iphone-ticker.de — Alles zum iPhone. Seit 2007. 19 495 Artikel
   

Platzprobleme auf dem iPhone: 9 von 10 haben nur 16GB

Artikel auf Google Plus teilen.
138 Kommentare 138

Im September haben wir euch direkt befragt: Welches iPhone 6 bzw. iPhone 6 Plus habt ihr bestellt? 20.000 Antworten später stand das Ergebnis fest.

groesse

Während sich nur 26% für das iPhone 6 Plus entschieden griff der Großteil zum iPhone 6. 61% (rund 12.500 ifun.de Leser) entschieden sich für die Speichervariante mit 64GB, 22% wählten die große 128GB-Version, nur 14% griffen zum kleinen 16GB-Modell.

Die Verteilung innerhalb der ifun.de-Community weicht jedoch deutlich von der Geräte-Verteilung in den Grenzen des Vereinigten Königreiches ab. In England haben die Macher der Foto-App „Icecream“ jetzt ihre Umfrage-Ergebnisse vorgelegt und geben sich erstaunt: Neun von 10 englischen Nutzern haben nur ein 16GB-Gerät bzw. ein Modell mit noch weniger Speicherplatz.

Ein Umstand, der im Alltagseinsatz – neue Betriebssystemversionen setzten inzwischen bis zu 5GB freien Speicherplatz für die Installation voraus – nicht selten für Probleme sorgt. So gaben 8% der befragten eintausend Nutzer an, täglich mit den „Zu wenig Speicherplatz“-Warnmeldungen konfrontiert zu werden, 22% stolpern immerhin einmal pro Monat über die nervenden Pop-Up-Fenster.

zuwenig

Als Macher einer Foto-App haben die Icecream-Verantwortlichen in ihrer Umfrage auch nach den gesicherten Schnappschüssen gefragt: 41% der Befragten führen demnach mehr als 500 Bilder auf ihren Geräten spazieren.

Dass der von Apple angebotene Speicher von 16GB schon lange alles andere als zeitgemäß ist haben wir in unserem Artikel „So wenig Platz bieten Apples 16GB Geräte“ erklärt. Apples iPhone 5c wird aktuell sogar noch mit Speicher-Größen von nur 8GB angeboten. Das iPhone 6s muss hier dringend nachbessern.

Montag, 15. Dez 2014, 17:32 Uhr — Nicolas
138 Kommentare bisher. Dieser Unterhaltung fehlt Deine Stimme.
Rede mit!
    • Wollt ich auch grad schreiben, statt sich blind zu Weihnachten n iPhone zu wünschen sollte man sich mal Gedanken machen was genau man braucht… (128GB 4 EVER;)

    • Im Apple Store wird dazu sehr gut beraten was Speicherbedarf angeht.

      • Nicht jeder hat einen Apple Store in der Nähe. Und glaub nicht, dass der freundliche Fachmarkthändler um die Ecke sich auch so berät…

      • hmm ich denke bei vielen ist es auch einfach mal Bequemlichkeit oder vielleicht ist bei dem ein oder anderen das inzwischen pc Ersatz… Wenn man sein iPhone ab und an mal an den schließt und aufräumt, Fotos und Videos mal überträgt statt sie ewig mit sich rumzuschleppen, mal den whataapp Verlauf checkt und da so etwas ausmistet, nicht jede App drauf lässt die man einmal alle 5 Monate für 4 Minuten benutzt so wird schnell Platz.. Auch wenn ich 16gb wirklich als sehr klein ansehe und das nur beim 3G hatte, kann Umdenken im Gebrauch Ressourcen schaffen wo man keine erwartet hätte und wenn ich da an viele denke vor allem an die älteren in meiner Familie, Fotos und Videos sprengen da den Rahmen…

      • Mir reichen 16 GB aus. Mein letztes hatte 64 GB. Ich habe mit dem 4. iPhone (seit 3G) gelernt mit den Daten (halbautomatisiert) besser umzugehen.
        Der iCloud sei Dank und der Telekom mit dem schnellen LTE geht die Rechnung auf.
        Ich bin zufrieden und lebe gelassen und habe immer noch Flexibilität. Und für einen Euro war es auch noch günstig, das iPhone. Somit zählt das Argument „Du hast doch schon ein iPhone, Schatz“ nicht mehr, da es günstig war. ;)

    • Wer so blöd ist und sich 16 GB holt ist selber schuld! Kein Mitleid!

