iphone-ticker.de — Alles zum iPhone. Seit 2007. 25 293 Artikel
Erste Nutzer haben Erfolg

Revolut: Erste Karten lassen sich bei Apple Pay hinterlegen

66 Kommentare 66

Wie erste Nutzer berichten, scheint der Konto-Anbieter Revolut kurz davor zu stehen, die für das laufende Jahr angekündigte Apple Pay-Integration offiziell umzusetzen.

Apple Pay Partner 2019

Apple Pay: 5 Partner bringt 2019 mindestens noch

So ist es mehreren Anwendern bereits gelungen, eigene Karten für den Einsatz mit Apple Pay zu aktivieren.

ifun.de-Leser Karsten schreibt etwa:

Ich schaue immer mal wieder diesen Foren-Thread und nachdem dort einige ihren Erfolg berichtet haben, probierte ich es auch aus. Mit meiner physischen Mastercard hat es noch nicht funktioniert. Mit meiner virtuellen VISA ging es dann durch.

Wie ING, DKB und die Santander-Tochter Openbank gehört Revolut zu den hier gelisteten Anbietern, die das Bezahlangebot Apple Pay noch 2019 erweitern sollen.

Zuletzt erweiterten Consors und Viabuy die Liste der hierzulande aktiven Apple-Pay-Partner.

Revolut Visa Large

Mittwoch, 29. Mai 2019, 9:53 Uhr — Nicolas
66 Kommentare bisher. Dieser Unterhaltung fehlt Deine Stimme.
Rede mit!
  • Mit meiner physischen VISA Karte hat es heute morgen schon geklappt.

  • Um es mal deutlich zu sagen:
    Nur Britische und Französische Karten lassen sich hinzufügen.
    Da Revolut alle möglichen Karten überall ausgegeben hat, muss man prüfen welche man hat.
    Auf der Seite Binlist.net, kann man seine BIN checken (das sind die ersten 8 Stellen der Karte Nummer)

    Meine Visa ist laut BIN auf GB und funktioniert.
    Meine Mastercard ist laut BIN aus der Schweiz und funktioniert nicht. Prüft also mal als was eure Karten gechippt sind.

    • Kann ich bestätigen. Gleiche Situation bei mir – Visa (GB) klappt, Mastercard (CH) physisch und virtuell klappt nicht.

    • Mein physische Mastercard ist laut binlist.net eine UK-Karte. Sehe aber nirgends die Funktion zum hinterlegen in Apple Pay. Habe auch die Region meines iPhones auf UK umgestellt und ein GBP Konto in Revolut hinzugefügt…

    • Danke für die Aufklärung! So musste ich nicht alle Karten alle einzeln bei Apple Pay versuchen, zu konfigurieren.

    • So, jetzt habe ich es begriffen. Man muss, wenn man mit [binlist.net](binlist.net) herausgefunden hat, dass die eigene Karte kompatibel ist, das ganze in der Apple Wallet App konfigurieren. Es gibt in der Revolut keine Möglichkeit die Karte zu Apple Wallet hinzuzufügen. In Apple Wallet auf das Plus gehen, dann eine `Andere Karte hinzufügen` und per Hand die Daten der Revolut Karte eingeben und den Schritten folgen.

      • Genau. Aktuell muss man es noch manuell machen und es geht noch nicht über die App.
        Die Situation mit den Karten ist leider blöd. Revolut hat sich nie an irgendwelche Konventionen gehalten und munter Karten mit allen möglichen BIN’s verteilt. Daher hat es vermutlich auch so lange gedauert bis Revolut endlich Apple Pay unterstützen konnte. Bin gespannt wie die das Handhaben.

  • Hat bei mir mit einer UK Mastercard funktioniert. Maestro oder Visa habe ich leider keine zum ausprobieren. Tipp: überprüft die BIN eurer Karte.

  • Sehr schön, hat bei mir auch funktioniert mit einer Virtual Visa. Danke!

  • Ja ging bei mir ebenfalls. Meine physische Mastercard konnte ich hinzufügen.

  • Danke für den Tipp. Hat auch hier geklappt mit manuellen Kartendaten

  • Bei mir könnte ich soeben meine physische und virtuelle Visa hinzufügen. Tolle Sache!

  • Nur VISA ging bei mir. Die Mastercard Metal nicht. Ist im Endeffekt egal. Es funktioniert nun :)

  • Einfach VIMPAY nehmen und gut is, dann braucht man nicht warten bis die Banken hinterher kommen

  • Kann ich ebenfalls bestätigen, meine physische Visa ganz einfach hinzugefügt & aktiviert!

  • Sehr gut! Noch lieber wäre mir ne Einbindung von Curve…

  • Ich konnte die Revolut Visa (virtuell) ebenfalls hinzufügen, die phys. MasterCard jedoch nicht.

  • Ging bei mir auch nur mit der Virtuellen…

  • Ebenfalls die physische Visa über „andere Karte“ problemlos bei iPhone und Watch hinzugefügt

  • Kann ich bestätigen, ging mit meiner MasterCard in der Schweiz ebenfalls !

  • Perfekt…meine Revolut mastercard innerhalb einer Minute hinzugefügt,.

  • Wann machen denn endlich die Sparkassen mit ??? .. oder wollen die ewig im Mittelalter leben ..!!!!

    • LOL-Sparkasse und Apple Pay ist zB wie ähh…AKK und Wahlfreiheit, oder wie…

      • Commerzbank bleibt auch im Mittelalter! Habe den Eindruck die wollen kein Apple Pay anbieten!! Seit August 2018 nicht in der Lage etwas zu sagen außer das sie Intensiv daran Arbeiten!

