iphone-ticker.de — Alles zum iPhone. Seit 2007. 26 910 Artikel
Bald mit CarPlay

Offline-Navi Sygic: Europakarten- und Verkehrs-Paket für 14 Euro

61 Kommentare 61

Wer nach dem offiziellen Navigon-Abschied noch auf der Suche nach einer vergleichbar guten Offline-Navigation für das iPhone (und das iPad) ist, sollte sich im Laufe der nächsten sieben Tage mit dem Angebot des slowakischen Anbieters Sygic beschäftigen.

Navi Preise

Dieser bietet sowohl seine Karten-Pakete für Europa und die Welt als auch den Zugang zum Verkehrsinformationsdienst „Traffic“ in seiner App aktuell mit deutlichen Preisnachlässen an. Eine Aktion, die Laut Sygic noch bis zum 31.7.2018 gültig ist und euch Europa für 11 Euro, Europa und Traffic für 14 Euro sowie die Welt und Traffic für 20 Euro überlässt.

Im Gegensatz zu TomTom setzt Sygic auf lebenslange gültige Lizenzen im Einmalkauf und verzichtet auf Abo-Gebühren.

Sie können jetzt Lifetime Traffic Informationen und mehr Abdeckung supergünstig zu Ihrer Lizenz hinzufügen. […] Wenn Sie auf Welt + Traffic upgraden, bekommen Sie Livedaten zur Verkehrslage mit automatischen Vorschlägen für schnellere Routen. Damit Sie Staus für immer umgehen können. Zudem erhalten Sie Zugang zu präzise gesprochenen Richtungsangaben in allen Ländern der Welt.

Laden im App Store
‎Sygic GPS-Navigation & Karten
‎Sygic GPS-Navigation & Karten
Entwickler: Sygic a. s.
Preis: Kostenlos+
Laden

Bald mit CarPlay

Bereist Anfang des Monats hatte Sygic zugesagt zum Start von iOS 12 auch CarPlay unterstützen zu wollen. Ein aktuelles Video des Anbieters zeigt das Zusammenspiel nun erstmals in Aktion.

Mittwoch, 25. Jul 2018, 12:43 Uhr — Nicolas
61 Kommentare bisher. Dieser Unterhaltung fehlt Deine Stimme.
Rede mit!
  • bestandskunden bekommen übrigens gerade das welt + traffic für 12,99 € angeboten. kam bei mir per mail und is als in-app-kauf verfügbar. aber nur bis 31.7.2018 gültig.

    • Ich danke auch, wobei etwas bedenklich ist, dass es laut Kommentaren nicht so gut funktioniert. Ich habe es ein Mal getestet vor ca. 6 Monaten und hatte nicht funktioniert. Ob ich etwas falsch gemacht hatte, weiß ich nicht genau. Navigon Europe und Here Maps funktionierte.

      Ich bitte um Empfehlungen, welche gut ist (was ich möchte: es sollte möglichst viele Karten auf der Welt bieten; Verkehrsinformationen zumindest für Europa sollten möglich sein; auch wenn langsamere Berechnung, sollte ziemlich zuverlässig der zu navigierende Ort gefunden werden; es sollte unbedingt möglich sein sich nur per Sprachanweisungen sich führen zu lassen):

      – Skobbler/Scout habe ich schon und als sehr schlecht getestet (früher (vor vielen Jahren) konnte es nicht navigieren (lag evtl. daran, weil ich früher das E+-Netz verwendet hatte), jetzt kann es zwar navigieren (nutze jetzt Prepaid Vodafone) für einfache Orte, _aber_ es verbraucht unglaublich viel Strom (bei 3km 40% Akku! mit 40% Akku kann ich mit Navigon Europe ca. 50km navigieren! – natürlich nur per Sprachnavigation ohne angeschaltetem Bildschirm)

      – Sygic scheint bei mir irgendwie nicht zu funktionieren (obwohl das aktuellste iOS mit iPhone 8+!)

      – Tomtom gibt es anscheinend nur per Abo

      – Google Maps & Waze möchte ich nicht nutzen (weil Google)

      – Here Maps scheint gut zu funktionieren, aber gibt es evtl. Bessere, die ich noch nicht probiert habe?

