iphone-ticker.de — Alles zum iPhone. Seit 2007. 21 507 Artikel
Entwickler arbeiten nicht gründlich

Datei-Analyse: Die offizielle Facebook-App wird immer größer

Artikel auf Google Plus teilen.
37 Kommentare 37

Alexandre Colucci hat einen Blick auf Umfang und Größe der von Facebook angebotenen Mobil-Applikation geworfen und stellt dem verantwortlichen Team schlechte Noten in Sachen Reinlichkeit aus.

Facebook Doppelt

Im Inneren der Facebook-App: Mehrere Doppelte Dateien

Allein im vergangenen halben Jahr ist die offizielle Facebook-App für iOS um 88MB angewachsen und kommt mit zahlreichen doppelten Dateien auf euer Gerät, die zwar Platz beanspruchen, für den Einsatz der iOS-Applikation jedoch nicht benötigt werden.

Während Version 66.0 noch relativ überschaubare 165MB auf einem iPad Air 2 (64-bit) für sich beanspruchten, benötigt Version 87.0 jetzt bereits 253MB auf dem gleichen iPad Air 2.

Im Inneren des App-Bundles benötigt das „FBSharedFramework“ dabei den meisten Platz (136MB) und wird von mehreren Dateien begleitet die doppelt und vierfach vorhanden sind.

Between version 66.0 and 87.0, the Facebook.app has been completely restructured. The main -and only- binary has been split in several frameworks. It appears however that during this process a couple of resources have been unnecessarily duplicated […] Removing the duplicated resources would save at least 40 MB. This partially explains why the app size has increased by 90 MB.

Facebook

Dienstag, 11. Apr 2017, 7:43 Uhr — Nicolas
37 Kommentare bisher. Dieser Unterhaltung fehlt Deine Stimme.
Rede mit!
  • Wie gut, dass ich den Mist schon letztes Jahr runtergeschmissen hab. Kann das nur jedem empfehlen. Alle paar Tage mal am PC checken langt vollkommen aus. Facebook ist, wenn überhaupt, nur noch ein schneller Abruf von Informationen.

    • Besser hätte ich es nicht sagen können

    • Die App ist der Reinste Datenmüll, vom Inhalt ganz zu schweigen. Für viele ist’s allerdings wirklich ein relativ wichtiger Informationslieferant. Ist nicht leicht, den Zeitfresser aussen vor zu lassen. Wenn man das mal gemacht hat, stellt man fest: die Info’s über Freunde/Backrezepte/Urlaubsziele waren zu 80% nicht nötig. Ging mir so. Facebook ist beim näheren Betrachten für mich einfach Unfug gewesen.

    • Ja stimmt, du bist der Held des Tages! Es müsste mehr Menschen wie dich geben… ohne Zweifel

    • Dafür reicht bei mir seit einem Jahr auch die Mobile Webseite. Ich frage mich aber was für Informationen du da abrüfst, für mich ist es „Unterhaltung“ wenn ich gerade nichts anderes machen kann.

      • Das hängt ja nun stark davon ab, wie du FB nutzt. RL-Freunde sind eine Seite, eine andere sind Institutionen (Kultur, Pol, Sport, etc.) und Veranstaltungen. Und hier bekomme auch ich Infos, die ich sonst (leider) nicht bekäme (bzw. erreiche Menschen, die ich sonst nur schwer erreichen würde).
        In der Tat reicht mir aber auch die Website so roundabout im Wochenrhythmus, die App zumindest habe ich schon lange rausgeschmissen.

    • Unterschreibe ich so!
      Hab auch keine App mehr von dem Saftladen auf dem Handy ;)
      Spätestens seit dem ich las dass Werbung in den Messenger kommt/kommen soll

  • Genau das und die Tatsache das die App beim Nutzen immer größer wird. Man diese Daten nicht löschen kann, ist der Grund das Sie bei mir schon lange runtergeflogen ist.

  • Habe die App auch schon lange gelöscht.
    Am PC alle paar Tage reicht wirklich aus und mein ganzes Bewegungs Profil und alle meine Daten auf meinem Smartphone geht FB nun wirklich nichts an.

  • App gelegentlich löschen und neu installieren schafft Platz!

    • Muss man mit der iFun App leider auch machen, um die anwachsenden Cache(?)Daten vom Gerät zu entfernen…
      Ist das vielleicht eine Apple-Restriktion, dass man keinen Button zum Löschen von Cache-Daten in eine App einbauen kann?!

  • Also bei mir ist Version 74 (8.12.2016) 164 MB groß und die aktuelle Version 87 (6.4.2017) 391 MB groß. So wurde es mir im AppStore angezeigt!

  • Habe die App bereits vor 1 Jahr gelöscht und benutze Fratzenbuch nur noch über Safari am iPhone.

  • Nicht nur die Facebook-App wächst stetig in der Größe, sondern auch der hauseigne Messenger wird immer größer. Im Vergleich mit anderen Messenger, teils das Doppelte. Bei Fatzebook arbeiten die absoluten Koryphäen, was Programmieren angeht…

    Und Max, ob es alle paar Tage reicht, muss jeder selber entscheiden!

  • Wie gut, dass es Friendly+ als Alternative gibt.

    • Friendly ist auch mein Favorit. Gottseidank sind die Programmierer recht fix mit Updates, denn ganz fehlerfrei läuft die App zumindestens bei mir nicht. Besser als die Original-App ist Friendly aber allemal (mehrere Profile, Adblocker, Filter usw.)