      • Fragt sich nur noch, warum Apple beim iPhone 6 (Plus) die 16-GB-Variante verkauft. Schade um dieses edle Stück! Ist etwa so vernünftig wie ein Passagierflugzeug mit nur 2 Plätzen.

      • 16 GB reichen nicht, eine gute Möglichkeit dir für 100€ mehr Speicher zu verkaufen. Wenn die kleinste Größe bei 32GB läge, würde wohl kaum jemand zu 64GB greifen.

  • Hab auch nur noch 16gb, muss mal wieder löschen… :-)

    • Als Einstiegs Modell hätte es 32gb geben sollen und 16er streichen

      • Ja das sehe ich auch so.
        Auf dem iPhone 4 kam man mit 16GB so gerade eben hin.
        Ich denke es unterschätzen halt viele.

        Ich finde es Scheisse von Apple, dass sie nicht 32GB als Einstieg gewählt haben.

  • Müssen die in England auch mal iPhone Ticker lesen. :)

  • Diesmal habe ich mich auch 64GB entschieden. 16GB sind einfach nicht aktuell. Wobei 32GB auch reichen würden….

  • Dass apple überhaupt noch Geräte mit 16 GB anbietet, ist doch ein schlechter Witz.

  • 16Gb ist nur was für Arme.
    Aber lieber Arm dran als Arm ab!

    • weil es die 100€ noch rausreißen. Einer der kein Geld hat und sein 128gb iphone abbezahlen muss (damit meine ich nicht die die das aus anderen Gründen machen, sondern die denen tatsächlich nichts wichtigeres einfällt als ein Handy abzustottern) ist genau so arm dran.

      • Für viele kostet das aber nur 99 Euro, weil die Vertragskosten nicht mitgerechnet werden. Da ist das mehr als das doppelte.

      • Deppen, die nicht rechnen können. Mit denen habe ich kein Mitleid.

    • Ne du, aber was soll ich mit viel GB wenn ich sie nicht brauche?? Der „Arme“ kann sich nen iPod für sein Auto leisten und eine echte Kamera!!! Aber mal im Ernst, werde erwachsen!

  • statt die beliebten 32GB hätte Apple mal schön die 16GB Speicheroption einstampfen können. Aber das ist natürlich gegen die Strategie -.-

  • …wieso muss hier nachgebessert werden? Entweder greift man tiefer in die Tasche und entsorgt so das „Problem“ oder die Kinder sollten aufhören ihren Morgenstuhlgang täglich zu fotografieren und zu horten oder jede Pipiapp runter zu laden weil sie für lau ist. Alternativ wäre ja auch mal möglich die Bilder auf den Rechner zu ziehen und den Schrott zu deinstallieren, den man wochenlang nicht angefasst hat. Die eigene Dummheit und Faulheit immer anderen in die Schuhe schieben zu wollen ist kein guter Weg

  • Nicht wirklich, 1€ pro Monat für 20 Gb iCloud für Fotos und Filme reichen dich oder?

  • Ich finde das gejammer kann man sich Sparen. Die Probleme mit 16GB sind hinlänglich bekannt, und halt Apples „Masche“ das Gerät mit „ab xxx€“ bewerben zu können. In der Realität kostet es dann halt 100€ mehr.
    Und wer sich das billigste nimmt weil er sich nich mehr leisten kann/will bekommt halt auch das entsprechende und sollte sich Fragen, ob nicht ein günstigeres Handy einer anderen Marke vielleicht seinem Budget besser entsprochen hätte.
    Apple hat die 16GB bewusst nicht auf 32GB angehoben, um mehr Leute dazu zu bringen, die 100€ mehr zu bezahlen.