    • Test (irgendetwas scheint nicht zu funktionieren in diesem Blog).

      • ajetzt kann ich posten, seltsam … ich poste nun mehrmals kurz.

      • Aaaaah! Jetzt geht es wieder nicht! Ich gebe auf! Zeitverschwendung! Wollte um Rat zum besten Offline Navi mit Verkehrsinformationen und Offline-Karten in möglichst vielen Regionen bitten, aber erlaubt mir dieses „bescheuerte“ Blog nicht!

  • Steht und fällt doch mit der Definition von „Lifetime“. Wenn sich das Unternehmen morgen entscheidet, seine Pforten dicht zu machen, dann ist die Lifetime wohl beendet. Es sollte hier einen Verbraucherschutz geben, der Lifetime mit einer Mindestverfügbarkeit von x Jahren definiert und den Anbieter entsprechend verpflichtet, inkl. einer Art „business continuity plan“ für den Insolvenzfall.

    • Wenn ein Unternehmen pleite geht ist das sicherlich Pech. Aber im Fall von Navigon hat man ja nur entscheiden, die App nicht weiter zu entwickeln und auslaufen zu lassen. Das Unternehmen gibt es ja noch. Wenn die also in ihren AGB bei Vertragsabschluss einen Zeitraum genannt hätten, könnte man auf diesen bestehen.

      • Genau und da meine ich müsste der Verbraucherschutz eine zwingende Verbindung zwischen der Werbung mit „Lifetime“ und einer entsprechenden Klausel in AGB’s oder anderen Verträgen einfordern. Das geht so ein bisschen in Richtung Mediamarkt und „bald verfügbar“. Es mus einfach ein Rahmen abgesteckt werden, damit es keine willkür wird.

      • Sehe ich genau so:
        Absoluter Beschiss was Navigon da mit seinem Cruiser veranstaltet hat: genau 1 Jahr war die App am Markt, für ca. 45€ gekauft 2017….
        Einfach mal die App ausnehmen Progrsmm nehmen und alles ist verpufft.
        Nicht mal mehr Nachladen aus dem AppStore geht noch..

    • Macht bei diesem Angebot wenig Sinn. Was meinst Du was so eine „Ausfallversicherung“ kostet? Denke nicht, das man dann solche Angebote machen kann. Der Ausfall wäre im schlimmsten Fall < 20 Euro somit für jeden überschaubar…

    • meisterkleister

      Da hast prinzipiell recht, das frage ich mich bei vielen Apps auch. Bzw wurde immer von lifetime gesprochen und paar Jahre später : wir ändern das bezahlmodell …

    • Ich stimme insofern zu, dass man wissen sollte, wie lang denn die Lebenszeit der App geplant ist. Die kann ja im schlimmsten Fall nach nem Jahr durch eine neue Version ersetzt werden, dann würde sich “auf Vorrat kaufen” nicht lohnen.

    • Wenn sich VW oder Daimler morgen entscheiden, hast Du auch nur noch Schrott in der Garage. Frag mal Opel Fahrer in 1 Jahr.

      • Frag doch mal einen Saab-Fahrer, die fahren noch mit ihren Autos, denn es gibt noch Werkstätten und Ersatzteile. Das Ende einer bedeutet nicht, dass man das Produkt nicht mehr nutzen kann.

  • Gibt es noch andere , noch bessere Navi Apps die an „Navigon“ qualitativ herankommen ?

    • Schwierig, bei der einen App fehlt dies, bei der anderen das. Sygic ist imho nur zum anfixen gedacht, der Funktionsumfang ist überschaubar, aber besser als mit Google zu fahren.

