iphone-ticker.de — Alles zum iPhone. Seit 2007. 19 500 Artikel
   

Reise: DB Navigator überarbeitet – Navigon-Apps zu günstigen Osterpreisen

Artikel auf Google Plus teilen.
31 Kommentare 31

Zwei App-Tipps für die Urlaubsvorbereitung: Die Deutsche Bahn hat ihren DB Navigator in der iPhone-Version runderneuert. Die App kommt nun in modernem iOS-7-Design und hat als Umsteigehilfe die Pläne von 17 großen deutschen Bahnhöfen integriert. Bahnkunden in Niedersachsen können zudem seit dem 1. April auch Nahverkehrsverbindungen über die App buchen.

bahn

Der DB Navigator ist 13 MB groß und ausschließlich für iPhone und iPod touch optimiert. Hier gibt’s von uns eine fette Watschn für die Bahn: Der Konzern hat es selbst mit diesem großen Update nicht geschafft, die Versionen für iPhone und iPad als Universal-App zusammen zu führen und lässt iPad-Nutzer mit der zuletzt im September 2012 aktualisierten iPad-only-Version im Regen stehen.

Navigon-Europa und USA zum Sonderpreis

Wer lieber aufs Auto setzt, kann momentan die Europa-Navigations-Apps von Navigon zum Sonderpreis laden. Der Preis für die rund 40 Länder umfassende App Navigon Europa ist vorübergehend von 89,99 Euro auf 59,99 Euro gefallen, Navigon EU 10 mit den Ländern Belgien, Dänemark, Deutschland, Liechtenstein, Luxemburg, Niederlande, Norwegen, Österreich, Schweiz und Schweden kostet 49,99 Euro statt 74,99 Euro. Darüber hinaus hat Navigon noch diverse Einzel-Apps im Preis gesenkt, USA komplett kostet beispielsweise gerade 29,49 Euro statt 49,99 Euro.

navigon

Navigon trennt die Navigations-App vom Kartenmaterial. Dies ist hilfreich für Anwender, die wenig Platz auf ihren iOS-Geräten haben. Ihr könnt gezielt die Länder laden, die ihr aktuell benötigt und diese Auswahl jederzeit ändern. Allerdings hat diese Technik auch ihre Tücken. Ihr habt nicht „automatisch“ alles dabei und es kommt nach Updates auch ab und an zum großen Ärger der Nutzer mal vor, dass man die Karten erneut laden muss und sofern man dies nicht mitbekommt ohne Kartenmaterial in der Pampa steht.

Dienstag, 08. Apr 2014, 9:48 Uhr — chris
31 Kommentare bisher. Dieser Unterhaltung fehlt Deine Stimme.
Rede mit!
  • Warum Norwegen und nicht Italien/Spanien?
    Ist Norwegen so ein großes Urlaubsziel im Vergleich zu Italien/Spanien. Sorry, aber für mich ist das ne Mogelpackung.

  • die bahn hat sicherlich gute gruende die ipad-version zu vernachlaessigen (downloads, transaktionen, suchabfragen, etc – ordentliche kennzahlen eben).
    mein smartphone habe ich bei bahnfahrten immer dabei, das tablet nicht. ich haette viel lieber die ticket-funktion in einer BB10-app, damit ich mich endlich von iOS lossagen koennte.

  • wie schaut’s eigentlich mit ’nem Update des Kartenmaterials (EU44) aus?? Mein Stand ist immer noch Q3/2013!!

  • Wow, jetzt schon für iOS 7 optimiert? Respekt!

  • Hab die Bahn-App mal wieder ausprobiert, die Hoffnung stirbt ja zuletzt (warum öffnet da eigentlich ein Vorschaubild, das aussieht wie ein abfotografiertes Faltblatt? Macht man Design heutzutage so?). Verbindung eingegeben, Hamburg nach DK, eine Woche Nordsee wäre ja auch mal wieder ganz schön. Meine gewählte Stadt ist nicht dabei (warum eigentlich nicht, im Jahre 2014?), also die nächste in der App aufgeführte Stadt aus der von der Bahn vorgegebenen Liste eingestellt: Fehlermeldung, weil diese Stadt möglicherweise nicht von IC/EC/ICE angefahren würde. Aha. Danke für die Info, aber das interessiert mich eigentlich gar nicht: Selbst wenn dort nur eine Droschke fährt, WILL ICH DA HIN! Eigentlich noch ein ganzes Stück weiter. Aber was interessiert schon die Bahn, was der Kunde braucht und wünscht.
    Strecke in Nextr eingegeben, da kann ich zwar keine Fahrkarten buchen, aber die (korrekten) Verbindungen, die wurden alle gefunden. Danke, Nextr.
    Problem: Bei der Bahn kann man die benötigten Karten auch mit diesen Infos nicht kaufen. Ist nicht im System. Und ob der Schalter dort, in DK, bei Ankunft überhaupt geöffnet habe, und ob man überhaupt eine Karte… weil: Die werden in DK ja von den Pendlern meist vorweg gebucht und reserviert… nein, das täte ihnen nun Leid, da könne man nun auch nicht…
    Man fühlt sich wie im Jahre 1914, da muss das ähnlich gewesen sein. Nur ohne iPhone.