      • Die App ist gut, aber man muss die Hintergrund Aktualisierung eingeschaltet haben und die App muss immer im Hintergrund laufen, damit man Push Nachrichten bekommen kann. Funktioniert aber nicht immer.

      • @Blue91
        Stimmt. Persönlich habe ich es aber eh‘ nicht so mit Push-Mitteilungen, für die eine App im Hintergrund laufen muss, also ist mir dieser Punkt nicht wichtig. Vielleicht gibt es irgendein Applet bei IFTTT, was die Push-Funktion übernehmen kann?

      • Wäre mir nur wichtig wegen dem Messenger. Da will ich halt alle Nachrichten sofort angezeigt bekommen.

  • auch wenn es Herr Zuckerberg noch nicht erkannt hat: FB ist ein sinkendens Schiff!
    Jugendliche treiben sich dort kaum mehr rum, seit ihre Eltern meinen auf Facebook ihr Unwesen treiben zu müssen.
    Der einzige Grund mMn bei FB vorbeizuschauen, sind Ankündigungen für Veranstaltungen und Beschimpfung von seltsamen Politikern, ansonsten ist es komplett überflüßig geworden. Parallel dazu schwillt die App immer mehr an, was auch bezeichnend ist.
    Runter damit, die mobile Website reicht völlig aus (mit Link auf dem Homescreen) und der Akku und Speicher wird geschont…

    • Jap so sehe ich das auch. Facebook war mal cool aber seit Oma und Opa sich auf FB rumtreiben ist der Coolnessfaktor dahin. Ich hoffe ja immer noch darauf dass sich ein dezentrales Soziales Netzwerk durchsetzt. Gibt’s eigentlich noch app.net?

  • Ich bin auch kein großer Facebook-Fan, aber für die Uni ist es tatsächlich sehr nützlich, was die Organisation der Studenten untereinander betrifft, z.B. Seminartermine, Prüfungsergebnisse, Partys, etc.

  • Yoa, das kauft man sich wohl bisweilen halt in der agilen Entwicklung ein. „release early, release often“, Hauptsache features, die Anforderung mal aufzuräumen schimmelt im Backlog vor sich hin oder keiner zieht sich den Owner für an.
    Bevor was auseinanderbricht liefert man halt mal lieber mal alles an Frameworks die man braucht mit aus damit sicher ist, dass die eigenen verantworteten Funktionalitäten funktionieren, Doppelungen hin oder her.
    Nicht missverstehen, bevorzuge selbst agile Methoden in der SW-Entwicklung, aber hier zeigt sich eine der Drawbacks.

  • Das beste an den Apps von Facebook sind immer noch die überaus detailreichen Updatebeschreibungen.

  • Soweit ich weiß hat die Facebook App seehhr lange keinerlei Swift enthalten. Vielleicht ist sie jetzt auch deswegen so gewachsen, weil sie bei Facebook nun doch gemerkt haben, dass Swift cooler ist als CPP ^^ Und die Swift Runtime muss bisher von jeder App selbst eingebunden werden und das macht Swift-Apps generell deutlich größer als reine Obj-C oder CPP Apps.

    • Die Swift Runtime ist allerdings keine 20mb groß. Die Facebook App ist ganz einfach riesig (über 2 Millionen Zeilen Code, unglaublich viele Assets, Haufenweise Libraries). Abgesehen davon ist ein Großteil der App immernoch in CPP und Objective-C geschrieben und das wird wohl auch so bleiben. Niemand wird den Code jemals umschreiben.

  • Und was ist mit WhatsApp, der „anderen“ FB-App?

  • Noch so ein Kracher haben die Entwickler der Chat von gestern Nacht App hingelegt. Am Anfang ist die App etwa 1 MB groß, nach einem guten halben Jahr in Benutzung sehe ich gerade, dass die App auf 1,3 GB angeschwollen ist. Was macht das Ding im Hintergrund? Ich bin gerade echt verwirrt.

  • Ich würde das sogar als ein generelles iOS Phänomen bezeichnen. Wenn man mal den Platzbedarf der Apps unter iOS mit android vergleicht verbraucht dieselbe App unter Android teilweise bis zu 50% weniger Speicher. Schlechte Programmierung? Ineffizienterer Compiler? K.A. woran das in der Praxis liegt aber es fällt deutlich auf …

  • Facebook wird ja heutzutage nicht mehr unbedingt nur im Sinne des Erfinders genutzt. Ich schätze Facebook weil man schnell mit Freunden auf der ganzen Welt eine Verbindung herstellen kann. Die Vernetzung mit Kommilitonen benötige ich nicht mehr so sehr. Aber natürlich gibt es mittlerweile viele Alternativen. So weit ich weiß nimmt die Anzahl der Facebook Nutzer immer noch zu. Den Facebook messenger finde ich allerdings auch schlecht.

  • Redet mit. Seid nett zueinander!

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

    ifun.de ist das dienstälteste europäische Onlineportal rund um Apples Lifestyle-Produkte.
    Wir informieren täglich über Aktuelles und Interessantes aus der Welt rund um iPad, iPod, Mac und sonstige Dinge, die uns gefallen.
    Insgesamt haben wir 21507 Artikel in den vergangenen 3705 Tagen veröffentlicht. Und es werden täglich mehr.
    ifun.de — Love it or leave it   ·   Copyright © 2017 aketo GmbH   ·   Impressum   ·   Datenschutz   ·   Auf dieser Seite werben aketo GmbH Powered by SysEleven