iphone-ticker.de — Alles zum iPhone. Seit 2007. 20 400 Artikel
   

Profitabel: Apple zieht an Nokia vorbei

Artikel auf Google Plus teilen.
31 Kommentare 31

Zwar ist die Information ist mit Vorsicht zu Genießen – die auf telephonyonline veröffentlichten Zahlen beziehen sich nicht auf offizielle Umsatz-Veröffentlichungen sonder auf die Annahmen der Markt-Analytiker von Strategy Analytics – dürfte in den kommenden Tagen aber für einige Furore sorgen. So könnte Apple im dritten Quartal 2009 erstmals mehr Profit auf dem Mobiltelefonmarkt eingefahren haben, als der Langzeit-Platzhirsch Nokia. Mit einem operativen Gewinn von 1.6 Milliarden US-Dollar würde Apple gut 500 Millionen mehr als Nokia (1.1 Milliarde) erwirtschaftet haben.

„The firm estimates that Apple’s iPhone operating profit came in at $1.6 billion in Q3, while Nokia recorded only $1.1 billion in operating profit. „With strong volumes, high wholesale prices and tight cost controls, the PC vendor has successfully broken into the mobile phone market in just two years,“ said analyst Alex Spektor in the research note.

Trotz dem geringen Marktanteil von nur einem Prozent, konnte Apple bereits 2008 ganze 20% der am Markt erzielten Gewinne für sich verbuchen. Nokia lag 2008 noch bei 55%.

Mittwoch, 11. Nov 2009, 0:22 Uhr — Nicolas
31 Kommentare bisher. Dieser Unterhaltung fehlt Deine Stimme.
Rede mit!
  • Beeindruckende Zahlen, sollten sie sich denn auch bewahrheiten…

  • Wisst ihr was aus der patentklage von nokia geworden ist?

  • Ich würde mal sagen: verdient! Denn das, was Apple in den letzten beiden Jahren auf den Markt geschmissen hat, hätte sich die Konkurrenz ruhig mal ne Scheibe abschneiden können. Stattdessen versuchen sie es weiter mit billigen Clones zu den selben exklusiven Preisen. Die Konkurrenz hat geschlafen, das bekommt sie spätestens zum Weihnachtsgeschäft zu spüren.

    Und was sich Nokia in den letzten beiden erlaubt hat (Werksschließungen, N97, Preispolitik, etc.) ist wirklich unter aller Sau – da braucht sich keiner Wundern.

    Ich will jetzt Apple nicht in den Himmel loben – aber irgendwas haben sie ja verdammt richtig gemacht.

    • Ich fand die nokia werksschliessung genauso scheisse wie die meisten. Kapitalistische gewinnmaximierung muss ein ende haben.
      DENNOCH: wer damals sagte, dass er niemals mehr ein nokia kauft (iphone lassen wir mal aussen vor, da gibt es andere gründe) den muss ich fragen, was er dann kauft?
      – Siemens-benq? Siemens verkaufte für’n appel und’n ei deutsches knowhow (vom steuerzahler tw. Gefördert) ins ausland.
      – motorola? Hat im gegensatz zu nokia NIE in de produziert.
      – sony ericsson? Dito
      etc. Pp.
      Also auf dem rumhacken, der (a) in DE arbeitsplätze überhaupt geschaffen hat und (b) als letzter noch hier produziert hat, ist etwas unfair. Die konkurrenz hat weit weniger für dt. Arbeitnehmer getan. Und kommt mir nicht mit den vollmundigen angriffen unserer politikfuzzis wg. Angeblicher rückforderung von subventionen, da hört man schon lange nix mehr. Heisse luft.

      • @ Tom.
        Was macht Apple denn anderes als kapitalistische Gewinnmaximierung? Ohne diese gäbe es keinen Grund das iPhone zu entwickeln und zu verkaufen!

    • Ist mir da was entgangen? Hab noch nie etwas davon gehört dass Apple in D produziert oder produziert hat.

      • Genau das meine ich doch. Alle schimpften auf nokia und wollten es boykottieren. Um dann von herstellern zu kaufen, die entweder nie in DE produziert haben oder DE schon lange vor nokia verlassen haben. Beati pauperes spiritu.

        Und ja, profitmaximierung gibts überall in verantwortunglosem maße. LEIDER.