    • Die Android-Fraktion geizt aber auch gerne mit Speicherplatz (8-32 GB), obwohl deren Apps, Musik, Videos und Bilder gleichgroß sind. Von den 592 in 2014 erschienen Smartphones haben nur 5 64 GB, 30 haben 32 GB, 157 haben 16 GB, 128 haben 8 GB und immer noch 266 nur 4 GB und weniger! Klar, 540 der 592 haben einen mircoSD-Slot, aber das wird seit Android 4.0 ja auch nicht mehr richtig supportet. Apps dort installieren geht nur über Umwege, Musik und Fotos landen auch erst intern, integriert ist das nicht, der Kartenwechsel ist fummelig und viele große Hersteller lassen den Slot oft auch einfach weg.

      Großer interner Speicher ist eigentlich ein Alleinstellungsmerkmal vom iPhone. War für mich zumindest immer ein Argument für Apple. Zu iPhone-5-Zeiten gab es ja nicht mal 32 GB für Android, geschweige denn 64 GB. Ich versteh’s nicht! Kann man doch gut verkaufen! An den Speicherkarten verdient keiner was.

  • Man sollte sich schon ein 64er gönnen, es ist ein guter Standard. Klar ging es früher mit 16, aber die Apps werden auch größer, die Handys können immer mehr und Fotos…. Am liebsten alle dabei haben ^^ Wer natürlich nur telefoniert und Ei. Paar Nachrichten verschickt, dem reichen sicherlich auch 16 ^^ mfg

  • 16GB sind eindeutig zu wenig. Mit 64GB komme ich sehr gut zurecht.

  • Bei einem BMW oder Mercedes kommt ja auch keiner auf Idee die Grundausstattung zu kaufen…

    Ich hätte mir kein 6 Plus geholt, wenn es keine 128GB Option gegeben hätte.

  • Ich habe bewusst 16GB genommen, weil es mir nach wie vor ausreicht. Auch mit 4 Seiten Apps, Musik und Fotos. Ich habe aber auch kaum Spiele drauf.
    Sollte es mal eng werden, nehm ich einfach Bilder aus der Fotomediatheken. Über andere Cloud-Dienste kann ich sowieso auf die Bilder zugreifen.

  • Komm mit 16 Gbyte gut klar. Ca. 80 Apps + Navi App, 555 Musiktitel und es sind immer noch gut 2 Gbyte frei. Fotos & Videos werden regelmäßig via „Camerasync“ auf meinen heimischen Cloudserver verschoben. Gehöre mit Ü35 aber sicher zu einer anderen Nutzergruppe^^.

  • Weil es gerade zum Thema passt:
    Am meisten nervt mich die Verschwendung von Speicherplatz durch Dokumente und Daten. Warum muss eine Nachrichtenapp 500 mb an Daten vorhalten, die ich nicht getrennt löschen kann?

    • Die Daten würde ich gerne auch getrennt von den Apps löschen können. Noch besser wäre aber eine Grenze pro App festlegen zu können und alles darüber soll iOS selbstständig löschen.

  • Ich freu mich schon total aufs iPhone 7, da gibt’s sicher viel mehr Speicher und auch sonst wird das sicher der Hit

  •  EDoubleDWhy

    Man kann ein „Kenner“-Forum nicht mit den ottonormalverbraucher vergleichen. Während hier die meisten ihre Geräte kennen, ist das iPhone für den Rest der Welt noch immer ein Statussymbol und Must-Have.
    Keiner kann in das Gerät sehen und es wird auch nicht davon gesprochen, wie viel Speicher so ein Gerät hat. Wichtig ist eben den meisten, dass es das neue ist (in den Asiatischen Ländern eben noch, wie groß es ist).

    • Kenner-Forum? Ich würde das hier eher als Fan-Forum sehen. Wer das Produkt realistisch betrachtet wird hier schon als „hater“ beschimpft. Dann sind hier noch ein paar von den Androiden, denen an Apple gar nichts passt. Aber „Kenner“ sind die meisten nicht.

