iphone-ticker.de — Alles zum iPhone. Seit 2007. 19 488 Artikel
   

Passwort-Manager Enpass erstmals kostenlos

Artikel auf Google Plus teilen.
41 Kommentare 41

Ende letzten Jahres ist der Passwort-Manager „Wallet X“ unter dem Namen „Enpass“ in die App Stores für Mac und iOS gekommen, jetzt lässt sich die sonst 8,99 Euro teure und bestens bewertete iOS-Version erstmals kostenlos laden.

500

Enpass legt eure Daten mit AES 256 streng verschlüsselt auf euren Geräten ab und lässt sich bei Bedarf wahlweise über iOS oder lokal synchronisieren. Neben Kennwörtern könnt ihr mithilfe vorbereiteter Formulare auch Bankkonten, Logins, Notizen sicher in der App ablegen.

Alles in allem macht die Anwendung einen sehr guten und runden Eindruck, greift also zu, solange Enpass für iOS noch kostenlos angeboten wird (prüft vor dem Download den angezeigten Preis). Die korrespondierende Mac-Version gibt es übrigens immer gratis. Einziger Nachteil gegenüber 1Password ist hier, dass keine Browser-Plugins zur Verfügung stehen. (Danke Ralf)

App Icon
Enpass Password Man
Sinew Software Syst
Gratis
53.65MB
Sonntag, 27. Jul 2014, 18:44 Uhr — chris
41 Kommentare bisher. Dieser Unterhaltung fehlt Deine Stimme.
Rede mit!
  • Ich bleibe bei Stift und Papier =) schönen Sonntag noch.

  • Und grade das Browser Plugin macht 1Password zum Favorit für mich.

  • Irgendwie ein Fader Beigeschmack dabei wenn so eine App Gratis angeboten wird. Hab Sie zwar damals gekauft nutze aber trotzdem nur 1Password.

  • Keepass forever. Wer seine Passwörter in einer nicht Open Source app ablegt ist dumm.

  • Was ist der Vorteil gegenüber Open Source alternativen wie keepass? Oder unterstützt die App das sogar

  • Alternative : wallet 4i
    Schönen Sonntag

  • und in der Liste gibts nicht mal ‚iTunes‘ oder ‚Apple-ID‘ als auswählbar

  • Grad mal geladen und gestartet.
    „Hilfe“ läuft ins Leere :-(
    Hätte gerne nachgelesen, wie man angelegte Ordner ändert oder löscht.
    Any idea?

  • Ohne Browser Plugin sinnlos
    Ich bleibe bei 1Password.
    Habe es trotzdem geladen, weil kostenlos. Mal sehen was mal draus wird auf dem Mac.

  • Ich besitze ein fotografisches Gedächtnis. Eine Strecke bzw. einen Weg muss ich nur ein einziges mal fahren. Ich nutze für meine Konten und iDevices über 10 verschiedene Passwörter und kann mir alle problemlos merken.
    Handynummern habe ich nur die wichtigsten im Kopf.
    Memory-Spiele habe ich sehr gerne gespielt :D

  • Ich fahre auch einen Weg oder eine Strecke hin und wieder auch nur ein einziges Mal. Daher brache ich ihn mir nicht merken. :D Ich habe auf der Arbeit 16 verschiedene Passwörter die ich alle 6-12 Wochen ändern muss und die müssen alle unterschiedlich sein, sonst meckert das System. Handynummern hab ich auch nur die wichtigsten im Kopf. Und Memory Spiele spiele ich heute immer noch gerne. Achja ich habe kein fotografisches Gedächtnis, weil wenn ich eines hätte hieße ich Sheldon ;)

    • Deine Firma weiß, dass du diese Programme verwendest um firmeninterne Daten vor Unbefugten zu sichern oder unzugänglich zu machen? Finde das sehr leichtsinnig, wenn du solchen Programmen blind vertraust und ich hoffe deine Tätigkeit ist für Wirtschaftspionage o.ä. uninteressant und Menschenleben oder Existenzen stehen nicht auf dem Spiel. …ja,ja man kann’s auch übertreiben und den Teufel an die Wand malen – oder auch gut ist: „wer Angst hat, dass seine Daten von irgendwelchen Instituten oder Hackern abgegriffen oder gesammelt oder ausgewertet oder dazu benutzt werden Profit zu machen, der soll sich kein Smartphones holen und in einer Höhle leben“. Alles schon gehört und in meine Augen eine sehr ignorante und beschränkte Einstellung. Sorry, ich meine es nicht persönlich, hab deine Kommentar aber als Aufhänger genommen mich einzumischen und sagen wollt ich eigentlich nur, dass ich son Programm nie verwenden, geschweige denn vertrauen würde. Deine Firma sollte sich über eine sichere Lösung zum sSchutz ihrer firmeninternen Daten, Geheimnisse oder was es da zu sicher gibt machen.
      LG

      PS
      Wollt nicht beleidigen oder persönlich… bitte daher ehrlich um Verzeihung, falls sich wer auf den Schlips getreten fühlt.

