iphone-ticker.de — Alles zum iPhone. Seit 2007. 28 357 Artikel
Verivox optimiert Firmenporfolio

Outbank und Aboalarm wachsen zusammen

44 Kommentare 44

Die Banking-App Outbank rückt zum 1. September enger mit dem Kündigungsdienst Aboalarm zusammen. Das dahinter stehende Unternehmen Aboalarm GmbH zeichnet dann für die Unternehmensbereiche „Aboalarm“ und „Outbank“ sowie ebenso für das Geschäftskundenangebot „Finlytics“ verantwortlich.

Outbank App Iphone

Die Betreiber haben die Umstellung per Pressemitteilung angekündigt und weisen darauf hin, dass Endkunden die Dienste wie gewohnt weiter nutzen können. Die Umstellung erfolgt offenbar nur aus wirtschaftlichen Aspekten und gliedert das Team von Outbank in die Aboalarm GmbH ein. Auf technischer Basis sind die Angebote bereits heute schon eng verknüpft.

Die Dienste nutzen inzwischen dieselbe Infrastruktur und die Teams hinter ihnen arbeiten regelmäßig zusammen. Was bedeutet das für die Nutzer? Sie können die Services weiterhin wie gewohnt nutzen und profitieren schon heute von ihrer Verzahnung, etwa, wenn sie direkt in Outbank ihre Verträge mit Finlytics erkennen lassen, sie dann mit Aboalarm bei über 25.000 Anbietern kündigen oder mit Verivox neue Strom-, Gas- und Kfz-Verträge vergleichen und wechseln.

Die genannten Unternehmen sind ihrerseits schon seit längerer Zeit Bestandteil der Verivox-Gruppe. Der Betreiber von Vergleichsportalen hat im Jahr 2017 sowohl Outbank als auch Aboalarm übernommen. In der Folge sind diese Angebote auch inhaltlich aneinander gerückt, so hat Outbank bereits ein halbes Jahr nach der Übernahme die Kündigungsfunktion von Aboalarm integriert und wenig später auch mit der Vermittlung von Stromverträgen begonnen.

Outbank ist eine der beliebtesten Multibanking-Apps in Deutschland. Das Angebot selbst ist für den Kunden kostenlos. Die Betreiber streben eine Finanzierung durch Provisionen für Vertragsabschlüsse oder auch die Integration von kostenpflichtigen Aboalarm-Funktionen an.

Aktuell ist die App in Version 2.29.2 im App Store für iOS und im Mac App Store erhältlich. Zuletzt wurden hier erweiterte Verwaltungsoptionen für Kategorien und Tags integriert.

Laden im App Store
‎Outbank – 360° Banking
‎Outbank – 360° Banking
Entwickler: Aboalarm GmbH
Preis: Kostenlos+
Laden
Freitag, 14. Aug 2020, 13:40 Uhr — chris
44 Kommentare bisher. Dieser Unterhaltung fehlt Deine Stimme.
Rede mit!
  • Ach, Du Sch….., da haben sich ja zwei gefunden!

  • Benötige brauchbare Alternative zu Outbank. Danke :D

  • Outbank ist mittlerweile deutlich besser in den Funktionalitäten und der Wartung als die vom iFun-Team oft hochgepriesene App Banking4 der Subsembly GmbH. Dort wird mehr oder weniger erfolgreich an ScreenScrapern für nicht besonders bekannte Finanzdienstleistern herumgewurstelt, aber die Mastercard der größten deutschen Bank kann immer noch nicht abgerufen werden.

  • Beides gute Apps, kann nicht meckern.

  • „Das Angebot selbst ist für den Kunden kostenlos…“ Das ist nicht richtig. Statt mit Geld zahlt man eben nur mit seinen Daten. Das heißt nicht, dass das schlecht ist, man sollte sich nur eben darüber im Klaren sein.

    Ich persönlich mag es nicht so, wenn ich Buchungen für eine Versicherung auf dem Konto haben und dann ganz „neutral“ Werbung für eine andere Versichung bekomme.

    Ich bleibe da lieber bei meiner bewährten Kombination aus Banking4i und MoneyControl

    • Ralf Sangl (CTO Outbank)

      @mHumm, das ist schon richtig: Bei Outbank zahlt kein Kunde mit seinen Daten. Alle Finanzdaten sind direkt in der App auf dem Endgerät des Nutzers gespeichert. Wir – die Entwickler und das Unternehmen hinter Outbank – haben keinen Einblick in die Finanzdaten, können sie weder analysieren noch verwerten. Und somit auch nicht weitergeben etc. Wie genau wir unser Geld verdienen, erklären wir hier: https://help.outbankapp.com/de/kb/articles/wie-verdient-ihr-euer-geld.

    • Ralf Sangl (CTO Outbank)

      Das ist schon richtig: Bei Outbank zahlt kein Kunde mit seinen Daten. Alle Finanzdaten sind in der App auf dem Endgerät des Nutzers gespeichert. Wir (Entwickler und Unternehmen) haben keinen Einblick in die Finanzdaten, können sie nicht analysieren oder verwerten. Und somit auch nicht weitergeben etc. Wie genau wir unser Geld verdienen, kannst du auf unserer Website bzw. in den Helpdesk-FAQs nachlesen („Wie verdient ihr euer Geld?“).

