iphone-ticker.de — Alles zum iPhone. Seit 2007. 37 053 Artikel

Mehr Daten und höhere Geschwindigkeiten

O2 Mobile: Neue Tarife ab April standardmäßig mit „Grow“

Artikel auf Mastodon teilen.
37 Kommentare 37

Das Mobilfunkangebot von O2 wird künftig unter dem Produktname „O2 Mobile“ vermarktet. Damit verbunden will der Anbieter seine Mobilfunktarife aufwerten. Die angekündigten Leistungsverbesserungen, darunter mehr Datenvolumen und höhere Surfgeschwindigkeiten, kommen allerdings erstmal nur Neukunden zugute.

O2 hat den Start seines neuen Mobilfunkangebots „O2 Mobile“ für den 5. April angekündigt. Damit verbunden sollen die Vorteile des im vergangenen Jahr eingeführten Jubiläumstarifs O2 Grow zum Standard werden. Das in den O2-Mobile-Tarifen enthaltene monatliche Datenvolumen wächst fortan automatisch und ohne Aufpreis jedes Jahr um bis zu 10 Gigabyte an.

Die neuen O2 Mobile Tarife ab April 2023

Generell verspricht O2 mit seinen neu angekündigten Tarifen ein höheres Datenvolumen. In der Tarifstufe O2 Mobile M sind beispielsweise künftig 25 Gigabyte und damit 25 Prozent mehr Daten inklusive, pro Jahr kommen hier dann zusätzlich 5 Gigabyte hinzu. Damit verbunden steigt im Vergleich zum Vorgänger O2 Free M allerdings auch der Monatspreis um 10 Prozent von 29,99 Euro auf 32,99 Euro.

O2 Mobile Tarife Ab April 2023

O2 bietet bietet mit den „Boost“-Varianten zudem auch schon die kleinen Tarifstufen von „O2 Mobile“ mit 5G-Unterstützung und Geschwindigkeiten von bis zu 300 MBit/s an. In den Unlimited-Tarifen bietet die Basic-Variante bis zu 3 Mbit/s im Up- und Download, der Tarif „O2 Mobile Unlimited Smart“ erlaubt bis zu 15 Mbit/s im Down- und 10 Mbit/s im Upload. und die größte Tarifstufe „O2 Mobile Unlimited Max“ bleibt unverändert bei 500 Mbit/s im Download und 50 MBit/s im Upload.

O2 Mobile Unlimited Tarife Ab April 2023

Auch bei den neuen O2-Mobile-Tarifen lassen sich die monatlichen Kosten reduzieren, wenn man mehrere Angebote des Providers nutzt und damit verbunden den sogenannten Kombi-Vorteil aktiviert.

Bestandskunden müssen abwarten

Bestandskunden blicken derweil zumindest vorübergehend in die Röhre. Diese können erst im Rahmen ihrer nächsten Vertragsverlängerung in einen der neuen O2-Mobile-Tarife wechseln. Weitere Informationen hierzu sollen im März veröffentlicht werden, zudem verspricht der Mobilfunkanbieter für das 2. Quartal 2023 Verbesserungen für seine Prepaid-Kunden.

Dieser Artikel enthält Affiliate-Links. Wer darüber einkauft unterstützt uns mit einem Teil des unveränderten Kaufpreises. Was ist das?
23. Jan 2023 um 11:21 Uhr von chris Fehler gefunden?


    Zum Absenden des Formulars muss Google reCAPTCHA geladen werden.
    Google reCAPTCHA Datenschutzerklärung

    Google reCAPTCHA laden

    37 Kommentare bisher. Dieser Unterhaltung fehlt Deine Stimme.
  • Das ist eine gravierende Verschlechterung der Konditionen des jetzigen „Grow“. Derzeit 29,99 mit 40GB/300Mbit und Allnet-Flat.

  • Das Bestandskunden bei generellen Tarifänderungen (zum Vorteil des Kunden) nie berücksichtigen werden, sollte verboten werden! Hoffentlich kommt da EU-seitig auch noch ein Gesetz zu….

    • Wieso das? Dir steht es doch jeder Zeit frei den Tarif zu kündigen. Außerdem warst du bei Vertragsabschluss mit den Konditionen zufrieden.
      Ansonsten einfach keinen Vertrag machen und maximal flexibel sein.

      Wer heut zu Tage noch Tarife über eine Laufzeit von über einem Jahr abschließt ist halt leider selbst schuld. Es gibt viele Alternativen.