    • Bin von NAVIGON zu TomTom gewechselt und bin sehr zufrieden.
      Wenn du viel Auto fährst kommst du an TomTom nicht vorbei. Live Traffic, mobile Blitzer usw.
      Was ich nicht mehr missen möchte ist die Timeline. Du kannst genau sehen wann stockender Verkehr ansteht, wann die nächste Blitze kommt etc. Rasen wozu… in 4 km kommt die nächste Baustelle …

    • Ist immer Geschmacksache. Inhaltlich finde ich Magic Earth ziemlich gut. Zeigt Staus recht zuverlässig und fast metergenau an, hat einen Fahrspurassistenten und Geschwindigkeitshinweise. Vom UI finde ich es nicht so gelungen.
      Copilot habe ich ausprobiert und wurde ziemlich enttäuscht.
      Waze ist mir persönlich zu verspielt.
      Ich benutze Magic Earth und Sygic. Apple Karten für kurze Strecken.

    • Die App ist schon wirklich sehr gut :-) ! Ich habe die schon seit ein paar Jahren in Benutzung… und aber auch natürlich andere probiert :-)

    • Ich benutze seit einer Weile Scout für offline Navigation und bin ganz happy. Habe aber kein Vergleich.

    • Ich habe auch sehr lange gesucht und mich letztendlich für Sygic entschieden, da mich der Spaß für Europa „nur“ knapp 15 Euro gekostet hat.
      Die Routenführung ist der von Navigon sehr ähnlich, allerdings hakt es hier und da…
      Nervig sind z.B. die Warnungen vor Blitzern, die sich in einigen Fällen stakatoartig für 10 Sekunden wiederholen, ohne jedoch die Entfernung zum Blitzer zu aktualisieren….
      Oder wenn man auf der Autobahn eine Überführung kreuzt, wird kurzzeitig ein Tunnel für die eigene Strecke angezeigt….
      Ansonsten hat mich die App zuverlässig ans Ziel gebracht und berücksichtigt dabei auch aktuelle Staus, bzw. Alternativrouten

    • Ich hatte sie alle, Navigon (tot), Sygic, Scout/Skobbler (tot), mittlerweile navigiere ich mit Google Maps am besten, die Stauvorschau ist so gut wie bei TomTom (auch gehabt). Auf meinem Zweitgerät läuft meist Here zusätzlich, um das einzige Manko von Google Maps auszugleichen: Die fehlende Geschwindigkeitsanzeige und die zulässige Geschwindigkeit.
      Sygic hat mich mehrfach schwer enttäuscht, wenn’s drauf ankam, ist aber an sich wohl grad eine der besten noch verfügbaren Navi-Apps. Ich denke mal, dass die bald alle weg sind, wenn Google und Apple sich noch etwas Mühe geben.

      • bis tomtom, sygic und co. weg sind, müssen sich google und vorallem apple noch wahnsinnig viel mühe geben. ;-)

  • Hab ich mir vor gut 3 Wochen mal zum Testen geladen.
    Plötzlich kam der In-App Hinweis mit dieser Aktion. Um dieses Geld macht man echt nix falsch!
    Bereits im Urlaub getestet und muss sagen, ein würdiger Navigon Ersatz!
    Raum für Verbesserungen und Ergänzungen gibt es immer.
    Die zukünftige CarPlay Unterstützung rundet alles ab.
    Jetzt muss ich mich nur noch um eine eine gute Motorrad Navigation umschauen. Hab da auch schon eine im Test. Abo oder Kauf …

    • Welche Motorrad Navigation hast du denn da im Test und
      welche Erfahrung hast du damit gemacht?
      Hatte auch Navigon und bin auf TomTom umgestiegen, werde
      diese hier aber mir auch mal ansehen. Die „neue“ Optik und
      das AboModell gefallen mir bei TT nicht.

  • Geil, lebenslange Premium Lizenz. Die kann ich dann neben meiner lebenslangen Navigon Lizenz lagern!

  • Und Ende des Jahres kommt dann eine neue Version mit Abo-Modell und die alte Version wird mit iOS13 nicht mehr unterstützt.
    Ende der Lifetime. Da wären sie nicht die ersten.

  • Benutze Sygic schon seit Jahren auch auf Dienstreisen im Ausland. Die App hat mich noch nie im Stich gelassen und auch vor so manchen „Wegelagerern “ gewarnt die mein Geld haben wollten. Ich habe der App schon 5 Sterne gegeben.

  • Was ist den der Unterschied zu der „alten“/anderen Sygic Europe GPS Version? Diese erhält immer noch Updates, die letzte vor 2 Wochen?