        Ich liiiiiebe zwar meinen iPhone, war aber schon lange nokia-fan. Mein n958gb ist immer noch mein zweithandy. Und wenn apple ihre weltherrschaftsallüren und appstore-kontrollitis nicht langsam mal herunterschrauben, gehe ich auch wieder zurück. Ich habe M$chrott gehasst und seit ich apple durch mein 3gs kenne… :-(

  • @chris
    stimmt recht hast
    hatte ja schon viele nokia handys aber die letzten 2 jahren haben sie verschlafen

  • „Trotz dem geringen Marktantei“…aua, das tut weh…

  • und Nokia hat schon 2 Jahre Zeit endlich aus ihrem Schlaf zu erwachen… und nix geschieht… recht so!

  • Na, na! Soooo schlecht sind die Nokiateile nun wieder auch nicht. Immerhin dienten sie Apple als Vorbild.

    • Wenn Noka das Vorbild war, warum kann ich dan kein Bluetooth Object-Push mit meinem iPhone?

    • Nun würde ich gerne wissen in wie weit die Nokiageräte Apple’s iPhone als Vorbild gedient haben.
      Außer vielleicht mobile Kommunikation fällt mir nichts ein *rolls eyes*

      • Nur weil der iphone ein touchscreen hat ist es noch lange nicht etwas komplett anderes. Musik videos gps bewegungssensor spiele etc. Gabs bei meinem n95 8gb auch schon. Und dort ging vieles was auf dem iphone erst in der os3 erschien oder im appstore gekauft werden musste. Und ach ja 5mp kamera mit zoom zeissobjektiv und blitz. Und vollzugriff auf alle daten und kostenlose karten der gesamten welt zum downloaden. Hat mir auf mallorca viel freude gemacht. Etc. Pp.
        Noch fragen?

      • Das iPhone 2G und das materialschwache Nokia N95 wurden zeitgleich entwickelt. Wobei das iPhone 2G eine bedeutend längere Entwicklungsphase hatte. Der AppStore kam mit iPhone OS 2, nicht 3 und das was das N95 kann konnten andere Geräte schon vorher. Außerdem willst du dem integriertem iPod doch nicht ernsthaft den stümperhaften Player im N95 gleichsetzen?
        Man kann zwar noch die PDA-Fähigkeit nennen, aber das ist ganz klar ein nie für den Markt realisiertes Projekt des Hauses Apple, wobei die Firma Palm dann den Markt in diesem Segment übernahm.
        Ich frage also erneut: Wobei diente ausgerechnet Nokia Apple als Vorbild?

  • Da kann man mal sehen wie Apple-Kunden über den Tisch gezogen werden.

    • Das iPhone 3GS kostet in der Produktion ca. 180US$ und ist damit mit das teuerste aktuelle Smartphone. Die meisten Nokiabilliggeräte kosten in der Produktion nichtmals 5US$.
      Ich weiß ja nicht, aber ob Apple deswegen mehr Abzocke betreibt?
      Nokia schafft es halt nur nicht ihre Smartphones los zu werden, sondern nur die Billigphones. Die bringen zwar vielleicht 1000% Gewinn ein, bringen in der Summe spielt das iPhone mit nur 500% Gewinn aber trotzdem mehr ein und deswegen überholt Apple Nokia.

  • Daran kann man mal sehen um wie viel Apple seine Produkte über „Wert“ verkauft.

    Einfach GENIAL!!

    • Ich denke nicht, dass apple über wert verkauft! Andere wettbewerber können einfach nicht mithalten. Ich hatte früher immer nokia handys. Die sind mittlereile (nicht nur) in punkto bedienbarkeit – mit funktionen nach denen man einen halben tag suchen muss! – einfach nicht mehr zeitgemäss. Nicht alles was apple tut findet meine zustimmung, aber die haben gegenwärtig einfach das bessere produkt.

  • Das war ja nicht negativ gemeint, aber wenn einer der kleinsten Marktteilnehmer (Weltmarktanteil: 1%) den höchsten Gewinn generiert, ist das schon beachtlich.

    Nur mal so:
    Umsatz – Kosten = Ertrag (Gewinn)

    Der Umsatz ist in diesem Fall nicht sehr hoch im Vergleich zu Nokia, weil Apple eben nur 1% Marktanteil hat. Also müssen die Kosten dementsprechend gering sein.

    Geringe Kosten = geringer MATERIELLER Wert der hergestellten und vermarkteten Produkte.

    Psychologischer Wert = unbezahlbar!

