iphone-ticker.de — Alles zum iPhone. Seit 2007. 28 373 Artikel
Apple-Support rät zu Wiederherstellung

Fehlerhafte Speicherverwaltung: Wenn sich iOS 13.6.1 nicht installieren lässt

40 Kommentare 40

Mit der Veröffentlichung von iOS 13.6.1 hat Apple auch auf den Fehler reagiert, dass nicht mehr benötigte Dateien mit Systemdaten im Rahmen der automatischen Speicherverwaltung nicht automatisch gelöscht wurden. Dies konnte dazu führen, dass iOS-Geräte weniger freien Speicher anzeigen, als eigentlich vorhanden. Im schlimmsten Fall sind betroffene Geräte aufgrund dessen nicht mehr benutzbar.

Für Kunden, die sich mit diesem Problem konfrontiert sehen, hat Apple nun auch ein – bislang nur englischsprachig verfügbares – Hilfe-Dokument mit dem Titel „ Clear Other storage on your iPhone or iPad “ veröffentlicht.

Apple zufolge sorgt iOS 13.6.1 und iPadOS 13.6.1 dafür, dass das Betriebssystem belegten Speicher im Bereich „Sonstiges“ wieder korrekt frei gibt. Das Update könnte also bei allen Nutzern, die ohnehin schon stets am Speicherlimit leben, für ein wenig Entspannung sorgen. Im Speziellen geht Apple aber auch auf die Situation ein, dass nicht mehr genügend Speicherplatz vorhanden ist, um das rettende System-Update zu fahren.

Apple zufolge ist in dieser Situation die Aktualisierung über einen Computer oder das komplette Zurücksetzen und anschließende Wiederherstellen des Geräts die einzige Lösung. Zuvor ist natürlich unbedingt das Erstellen eines aktuellen Backups erforderlich. Die Datensicherung kann abhängig von euren Gewohnheiten und der Frage, wo ausreichen Speicherplatz vorhanden ist, sowohl über iCloud als auch auf einem Mac oder PC erfolgen.

Freitag, 14. Aug 2020, 15:06 Uhr — chris
40 Kommentare bisher. Dieser Unterhaltung fehlt Deine Stimme.
Rede mit!
  • Sollten denn nicht seit längerer Zeit ein paar installierte Programme für das Update automatisch von iOS „ausgelagert“ werden, um Systemupdates zu installieren?
    Wurde dieses Verhalten irgendwann wieder abgeschaltet?

    • Das gibt es schon noch, kann aber im hier beschriebenen Fall auch nicht reichen bzw. möglich sein.

      Ein iPad Air 2 mit 16 GB in meiner Umgebung war z.B. auch ohne nennenswert größere Apps oder Fotobestände „vollgelaufen“. Da half dann tatsächlich nur die Wiederherstellung.

  • Bei mir ist leider „sonstiges“ immer noch der zweitgrößte Posten nach den Fotos.

    Kann man herausfinden, was sich dahinter verbirgt?

  • Und Shazem läuft ständig im Hintergrund! Akkufresser….

  • Seit Update auf 13.6.1 kann die Apple Watch nicht mehr auf die Musik meines iPhone XS zugreifen. Die Musik muss am Handy gestartet werden. Auch das Blutooth Kopfhörer Symbol wird trotz bestehender Verbindung nicht mehr angezeigt neben der Notch angezeigt.

  • Ganz ehrlich: Das was gerade mit iOS passiert ist der größte SCH… aller Zeiten! Denn bei mir geht nichts mehr vernünftig. Verwaltung von Bildern, Musik oder sonst was ist nur noch für die JUNGEN BLÖDEN CHAOTEN User gedacht. Die, die 10000 Bilder im Fotostreifen haben und keine Ordnung mehr brauchen. Denken, sie sind die tollen neuen Menschen, die sich nicht vor neuen Dingen wehren und alles geil finden, was VERÄNDERUNG heißt. Leute, ich hab euch mittlerweile gefressen! Genauso sind auch meine neuen Chefs. Jung, unerfahren, frisch von der Uni, kacken noch in die Hose und finden alles toll, was man verändern kann – auch wenn es PERFEKT war. Aber das darf anscheinend nicht mehr so sein. Siehe iOS und Apple!

    • Sonst hast du keine Probleme? Habe über 50.000 Objekte in Fotos. Habe 0 Fehler und bin mehr als zufrieden.

