iphone-ticker.de — Alles zum iPhone. Seit 2007. 21 702 Artikel
Die Wohnung mit AR-Kit vermessen

Raumvermessungs-App RoomScan Pro wird verschenkt

Artikel auf Google Plus teilen.
26 Kommentare 26

Die Raumvermessungs-App RoomScan Pro haben wir vor drei Jahren bereits ausführlich vorgestellt. Mit iOS 11 haben die Entwickler Unterstützung für Apples AR-Kit eingepflegt und ermöglichen nun zusätzlich zum freien Zeichnen oder dem Vermessen durch Wandberührung mit dem iPhone auch das Erstellen von Raumplänen mit der iPhone-Kamera. Abhängig von den örtlichen Gegebenheiten funktioniert das mal mehr und mal weniger gut, im Moment gibt es die App allerdings kostenlos und somit könnt ihr das Ganze einfach selbst ausprobieren.

Roomscan Pro Screenshot

Die Entwickler der App versprechen beim Vermessen eine maximale Abweichung von 10 cm, damit kann die App nicht mit dem Meterstab oder professionellen Lasermessgeräten konkurrieren, für das schnelle Erstellen eines Wohnungsplans etwa um sich grob Gedanken über Einrichtung und Raumaufteilung zu machen, genügt es allerdings. Die erstellten Pläne können als JPG über die mit iOS üblichen Wege geteilt bzw. verschickt werden. Die Ausgabe in höherer Qualität als PDF- oder DXF-Datei ist möglich, allerdings müsst ihr hierfür per In-App-Kauf sogenannte „Export-Credits“ erwerben. 50 Stück davon kosten 6,99 Euro.

RoomScan Pro kostet normalerweise zwischen 1 und 5 Euro, achtet vor dem Download also auf den angezeigten Preis, die Sonderaktion wird sicherlich nicht ewig laufen. Alternativ gibt es eine dauerhaft kostenlose Light-Version der App, die allerdings nur über eingeschränkten Funktionsumfang verfügt.

Laden im App Store
RoomScan Pro
RoomScan Pro
Entwickler: Locometric
Preis: Kostenlos+
Laden
Dienstag, 24. Okt 2017, 14:09 Uhr — chris
26 Kommentare bisher. Dieser Unterhaltung fehlt Deine Stimme.
Rede mit!
  • Hahaha, kostenlos…
    Na klar…
    Mit inApp Käufen für den Export der files…
    Danke für’s nicht testen.

    • Schon peinlich, wenn man nur die Überschrift liest und meint man gibt oberschlau seinen Senf ab. Ist alles im Artikel erklärt, aber für dich vielleicht einfach zu viele Buchstaben?

    • Die Frage ist natürlich, was für ein Plan, in einem möbliertem Zimmer ist die Erfassung unmöglich. Zum Glück konnte ich diese App testen, denn bis jetzt hat noch keine App dieser Art bei mir funktioniert!! Jedes Mal die selben Ergebnisse, nämlich keine!! Wieder gelöscht den Müll! Ich kann mir bei besten nicht vorstellen das es hier bei irgendjemanden funktioniert, bei einem quadratischen Raum ohne Türen und Fenster vielleicht schon aber einen komplexen Raums zu erfassen ist mit 100% Frust verbunden!

    • Das Gelächter gilt eher dir. Wie wäre es, wenn du den Artikel bis zum Ende lesen würdest ehe du ein Kommentar abgibst? Könnte so manch peinliche Momente im Leben ersparen.

    • @Melly: In der Überschrift steht das gar nicht, also hat er den Artikel gelesen. Sei bitte nicht so schnell mit deinen Behauptungen…
      @Ich: Er wird wohl den Artikel bis zum Ende gelesen haben, denn ansonsten wüsste er nichts von den In-App-Käufen…

      Denke mal das er den Part „Die Ausgabe in höherer Qualität als PDF- oder DXF-Datei ist möglich, allerdings müsst ihr hierfür per In-App-Kauf[…]“ einfach nur falsch gelesen hat und dachte das gilt für alle Exports. Verlesen ist Menschlich, also hört auf sofort zu haten!!

