iphone-ticker.de — Alles zum iPhone. Seit 2007. 19 448 Artikel
"Dive"

Neues Apple-Video bewirbt Wasserschutz des iPhone 7

Artikel auf Google Plus teilen.
56 Kommentare 56

Wir starten den Tag mit einem Sprung ins kühle Nass. Apple hat ein neues Werbe-Video für das iPhone 7 bzw. 7 Plus veröffentlicht und hebt darin das „wasserdichte“ Gehäuse und die Stereolautsprecher des Geräts hervor. Ein durchaus nett gemachter 60-Sekunden-Clip.

Der Apple-Spot deutet es an und wir wollen noch einmal daran erinnern: Auf großen Tauchgang könnt ihr mit dem neuen iPhone deswegen noch lange nicht gehen. Der Schutz entsprechend der Norm IP67 besagt neben Staubdichtigkeit, dass das gegen „zeitweiliges Untertauchen“ geschützt ist, konkret wird hier von maximal 30 Minuten bei einer Tiefe von bis zu 1 Meter ausgegangen.

Donnerstag, 03. Nov 2016, 7:17 Uhr — chris
56 Kommentare bisher. Dieser Unterhaltung fehlt Deine Stimme.
Rede mit!
  • Der größte Witz schlechthin da Feuchtigkeitsschäden nicht von der Garantie abgedeckt sind …wer probiert das denn dann bitte aus? Scharlatanerie

    • Man sieht bei den ganzen Biegetests der „professionellen“ Youtuber, dass es durchaus gerechtfertigt ist, eingedrungenes Wasser nicht mit einem Garantieanspruch abzudecken. Wird das iPhone gebogen, ist es nicht mehr dicht – und so lange es nicht über eine elastische Biegung hinausgeht, ist das nicht nachweisbar. Fabrikfrisch: wasserdicht gegen kurzweiliges Untertauchen. Nach Hosentaschen-Nutzung und -Biegung: Glückssache.

    • Von der Garantie kann Apple das meinetwegen ausschließen, aber die Gewährleistung bleibt. Zumindest in den ersten 6 Monaten dürfte es kein Problem sein, das iPhone 7 (Plus) bei seinem Händler zu reklamieren, falls ein Feuchtigkeitsschaden auftritt. Vor allem, wenn auch noch explizit damit geworben wird. Aber das hatten wir ja hier in den Kommentaren schon alles.

      • Ich kenn das eigentlich bisher immer so, dass die Geräte vom Händler eingeschickt werden. Dort wird dann festgestellt welcher Schaden vorliegt. Da ja überall steht, dass es nur Spritzwassergeschützt ist, fände ich interessant ob Wasserschäden nicht auch bereits im ersten halben Jahr abgelehnt werden.

        Allgemein ist das mit dem Wasserschutz so eine Sache. Denn da ist die Grenze zwischen sachgemäßen und unsachgemäßen Gebrauch fließend.

        Nun ist es mit der Gewährleistung nunmal so, wie mit jedem Recht: In Streitfällen muss man den Rechtsweg nehmen. Wieviele rechtliche Abkürzungen es da gibt, weiß ich aber zugegeben nicht.

      • Wasserkontakt mit dem Smartphone = unsachgemäße Behandlung. Ganz einfach. Und einen Wasserschaden kann ein Händler recht einfach nachweisen. Da hilft dir auch keine Gewährleistung.

      • Wenn Apple die Wasserbeständigkeit als Produkteigenschaft vorgibt, ist es doch keine unsachgemäße Verwendung. Für die Gewährleistung können die das nicht ausschließen. In den ersten 6 Monaten werden die das auch sicher austauschen, da die dir erstmal eine unsachgemäße Verwendung nachweisen müssen. Danach liegt es an der Kulanz von Apple. Die ist natürlich nicht mehr so gut wie früher, als die Produkte noch seltener ausfielen, weil die Qualität besser war.

      • Zum Glück sind nicht alle so einfach gestrickt wie du. Bei einem Smartphone, das als spritzwassergeschützt beworben wird, ist nicht sofort jeglicher Wasserkontakt unsachgemäße Behandlung. Aber red dir das ruhig weiter ein.