    • Leider vollste Zustimmung. Das Rad neu erfunden wollen, aber runder als rund geht nicht

    • Ach iUwe, vielleicht sind die neuen jungen Leute, die keine Angst vor Veränderungen haben, deswegen deine Chefs! Weil du immer auf das alt bewährte setzt. Es sollte einem schon zu denken geben, wenn man ständig bei Beförderungen übergangen wird. ;)

      • Es stand nie eine Beförderung an. Warum auch? Für mich gäbe es keinen Grund für eine Beförderung. Muss man denn befördert werden? Zu was denn? Zu einem höheren Lohn? Oder was wäre dein Ziel bei einer Beförderung? Lediglich für eine Gehaltserhöhung. Also um was geht es bei deiner Aussage? Es stimmt schon: deshalb sind sie meine Chefs. Weil solche Pfeifen mittlerweile gewollt sind – oft von Unternehmensberatern oder wie ich sage Heuschrecken… Von Firma zu Firma ziehen, alles ummodeln und sich verpissen. Nach mir die Sintflut.

      • Vielleicht will er gar nicht befördert werden, sondern nur einfach seine Arbeit machen, ohne dass ihm irgendwelche Grünschnäbel die Welt zu erklären versuchen?

        Karriere machen um jeden Preis ist auch sowas, was oft jüngeren zu Eigen ist.

      • @iUWE: Volle Zustimmung, aber ich sag dir was, „wir“ sind die, die „aussterben“. Die Dinge, die du ansprichst, sind sowas von richtig. Karriere, Beförderung, mehr Geld, mehr von dem und mehr von dem. Nur der Tag hat trotzdem nur 24 Std.
        Diejenigen, denen es nicht schnell genug geht, die glauben hipp zu sein, auch die stehen eines Tages vor demselben Problem. Vor welchem? Tja, „wir“ wissen es! Es trifft uns alle, ohne Ausnahme! Kauft nur weiterhin alle 6 Monate die neuesten iPhones, installiert Euch die neueste iOS-Version am Erscheinungstag und verplempert damit Eure Zeit. Der Tag kommt, an dem Ihr Euch bestimmt nicht sagt: „Ach hätte ich doch mehr Zeit mit dem iPhone verbracht…“

      • Beförderungen können auch dazu dienen mehr Verantwortung zu haben oder in Entscheidungsprozessen mitwirken zu können. Mit diesen gestiegenen Aufgaben kommt dann fairerweise auch eine Gehaltserhöhung.
        Aber du hast ja recht, es können nicht alle Chefs sein, man braucht auch eine bereite Masse an einfachen Malochern. :)

        Zum Thema des Artikels, freut mich aber trotzdem, dass Apple die immer häufigeren Fehler in iOS wenigstens noch halbwegs oft patched!

    • Seit langem der beste Kommentar hier!

    • Oida bist du verbittert. Fährst bestimmt auch noch mit Pferdekutsche zur Arbeit…

    • Frag doch mal deine Chefs nach den Hintergründen von ihren Entscheidungen. Vielleicht bekommst du dann etwas Hintergrundwissen geliefert was du jetzt garnicht besitzt. Ein einfaches Warum? Die Verantwortung für die Firma schein ja nicht bei deinem Tätigkeitsbereich zu liegen deswegen geh ich stark davon aus das du und deine Kollegen nicht ständig den Input bekommt der nicht zu eurem Bereich gehört oder ihr zu jeder Unternehmens Entscheidung befragt werdet. Das funktioniert nämlich nicht!
      So ist das jedenfalls nur Bashing. Apple muss am Ball bleiben deswegen Veränderung.

    • Also so drastisch hatte ich es jetzt nicht beschrieben, aber Du hast schon Recht. Wenn ich mir anschaue wie  früher mal gute Apps mittlerweile völlig verunstaltet hat. Gutes Beispiel finde ich zb. die Health App.
      Keine Ahnung was man heutzutage auf der Uni lernt, aber viel scheint es nicht zu sein ;-)

      Alternativer Ansatz, wir werden einfach langsam Alt und kommen deshalb mit den innovativen Ideen der Jugend nicht mehr so klar. Das war ja schon immer so, ab einem gewissen Alter mag man keine Veränderungen mehr ;-)

    • Hui ui ui… wenn die herausfinden, wer hinter deinem Pseudonym steckt, waren es wohl die längste Zeit deine Chefs.

      Und wenn du der Chef wärst, könntest du die Innovationsflut etwas eindämmen und nur das wählen, was (in deinen Augen) wirklich sinnvoll erscheint.