      • Hier beschimpfen sich quasi alle und jeder denkt es gibt nur die eine ( seine eigene) richtige Meinung. Aber an sich hat er schon Recht damit, dass sich der Großteil dieser Community eher mit dem Gerät auseinandersetzt, welches gekauft werden soll.

      • Ist das mit der eigenen Meinung nicht in jedem Forum so?

      • Das hier ist gar kein Forum.

  • Einfach das größte zu nehmen war schon immer die Beste Entscheidung.
    Hab mein. 6+ 128GB einmal füllen lassen und musste aber schon aufhören
    da 128GB nicht ausreichten.
    Bei 750 Apps und etwas Musik und Filme schnell voll.
    Und für die wo fragen…. Hab ca 2500 Apps und möchte bei ner schwachen Internetverbindung
    die nicht dauernd Laden müssen.
    256 GB + 100€ ich hält’s gekauft.

    • Das Wörterbuch der Autokorrektur musste wohl auch schon dran glauben…

      Mal im Ernst: 750 Apps auf dem Phone? Machst du noch was anderes als den ganzen Tag an dem Ding rumfingern??

      • Ich hab zwa lange nicht so viele Apps auf meinem iPhone, ABER je nachdem was das ist kann ich das nachvollziehen. Wie oft benötigt man eine Wasserwagen App? Gut ist es trotzdem sie vielleicht direkt auf dem Gerät zu haben wenn man keine gescheite Internetanbindung hat. Und das war nur ein Beispiel was auf zig Anwendungsbereiche zutreffen kann. Ebenso ist bei manchen Spielen der Speicherstände mit dem löschen des Spiels verloren, was ansich schon ein Geund wäre es zu löschen, aber auch dazu führen kann das man es auf dem Gerät belässt und sich einiges ansammelt

    • „Der wo“ 2.500 apps hat, der hat einen Dachschaden !

  • Jetzt habe ich es langsam satt, zu erklären, dass 16 GB ausreichen!
    Wie man in GB sieht, reicht es. Ein Großteil hat 16 GB. Und ich habe auch 594 Fotos und 44 Apps sowie über 300 Lieder in mtv music powered by napster auf dem Gerät. -> 5,0 GB frei! Mann!

    • Ok, sorry, etwas überreagiert. Aber es ist so.

      • 100% Zustimmung. Ein bißchen Ordnung und Disziplin sowie vernünftiges Synchen mit iTunes und es gibt kein Speicherplatzproblem. Man muss nicht wirklich das ganze Jahr über das Spanisch-Wörterbuch mit über 100 MB auf dem iPhone haben, wenn man es nur für zwei Wochen im Urlaub braucht. Nur Apps, die Spielstände oder andere wichtige Daten speichern, sind ständig drauf, andere nur bei absehbarem Bedarf.

      • Naja, bei manchen klappt das sicherlich. Aber ich benutze beispielsweise sehr sehr ungern iTunes. Muss ja jeder selber wissen, wer genau weiß, dass er mit 16 GB auskommen wird, sollte dazu greifen. Aber wer sich unsicher ist, sollte eher 100€ mehr zahlen, als sich die nächsten 2 Jahre darüber aufzuregen oder gar im Nachhinein auf eine Variante mit mehr Speicher zurückgreifen zu müssen.

    • Dann fahr mal in den Urlaub und dreh paar HD Videos oder versuch das mit iMovie zu scheiden. Dann geht’s schon los dass du dein Navi oder andere Apps löschen musst oder WLAN brauchst um irgendwas in die Cloud auszulagern. deine Musik kannst du auch nicht komplett mitnehmen und musst schon selektieren.
      Den Scheiß tu ich mir nicht mehr an.
      Ja, es geht/ging mit 16GB….irgendwie… aber Spaß macht das nicht.

    • Dem einen reichen sie, dem anderen nicht. Versucht doch nicht immer anderen eure Meinung aufzudrängen. Mir würden die 16 GB vorne und hinten nicht reichen. Aber deswegen sage ich doch nicht allen anderen, dass es bei denen genau so sein muss!