      • solange Apple in der Gewährleistung in den ersten 6 Monaten unsachgemäße Handhabung feststellen kann, und dies werden sie bei Sturzschäden etc können, dann hilft dir die Gewährleistung nicht viel. Und nach 6 Monaten ist eh der Kunde in der Beweispflicht.

        Das Apple aktuell Gewährleistung = Garantie macht, und keine Beweislastumkehr nach 6 Monaten einsetzt ist reine kulanz seitens Apple.

    • Woher soll Apple auch wissen das es nicht länger und tiefer im Wasser war. Also bleibt Apple auch nichts anderes übrig, als Wasserschäden auch weiterhin auszuschließen.

    • Also bei mir ists jeden morgen in der Dusche zum musikhören, habe es zum vorzeigen auch schon öfters unter nen Wasserhahn gehalten, funktioniert noch prima

  • EINEN? Ein neues werbe Video oder eineN werbe Clip :)

  • Barcelona
    Ich liebe diese zauberhafte Stadt, voller Kunst und Kultur. Das iPhone passt einfach auch dorthin.
    Tolles und lustiges Video.

  • Hierbei handelt es sich allerdings um eine Werbung für die Stereo Lautsprecher. Am Ende des Videos sieht man den Hinweis dazu.

  • Der Spot ist 60s lang, nicht 30. Und laut Tagline bewirbt er vor allem die „Stereo“-Lautsprecher. ;)

  • Gerade mit dem iPhone 7 Plus im Pool schwimmen gewesen… braucht zwar beim ersten mal etwas Überwindung sein nagelneues Gerät unter Wasser zu drücken, aber einmal drin‘ ist der Spaß dafür umso größer – und die Aufnahmen unter Wasser sensationell. Eine gute Alternative zur Go Pro für kurze Unterwasserclips.

    • Du böser, Böser Bub! Und jetzt rennen alle Kids ins Wasser und heulen hinterher und Apple schickt sie und ihre Mamis wieder nach Hause, weil es eben nur gegen Spritzwasser geschützt und nicht wasserdicht (wie die AWS2) ist…
      Hehe…

    • Ich habe das damals schon gemacht, als die Wasserdichtigkeit mit dem Softwareupdate nachgerüstet würde ;)

  • Hä? Nix wasserabweisend, um die Stereolautsprecher gehts ^^
    Amüsant ist der Spot doch…

  • Alles schön und gut. Aber am Ende des Videos wird dann ganz klein darauf hingewiesen: „Water leakage is not covered from warranty“…
    Noch heftiger wird das ganze bei dem anderen Werbevideo deutlich und zwar mit dem Fahrradfahrer, der mit seinem iPhone 7 in einen Wolkenbruch hineinfährt. Da ist die Gefahr relativ groß, das Wasser eindringt…
    Ein Tanz auf der Rasierklinge für Apple oder soll ich eher sagen für den Anwender, der es ausprobiert…? ;-)

    • Ich weis nicht ob es dir aufgefallen ist.. aber in dem Spot mit dem Fahrradfahrer sieht man die Szene nur bis kurz bevor er vermeidlich losfährt.. Apple zeigt in dem Video keineswegs dass mit dem iPhone durch den Regen gefahren wird. Somit eher ein Tanz auf der Rasierklinge für den Anwender der es ausprobiert. ;)

      • Ok, was soll dann der Spot überhaupt, wenn nicht implizieren, dass man das iPhone ruhig im Regen draußen benutzen kann?

  • Dachte zuerst das wird nen saftiger Bauchplätcher. Hätte auch besser zu den Wasserspritzern aufs iPhone gepasst.

  • Seltsam das Apple Werbung für das 7er und die neue Watch regelmäßig sendet , aber die Geräte nicht lieferbar sind .
    Vor Jahren war es noch eher umgekehrt .

  • Wer im Schwimmbad die anderen Gäste so mit seiner Musik belästigt, sollte besser ein wasserdichtes Gerät besitzen – und tauchen können.

  • Die Zeit hätte man lieber in die Entwicklung guter Produkte stecken sollen.

