iphone-ticker.de — Alles zum iPhone. Seit 2007. 27 194 Artikel
Günstiger als der Vorgänger

Powerbeats 4 offiziell vorgestellt

14 Kommentare 14

Wie erwartet hat Apple die Powerbeats 4 jetzt offiziell vorgestellt. Der Preis liegt bei 149,95 Euro, damit werden die neuen Bluetooth-Ohrhörer in den Farben Weiß, Schwarz und Rot 50 Euro günstiger als der Vorgänger angeboten.

Powerbeats 4 Schwarz

Anders als bei den Powerbeats Pro sind die Powerbeats 4 nicht komplett kabellos, sondern beide Hörer sind im Nacken mit einem Kabel verbunden.

Die Powerbeats haben dasselbe schlanke Design und dieselbe fortschrittliche Technik wie die Powerbeats Pro und bieten genauso kraftvollen Sound sowie verstärktes Material für Schweiß- und Wasserbeständigkeit.

Die Ohrhörer sind mit Apples H1-Prozessor ausgestattet und unterstützen somit die Sprachbedienung über „Hey Siri“. Alternativ zur Sprachsteuerung finden sich Bedienelemente für Lautstärke, Wiedergabe und Anrufe am rechten In-Ear-Hörer. Der Ein-Aus-Schalter ist am linken Hörer angebracht. Die Akkulaufzeit wird mit 15 Stunden angegeben, per Schnellbetankung lassen sich innerhalb von fünf Minuten bis zu 1,5 Stunden Laufzeit erreichen.

Powerbeats 4 Rot

Die neuen Ohrhörer sind bereits auf der Webseite des Herstellers gelistet, lassen sich allerdings noch nicht bestellen.

Passend zum Thema:

Montag, 16. Mrz 2020, 13:45 Uhr — chris
14 Kommentare bisher. Dieser Unterhaltung fehlt Deine Stimme.
Rede mit!
  • Können die nicht statt Siri, Alexa als Standard Sprachassitenten nehmen? Siri stinkt mir so langsam. Da ist mir Alexa tausend mal lieber.

  • Was ist der genaue Unterschied zu den Pros? Laut Bilder auf der Website kann man das Verbindungskabel ja auch abnehmen.

  • Meine Lebensgefährtin fragt ob die jetzt auch mit Android besser funktionieren. Auf Siri kann sie verzichten. Wichtig wäre hat die Bluetooth Verbindung und das Laut und Leise machen funktioniert. Das ist ja bei den aktuellen nicht so gegeben.

  • Ich finde sie vor allem interessant, da man sie komplett ausschalten kann. Ich brauche meine Kopfhörer eher unregelmäßig und finde es schade, dass man die AirPods nicht ausschalten kann und quasi immer Dauerkarten muss, was die Lebensdauer der Akkus reduziert (Dauerhaftes halten bei 100%).

  • Beats = Apple….. wenn die Dinger defekt sind gehen sie nach czechien… durch halb Europa…. und dann finden die Typen den Fehler nicht und es geht endlos so weiter
    Überteuerter scheiss und Servicewüste!
    So meine Erfahrung mit Aplleprodukten in der Preisklasse! Finger weg

    • Wenn der Fehler weiterhin besteht, einfach nochmal einschicken. Nach dem 3. Mal hast du Anspruch auf neue.
      Bei Apple kommt es aber nicht soweit und sie reparieren oder tauschen sogar schon beim 2. Mal. Ich habe bisher immer gute Erfahrungen mit dem Apple Support gemacht.

    Redet mit. Seid nett zueinander!

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

    ifun.de ist das dienstälteste europäische Onlineportal rund um Apples Lifestyle-Produkte.
    Wir informieren täglich über Aktuelles und Interessantes aus der Welt rund um iPhone, iPad, Mac und sonstige Dinge, die uns gefallen.
    Insgesamt haben wir 27194 Artikel in den vergangenen 4600 Tagen veröffentlicht. Und es werden täglich mehr.
    ifun.de — Love it or leave it   ·   Copyright © 2020 aketo GmbH   ·   Impressum   ·   Datenschutz   ·   Safari-Push aketo GmbH Powered by SysEleven