  • Apple ist halt clever! Statt die iphone 6 Reihe mit 32gb anfangen zu lassen, hat man sich für die 16gb entschieden. wohlwissend, dass das den meisten zu wenig ist. 61% haben dann auch schön zum wesentlich teureren 64gb Modell gegriffen. Und Apple hat alleine an denen, die sich bei der Umfrage gemeldet haben, ca. 1,25 Mio € mehr vedient… Clever halt…

  • Ich sehe da eher das Problem mit der Datenmenge „andere“. Diese wird bei den vielen Apps-Update immer größer und ist nur mit einem Wiederherstellen deutlich zu reduzieren. Da sollte mal eine Lösung gebracht werden.

  • Da einfach zu lange nichts anderes verfügbar war habe ich das 6er mit nur 16GB im AppleStore mit genommen -> da sollte Apple mal die Marketing-Strategie (was ewig ausverkauft ist MUSS ja geil sein) überdenken…

  • 16gb und ne Synology für die Musik; völlig ok – das spart den Platz, den sonst die iTunes Musik braucht. Nervig sind jedoch WhatsApp & Facebook, die jeden Blödsinn speichern und keine vernünftige Löschung anbieten. Selbst nach kompletter Deinstallation ist bei Neuinstallation wieder der gesamte Mist drauf … Da bleibt nur manuell jegliche Konversation zu löschen.
    Gerade von WhatsApp erwarte ich mir ne automatische Löschfunktion für Nachrichten älter als x-Tage.

    • Stell bei Whatsapp die automatische Speicherung von Medien aus. Eine normale Nachricht verbraucht so wenig das du es nicht schaffen wirst die 16GB in dem Leben deines iPhones voll zu bekommen…

  • Mir reichen meine 16 GB auch völlig aus. Mit ca. 90 Apps und iTunes Match, sowie 20 GB iCloud Drive ist das doch überhaupt kein Problem…und immer mal wieder aufräumen und nicht genutzte Apps wieder löschen.

    und zu den Kommentaren gleich am Anfang betreffend „arm“…es würde mich interessieren, wieviele ihr iPhone bar bezahlt haben und nicht über ihren Mobilfunkanbieter monatlich „abstottern“…also Ball flach halten.

  • Komm mit 64 GB auch gerade so hin. Das iPad Mini habe ich dann auch lieber mit 128 GB geordert. Da drunter würde ich es nicht mehr machen ;)

  • Bin vom 16GB iPhone 5 auf 64GB iPhone 6 gewechselt und es ist wie eine Befreiung. Endlich genug Platz für alles.

  • Das Einzige was wirklich erforderlich wäre, ist ein Micro-SD Slot. Apple verarscht uns mindestens in zweierlei Hinsicht: Akku ist nicht vom „Normaluser“ selbst zu wechseln und wohl mit der teuerste Speicher soweit das Auge reicht. Nachdem ich nun von Anfang an iPhone und iPad über viele Gerätegenerationen nutze, bin ich wirklich am überlegen wie lange ich noch gewillt bin mich von Apple bevormunden zu lassen – mir stinkt das langsam wirklich gewaltig! Ich mag Apples Produkte, aber diese Firmenphilosophie zur Gewinnmaximierung ist weder zeitgemäß noch akzeptabel!

  • Also ich kontrolliere regelmäßig unter Einstellungen im Bereich Benutzung den Speicher und sehe sofort, welche App den meisten Speicherplatz einnimmt. Da kann ich dann auch sofort löschen und/oder dann ist n der App selber optimieren.

    Bin bisher immer bestens mit 16GB, sowohl auf dem iPad, oder iPhone klar gekommen. Hatte mal eine zeitlang ein iPad mit 64GB und hab es lediglich mal für einen Urlaub mit Filme und Musik komplett vollgeknallt. 1 Film und 30% der Musik habe ich letztendlich genutzt. Inspfern hätte ich auch mit einem 16GB meine Urlaub verbringen können.