  • Was freut ihr euch eigentlich alle so? Ist das anschließende für etwas „Bezahlen müssen“ nicht grundsätzlich etwas Negatives? Das Geld ist futsch. Aber der Stolz, dass man mal wieder etwas technisch mit seinem Device hinbekommen hat scheint alles zu übertünchen. Hm! Merkwürdige Welt.

    • Für etwas bezahlen müssen ist grundsätzlich etwas negatives? Mmmhh interessante Einstellung…
      Das ist wahrscheinlich auch der Grund warum es immer mehr Freemium Apps gibt. Hauptsache kostenlos, das niemand umsonst arbeiten geht ist dir schon klar?

    • Wird allerdings auch relativiert.

      Zunächst:
      „The bank, which has two million customers had 171 claims made against it between 2015 and 2018“

      und am Ende des Artikels:

      „Despite receiving more complaints than Monzo, Revolut received far less complaints than traditional banks, such as Barclays and Lloyds, which each got more than 100,000 complaints in the same period. „

  • Jetzt wo bei Revolut auch Apple Pay geht, gibt es noch einen Grund, boon zu nutzen? Mir fällt spontan nichts ein.

    Danke

    • Welchen Vorteil bietet Revolut denn? Das ist doch auch nur eine von vielen Prepaid Kreditkarten oder?

    • Da du auch Revolut per Kreditkarte aufladen kannst, gibt es eigentlich tatsächlich keinen Grund mehr für Boon.
      Revolut bietet zusätzlich halt noch nen richtiges Konto mit eigener IBAN.
      Mich hat bei Boon immer gestört, dass man das Geld auf dem Boon Konto nicht mehr woanders hin überweisen konnte.

    • Den Grund gibt es doch schon nicht mehr seitdem American Express freigeschaltet ist!

  • Revolut hat soviel ich weiß im Gegensatz zu Boon/wirecard keine Banklizenz somit auch keine Einlagensicherung

  • Ich habe noch nicht ganz verstanden, was macht Revolut jetzt so besonders? Was zeichnet die aus ggü. „normalen“ Kreditkarten?

    • Viele werden es wahrscheinlich nutzen, weil ihre Bank (noch) nicht Apple Pay unterstützt. Da Revolut zwar Prepaid ist aber ein automatisches Top-Up unterstützt,ist die Nutzung genau so einfach wie mit einer „normalen“ Kreditkarte.

    • Da ist nur soviel Geld drauf, wie ich auflade. Ich verwende sie gerne bei Einkäufen in kleinen Internetshops, denen ich nicht die Daten meiner „guten“ Kreditkarten, die einen fünfstelligen Kreditrahmen haben, anvertrauen möchte.

  • Wo gibt es denn bei Revolut eine VISA Card? Bei mir sind alle (physisch und virtuell) immer Mastercard.

  • Meine Virtuelle Visa aus GB konnte nicht hinzugefügt werden.

  • Mastercard aus GB konnte auch nicht hinzugefügt werden.. komme immer dahin wo ich die Vereinbarung akzeptieren muss und schwups ging nicht.. Schade

  • Laut Roadmap war der Beginn des Rollout für Anfang Juni und erst mal nur für GB geplant. Im Verlauf des Monats soll der Rest dazu kommen. Mit der heutigen Freischaltung wurde wohl zunächst nur die BIN der Kreditkarte geprüft, weshalb alle Karten mit GB BIN akzeptiert worden sind. Später haben sie dann wohl eine weitere Prüfebene hinzugefügt, weshalb das jetzt nicht mehr bei nicht-GB-Bürgern funktioniert.

  • komisch dass es bei 10 Freunde nicht geht aber hier jeder spackt es geht! wahnsinn was hier gelügt wird

    • Glaube nicht, dass jemand gelogen hat. Bei mir ging es zum Beispiel auch nicht. Da habe ich einfach nichts geschrieben. Zwei Tage später ging es dann. (Schweiz)

  • Seit ein paar Stunden ist es offiziell für alle. Kam eine Info in der App und das Hinzufügen meiner Deutschen Mastercard lief auch wie geschmiert direkt aus der App heraus.

  • In der Schweiz gehts jetzt auch. Wenn man die Revolut App öffnet, ist da eine Schaltfläche mit der Aufschrift „zu Apple Wallet hinzufügen“. Damit klappt es jetzt auch in der Schweiz. Am Morgen ging es noch nicht.

  • Soeben wurde meine Karte wieder entfernt mit dem Hinweis, dass Apple Pay in meinem Land noch nicht verfügbar sei.

  • Kann man ja Boon kündigen oder? Revolut bietet bedeutend mehr und kostet nichts.

  • sauber hat hier auch geklappt,schön :)

  • Redet mit. Seid nett zueinander!

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

    ifun.de ist das dienstälteste europäische Onlineportal rund um Apples Lifestyle-Produkte.
    Wir informieren täglich über Aktuelles und Interessantes aus der Welt rund um iPad, iPod, Mac und sonstige Dinge, die uns gefallen.
    Insgesamt haben wir 25293 Artikel in den vergangenen 4308 Tagen veröffentlicht. Und es werden täglich mehr.
    ifun.de — Love it or leave it   ·   Copyright © 2019 aketo GmbH   ·   Impressum   ·   Datenschutz   ·   Auf dieser Seite werben aketo GmbH Powered by SysEleven