      • Danke für die Information, Ralf. Ich bin mit Outbank an sich auch sehr zufrieden.

        Ich denke ich bleibe dabei. Der Funktionsumfang ist nach einem kurzen Test mit anderen Apps doch um ein Vielfaches besser.

  • Banking4, regelmäßige Updates und ohne viel Schnickschnack!

  • In den letzten 3 Jahren Verifox hat sich schon kaum was getan außer dämliche Werbung einzublenden die kein User möchte.
    Wenn ich Verträge wechseln möchte, dann bestimmt nicht auf fummelig kleinen Handy Displays und schon gar nicht ohne ich vorher WEITLÄUFIG informiert zu haben und nicht nur auf Verifox…
    Es ist halt ein Traum derer Geschäftsführung und es bleibt ein Traum…
    Ich hoffe nur, dass wenn Verifox das auch endlich mal erkennt, die nicht einfach die Outbank Bude einfach zumachen werden. Lieber ein neuer Investor! Diesmal einer der GELD für die Anwendung nimmt. Ich bin gerne bereits was dafür zu bezahlen. Aber sicherlich nicht mit diesen rudimentären Funktionen die Outbank im Moment bietet. Die Auswertungen sind ne Katastrophe. Das kriegt mein Sohn mit 7 Jahren schöner und Aussagekräftiger in Excel hin…

    • Was soll das blöde Geschwätz von deinem Sohn, das ist doch völlig übertrieben.
      Die bieten einen Firmeninternen Link an, wo man Verträge wechseln kann, muss man ja nicht nutzen und störend ist das auch nicht. Wo wird da was eingeblendet? Werbung stelle ich mir anders vor…
      Wenn du keine Verträge auf fummelig kleinen Handys wechseln möchtest, kann ich das verstehen, aber vielleicht liegt’s am Handy und nicht an Outbank.

  • Wo ist das Problem mit Outbank? Das Verivox dahinter steht ist nichts Neues.

  • Naja wer es braucht, hätte keine Lust externen die Zugangsdaten zu überlassen. Da werden Daten gesammelt um noch mehr Werbung an Nutzer zu bekommen.

  • Eine ordentliche Bank, wie beispielsweise ING, mit gut funktionierender App… dann läuft’s doch.

    • Ja schon, aber nicht jeder hat nur eine Bank und Outbank bietet ebenfalls die Möglichkeit diverse Kundenkarten, Kreditkarten und andere Konto mit einzubinden.

    • In Outbank habe ich mein Sparkassen Konto, mein N26 Konto, meine Barclaycard Visa, mein Paypal und mein Firmenkonto in einer weiteren Gruppe. Das kann keine andere App derzeit so gut wie Outbank.

  • Würde mich über eine Windows Variante freuen.

  • Ich würde gerne wissen, wie das wirklich mit den Daten ist. Das automatische prüfen der Umsätze auf Verträge habe ich ausgeschaltet. Durchleuchten die dennoch alle Umsätze?

  • //…eine der beliebtesten…// dass ich nicht lache!
    War früher mal, aber seit Jahren einfach nur Abzocke!!!
    Finanzblick kann ich nur empfehlen

    • Früher……hatten wir einen Kaiser.

      Du kannst die App zu Stoeger IT Zeiten nicht mit der jetzigen vergleichen.

      Es sei denn, Du möchtest Äpfel mit Birnen vergleichen.

      • Haben die sich gemacht? Früher hatte ich sehr gerne Outbank, aber mit Version 3 haben sie mich vergrault. Nutze seither banking4 und bin zufrieden.

  • Kann man mit Outbank auch die PhotoTAN-App der Deutschen Bank verbinden kann?

  • Bin ich oldschool wenn ich einfach die App der Bank nutze? :)

  • Natürlich kann jeder die App seiner Hausbank nutzen und das ist nicht oldschool. Aber Outbank bietet die Umsätze verschiedener Konten und Kreditkarten auf einen Blick. Mehrere Banken in einer App, das ist super praktisch. Ich nutze Outbank seit vielen Jahren und bin sehr zufrieden.

  • Banking muss man nicht unbedingt am Handy machen. Ich nutze nur noch MoneyMoney und bin damit super zufrieden.

  • Kann es sein dass so gut wie kein einziges Solarisbank Fintech mit Outbank funktioniert? Enttäuschend

  • Redet mit. Seid nett zueinander!

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

    ifun.de ist das dienstälteste europäische Onlineportal rund um Apples Lifestyle-Produkte.
    Wir informieren täglich über Aktuelles und Interessantes aus der Welt rund um iPhone, iPad, Mac und sonstige Dinge, die uns gefallen.
    Insgesamt haben wir 28357 Artikel in den vergangenen 4771 Tagen veröffentlicht. Und es werden täglich mehr.
    ifun.de — Love it or leave it   ·   Copyright © 2020 aketo GmbH   ·   Impressum   ·   Datenschutz   ·   Safari-Push aketo GmbH Powered by SysEleven