    Wenn ich keinen Bock hätte, daß regelmäßig zu kontrollieren, würde ich mir wahrscheinlich auch 64GB Geräte zulegen.

    Somit soll jeder für sich entscheiden, was er an Speicherplatz benötigt. In der Regel reichen meist weniger Speicher aus als man hat, wenn man seine Daten regelmäßig checkt. Aber der Mensch ist ja bequem… :-)

  • Was ich bei solchen Diskussionen immer vermisse ist das Wort „Anwendungszweck“. Die Frage „sind 16GB zu wenig“ alleine ist doch nicht aussagekräftig.

    Ich hab ein iPhone in der 16GB Version, aktuell mit 587 Musiktiteln, 269 Fotos und 38 Apps und somit 4,5 GB frei.
    Für meinen Anwendungszweck reicht das.

    Ich brauche keine fünf Navigationssysteme, keine größeren Spiele sondern nur mal ein kleines wenn man doch mal im Zug sitzt usw.
    Fotos werden automatisch in die Dropbox weggesichert, Musik sinnvoll über intelligente Playlisten organisiert.
    Für den Urlaub kann ich übergangsweise das Wörterbuch laden, Italienisch brauche ich nicht das Ganze Jahr.
    Sicherlich wären 64GB schön zu haben, dies sind aber ein Aufpreis von gut 15% (gerechnet an den von Apple aufgerufenen Preisen).
    Bevor die Aussage kommt ich sei arm; nein bin ich nicht, aber irgendwo ist auch für einen selber die Grenze.

    Gehe ich zu Freunden und möchte Fotos vorführen -> iPad
    Möchte ich auf Reisen spielen -> iPad
    Möchte ich Filme auf Reisen oder unterwegs anschauen -> iPad, ggf. mit externen Speicher

    Deshalb wären mir beim iPad 16GB zu wenig, deshalb hat mein Mini Cellular 32GB welchen ich mit externen Speicher (32GB Mini SD in Mifi Router) für Fotos und Videos noch erweitert nutzen kann.

    Aus diesem Grund ist mir die Frage alleine nach den GB im Handy nicht genug …

    Lieben Gruß
    Jag

  • 6+ 64Gb – natürlich nicht finanziert, sondern im Apple onlineshop gekauft.
    Wem 16Gb reichen, ist doch super! Hat er Geld gespart. Und wem nicht, dem tun 100€ für deutlich mehr Speicher auch nicht weh. Also ist doch alles Gut !?

  • Habe seit Jahr + Tag 16 GB auf allen bisherigen iPhones und komme locker damit klar, da ich ja nicht Sch… mobil verfügbar haben muss.

  • Erstmal: schön, der Satz „Hier muss das iPhone 6S dringend nachbessern.“
    Ihr glaubt doch nicht wirklich, dass da ne große Änderung kommt?
    Warum hat Apple die 32GB-Variante abgesetzt? Weil es für den Nutzer sinvoller ist! – FALSCH!
    Weil die meisten Nutzer 32GB hatten und sicher nicht auf 16 zurückgehn und somit Apple die 100€ teurere Vatiante an die 32GB-User loskriegt? – Richtig!
    Und somit wird sich beim 6S höchsten der Preis verändern. Nach oben natürlich.

    Zweitens: wenn ich überlege, wie komplex Apps mittlerweile sind und wie komplexer sie noch werden, wird jeder, der ein wenig überlegt, mindestens zur 64GB-Vatiante greifen. Es sei denn er nutzt es ernsthaft als Handy und nicht als Smartphone.

  • Eine 16Gb oder gar 8Gb Variante ist doch völlig legitim im Sortiment. Nicht jeder verwendet ein Smartphone zum fotografieren, spielen , etc. Es soll noch Leute geben, die verwendet ihr Telefon auch wirklich nur zum telefonieren – da braucht man nicht mehr Speicher!