    • Toller Vorschlag. Wenn man also einen Baukredit mit festem Zins und Laufzeit hat, kann ich, aber auch die Bank den vereinbarten Zinssatz jederzeit ändern, oder?
      In der einen Richtung scheinst Du ja nix dagegen zu haben, in der anderen Richtung bist Du jedoch sicher der erste, welcher auf die Barrikaden geht ;-)

    • Wenn das so wäre, müssten Bestandskunden bei Preiserhöhungen ja auch sofort mehr zahlen!

  • 8 GB für 28 €. Da bleibe ich lieber bei 50 mBit und zahle nur 8€.

  • Gibt es eine Obergrenze für das Datenvolumen, oder wächst es mit der Zeit einfach ins „Unendliche“?

  • 5G bei O2 ist in so vielen Städten und vor Allem auf dem Land quasi unbenutzbar weil es GPRS-Geschwindigkeitsniveau hat. Für alle die denken 5G sei schnell : es KANN schnell sein, muss es aber nicht…. jetzt werden auch noch die Mobilfunkmasten abends/nachts gedrosselt damit sie „Energie sparen“…. ts ts ts… sorry, da fehlen mir echt die Worte.

    Mein Vertrag den ich nun etwa 12 Jahre bei O2 habe wird jetzt gekündigt. Keine Lust mehr auf diese Versorgungslücken und ewigen Versprechungen. Andere Provider (und ich meine NICHT Vodafone) haben dies schon umgesetzt.

    • Das Gleiche schreiben Kunden von Vodafone und der Telekom auch. Ich hatte noch nie Probleme mit der Geschwindigkeit, bzw. wurden viele Lücken in den letzten Jahren geschlossen. Ausnahmen wird es bei jedem Anbieter geben

  • Gerade fing es langsam an, dass nach Jahrzehnten in Deutschland die Mobilfunkpreise in eine bezahlbare Richtung gingen und auch in Europa hätten preislich Konkurrenzfähig werden können.
    Nun wieder die Rolle rückwärts, es wird teurer. Super !

    • Oder einfach mal nach besseren Preisen, beispielsweise bei Vertragsverlängerung, fragen. Das mache ich bei Vodafone schon seit Jahren. Die Preisersparnis liegt bei mir im Schnitt zwischen 35 und 40 %. Und nein, es sind keine Geschichten aus dem Paulaner Garten.

      • Naja das ist ja auch bei den Vodafone Gangstern Standard am telefon. Da handelt man wie am türkischen Basar.
        Aber ich finde das ist auch nicht unbedingt zweckdienlich.
        Alle wissen was ich meine. Deutschland ist immer noch extrem teuer im Vergleich und passiert is nix.

        Ich zahle schon wenig, nutze Profis monatlich kündbar, was anderes Schließe ich auch nicht ab

    • Naja die Preise in dem Bereich waren zuletzt eher stabil, war ja klar dass da die Inflation auch mal drauf kommt. Die nutzen ja auch keine hamsterräder zur Stromerzeugung

  • Puhhh, letzte Woche verlängert und den Unlimited Max für 39,99€ bekommen…

  • Ich buche meine Verträge + Handy immer über Reseller. So komme ich beim iPhone 14 Pro auf einen effektiven monatlichen Preis für 10,5€ auf 155GB datenvolumen

  • 4GB für 23€? Ich frage mich ja immer wer solche preise bezahlt. 5GB gibts ohne Probleme für 5-6€.

  • Immer noch deutsche Mondpreise. Und nein, hat nix mit dem Einkommensnivesu zu tun. In Skandinavien oder Island gibt es mit grossem Abstand bessere Konditionen – obwohl höre Lebenskodten und deutlich höheres Lohnniveau.

  • Für mich ist der Firmennamen immer noch eher ein Aufschrei aus einem britischen Kreissaal…. :-)

  • Dreiste Preise finde ich in Deutschland für Daten und Anrufe

  • Redet mit. Seid nett zueinander!

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

    ifun.de ist das dienstälteste europäische Onlineportal rund um Apples Lifestyle-Produkte.
    Wir informieren täglich über Aktuelles und Interessantes aus der Welt rund um iPhone, iPad, Mac und sonstige Dinge, die uns gefallen.
    Insgesamt haben wir 37053 Artikel in den vergangenen 6021 Tagen veröffentlicht. Und es werden täglich mehr.
    ifun.de — Love it or leave it   ·   Copyright © 2024 aketo GmbH   ·   Impressum   ·   Cookie Einstellungen   ·   Datenschutz   ·   Safari-Push aketo GmbH Powered by SysEleven