle-Produkte.
    Wir informieren täglich über Aktuelles und Interessantes aus der Welt rund um iPhone, iPad, Mac und sonstige Dinge, die uns gefallen.
    Insgesamt haben wir 25491 Artikel in den vergangenen 4339 Tagen veröffentlicht. Und es werden täglich mehr.
    ifun.de — Love it or leave it   ·   Copyright © 2019 aketo GmbH   ·   Impressum   ·   Datenschutz   ·   Auf dieser Seite werben aketo GmbH Powered by SysEleven