  • Wenn man keine aufwendigen Spiele kauft, dann reichen 16GB absolut aus. Eng wird es nur wenn eine neue Softwareversion kommt aber ich verstehe auch nicht wirklich warum ich für ein 1GB Update File ganze 4,5GB Platz machen musste…

  • Lieber Hubraum statt Spoiler sag ich mal

  • Ach was! 16GB reichen dicke für whatsapp und Facebook. Wenn es dann noch chic ausschaut, ist die Welt doch in Ordnung ;)

  • Ich versuche es noch einmal – 16GB sind für Buisness-Kunden und Firmen.

  • wenn ich von meinen kunden zu hören bekomme, mir reichen 16GB ich mach ja nix damit……

    Ja dann hol dir so’n schrott samsung kannst auch nix machen mit.

  • Das „sich keine Gedanken machen“ tritt eher bei der Speicherverwendung ein. Wieviele Müll-Apps, Spiele, Fotos, Musik etc., die man im Grunde nicht braucht, hat man denn so auf dem Gerät? Nicht zu vergessen der Speicherbereich „Sonstige“, meist im GB-Bereich und transparent wie Apple so ist inhaltlich völlig unbekannt…

  • Ich habe 128 gb und trotzdem Platzprobleme!

  • Speicherplatz ist wie Taschengeld.

    Als ich 10 DM im Monat bekam, hat es gerade so gereicht.

    Als ich 20 DM im Monat bekam, hat es gerade so gereicht.

    Also ich 100 DM im Monat bekam, hat es gerade so gereicht.

    Als ich in der Ausbildung war, haben die 500 DM gerade so gereicht.
    Als ich arbeiten ging, haben die 2,800 DM gerade so gereicht.

    usw.

    Jeder sollte das kaufen, was er braucht.

    Wenn ich bei meinem 64 GB das runterlösche, was ich nicht brauche, sondern nur drauf habe, weil ich noch 29 GB frei habe, dann wären bei mir noch 60 GB locker frei.

  • Ok zugegeben ich hab nicht jeden einzelnen Kommentar gelesen aber warum wird immer wieder geschrieben, dass man das 64GB Gerät zum Preis vom 32Gb bekommt, wenn der Wegfall bedauert wird? Rein aus der Sicht von Apple war das ein genialer Schachzug. Hätten Sie das 32GB gelassen, anstatt der 16GB, dann hätten jetzt bestimmt nicht ca. 12500 Leute bei der Umfrage von ifun 64GB angekreuzt sondern 32GB und umgekehrt nur ca. 2000 Leute das 64GB iPhone. Für Apple ist das ein Verlust von 100€ hier und in anderen Ländern ebenso. Daher Apple war da schlau, ich hab ja schließlich selber zu einem 64GB gegriffen, da es kein 32GB gab.

  • Bedrückend wie beschränkt manche denken, man kommt sich vor wie in den Kommentaren der BILD. Ich habe 16GB und es reicht mir vollkommen aus. Die Bilder werden per Sofort-Backup in meiner Cloud gesichert, Musik mache ich bei Bedarf partiell bei Google Music offline verfügbar oder streame, und große Apps (also Spiele) habe ich nicht drauf. Und deswegen bin ich jetzt „arm“, „selbst Schuld“ oder dergleichen? Ihr habt den Schuss doch nicht mehr gehört. Das kann doch nur entweder von ziemlich dummen oder eben ziemlich jungen Menschen kommen (wahrscheinlich aber eher kombiniert).

  • Meine Bilder landen beim Heimkommen automatisch auf dem PC, wo sie wiederum automatisch nochmal gesichert werden.
    .
    Was am Tag so anfällt sind in der Regel ein paar Screenshots.
    .
    Die wenigen „richtigen“ Fotos belaufen sich im Monat mal auf 10 oder 20, wenns hoch kommt.
    .
    Wozu man dauerhaft mehr mit herumtragen muß erschließt sich mir nicht – das kann nur daran liegen daß die meisten iPhone-Benutzer unfähig sind ihre Daten zu sichern.