  • Lorenz Münderlein

    Ich benutze Sygic schon länger, finde aber dass die Angaben zu Geschwindigkeitsbegrenzungen total ungenau und meist fehlerhaft sind. Aber die Staumeldungen sind super genau.
    Seit kurzem quasselt mich die Stimme immer damit voll, wie schnell ich in der Kurve fahren soll(„schrf links 30 km pro Stunde…)…wer weiß wie man das abstellt?

  • Ich habe Sygic seit Jahren und werde immer wieder enttäuscht. Die Karten sind in meiner Heimat immer noch stein alt, sind von TomTom. Heute morgen hat mich Apple Maps und Here Maps vor einem Stau gewarnt, war eine Vollsperrung. Sygic wusste leider von nix. Das ständige rein und raus zoomen auf er Karte nervt mich auch gewaltig. Aber man soll die Hoffnung ja nicht aufgeben das es irgendwann mal besser wird :D

  • Darf ich mal fragen, was diese App und die alte navigon bzw. Tom Tom von Apple bzw Google Lösungen unterscheidet? Ich hab noch die Blitzer App und was machen die anders als die Kombi? Staumeldungen, alternativ Routen in Echtzeit und staumelder haben die dich auch alle…ist ernst gemeint die Frage.

    Danke schon mal.

  • Wollte mal diese coole „RealView“ und „Head-Up Display“-Funktionen testen, weil mir über die Facebook-Ad „8 Tage Premium“ versprochen wurde -installiert, und man soll trotzdem jeweils 6€ bezahlen :/ Irgendwie scheint auch so wirklich jede Funktion extra zu kosten…
    Die Stimme klingt viel „blecherner“ als Siri, und mein Radio stoppt immer komplett sobald eine Ansage kommt (über die normale Karten-App oder Google auch viel komfortabler da wird die Musik nur leiser geblendet). Wieder deinstalliert…

  • Vergleich zu HereWeGo?

    Vorteile/Nachteile? 20€ inkl live traffic für alle Karten weltweit ist schon echt fair!

    • kann here inzwischen dynamisches Routing bei Staus auf der Strecke ?
      vor einiger Zeit kam nur eine Empfehlung, eine andere Strecke zu nehmen, es war manuelle invervention nötig !
      im changelog der app steht immernur bug fix seit jahren.

      • Ja, kann es bei aktivierterm live traffic!
        Kann bei Bedarf in nicht EU Ländern deaktiviert werden

      • Gerade live in Hamburg getestet: schön und aktiv um den fiesen Stau geführt worden.

        Hat 1a funktioniert

  • Wann sind diese in den Beta mal enthalten? Warte auf Waze

  • Blitzer Warnungen sollten verboten werden!!

  • Hallo an alle, ich habe Sygic gekauft und mehr Fach in Europa und Deutschland eingesetzt. Eine Enttäuschung !! Ich habe mein Geld wieder zurück bekommen. Ich habe die letzen Jahren mit NAVIGON gefahren. Werde ich weiter machen bis er noch geht.

  • Mich nervt das man nicht wie bei anderen Navi Apps direkt aus Kalender Apps zugreifen kann.
    Ständig kopieren und einfügen, einfach Schwachsinn!

  • welche App Sygic CarPlay fähig machen will, sagen sie aber nicht. Diese Angebote gab es oft zuletzt und ich hatte letzten Monat bereits zugeschlagen. Allerdings bietet der Hersteller noch eine andere App an, welche bereits mit Sync 3 von Ford kompatibel ist und im schlimmsten Fall muss man 2x kaufen.

  • Ich nutze schon sein Windows Mobile Zeiten CoPilot.

    Habe vor zig Jahren (iphone 4s) mir mal die EU Version gekauft und bisher gabs immer regelmäßig Kartenupdates.