    • Also meines Wissens funktioniert Nextr nur in Deutschland, so steht es auch im App Text. Und Nextr holt dich seine Daten von mobile.bahn.de, derselben Quelle wie der DB Navigator.
      Ich finde, die Bahn-App hat sich extrem viel Zeit mit diesem Update gelassen, es ist aber rundum super ausgefallen. Alles, was vorher blöd war ist gefixt (z. B. die Bildschirmaufteilung), die App merkt sich jetzt Suchkriterien, auch wenn man den Abschnitt zuklappt etc.
      Dein Kommentar ist destruktiv und diffamierend und nutzt wahrscheinlich nicht einmal den Entwicklern von Nextr.

      • Offenbar funktioniert Nextr auch außerhalb Deutschlands, probiere es aus. Ich habe Varde eingegeben und, was soll ich sagen… (ich hätte sonst nicht geschrieben, dass Nextr die Verbindungen gefunden hat, die die Bahn nicht kennt (oder zumindest nicht anzeigt). –> http://is.gd/HbgVst
        Wo Nextr die Daten herbekommt, weiß ich nicht, interessiert mich auch ehrlich gesagt nicht. Wenn die von der Bahn kommen, ist es für die Bahn doch nur noch peinlicher, oder?

    • Sehe ich genauso wie der andere Kommentator:

      destruktive Kritik nützt nichts. Bahnfahrkarten ins Ausland lassen sich nicht online buchen. Weder mit der App, noch auf der Webseite der Bahn. Wieweit die Bahn alleine daran Schuld ist, vermag ich nicht zu sagen, ich denke, das Problem ist die mangelnde Harmonisierung innerhalb Europas.

      Ich bin Vielfahrer der Bahn, und die App ist nicht so schlecht. Innerhalb Deutschlands zeigt sie sinnvoll alle Verbindungen, und der Ticketkauf ist seit der Vereinigung mit der vormals separaten Ticket-App wirklich ein Kinderspiel.

      Also: große Fortschritte in der neuen Version, auch wenn das Update früher hätte kommen dürfen.

      • «Bahnfahrkarten ins Ausland lassen sich nicht online buchen. Weder mit der App, noch auf der Webseite der Bahn.»
        Stimmt. Braucht ja auch niemand, was soll man schon im Ausland. Oder? ;)
        Bahnfah’n wie anno dunnemal…

    • Welcher Ort/welche Verbindung genau? (Damit der geneigte Kommentarleser das nachvollziehen kann…) Ohne nachprüfbare Tatsachen zu nennen ist das nur Bashing.

      • Du möchtest wissen, wo ich wohne? Und wo ich meinen Kurz-Urlaub machen möchte?
        Um deine Neugier zu befriedigen: Kommenden Samstag, Hamburg – Varde (eigentlich Nymindegab, dann die A11 weiter hoch), den Samstag drauf Retour. Bin ich jetzt vom Vorwurf des Bashings frei, ja? Danke.

      • Er sprach von Varde in Dänemark. Er muss das falsch eingegeben haben, denn bei mit liefert der DB Navigator den Fahrplan nach Varde einwandfrei.
        Da Nextr seine Daten von der Bahn bezieht war das nur logisch. Er ist also vom Vorwurf des Bashing noch nicht freigesprochen :-)

      • Also bei mir findet er nur die Kruusa Busstation ;)

  • Ich besitze die Telekom Edition von Navigon, allerdings mit jeder Mengen In-App-Käufen aufgewertet. Ist es möglich, diese In-App-Käufe dann auch – ohne sie noch mal bezahlen zu müssen – in dem jetzt preiswerter angebotenen – „Vollwert“-Navigon zu benutzen?

  • Bei Navigon bin ich auch mal böse reingefallen, als ich nach dem Einspielen eines Backups dann unterwegs keine Karten mehr dabeihatte.

  • Habe mir vor einer Woche erst das USA East App gekauft für ~25-30€. Kann man das wieder stornieren?

    • ich leider auch :(
      Man kann wohl über iTunes Käufe rückgängig machen indem man sich die Letzten Einkäufe anzeigen lässt und auf „Problem melden“ klickt. Habs aber noch nicht ausprobiert.

  • Holt euch skobbler, wesentlich übersichtlicher und besser bewertet. Wenn ihr mir nicht glaubt, guckt im appstore nach. Ich habe dafür 5 Euro bezahlt. Mein Beileid für die Leute die 60 Euro und mehr für ne Navisoftware ausgeben.

  • Wisst ihr ob die in app purchases der Navigon USA app auch reduziert sind?

  • Wichtige Neuerung zudem: die Handytickets beinhalten nun auch die +CITY Option!!!

  • Wenn ich Navigon Europe kaufe, muss ich dann die dort verfügbaren InApp-Käufe noch mal kaufen, auch wenn ich sie für meine Navogon Select Version schon mal gekauft habe?

  • Redet mit. Seid nett zueinander!

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

    ifun.de ist das dienstälteste europäische Onlineportal rund um Apples Lifestyle-Produkte.
    Wir informieren täglich über Aktuelles und Interessantes aus der Welt rund um iPad, iPod, Mac und sonstige Dinge, die uns gefallen.
    Insgesamt haben wir 19500 Artikel in den vergangenen 3388 Tagen veröffentlicht. Und es werden täglich mehr.
    ifun.de — Love it or leave it   ·   Copyright © 2016 aketo GmbH   ·   Impressum   ·   Datenschutz   ·   Auf dieser Seite werben aketo GmbH Powered by SysEleven