    • „Geringe Kosten = geringer MATERIELLER Wert der hergestellten und vermarkteten Produkte.

      Psychologischer Wert = unbezahlbar!“

      das hast du echt gut auf den punkt gebracht

  • ich will apple jetzt nicht niedermachen aber:

    – das N97 und das N900 sind echt gut, besonders letzteres schon allein wegen seinem linux os (open source)

    – Und fette pros für nokia: 1. Dateimanager, 2. man kann fast alle Programme versenden, 3. für jeden ein Modell, es ist garantiert, dass vom Preis her jeder sich ein Modell von nokia leisten kann!
    4.nokia spielt symbian UND Java ab und apple nur äpps äpps äpps, son übertriebener Hype
    5. nokia ruft sein Zubehör, von selbst zurück, Akku Ladegeräte aktuell ohne dass man es erst dazu zwingen muss, wie apple nachdem das iphone so freundlich war, einer nicht geringen Anzahl der Franzosen einen Stromschlag in der Hosentasche zu verpassen…bei 1 ist es sogar explodiert!

    und eigentlich sollte man bei 1 einzigem Handy nicht viel falsch machen können!
    und wow apple hats jetzt geschafft die Copy, Paste Funktion endlich ordentlich einzurichten und sogar zwischen Programmen…ohaaaaa
    sowas hatte nokia schon seit der N7- Reihe!

    contra apple: der preis, am Anfang: das 1. iphone 1000€…HACKTS?
    und jetzt na ja mit selbst der billigsten flat (280€ und monatlich 40€ und NEUVERTRAG) viel zu teuer
    (Quelle:http://www.t-mobile.de/shop/ha.....-0,00.html)

    ich habe die teuerste Vodafone flat 40€ Monat. mit 20€ billiger wegen familienvorteil, und mich mein N97 dazu bei Vertragsverlängerung und Neuerscheinung im August grad mal 120€ gekostet

    Und jetzt mal zu den Macbooks von apple: AUCH VIEL ZU TEUER!

    ich hab mir einen sehr guten Laptop mit breitbild (18zoll) und Vista (03.september) gekauft und für 20€ mehr: Porto und Produktionskosten also keinen Verkaufspreis (da es eine Aktion war) Windows 7 installiert am Samstag (7.11.) und es ist super! update hat 45min gedauert ist echt ok, hochfahren 15sec und nach pw Eingabe sofort startbar!

    und jetzt kommt das Beste, Microsoft bietet nach den kostenlosen Webentwickler-tools für Studenten, Windows 7
    für diese zum Preis von 30€ Euro an!!! zwar home premium (für mac-fanatiker: die billigste) aber für den preis
    ist das echt ok!

    und was macht apple?…

    Ach an alle apple Fanatiker, also die ohne Toleranz für andere Produkte, leider einer sehr traurige Nachricht:
    Steve Jobs wird wohl nicht mehr allzu lange leben!!!
    Er hat sich eine neue Leber transplantieren müssen…und die Beschwerden sind aber trotzdem noch nicht vollständig vorbei…

    Tut mir leid, aber ich mag Apple und sein gehype einfach nicht…ich bin einfach Microsoft-Fan, was nicht heißt das ich an Apple kein gutes Haar lasse, echt gute Funktionen und nicht allzu viele Fehler, aber z.B. bestimmte Features als neue Erfindung von einem selber zu verkaufen obwohl es sie in nicht so bekannten Produkten schon länger/st gibt ist echt peinlich, und schaut mal wo Euro tollen iiiiihphones hergestellt wurden…

    Schlusssatz: Apple + Benutzerfreiheit = keine Lösung
    das fängt ja schon beim Kauf an:
    Paradebeispiel: Die Telekom ist einziger Applehändler in De!

    PS: @Lemi: „Daran kann man mal sehen um wie viel Apple seine Produkte über “Wert” verkauft.

    Einfach GENIAL!!“

    Falls das wirklich so ist:
    Wenn du das „GENIAL!!“ findest, dann kannst du ja gerne unnötig viel Geld zu überhöhten Preisen verschwenden!

    (PPS: Was ich GENIAL!! finde ist die Zugangspunktverwaltung bei den neueren Nokias + N-Gage+ Messaging+Handy als Modembenutzung ohne Zusatzprogramme nur OVi+ 3,5G+sehr viel Verwaltungsmöglichkeiten von allem.)