    • Hahahahaha…
      Erst mal meckern, aber zu blöd den Text zu lesen oder zu verstehen…ich lach mich weg. Echt irre was hier so rumläuft…

  • Und wozu brauch ich die inapp Käufe also diese Export credits?

    • Kostenlos
      Die erstellten Pläne können als JPG über die mit iOS üblichen Wege geteilt bzw. verschickt werden.
      In-App-Kauf Credits
      Die Ausgabe in höherer Qualität als PDF- oder DXF-Datei ist möglich, allerdings müsst ihr hierfür per In-App-Kauf sogenannte „Export-Credits“ erwerben. 50 Stück davon kosten 6,99 Euro.

  • Echt ein Witz… hättet ihr mal genau hingeschaut. Stellen wohl ihr bezahl Modell um… man kann nichtmal einen Plan exportieren, 50 Export credits 6,99… ne Danke, dann hol ich mir lieber ein Laser Messgerät

  • Funktioniert nicht mal ansatzweise in normalen Räumen! Mit Meterstab ist man zudem schneller! Die App ist völliger Schwachsinn! 10 Zentimeter Genauigkeit sind ja schon ein Witz. Dann kaufe ich ein Regal, das ist aber leider, leider 10 Zentimeter zu breit für die Nische!

  • Na toll.. Und ich hab die vor wenigen Tagen gekauft.
    Übrigens sind die Werte so gut wie gar nicht zu gebrauchen. Nur für sehr grobe Messungen +- 10cm ausreichend.

  • +/- 10 cm ???
    Schon mal nur ansatzweise ne Küche geplant ???
    Da braucht man mit +/- 10cm garnicht erst anfangen …
    und
    für den Export zahlen?

    Da lobe ich mir doch den alten Spruch :

    Geh zum Schmidt! nicht zum Schmidtchen !!!

  • Ich habe die App laufend im Einsatz. Die Grundzeichnung erstelle ich mit der App und die genauen Maße werden bei Bedarf mit einem Laser gemessen und eingetragen.
    Mir erleichtert die App meine Arbeit ungemein.

  • Könnte man die Raumnutzung nicht auch an der Zimmerdecke abnehmen? Da stehen zu mindestens keine Möbel rum. Oder habe ich da etwas nicht kapiert.

    Mal eine ganz dumme Frage:

    Könnte man die Raumnutzung nicht auch an der Zimmerdecke abnehmen? Da stehen zu mindestens keine Möbel rum. Oder habe ich da etwas nicht kapiert.

  • Könnte man die Raumnutzung nicht auch an der Zimmerdecke abnehmen? Da stehen zu mindestens keine Möbel rum. Oder habe ich da etwas nicht kapiert.
  • Ich verstehe die ganzen meckerfritzen nicht.

    Erstes Mal hilft lesen des Artikels, lesen der Beschreibung und dann sollte man einfach mal einen Test mit kalibriertem Kompass machen.

    Ich habe einfach mal meine Küche ausgemessen, hat nach öffnen der App circa 2 Minuten gedauert, bis ich den Grundriss hatte, inklusive Kachelofen Erker.

    Die Masse kommen hin, werde morgen noch mal nachmessen.

    Muss nur noch rausfinden, wie ich Türen und Fenster einpasse und dann hat sich das doch gelohnt.

    Also Danke für den Hinweis auf die App.

    Und für die Leute hier, die sich eine Stahleinbauküche kaufen und es auf das My genau brauchen, da hilft nach wie vor nur die Handarbeit, weil auch ein Laser ungenau misst

  • Redet mit. Seid nett zueinander!

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

    ifun.de ist das dienstälteste europäische Onlineportal rund um Apples Lifestyle-Produkte.
    Wir informieren täglich über Aktuelles und Interessantes aus der Welt rund um iPad, iPod, Mac und sonstige Dinge, die uns gefallen.
    Insgesamt haben wir 21702 Artikel in den vergangenen 3735 Tagen veröffentlicht. Und es werden täglich mehr.
    ifun.de — Love it or leave it   ·   Copyright © 2017 aketo GmbH   ·   Impressum   ·   Datenschutz   ·   Auf dieser Seite werben aketo GmbH Powered by SysEleven