  • Danke für den Tip. Tolle App wirklich, endlich mal ein Ersatz für meine in Tage gekommene und seit langem nicht mehr upgedatete Firebox, damals teuer gekauft und hat mit der ebenfalls kostenlosen Mac Version einen sehr guten Eindruck bei mir hinterlassen. Hab schon sehr viele ausprobiert, aber hier klappt alles auf anhieb, zu 1Password kann ich nur sagen, das die Software zwar sehr gut ist aber mir persönlich zu teuer zumal man hier bei IOS und Mac 2 mal in die Tasche greifen Muss.

  • Gar nicht so schlecht. Deutlich flexibler als die meisten anderen Passwort-Apps. Leider reicht bei mir schon ein einziges fehlendes Feature, um das Proggie nie zu benutzen. In meinem aktuellen Safe habe unzählige Bilder (meist Scans) zusätzlich in den jeweiligen Einträgen. In Enpass gibt es keinerlei Möglichkeit, mittels Zusatzfeld eine Datei anzuhängen. Der Einlog-Vorgang ist – insbesondere auf dem iPhone – unnötig kompliziert, weil kein Zahlenfeld alternativ verfügbar. Na mal schauen was die angekündigte 4.5 dann so bringt…vielleicht ja auch ein weniger agressiv blendendes weiss-Design…

    • Oh, ich bemerke gerade dass hier einige von der Mac-Version sprechen. Ich bezog mich auf iOS. Die kostenlose Windows-Version habe ich gerade mit iOS per Dropbox gesynct, auch das funktioniert gut. Denke für viele ist das hier ein toller Tip.

  • Selbst im Screenshot im Store steht das die MacOS Version nur begrenzte Zeit kostenlos ist.

  • Danke für den Tipp. Ich selbst habe etliche Apps gestestet und bin bei Safe von phnsft hängen geblieben. Zwar war ich über den Preis der Mac-Version etwas angefressen, muss aber ehrlicherweise gestehen, dass Funktion und Layout gut durchdacht und händelbar sind. 256 Bit AES Verschlüsselung inklusive.

  • Apropos Sicherheit. Mich würde ernsthaft interessieren welche App welche Daten wohin übermittelt. Da gibts doch sicher eine App?

  • Wow. genau sowas habe ich gesucht. Absolut genial. Alles auf deutsch. Genau so sicher wie 1Password. Und hoffentlich nicht ständig teure Updates wie bei 1P. Für mich klar

  • Ist secondbrain denn so mies?
    Ich komm damit so gut klar, dass
    ich diese app gerne benutze, gerade weil mich mein Gedächtnis durch ständigen schlafmangel auch noch ganz normale wörter vergessen läßt..

  • Ich bleibe bei mSecure.
    Hat ebenfalls kein Plug-In, aber es ist dadurch eher sicherer wie 1Password.
    Und ich bin mit mSecure sehr zufrieden, besonders wg. der guten Strukturierbarkeit, die bei vielen Passwörtern unumgänglich ist.

  • … aber irgendwie kann ich US-Produkten nicht mehr vertrauen, weil ich mich immer frage, ob sie nicht gezwungen wurden, eine Backdoor einzubauen…

  • ich bin sehr zufrieden mit SECURESAFE

  • Ich finde ifun super und habe mir schon viele gute Anregungen geholt. Was mich stört, sind diese vielen Besserwisser und Selbstdarsteller in den Kommentaren.

    Ein bißchen Dankbarkeit dass es so ein Infoportal gibt, wäre sehr angebracht.

    Ich sage auf jeden Fall: Danke ifun!

  • Gefällt sofort! Auch seitens der Optik. Allerdings nutze ich bei 1PW ganz ganz überwiegend das Browser Plugin. Daher mehr als nur ein Manko. Wenn hier nachgebessert wird sehe ich eine Alternative zum scheißteuren 1PW am Horizont.

  • Redet mit. Seid nett zueinander!

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

    ifun.de ist das dienstälteste europäische Onlineportal rund um Apples Lifestyle-Produkte.
    Wir informieren täglich über Aktuelles und Interessantes aus der Welt rund um iPad, iPod, Mac und sonstige Dinge, die uns gefallen.
    Insgesamt haben wir 19488 Artikel in den vergangenen 3386 Tagen veröffentlicht. Und es werden täglich mehr.
    ifun.de — Love it or leave it   ·   Copyright © 2016 aketo GmbH   ·   Impressum   ·   Datenschutz   ·   Auf dieser Seite werben aketo GmbH Powered by SysEleven