  • Dazu ein Tip: Bei meiner Frau (16GB) sind es immer die Fotos die das Handy füllen. Das Problem haben wir jetzt im Griff. Bei der neuen DS Photo App gibt es jetzt eine Geofencing Option für die Photobackup Funktion.
    .
    D.h. Wenn wir nach Hause kommen wird im Hintergrund automatisch das Backup angestossen. Funktioniert wunderbar.
    .
    Damit kann man dann seine alten Photos bedenklos löschen und hat immer Platz.

  • Also ich komme eigentlich sehr gut hin was die 16 Gb Speichermöglichkeit angeht. Ich kopiere einmal die Woche die Fotos und Videos auf mein Macbook und die, die ich unbedingt behalten möchte, lasse ich auf dem iPhone.

    Musik höre ich hauptsächlich über Deezer. Über iTunes muss ich deshalb keine 10 Gb Musik auf mein Handy kopieren.

  • …also mir reichen 128Gb völlig aus.

  • …also mir reichen 128GB völlig aus

  • Ohne 128GB Option hätte ich mein 64GB 5er behalten. Da hatte ich aber nur mit Platzproblemen zu kämpfen…
    Ich hätte auch noch mehr GB genommen!!!!!!

  • Also ich hab von meinen 6000 Fotos vor meiner Australien Reise 4000 gelöscht ( nach’m dropbox sync) um Platz zu bekommen bin jetzt wieder bei 5600 und noch immer in Australien – doof

  • Ich finde Apple sollte als Einsteiger Modell 24 oder 28 oder 32 GB machen dann kaufen auch noch viele 64 GB
    Ach und 64 GB 50-70€ mehr. Das wäre super!

  • man man man
    Über was reden wir hier ???
    So ein Schwachsinn !!!!!
    Fakt ist 16 gb Handys sind billiger als die großen 64 u 128 er
    Sonst hätte doch jeder von der 16 gab Fraktion doch auch ein großes oder nicht
    Fakt ist auch das Betriebssystem schluckt eine Menge Platz und das wird von Update zu Update immer mehr
    Wenn Mann einiges auf dem Handy hat wird es schnell eng
    Und auslagern ?????? In der cloud nie im Leben
    Habt ihr alle eine endlos flat ???!!!
    Werdet ihr nicht eingebremmst und dürft dann eine speedoption buchen?.
    Nur weil ihr die 16 und evtl die 32 er Bande euch in die cloud begeht zählt ihr am Ende doch die Zeche weil euer datenvolumen dann drauf geht und ihr eingebremmst werdet .
    Deswegen meine Meinung lieber Geld drauf legen und Speicher haben ohne Apps zu löschen um dann doch irgendwann sie doch wieder zu laden
    Frei nach dem Motto :::::
    Besser Mann hat als man hätte i
    Guten Abend
    Haste Speicher biste reicher lach ps andere Meinungen sind nicht zugelassen

    • Warum sollte ich mehr Geld ausgeben, wenn mir 16 Gb reichen!? Ich jedenfalls gucke mir keine 5000 Fotos auf dem iPhone an. Da ist es viel entspannter wenn man vor dem Macbook hockt. Meine lieblings Playlists habe ich bei Deezer heruntergeladen und den Rest streame ich einfach ab und zu.
      Des Weiteren könnte ich mir bei 3 Gb LTE Volumen einige Zugriffe auf die Cloud leisten. Für dich ist es vielleicht nicht akzeptabel, aber für mich sind 16 Gb vollkommen ausreichend. Im Moment habe ich noch 8 Gb freien Speicher und weiß nicht was ich damit anfangen soll.

    Redet mit. Seid nett zueinander!

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

    ifun.de ist das dienstälteste europäische Onlineportal rund um Apples Lifestyle-Produkte.
    Wir informieren täglich über Aktuelles und Interessantes aus der Welt rund um iPad, iPod, Mac und sonstige Dinge, die uns gefallen.
    Insgesamt haben wir 19495 Artikel in den vergangenen 3387 Tagen veröffentlicht. Und es werden täglich mehr.
    ifun.de — Love it or leave it   ·   Copyright © 2016 aketo GmbH   ·   Impressum   ·   Datenschutz   ·   Auf dieser Seite werben aketo GmbH Powered by SysEleven