    Live Traffic gibts als Abo fürn 10er im Jahr

  • Ob die app von Sygicetwas taugen kann ich noch nicht sagen. Was ich sagen kann das ich von TomTom und Navigon über den Tisch gezogen wurde um nicht zusagen betrogen wurde. Mann kann über Lifetime streiten wo ist das wie lange ist die Zeit. Ich hoffe das die Verbraucherzentrale die alle verklagt. Harware von ToMTom und Navigon sind überteuert und arbeiten auch mit Lifetime also ist hier auch das gleich vorgehen zu erwarten. Für mich heisste das Finger weg von diesen Unternehmen

  • Dann testet mal den sygic Support. Grottenschlecht. Im Abstand von einer Woche kommen Reaktionen, meist die Aufforderung noch mehr Details zu schicken oder alles zu löschen und neu zu installieren. Nach 6 Wochen Premium immer noch keine Lösung, dann Tickets zugemacht. Die Höchstgeschwindigkeit Anzeige ist auch sehr ungenau im Vergleich zu TomTom. Wohl uralt Daten. Sonst aber ok.

    • Teste mal HereWeGo: alles kostenlos. Auch alle Karten weltweit.
      Online live traffic abschaltbar für außerhalb der EU.

      Einigermaßen ansprechende Grafik .
      Geschwindigkeitsmesser sehr genau.

      Ich bin ziemlich begeistert

  • Werden dann ggf. auch andere Navigation Apps Car Play fähig werden mit iOS 12? Google maps z. B. – wenn die Tschechen dafür eine Freigabe bekommen, müssen das andere Anbieter doch vielleicht auch schaffen.

  • Ich habe die App mal ausprobiert. Von der Grafik her ist sie ja recht nett. Was mich aber massiv gestört hast ist, dass mein Handy unheimlich heiß geworden ist. Das habe ich bisher bei keiner anderen Navi-App erlebt.
    Für mich ein Grund diese App sofort wieder zu löschen.
    Ich bleibe bei TomTom.

  • Ich finde dieses Programm einfach hässlich. TomTom ist da für mich der Massstab. Einstellen kannst du sehr viel dafür. Aber ich werde damit einfach nicht warm.

  • Eine Navi-App in der ich eine Karte beim Routing nicht mal als Standard nach Norden ausrichten kann, ist für mich absolut keine Option.
    Wer ein wenig kartographisches und räumliches Denken hat, für den ist Norden oben und nicht irgendwo drehend um mich rum.

  • Nachdem Navigon ausläuft, suchte ich eine Alternative und habe mich für Sygic entschieden: Auf einer Reise durch Nordspanien und Nordportugal sorgte die Software dann immer wieder für Ärger. Obwohl die Option „unbefestigte Straßen“ ausgeschaltet war, führte mich das Navi auf Feldwege, die auf Äckern endeten oder auf Wege führten, die auch mit einem Landrover Defender nicht zu empfehlen gewesen wären, da sie nur Mountain-Bike tauglich waren. Bei der Hotelsuche lag das Navi manchmal nur knapp daneben, aber einmal endete die Fahrt vor einer Sackgasse eines landwirtschaftlichen Betriebs 10 km vom Ziel entfernt.
    Des öfteren spielte das Navi einfach verrückt: Es lotste mich über einige Kilometer in die falsche Richtung, empfahl dann „Umkehren“ und danach wieder die falsche Richtung. Über die korrekte Anzeige der Geschwindigkeitsbegrenzungen auf den Straßen will ich mich nicht weiter auslassen.
    Sygic erschien wegen seines schlanken Kartenmanagements als bauchbar Alternative zu TomTom, aber als Navi ist es in der Praxis eine Katastrophe. Ich brauche es ja nicht auf gut beschilderten Straßen. Schade um Navigon!

  • Redet mit. Seid nett zueinander!

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

    ifun.de ist das dienstälteste europäische Onlineportal rund um Apples Lifestyle-Produkte.
    Wir informieren täglich über Aktuelles und Interessantes aus der Welt rund um iPhone, iPad, Mac und sonstige Dinge, die uns gefallen.
    Insgesamt haben wir 26910 Artikel in den vergangenen 4560 Tagen veröffentlicht. Und es werden täglich mehr.
    ifun.de — Love it or leave it   ·   Copyright © 2020 aketo GmbH   ·   Impressum   ·   Datenschutz   ·   Auf dieser Seite werben aketo GmbH Powered by SysEleven