      Aber nein, du ziehst es vor, auch Veränderungen an deinem Arbeitsplatz bzw. -verhältnis zu vermeiden, allen anderen die Schuld an deinem Ungemach zu geben, ohne die Ambition, selbst etwas dafür zu tun.

      Zu deiner Info: ich bin selbst Ü50, habe durch meine Kinder aber viel Kontakt zu +20-jährigen und sehe selbst, dass man in diesem Alter viel furchtloser an Dinge herangeht, schon alleine, weil man oft die Konsequenzen nicht abschätzen kann. Hier kann ich dann mit Empfehlungen und vorsichtigen Warnungen eingreifen… und mein Rat ist typischerweise hoch geschätzt – was nicht heißt, dass er immer umgesetzt wird. Trotzdem kann man zumindest ein bisschen steuern und eingreifen, oder zumindest die Wahrnehmung ändern.

      Leben heißt Veränderung! Komm damit klar!

    • Ich denke, der Gegenwind kommt genau von den von mir beschriebenen Leuten ;-)

      • Ja wahrscheinlich… oder welchen, die mit dieser Masche krachend gescheitert sind ;-)

      • Diese Leute haben scheinbar deine Zeilen nicht verstanden, denn du sagst ja nicht alles soll so bleiben wie es bisher immer war, sondern du kritisierst blinden Aktionismus an perfekten Dingen nur um etwas zu verändern und sich damit profilieren zu wollen ….

      • Nein, der Gegenwind kommt auch von Menschen, denen klar ist, dass das „Perfekte“ auch nur durch Versuche entstanden ist und nur solange perfekt ist, bis etwas besseres gefunden wurde. Vor 200 Jahren war das hölzerne Kutschrad wohl noch perfekt, heute hat man hochentwickelte Gummi-Pneus unter seiner 100+PS Kutsche.

        Und bislang werden Verbrennungsmotor getriebene Fahrzeuge als perfekt (sprich: am höchsten entwickelt) angesehen, trotzdem werden sich mittelfristig elektrische Antriebe durchsetzen, auch wenn deren Energieversorgung noch nicht so perfekt funktioniert, wie aktuell mit Brennstoffen.

        Ab wann war iOS denn „perfekt“ und hätte nicht mehr weiter entwickelt werden sollen? Es gibt (aktuell) kein Ende für die Soft- und Hardware-Entwicklung. Manches ist super toll und alle (zumindest die meisten) freuen sich, anderes ist eine Fehlentwicklung und geht wieder unter. Somit entsteht immer wieder neu etwas Perfektes, aber Perfektion ist temporär.

  • Ich hoffe das Update regelt das auch mit dem iPhone 6S. Kaum Apps drauf, ständig muss ich WhatsApp bereinigen um wieder ein paar 100 MB rauszukitzeln. Das erklärt es natürlich. Hatte es mal neu aufgesetzt, war aber in kürzester Zeit wieder voll. Mal schauen

  • Bei meinem 6s ist „Andere“ mit 1,23GB belegt. Ist das viel oder wenig ? Was sind das für Daten die sich unter „Andere“ verstecken ? Danke

    • ein, zwei GB sind relativ wenig.

      Das sind z.B. Wörterbücher, Stimmen, etc. oder aber Systemdateien, die eben auch mal vom System gelöscht werden sollten.

  • Das sieht man bei Batterien dann werden Programme die gelöscht wurde als Verbraucher aufgeführt.

  • Seit dem neusten Update reagiert Siri nicht mehr…

  • Hatte das letztens am Mac, kann davon auch jemand berichten ?

  • Seit dem Update geht die rechte Seite meines Displays nicht mehr. Vorher war alles in Ordnung… hab ein XS

  • Bei mir werden in der Mitteilungszentrale keine Mails mehr von Spark angezeigt. Teilweise auch von WA.
    Hat das noch jemand?

  • Redet mit. Seid nett zueinander!

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

    ifun.de ist das dienstälteste europäische Onlineportal rund um Apples Lifestyle-Produkte.
    Wir informieren täglich über Aktuelles und Interessantes aus der Welt rund um iPhone, iPad, Mac und sonstige Dinge, die uns gefallen.
    Insgesamt haben wir 28373 Artikel in den vergangenen 4773 Tagen veröffentlicht. Und es werden täglich mehr.
    ifun.de — Love it or leave it   ·   Copyright © 2020 aketo GmbH   ·   Impressum   ·   Datenschutz   ·   Safari-Push aketo GmbH Powered by SysEleven