  • unrealistisch, in Barcelona wuerde das iPhone noch nicht einmal mehr in der Tasche gewesen sein nach Eintritt ins Bad. nicht nachmachen

  • Das iPhone 7 ist doch IP67 zertifiziert, dass heißt 1m tief für 30min wasserdicht. Da sollte das einen Regenschauer und Spritzwasser auf jeden Fall aushalten.

    • Vielleicht wirbt Apple damit, aber garantieren wollen sie es Dir nicht.

      • Niemand der ip67 zertifiziert gibt eine Garantie.

        Nicht einmal Rolex bei einer 30M Water Proof Uhr.

        Nichtsdesto Trotz, kann man das neue iphone mal in die Spüle fallen lassen (oder Klo für die die zu blöd sind) oder beim Kanu fahren in der Lahn, ohne das man sich in die Hose macht.

        Das es nicht geeignet ist, für einen Ausflug an das Great Barrier Reef ist ja wohl selbstredend.

        Und die ganzen „Gibt keine Garantie Rummheuler“ sollen sich halt ein Rough Proof Android Handy holen oder für immer Schweigen.

  • Mir kommt es so vor als wäre der untere Lautsprecher beim iPhone7 leiser geworden als beim iPhone6S. Da ich das Handy beim Autofahren vor die Mittelkonsole lege wird der Obere Lautsprecher verdeckt. Ich kann jetzt auf der Autobahn keine Navigationsansagen mehr verstehen. Mir scheint es auch als kämen gewisse Ansagen nur aus dem Oberen Lautsprecher.

    • Dann wird es zeit für eine ordentliche iPhone Halterung (gibt es ab 5Euro)

    • Ich konnte es eben Ausprobieren. Das iPhone6S hat einen viel wuchtigeren, basshaltigeren Sound. Da kann das iPhone7 nicht mithalten. Hieß es nicht das 7er sei 50% lauter geworden?! Das stimmt bei meinem nicht.

      • Habe es nochmal getestet weil ich es nicht ganz glauben konnte. Wenn das wenn man aufs Display schaut und und Dieses somit in Richtung der Ohren gerichtet ist, dann hat das 7er den besseren Sound. Wenn die untere Box in Richtung Ohren gerichtet wird hat das iPhone6S den besseren Sound. Wenn man die obere Box des iPhone7 abdeckt ist das iPhone6S immer besser egal wie man es hält.

      • Hab was gefunden. Bewegungshilfen>Mono-Audio anschalten könnte helfen.

  • Ein Witz dieses Video
    Apple wird selbst bei den Videos langweilig

    • zum glück ist das geschmackssache. was für dich langweilig sein mag, kann auf jemand anderes durchaus erheiternd wirken.

    • Ich bin zwar auch kein Fan der aktuellen Commercials, sondern eher von so Emotionalen wie Apple sie früher hatte.

      Aber so Spots wie „Designed by Apple“ kamen ja leider überhaupt nicht gut an, weshalb man den Stil änderte. Bei der Mehrweit wirken so Spots wohl mehr.

  • Magical auch, wie sich der Wasserinhalt des Glases ständig ändert. Auch das Handtuch liegt immer anders da. Das liegt wohl am Bass der Magical Stereo Speakers… :D

  • lustig, wie sie nicht die musik-app zeigen, sondern das controllcenter, weil ersteres als stock-app keinen querformatigen modus besitzt :D :D

  • Der Typ sieht in manchen Szenen aus wie der Schauspieler aus zB The Priest, weis seinen Namen jetzt nicht. Nur irgendwie war er es dann doch nicht :/ ^^

  • Redet mit. Seid nett zueinander!

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

    ifun.de ist das dienstälteste europäische Onlineportal rund um Apples Lifestyle-Produkte.
    Wir informieren täglich über Aktuelles und Interessantes aus der Welt rund um iPad, iPod, Mac und sonstige Dinge, die uns gefallen.
    Insgesamt haben wir 19448 Artikel in den vergangenen 3383 Tagen veröffentlicht. Und es werden täglich mehr.
    ifun.de — Love it or leave it   ·   Copyright © 2016 aketo GmbH   ·   Impressum   ·   Datenschutz   ·   Auf dieser Seite werben aketo GmbH Powered by SysEleven