    (PPPS:Andere Hersteller machen nur „Schrott“? Und was ist mit dem Acer Liquid (Neuerscheinung) oder Blackberry Storm (

    • Wer braucht Java wenn man Cocoa hat? Java ist um den Faktor 20 langsamer und unterstützt nicht alle hardwarebeschleuniger und Grafikmodelle, was es noch langsamer macht.
      Darüber hinaus kann ein iPhone nicht explodieren -> Lithium-Polymer-Akku, besuch mal einen Grundkurs Chemie du Witzbolt.
      Des weiteren haben Apple Laptops ein gutes Preis-Leistungs-Verhältnis. Nenn mir kurz das Mainboard deines Laptops und ich erkläre dir IT Anfänger wieso.
      Echt genial das du keinen blassen Schimmer hast wovon du redest aber trotzdem munter Müll schreibst.

      Genial! *rolls eyes*

      • PS: Soll ich dich mal mit iptail besuchen kommen?

        Dann sehn wir mal wer hier der Anfänger ist.

        Meine (ip) findest du nicht; ich benutz Tor.

        hehe…just visiting

  • zwar gibt es keinen flüssigen elektrolyten, aber brennbar ist das Zeug trotzdem,
    denn wenn da Lithium-Metalloxid zu heißt werd dann, schmilzt die wahrscheinlich Carbonbasierte Folie (eine Art Gel) durch…

  • @ Pazuzu

    1. Ich hab wahrscheinlich mehr Ahnung als du von IT, da ich in ner IT Firma Hobbyjobbe.
    2. Ich mache Kursstufe mit Neigungsfach Chemie
    3. Deshalb sage ich dir: Polymer – Accu sagt überhaupt nichts!
    Er garantiert volle Leitfähigkeit, schon bei Zimmertemperatur, durch die Gelfolie, von einem wahrscheinlich Carbonbasiertem Polymere.
    Polymere sind addierte oder kondensierte Monomere, die durch die Reduktion/Oxidation zu Polymeren umgewandelt werden.
    Wenn also die Anode durch überspannung übehitzt, da sie aus Lithium-Metalloxid besteht, kann das Metall sehr heiß werden, da der Schmelzpunkt von Lithium bei 180° und der Siedepunkt bei 1347° ist, kann es das Polymergel durch Schmelzen.
    Ach nur so: Polymere können z..B. sein: Teflon, Plexiglas, Styroper, PET und viele andere.
    Basen (nicht im Sinne von basisch!) können z.B. Carbon oder Silizium (z.B. Plexiglas=Silizium=“Sand“) sein.
    Und einige können sehr gut brennen! (z.B.

    Aber du hast recht: Explodieren=no go, hab mich auch gewundert, dass das in der SÜZ stand, aber MR. Schlaumeier zieh dir mal das, rein, ich weiß nicht ob das stichhatlig ist aber es könnte gehen:
    http://thomaspfeifer.net/lithi.....losion.htm

    Ich glaub den Chemie Grundkurs hast du verpennt!

    Also merk dir:
    Bevor man mit Pseudochemi daherkommt und mit Allgemeinwissen einfach losbabbelt, obwohl man keine Ahnung hat, lieber erst mal informieren oder wirklich fachlich kompentent und nicht chemikalienkundlich impotent sein!!!

    Lg

    PS: Wenn du mir sagen willst was ich schon weiß, bitte:

    Informationsliste Wert
    Motherboard Eigenschaften
    Motherboard ID
    Motherboard Name MEDION P7612

    Front Side Bus Eigenschaften
    Bustyp Intel AGTL+
    Busbreite 64 Bit
    Tatsächlicher Takt 262 MHz
    Effektiver Takt 262 MHz
    Bandbreite 2100 MB/s

  • Redet mit. Seid nett zueinander!

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

    ifun.de ist das dienstälteste europäische Onlineportal rund um Apples Lifestyle-Produkte.
    Wir informieren täglich über Aktuelles und Interessantes aus der Welt rund um iPad, iPod, Mac und sonstige Dinge, die uns gefallen.
    Insgesamt haben wir 20400 Artikel in den vergangenen 3527 Tagen veröffentlicht. Und es werden täglich mehr.
    ifun.de — Love it or leave it   ·   Copyright © 2017 aketo GmbH   ·   Impressum   ·   Datenschutz   ·   Auf dieser Seite werben aketo GmbH Powered by SysEleven